Entsafter Test und Vergleich


EntsafterFrische und leckere Säfte trinken. Das wünscht sich ein jeder, ganz gleich zu welcher Tageszeit. Um dies zu gewährleisten, bieten sich insbesondere Entsafter an, mit denen man aus Obst und Gemüse ganz eigenständig einen leckeren Saft zaubern kann.

Allerdings bieten sich zur Umsetzung viele verschiedene Modelle an. Unser Entsafter Test zeigt, welche Entsaftungsvarianten wirklich etwas taugen und präsentiert die preisgünstigsten und besten Modelle auf dem Markt.

Braun J700 Multiquick 7 Entsafter

Weitere passende Tests: Dampfentsafter, Smoothie Maker, Standmixer


Die 5 besten Entsafter im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Braun J700 Multiquick 7 Entsafter | Hochleistungs-Entsafter-System | Großer Einfüllschacht (75 mm) | Innovatives Anti-Tropf-System | Kraftvoller 1.000 Watt Motor | silber
Preis-Tipp
Bosch MES3500 Entsafter VitaJuice 3 700 W, XL-Einfüllschacht, Edelstahl-Microfilter-Sieb, Saftauslauf und Gehäuse aus Edelstahl, Ausgießer mit DripStop, blau / silber
SEVERIN ES 3571 Slow Juicer (150 W, Inkl. Frozen-Fruits-Aufsatz) metallic grau/schwarz/edelstahl
Philips Entsafter HR1856/70 (800 W, 2 Liter Kapazität, QuickClean-Technologie, inkl. Saftbehälter)
Russell Hobbs Desire Entsafter (2 Geschwindigkeitsstufen, extra große Einfüllöffnung, 700ml Saftbehälter, 2.0l Fruchtfleischbehälter, 550 Watt, 20366-56) rot/schwarz
Modell
Braun J700 Multiquick 7
Bosch MES3500 VitaJuice
Severin ES 3571
Philips Entsafter HR1856/70
Russell Hobbs Desire 20366-56
Typ
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Slow-Juicer
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Einfüllöffnung
75 mm
73 mm
35 x 45 mm
75 mm
75 mm
Saftbehältnis
1,25 Liter
1,25 Liter
0,8 Liter
0,8 Liter
0,7 Liter
Leistung
1000 Watt
700 Watt
150 Watt
800 Watt
550 Watt
Maße
36 x 31 x 41 cm
31 x 18 x 31 cm
22 x 26 x 42 cm
45,3 x 26 x 25,8 cm
33 x 23 x 43 cm
Gewicht
4,5 Kg
4,3 Kg
3,9 Kg
4,24 Kg
4,6 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
182,81 €
94,76 €
99,00 €
90,66 €
72,00 €
Sieger
Vorschaubild
Braun J700 Multiquick 7 Entsafter | Hochleistungs-Entsafter-System | Großer Einfüllschacht (75 mm) | Innovatives Anti-Tropf-System | Kraftvoller 1.000 Watt Motor | silber
Modell
Braun J700 Multiquick 7
Typ
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Einfüllöffnung
75 mm
Saftbehältnis
1,25 Liter
Leistung
1000 Watt
Maße
36 x 31 x 41 cm
Gewicht
4,5 Kg
Prime-Vorteil
Preis
182,81 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Bosch MES3500 Entsafter VitaJuice 3 700 W, XL-Einfüllschacht, Edelstahl-Microfilter-Sieb, Saftauslauf und Gehäuse aus Edelstahl, Ausgießer mit DripStop, blau / silber
Modell
Bosch MES3500 VitaJuice
Typ
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Einfüllöffnung
73 mm
Saftbehältnis
1,25 Liter
Leistung
700 Watt
Maße
31 x 18 x 31 cm
Gewicht
4,3 Kg
Prime-Vorteil
Preis
94,76 €
Angebot
Vorschaubild
SEVERIN ES 3571 Slow Juicer (150 W, Inkl. Frozen-Fruits-Aufsatz) metallic grau/schwarz/edelstahl
Modell
Severin ES 3571
Typ
Slow-Juicer
Einfüllöffnung
35 x 45 mm
Saftbehältnis
0,8 Liter
Leistung
150 Watt
Maße
22 x 26 x 42 cm
Gewicht
3,9 Kg
Prime-Vorteil
Preis
99,00 €
Angebot
Vorschaubild
Philips Entsafter HR1856/70 (800 W, 2 Liter Kapazität, QuickClean-Technologie, inkl. Saftbehälter)
Modell
Philips Entsafter HR1856/70
Typ
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Einfüllöffnung
75 mm
Saftbehältnis
0,8 Liter
Leistung
800 Watt
Maße
45,3 x 26 x 25,8 cm
Gewicht
4,24 Kg
Prime-Vorteil
Preis
90,66 €
Angebot
Vorschaubild
Russell Hobbs Desire Entsafter (2 Geschwindigkeitsstufen, extra große Einfüllöffnung, 700ml Saftbehälter, 2.0l Fruchtfleischbehälter, 550 Watt, 20366-56) rot/schwarz
Modell
Russell Hobbs Desire 20366-56
Typ
Zen­tri­fu­gen­ent­safter
Einfüllöffnung
75 mm
Saftbehältnis
0,7 Liter
Leistung
550 Watt
Maße
33 x 23 x 43 cm
Gewicht
4,6 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
72,00 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 25.04.2020 um 10:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Entsafter Test


Entsafter Kaufberatung

Für manch einen ist es eine reine Glaubensfrage. Allerdings lassen sich gezielt Unterschiede finden, die einen Smoothie von einem im Entsafter zubereiteten Saft unterscheiden. Wer noch immer unschlüssig ist, ob der Entsafter oder Smoothie Maker das geeignetere Küchengerät für ihn ist, dem kann diese Kaufberatung womöglich weiterhelfen.

Saft aus einem Entsafter
Saft aus einem Entsafter

Smoothie oder Saft – wo genau liegt der Unterschied?

Sie sind echte Vitaminbomben und beinhalten jede Menge Vitamine und andere Nährstoffe. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen einem reinen Saft und einem Smoothie.

Saft

Hierbei handelt es sich um ein Getränk, das in einem Entsafter zubereitet wurde. Dabei werden ausschließlich Obst, Gemüse und Blattgemüse in den Entsafter gegeben. Dieser trennt die flüssigen von den festen Lebensmittelbestandteilen. Heraus kommt ein flüssiges und vitaminreiches Getränk.

Smoothie

Für einen Smoothie werden ganze Lebensmittel in einen Mixer oder einen Stabmixer und nicht in einen Entsafter gegeben. Dabei werden Obst und Gemüse in diesem Fall als Ganzes zu einem Drink verarbeitet. Die Konsistenz ist in diesem Fall also weitaus cremiger als beim Saft. Manchmal ist es üblich, noch Zutaten wie Milch oder Wasser hinzufügen, bis eine etwas flüssigere Konsistenz erreicht wurde.


Was ist gesünder – Saft oder Smoothie?

Vielen geht es aber nicht ausschließlich um die Zubereitungsart, sondern ganz alleine um die Frage, welches Getränk letztendlich gesünder ist. Dies lässt sich pauschal nicht beantworten, denn beide Getränke haben ihre biologischen Vorteile.

Saft

Wer seinen Verdauungstrakt einmal mehr schonen möchte, der sollte zum Saft greifen. Da hier keine festen Bestandteile des Obstes und Gemüses im Getränk landen, enthält der Saft weniger Ballaststoffe. Allerdings lassen sich in einem Entsafter mehr Lebensmittel für ein Getränk verarbeiten. Dadurch ist er meistens vitaminhaltiger als der Smoothie.

Smoothie

Dieser wiederum lässt sich durch die Zubereitungsform des Mixens besonders schnell herstellen. Wer es also eilig hat, zum Beispiel morgens vor der Arbeit, kann mit dem Smoothie Maker einiges an Zeit sparen und sich dennoch ein gesundes Frühstück genehmigen. Da hier sämtliche Bestandteile von Obst und Gemüse verarbeitet werden, lassen sich im Smoothie jede Menge Ballaststoffe wiederfinden.


Worauf müssen Sie bei der Saftpresse kaufen achten?

Bevor Sie in den Genuss von einem Weizengras Entsafter oder einem frischen Saft kommen können, müssen Sie das richtige Gerät einkaufen. Das ist heute gar nicht mehr so einfach, wie Sie vielleicht denken. Immerhin haben sich viele neue Möglichkeiten aufgetan, weshalb es heute Saftpressen für die unterschiedlichsten Aufgaben gibt. Zugleich unterscheiden sich diese stark im Aufbau, den Preis, der Reinigung oder Funktionen. Bevor Sie also vorschnell ein Modell aus dem Entsafter Test verwenden, seien Sie sich darüber im Klaren, was eine gute Saftpresse ausmacht.

Severin ES 3571 Entsafter

Was wird entsaftet?

Beim Kauf ist nicht unbeachtet zu lassen, was Sie entsaften möchten. Beispielsweise verhält sich Quitten entsaften komplett anders, als Weintrauben entsaften. Es gibt einige Maschinen, womit Sie alle Arten von Gemüse und Obst entsaften können. Wiederum andere, wie eine Zitruspresse oder ein Dampfentsafter, haben sich alleine auf eine Art von Obst/Gemüse beschränkt. Allgemein wird nach drei Arten von Pressgut unterschieden: Weiches, hartes sowie chlorophyllhaltiges Pressgut. Zu den weichen Sorten Entsafter zählen Kiwi, mehlige Äpfel, Tomaten oder Weintrauben entsaften. Das harte Pressgut können Sellerie, rote Beete oder Karotten sein. Chlorophyllhaltige Zutaten sind Entsafter hingegen Gräser und Kräuter, worunter auch das Holunder entsaften fällt. Je nach Pressgut müssen Sie eine andere Saftmaschine verwenden. Gute Hersteller geben vorher an, ob Weintrauben, Quitten oder Holunder entsaften möglich ist. Erstellen Sie im Vorfeld am besten eine Liste, welche Entsafter Obst- und Gemüsesorten Sie vorwiegend entsaften wollen. Somit fällt Ihnen die spätere Auswahl leichter.

Wer nutzt die Saftpresse?

Nicht nur anhand der Saftmaschine entscheiden Sie welches Modell Sie wählen, sondern auch die Person, die das Gerät benutzt ist, wichtig. Deshalb denken Sie nach, wer vorwiegend Gemüse, Weintrauben oder Quitten entsaften möchte. Erwachsene kommen auch mit etwas komplizierten Geräten leicht zurecht. Bei Senioren muss hingegen aufgepasst werden. Viele unterschiedliche Funktionen, unendlich viele Knöpfe und ein komplexer Aufbau führen leicht dazu, dass die Saftpresse nicht verwendet werden kann. Deswegen ist hier ein simples Gerät meist die bessere Wahl. Sollen auch Kinder mit dem Gerät arbeiten, ist eine einfache Handhabung genauso wichtig. Am besten erklären Sie Ihrem Kind im Vorfeld, wie diese Äpfel, Bananen oder Weintrauben entsaften können.

Die richtige Art

Wie Sie oben sehen können gibt es viele unterschiedliche Modelle, womit Sie Trauben, Holunder oder Entsafter Quitten entsaften können. Deswegen müssen Sie entscheiden, welches Gerät Sie benötigen und was Sie von diesem erwarten. Immerhin können Sie nicht mit allen Produkten Weintrauben, Holunder oder Trauben entsaften. Je nach Angebot stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten Entsafter zur Verfügung, welche Sie in Anspruch nehmen können. Die Zitruspresse ist beispielsweise nur für Menschen geeignet, welche Zitrusfrüchte zu Saft verarbeiten wollen. Hingegen ermöglicht der Dampfentsafter nur die Herstellung von Obstsäften. Entsafter Die Saftpresse sowie das elektrische Modell sind für Obst sowie Gemüse zu gebrauchen.

Braun J700 Multiquick 7 Saftbehältnis

Die Häufigkeit der Nutzung

Wie oft möchten Sie sich an Ihrem Weizengras Entsafter oder einer simplen Saftpresse erfreuen? Beim Einkauf ist das ein wichtiger Aspekt, welchen Sie nicht außer Acht lassen sollten. Die Häufigkeit der Nutzung ist auch für andere Bereiche ein wichtiges Thema. Immerhin würde es sich nicht lohnen, dass Sie viel Geld investieren, wenn Sie das Gerät nur einige Entsafter Male im Jahr zum Quitten, Holunder oder Trauben entsaften verwenden. Benötigen Sie die Saftpresse hingegen täglich, denken Entsafter Sie über den Kauf eines hochwertigen Gerätes nach. Diese bieten oftmals auch weitere Funktionen oder Entsafter mehr technische Spielereien. Auch eine einfachere Reinigung spielt dann eine essenzielle Rolle

Eine gute Verarbeitung

Ein günstiger Preis bedeutet direkt eine billige Verarbeitung? Das muss nicht sein, denn schon günstige Produkte können überzeugen. Schauen Sie sich deshalb die Verarbeitung vom Weizengras Entsafter oder der simplen Saftpresse genau an. Alle Nähte und Verschweißungen sollten sauber und glatt verarbeitet sein. Es dürfen keine spitzen Ecken oder Kanten vorliegen. Ebenso muss der Deckel perfekt mit dem Gerät abschließen. Entscheidend ist, dass nichts wackelt oder allgemein minderwertig ausfällt. Verschiedene Gütesiegel von renommierten Testern helfen Ihnen dabei ein Gerät mit einer hohen Verarbeitung zu entdecken. Auch im Saftpresse Test werden Sie sehen, welches Gerät gut abgeschnitten hat.

Die passende Leistung

Entsafter Alles beginnt bei der richtigen Leistung, denn ohne diese könnten Sie keine Kirschen, Trauben oder Rhabarber entsaften. Auf den Markt gibt es sehr unterschiedliche Leistungen, wobei zwischen der Schneidwerk- oder der Entsafter Pressschnecken-Technik unterschieden wird. Entsafter Bei der Schneidwerk-Technik wird das Schneidgut zu einem Brei verarbeitet und anschließend durch ein Sieb gepresst. Solche Modelle weisen meist eine Umdrehungszahl von Entsafter 80 bis 1.400 pro Minute auf. Anders sieht es bei der Presswalzen-Technik aus, denn hier wird das Schneidwerk durch gegeneinander drehende Walzen zerquetscht. Diese Geräte haben meist eine geringere Umdrehungszahl. Beim Entsafter kaufen ist zusätzlich darauf zu achten, dass eine gute Watt-Leistung vorliegt. Passende Modelle sollten mit bis zu 1.000 Watt arbeiten. Optimal ist es, wenn Sie die Motorleistung in verschiedenen Stufen regulieren können.

Schnelle Reinigung garantiert

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, wie es mit der Reinigung Ihres Geräts ausschaut. Sie sehen weiter oben, dass es einige grobe Richtlinien gibt, wenn es um die Reinigung sowie Pflege des Geräts geht, dennoch müssen Sie sich noch einmal individuell mit jedem Angebot beschäftigen. Achten Sie in diesem Zusammenhang darauf, dass Sie den Entsafter auseinandernehmen können. Insofern müssen Saftschale, Tresterbehälter, Saftbox und Deckel abgenommen werden können, was davon abhängig ist, welches Gerät Sie wählen. Vorrangig sollte das Sieb herausnehmbar sein, denn hier lagern sich die größten Reste von Obst, Gräsern, Kräutern und Gemüse ab. Idealerweise sind die Teile des Entsafters spülmaschinenfest, sodass Sie eine leichte Reinigung erhalten.

Eine hohe Sicherheit

Ein guter Entsafter bietet einen Überhitzungsschutz sowie einen Schutz gegen Zugreifen auf das Siebfilter während des laufenden Betriebs. Das ist gerade bei einem Zentrifugalentsafter sehr wichtig, denn die sehr scharfen Raspelklingen könnten ansonsten zu großen Verletzungen führen, wenn Sie diese mit den Fingern berühren. Der Überhitzungsschutz ist hingegen wichtig, damit der Motor nicht zu heiß läuft und danach nicht mehr funktioniert. Er schaltet sich am besten nach einer gewissen Zeit ab. In der Entsafter Bedienungsanleitung des Herstellers finden Sie meist die nötigen Informationen zur Sicherheit. Es lohnt sich ein kurzer Blick hinein, damit Sie wissen, was geboten wird. Wichtig ist, dass Sie die Sicherheit nicht vernachlässigen. Besonders, wenn auch Kinder das Gerät verwenden sollen.

Kleine Feinheiten

Nicht vollkommen unwichtig beim perfekten Modell ist, dass ein schönes Design vorliegt. Das Design sollte sowohl bedienerfreundlich sein, aber auch gut aussehen. Besonders wichtig ist, dass die Saftpresse nicht zu viel Platz einnimmt. Gerade die Saftzentrifuge hat hier den Nachteil, dass diese recht groß ist. Somit findet diese nur schwer einen Stell- oder Stauplatz. Ansonsten ist ein Blick auf die Knöpfe zu werfen. Diese sollten sich leicht bedienen und die wichtigsten Funktionen zusammenfassen. Das eigentliche Design ist vollkommen von den persönlichen Vorstellungen abhängig. Die meisten Geräte arbeiten mit einer weißen Außenhülle, sodass dies recht klinisch und sauber wirkt. Es gibt aber auch Modelle, wie einen Weizengras Entsafter, welche mit schwarzen Elementen arbeiten. Das ist sehr viel edler und moderner. Sie entscheiden selbst, welches Design Sie anspricht.

Ein guter Preis

Geld zu sparen ist zwar wichtig, doch zu sehr darf der Preis Ihren Kauf nicht beeinflussen. Viele Hersteller werben mit einem verlockend günstigen Preis, welcher einige Nachteile mitbringt. Der günstige Preis resultiert meist daraus, dass das Material oder die Verarbeitung minderwertig sind. Das ist aber kein Muss, weshalb das Gerät im Vorfeld genau überprüft werden sollte. Manchen Sie sich eine Checkliste, was Ihnen beim Kauf wichtig ist und arbeitete Sie diese Punkt für Punkt ab. Dazu zählt auch, dass Sie ein Budget festlegen. Lassen Sie sich ein bisschen Spielraum nach oben, damit Sie das richtige Gerät entdecken. Nur so nehmen Sie ein Angebot in Anspruch, welches wirklich Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht.

Technische Daten Entsafter

Wieviel Saft sie herstellen können hängt von einigen Faktoren ab. Zum einen von der Art des Obstes und dessen Zustandes. Wenn sie zum Beispiel Quitten entsaften wollen empfehlen wir Dampfentsafter. Diese haben wir auch getestet und helfen Ihnen auch Hier den Besten zu finden.

Auch nicht jeder Apfel ist gleich. Doch abgesehen von der Natur der Früchte gegebenen Fakten bestimmt auch die Technik die Leistung des Entsafters:

Die maximale Motorleistung wird auch hier in Watt angegeben und das resultiert sich im Drehmoment wieder . Bei den Zentrifugalentsaftern liegen andere Bedingungen vor als bei mechanischen Saftpressen. Hierbei gilt ganz einfach: je mehr Watt, desto höher ist auch die Entsafterleistung.

Außerdem gilt je feinporiger das Sieb, und je schärfer die Klingen, desto besser kann die Entsafterleistung genutzt werden!

Je mehr Milliliter Saft aus der Fruchtmasse im Ergebnis bekommt, desto klarer erkennbar ist auch die Leistung des Entsafters. Und erkennen kann man, dass (wie oben schon erwähnt) am Feuchtigkeitsgrad des Tresters. Ein optimal arbeitender Entsafter produziert einen sehr trockenen Trester und damit auch mehr Saft.

Innerhalb der Geräte, die eine höhere Entsafterleistung aufweisen, können diese auch in der Gastronomie eingesetzt werden. Insbesondere die Geräte von der Firma Gastroback, von denen einige – wie der Gastroback 40118 und der Gastroback 40151 – über eine Motorleistung von 1300 Watt sind für den Einsatz in der Gastronomie ganz gut geeignet.


Die zwei Varianten des Entsafters

Wie in unserem Entsafter Test bereits gesagt wurde, werden grundsätzlich vier verschiedene Entsafter-Modelle unterschieden. Wer sich die Sache etwas vereinfachen möchte, der muss sich im Grunde nur zwischen zwei Varianten entscheiden:

Zentrifugalentsafter

Hierbei wird das Obst und Gemüse in einem Behälter geschleudert, indem sich dieser um sich selbst dreht. Durch die dadurch entstehende Zentrifugalkraft wird der Saft aus dem Obst und Gemüse gepresst. Dies hat den Vorteil, dass ein Saft sehr schnell zubereitet werden kann. Auf der anderen Seite gehen durch die während der Zubereitung entstehende Hitze und den Sauerstoff jede Menge wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Der Saft ist schlussendlich nicht ganz so hochwertig.

Nichtzentrifugierende Entsafter

Ob nun Saftpresse oder Zitruspresse – der Vorgang der Saftgewinnung läuft zumindest prinzipiell auf dieselbe Art und Weise ab. Obst und Gemüse werden zerdrückt, wodurch der Saft aus den Lebensmitteln tritt. Dies ist die deutlich schonendere Methode, da hierdurch mehr Inhaltsstoffe im Saft vorhanden bleiben. Allerdings dauert die Zubereitung eines Safts auch etwas länger als mit einem Zentrifugalentsafter. Zudem sind Entsafter mit Pressfunktion deutlich teurer in der Anschaffung.


Die besonderen Vorteile des leistungsfähigen Smoothie Makers

Da es sich beim Smoothie Maker prinzipiell um einen Standmixer handelt, liegt es mehr oder weniger auf der Hand, was beim Smoothie Maker wirklich wichtig ist: die Leistung. Ganz so einfach ist die Sache dann allerdings doch nicht. Denn um den perfekten Mixer zu finden, muss die Frage gestellt werden, welche Art von Smoothies hergestellt werden sollen.

Möchte man lediglich Früchte zu einem Smoothie verarbeiten, dann genügen sehr einfache, auch weniger leistungsstarke Geräte, herkömmliche Standmixer. Speziell für die Zubereitung von grünen Smoothies bedarf es dann allerdings etwas gehobener Mixereigenschaften.

Grüne Smoothies bestehen in der Regel zu jeweils einem Drittel aus Obst, Blattgemüse und Wasser. Speziell um das Blattgemüse zerkleinern zu können, bedarf es einer sehr hohen Leistungsstärke und qualitativ hochwertiger Schneidewerkzeuge.

Bei diesen speziellen Hochleistungsmixern liegt es auf der Hand, dass ein Smoothie Maker eben nicht nur zum Herstellen von Smoothies geeignet ist, sondern zum Beispiel auch:

  • Als Getreidemühle
  • Zur Eisherstellung
  • Milchgetränke
  • Suppen
  • Pesto und Dips
  • Als Eiscrusher
  • Zum Kneten von Teig

Darauf ist beim Kauf eines Smoothie Makers zu achten

Zu den Fakten: Wie hoch genau muss die Leistung eines Smoothie Makers ausfallen? Wie hoch sollte die Umdrehungsgeschwindigkeit ausfallen und worauf ist beim Behälter zu achten?

Leistung und Umdrehungszahlen

Der Smoothie Maker sollte mindestens 1.000 Watt aufbringen können, sollen mit ihm auch grüne Smoothies hergestellt werden. Allerdings muss dies in Verbindung mit der angegebenen Drehzahl betrachtet werden. Denn diese bezieht sich grundsätzlich auf den Leerlauf. Ein Smoothie Maker mit 1.000 Watt und 38.000 Umdrehungen in der Minute ist bei Befüllung des Mixers meistens nicht so leistungsstark wie ein Mixer mit 1.200 Watt und 28.000 Umdrehungen in der Minute.

Behältnis

Während beim Entsafter fast ausschließlich Glasbehälter zum Einsatz kommen, sind diese beim Smoothie Maker gar nicht zu finden. Aber woran liegt das? Smoothie-Maker-Behälter bestehen in der Regel aus Titankunststoff. Dieses hat sich als besonders widerstandsfähig und flexibel herausgestellt, zwei wichtige Faktoren, um bei einem Hochleitungsmixer zum Einsatz zu gelangen. Sollten doch Mixer mit Glasbehälter angeboten werden, sind diese vor allem aus Fragen der Sicherheit nicht zu verwenden. Bei den hohen Umdrehungszahlen, mit denen der Smoothie Maker arbeitet, würde das Glas aufgrund der starken Vibrationen zerspringen.

Schneidewerkzeug

Idealerweise besitzt der Smoothie Maker insgesamt vier Schneidemesser, die aus nickelfreiem Edelstahl bestehen. So ist gewährleistet, dass diese den hohen Anforderungen standhalten können und nicht zerspringen, treffen sie auf stärkere Widerstände. In der Anordnung sollten jeweils zwei Messer nach oben, zwei nach unten zeigen.

Sicherheit

Gerade bei einem leistungsfähigen Mixer wie dem Smoothie Maker spielt der Aspekt Sicherheit eine wichtige Rolle. Wesentliche Sicherheitsfunktion ist die Inbetriebnahme, die ausschließlich möglich sein sollte, wenn sich der Behälter auf dem Motorblock befindet. Andernfalls kann es zu lebensgefährlichen Verletzungen kommen, gerade wenn Kinder im Haus sind.

Ob nun Smoothie Maker oder Entsafter, durch unsere Entsafter Kaufberatung sollte jeder das für ihn geeignete Gerät finden. Aufgrund der genannten Faktoren mag es sogar sinnig entscheiden, sich für beide Varianten zu entscheiden. So ist geschmackliche Abwechslung garantiert.


Unsere Entsafter Kauftipps

Deutschland ist im Wandel, vor allem auch, was die Gesundheit angeht. Immer mehr Deutsche steigen von Fast Food auf frische Bio Produkte um, achten auf ihre Ernährung und treiben mehr Sport. Fitness ist wieder trendy!

Morgens zum Frühstück oder zwischendurch werden immer mehr frisch gepresste Säfte getrunken. Doch das Obst und Gemüse per Hand auszupressen ist sehr aufwendig, deshalb kaufen sich immer mehr Menschen einen Entsafter. Die Branche boomt. Wie so oft herrscht jedoch die Qual der Wahl.

Wir haben uns daher die wichtigsten Produkte näher angeschaut und diese auf Herz und Nieren getestet. Wie bei so vielen Produkten gibt es auch hier auf dem Markt große Qualitäts- und Preisunterschiede. Doch worauf müssen Sie beim Entsafter kaufen achten? Welcher ist der beste Entsafter für Sie?


Entsafter kaufen – Philips HR1871/10 – Der Edle

Da Sie sich einen Entsafter kaufen möchten, sollten Sie sich diesen Entsafter von Philips ansehen. Er sieht vom Design her sehr schick aus. Mit seinem Schwarz, Silber Design ist er sehr modern. Er besteht aus Edelstahl und wiegt ca. 5kg. So können Sie ihn leicht zum Putzen wegstellen. Mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Litern bietet er genug Volumen, damit Sie sich morgens Ihren Saft für den gesamten Tag pressen können.
Wer diesen Entsafter kaufen möchte erspart sich das Obst und Gemüse schneiden, denn mit 80 mm verfügt das Gerät über einen extra großen Einfüllstutzen. Gerade das manuelle Zerkleinern von Obst ist zeitaufwendig und verdirbt nicht selten den Spaß am frisch Gepressten. Generell gilt auch hier: Je weniger Sie manuell tun müssen, umso öfter werden Sie das Gerät nutzen.

Mit seiner Power Leistung von 1.000 Watt und der Regelung zwischen 2 Geschwindigkeiten können Sie sowohl hartes als auch weiches Obst und Gemüse entsaften.
Wenn Sie diesen Entsafter kaufen brauchen Sie sich keine Gedanken, um nervige Fruchtfleischreste in Ihrem Saft zu machen. Ein integrierter Fruchtfleischbehälter fängt das gesamte Fruchtfleisch ab. Da der Fruchtfleischbehälter über eine glatte Oberfläche verfügt, lässt sich das Fruchtfleisch leicht aus dem Behälter entfernen. Die Reinigung dauert nur 1 Minute dank der „QUICKClean“-Technologie. Bei vielen Entsaftern passiert es Ihnen, dass viele Fruchtfleischfasern im Sieb hängen bleiben, wodurch dieses schnell verstopft und schwer zu reinigen ist. Mit diesem Entsafter haben Sie das Problem nicht.

Die Reinigung per Hand dauert in der Regel nicht viel länger als eine Minute mit klarem Wasser. Des weiteren sind alle Teile spülmaschinengeeignet. Wenn Sie diesen Entsafter kaufen, erhalten Sie einen Ausgießer Aufsatz, einen Saftbehälter der ca. 1.500 ml fasst und ein Rezeptheft dazu.


Philips HR 1869/01 – Der Funktionale

Wenn Sie auch mit etwas weniger zufrieden sind, und etwas weniger Geld beim Entsafter Kaufen ausgeben möchten, ist dieses Produkt genau das richtige für Sie. Mit 1,6 Liter Fassungsvermögen und etwas geringerer Power reicht er vollkommen für eine Person aus.
Mit seinem schlichten schwarzen Design aus Edelstahl passt das Gerät in jede Küche.

Dank einer XXL Einfüllungsöffnung können sie sich das lästige Vorschneiden ersparen. Mit seinem 900 Watt starken Motor und 2 Geschwindigkeitsstufen werden auch die härtesten Früchte entsaftet. Auch dieser Entsafter lässt hier keine Schwäche erkennen.
Sie möchten einen Entsafter kaufen, der leicht zu reinigen ist? Auch dieser Entsafter von Philips ist mit der „QUICKClean“-Technologie für schnelles Reinigen ausgestaltet. Alle Teile sind spülmaschinengeeignet.


Philips Entsafter HR1856/70

Dieser Entsafter ist das ideale Modell für Menschen, welche nur hin- und wieder frischen Saft genießen wollen. Der sehr günstige Preise, macht sich schon in der Qualität bemerkbar. Dennoch bietet auch dieser Entsafter eine genügend große Einfüllöffnung, um z. B. Äpfel mittlerer Größe oder auch mehrere Karotten gleichzeitig zu entsaften. Die Ergebnisse beim Entsaften sind durchaus ordentlich. Es ist erkennbar, dass die Entsaftung nicht so akkurat vonstatten geht, wie bei den vorgenannten Modellen von Philips. Es bleiben größere Tresterstücke übrig. Somit ist auch die Saftausbeute nicht ganz ideal. Dennoch gibt es aufgrund des starken 800 Watt Motors auch bei hartem Obst und Gemüse keine Probleme. Auch bei der Reinigung macht sich der Preisunterschied bemerkbar. Die wiegt besonders schwer, da es sich hierbei um eine sehr lästige Arbeit handelt, welche man sich gern ersparen, bzw. so leicht wie möglich gestalten möchte.

Prinzipiell lassen sich alle Teile gut unter warmen Wasser abspülen. Jedoch erweist sich das Reinigen des eigentlichen Zerkleinerers mit der beiliegenden Bürste als etwas zeitaufwendig. Alles in allem ist aber auch dieser Entsafter innerhalb von 5 Minuten gereinigt. Wenn Sie also einen Entsafter kaufen möchten, der Ihnen möglichst preiswert eine gute Saftausbeute liefert, ist dies ganz klar Ihr Gerät!


Klarstein Fruitpresso Saftpresse – Der langsame und gründliche

Zentrifugieren oder pressen, das ist hier die Frage. Und so scheiden sich an diesem Thema beim Entsafter kaufen die Geister. Bei den bisherigen Modellen handelte es sich um Zentrifugalentsafter, welche den Saft durch hohe Fliehkräfte aus dem Fruchtfleisch entfernen.

Dabei wir natürlich brachiale Gewalt ausgeübt, welche ihren Einfluss auf die Beschaffenheit des Fruchtsaftes hat. Allerdings ist die Saftausbeute größer und Sie sind auch schneller mit dem Entsaften fertig.
Der Entsafter von Klarstein hingegen, benötigt mehr Zeit, behandelt die Früchte in seinem Presswerk jedoch viel schonender. Dies werden Sie auch am Ergebnis merken. Gepresste Säfte haben eine andere Konsistenz und auch einen anderen Geschmack. Der Unterschied hängt natürlich von dem verwendeten Obst und Gemüse ab. Auch muss festgestellt werden, dass sich weiches Obst nicht wirklich entsaften lässt. Hier entsteht dann schnell auch mal Fruchtmus. Die Reinigung des Gerätes ist sehr einfach und mit ca 150W ist das Gerät auch angenehm leise im Vergleich zum doch schon recht aggressiven Zentrifugalentsafter.

Auffällig ist die durchgängige Verwendung von Plastik. Bei dem Preis dürfen Sie kein Gerät fürs ganze Leben erwarten. Um jedoch festzustellen, ob diese Art Entsafter Ihren Wünschen entspricht, lohnt sich der Kauf allemal. Sollte das Gerät dann doch die Garantiezeit nicht überstehen, steht Ihnen ja ein Ersatzgerät zu, so dass Sie während dieser Zeit genügend Zeit zum Test haben. Insgesamt möchten wir feststellen, dass Sie diesen Entsafter kaufen können, wenn Sie gelegentlich sehr leckeren Saft produzieren möchten und Sie dafür auch gern etwas mehr Zeit aufbringen können.


Hurom HH-DBE11 Slow Juicer – Der Bugatti unter den Entsaftern

Ganz klar – Das beste kommt zum Schluss. Und so haben wir diesen Platz für ein Luxusgerät vorgesehen, welches den extrem anspruchsvollen Saft-Geniesser ansprechen wird. Es handelt sich hierbei, wie bereits beim vorhergehenden Modell um einen Langsamsafter, oder auch auf neudeutsch, einen slow juicer. Bei diesem Hurom Gerät kommt, das patentierte „Slow Squeezing System“ mit nur 40 U/min zum Einsatz.

Dadurch werden die Nähr- und Inhaltstoffe besonders durch Vermeidung von Hitze und Oxidation geschont, was sich ganz deutlich auf den Geschmack auswirkt. Rein qualitativ betrachtet, werden Sie kaum einen besseren Saft als langsam kaltgepressten Saft erhalten. Natürlicher lässt sich der Saft nun einmal nicht von den Feststoffen trennen. Der Geschmack lässt sich nur noch durch die Qualität der verwendeten Früchte, beziehungsweise des Gemüses toppen. Auch die Verarbeitung lässt bei diesem Gerät keine Wünsche offen. Wie in dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten, gibt es keinerlei Zweifel am verwendeten Material. Alles ist stabil und lässt sich leicht reinigen.

Daher gibt der Hersteller auch 10 Jahre Garantie auf den Motor. Bei den Verschleißteilen beträgt die Garantie immerhin 2 Jahre. Der Hurom HH-DBE11 Slow Juicer bestitzt einen Hebel zur Regulierung des Fruchtfleischanteils im Saft und wird mit zwei unterschiedlich feinen Sieben geliefert. So können Sie das Ergebnis weiter auf Ihre persönlichen Vorlieben anpassen.


Der richtige Entsafter für Ihren Bedarf

Mit einem frisch gepressten Saft lässt sich direkt besser in den Tag starten. Allerlei Früchte- und Entsafter Gemüsesorten können zu einem köstlichen Saft verarbeitet werden, der den Körper mit Vitaminen und Nährstoffen versorgt. Damit Sie sich das zeitaufwendige und kräftezehrende Pressen des Saftes per Entsafter Hand sparen können, legen Sie sich am besten einen Entsafter zu. Durch eine Saftpresse können Sie innerhalb von zwei Minuten einen leckeren Saft zaubern, ohne dass Sie große Entsafter Anstrengungen in Kauf nehmen müssen. Da es aber zahlreiche Produkte auf den Markt gibt, treffen Sie meist auf das Problem, dass Sie nicht genau wissen, welches es sein soll. Alle wichtigen Fakten zum optimalen Entsafter erfahren Sie hier!


Was genau ist ein Entsafter?

Einer der wichtigsten Fragen ist, was ein Entsafter ist. Entsafter sind keine Erfindung der Neuzeit, denn es gibt Saftpressen schon seit vielen Jahrzehnten. In den früheren Jahren wurde alles noch per Hand gepresst, wobei eine passende Saftpresse zum Einsatz kam. Heute können Sie das alles vollkommen automatisch und unkompliziert machen. Ein moderner Entsafter besteht aus mehreren Bauteilen. Angefangen beim Siebkorb, welcher als das wichtigste Bauteil bezeichnet werden kann. Im Sieb werden die Früchte und Gemüsestücke zerkleinert, sodass der Saft austreten kann. Darunter befindet sich der Saftbehälter. Der ausgedrückte Saft wandert in den Behälter und wird dort aufgefangen. Entsafter Je Saftpresse nach Gerät kann die Öffnung zum Saftbehälter variieren. Bei manchen können Sie direkt ein Glas Entsafter darunter stellen, wohingegen bei anderen ein passendes Gefäß beiliegt. Im Tresterbehälter bleiben hingegen die Stücke hängen, welche Saftpresse nicht zu Saft verarbeitet Entsafter worden konnten, wie zum Beispiel Kerne, Schale oder Stiele.


Die verschiedenen Typen des Entsafters

Da immer mehr Menschen einen leckeren Saft schätzen, wurde der Saftpresse Bereich der Entsafter stark erweitert. Heute gibt es viele unterschiedliche Angebote, welche Ihnen zum perfekten Saft verhelfen werden. Wichtig ist, dass Sie das richtige Modell für Ihren eigenen Bedarf entdecken und nutzen. Nur so wird garantiert, dass Sie ein Gerät erhalten, welches ganz Ihren Ansprüchen und Wünschen angepasst ist und somit die optimale Hilfe darstellt.

Ein elektrischer Entsafter für Flinke

Als moderne Methode kann die elektrische Saftpresse bezeichnet werden. Eine elektrische Saftpresse eignet sich besonders gut für harte Sorten von Obst und Gemüse, um beispielsweise Johannisbeeren Entsafter entsaften zu können. Eine elektrische Saftpresse ist dabei mit einer Reibscheibe sowie ein Sieb ausgestattet. Dieses kann zylinder- oder kegelförmig sein. Durch das schnelle Drehen der Scheibe wird das Obst oder Gemüse jetzt zerkleinert. Anschließend wird jenes durch das Sieb gedrückt, sodass die Zentrifugalkraft den Saft hinauspresst. Die meisten modernen Saftzentrifugen haben heute ein konisches Sieb. Das hat den Vorteil, dass die festen Überreste vom Kaltentsafter am Boden des Behälters landen.

Entsafter Dadurch können Sie diese schnell und einfach entfernen. Zugleich gibt es meist mehrere Geschwindigkeitsstufen, damit ein schnelles Entsaften möglich ist. Es gibt auch Modelle, die ohne Zentrifugalkraft arbeiten. Diese bestehen aus einem Sieb mit kleinen Messern und einer passenden Presse. Zuerst wird das Obst oder Gemüse zerkleinert und anschließend ausgepresst. Danach landet der frische Saft in einem Auffangbehälter darunter. Durch das Sieb sowie den Tresterbehälter wird verhindert, dass Stücke in den Saft gelangen. Ein elektrischer Entsafter ist gerade in der Gastronomie häufig vertreten. Optimal ist es, wenn Sie eine elektrische Saftpresse verwenden, welche eine niedrige Umdrehungszahl Saftpresse aufweist. Dadurch bleiben die Vitamine und Enzyme beim Obst und Gemüse Entsafter intakt.

Eine Saftpresse für Altmodische

Eine Saftpresse ist sehr beliebt, da es diese in unterschiedlichen Formen gibt. Sie können eine manuelle oder elektrische Saftpresse verwenden, wobei beide ihre Vorteile haben. In einer Fruchtpresse können Sie alle Arten von Obst und Gemüse entsaften. Selbst Kräuter und Gräser sind kein Problem, weshalb Sie sich somit auch einen Weizengras Entsafter nach Hause holen. Die Fruchtpresse besteht dabei aus einem festen Körper. In diesen geben Sie die Zutaten und drücken jene mit einem langen Hebel, welcher am Ende über eine Presse verfügt, nach unten. Durch den Druck wird der Saft aus den Zutaten gepresst.

Je nach Saftpresse Modell kann dieses mit einem Sieb ausgestattet sein, sodass überflüssige Entsafter Teile abgefangen werden. Bei der elektrischen Variante kommt Saftpresse eine Presswalze oder -schnecke zum Einsatz. Mittels Presswalzen oder -schnecken wird das Obst und Gemüse zerquetscht und anschließend ausgepresst. Je mehr das Pressgut zerquetscht wird, desto höher ist die Saftausbeute. Dank des Siebes Entsafter bleiben große Stücke draußen und Sie erhalten alleine den frischen Saft. Bei einer Saftpresse gibt es sowohl die Möglichkeit, dass Sie mit einer Saftpresse eigenen Glas oder dem vorhandenen Auffangbehälter arbeiten.

Der Dampfentsafter für Moderne

Eine weitere Form vom Entsafter ist der Dampfentsafter. In einem Entsafter Test schneidet ein solches Modell durchaus gut ab, weshalb es mit zu den besten Angeboten Saftpresse gehört. Ein Dampfentsafter sollte zum Einsatz kommen, wenn der Wunsch nach größeren Mengen gehegt wird. Möchten Sie hingegen eine hohe Geschwindigkeit oder durch eine Orangensaftpresse nur schnell Ihren Saft am Morgen genießen, dann ist ein Dampfentsafter nicht die richtige Wahl. Der Grund ist, dass die Entsaftung meist viel länger dauert, als beim Zentrifugenentsafter oder der Saftpresse. Saftpresse In der Regel wird die Saftmaschine auf einem Herd betrieben.

Braun J700 Multiquick 7 Bedienfeld

Mehrere topfartige Teile werden übereinandergesetzt. Das unterste Teil wird als Untertopf bezeichnet, in welcher das Wasser erhitzt wird, damit Dampf entstehen kann. Über den Untertopf befindet sich der Auffangbehälter, in welchen der Fruchtsaft gesammelt wird. Darüber findet der Fruchtkorb einen Platz, wo Sie das zu entsaftende Obst einsetzen.

Möglich sind alle bekannten und beliebten Obstsorten. Mit einer Trichteröffnung sind Auffangbehälter und Fruchtkorb verbunden. Jetzt wird der Topf nur noch mit einem Deckel abgeschlossen. Durch die Hitze des Herdes beginnt das Wasser zu Kochen und es entsteht Dampf. Der Dampf löst die Zellstruktur des Obstes, sodass Saft austreten kann. Durch die Öffnung des Fruchtkorbs läuft diese in den Auffangbehälter. Dank eines Auslaufventils wird der gesammelte Saft direkt abgefüllt. Ansonsten würde sich dieser ebenfalls in Saftpresse Dampf auflösen. Der große Vorteil vom Dampfentsafter ist, dass Sie die Obstsorten vorher nicht schälen oder entkernen müssen. Selbst Stiele sind kein Problem. Durch die Hitzeentwicklung gehen aber die Vitamine zu einem großen Teil verloren.

Eine Zitruspresse für Zitrusfreunde

Eine Zitruspresse wird auch gerne als Orangensaftpresse bezeichnet. Das liegt daran, dass Sie vor allem Zitrusfrüchte mit diesem Entsafter bearbeiten können. Rhabarber, Äpfel oder Weintrauben entsaften ist mit diesem Modell nicht möglich. Die Orangensaftpresse gibt es in einer elektrischen sowie manuellen Ausführung. Es wird dabei mit einer konischen Erhebung gearbeitet, welche leichte Rillen aufweist. Auf diese stecken Sie eine Hälfte der Zitrusfrucht und drücken Sie dagegen. Wählen Sie die elektrische Orangensaftpresse, dann müssen Sie nur warten bis die Zitrusfrucht ausgehöhlt ist. Beim manuellen Modell müssen Sie die Frucht so lange dagegen drücken und drehen, bis kein Saft mehr austritt. Geschwindigkeitstechnisch kann die Zitruspresse leicht mit einem Zentrifugenentsafter oder einem Saftpresse Kaltentsafter verglichen werden. Meist benötigen Sie nicht mehr als zwei Minuten.

Entsafter
Entsafter

Bester Entsafter: Die einzelnen Bestandteile

Braun J700 Multiquick 7 Test

Da es viele unterschiedliche Entsafter auf den Markt gibt, sieht auch der Aufbau ein wenig unterschiedlich aus. In der Regel besteht eine Saftpresse manuell nur aus einem Saftbehälter sowie der Hilfe, damit Sie den Saft aus dem Obst oder Gemüse bekommen. Deswegen ist eine Saftpresse manuell für kleine Mengen Saft oder den seltenen Genuss optimal. Selbst als mobile Saftpresse kann diese eingesetzt werden, sodass kein ständiger Stromkontakt vorliegen muss. Dafür ist die Saftpresse manuell aber auch sehr viel zeit- und kraftaufwendiger. Fernab der Entsafter Saftpresse manuell gibt es die elektrischen Entsafter Varianten. Hier unterscheidet sich der Aufbau grundlegend.

Braun J700 Multiquick 7 Einfüllöffnung

Sicherlich gibt es immer noch den Auffangbehälter sowie die Presse. Dazu kommt aber noch ein Motor, welcher die Saftmaschine betreibt. Meist wird auch mit einem Zugangskanal oder ähnlichem gearbeitet, sodass Sie, ohne den Deckel zu öffnen Ihr Obst oder Gemüse in das Gerät geben können. Der Tresterbehälter ist hingegen dafür Saftpresse zuständig, dass keine Stücke, Kerne oder Schalenteile in den Saft gelangen. Ein elektrischer Entsafter bietet ansonsten nur noch einige Kleinigkeiten, welche sich ganz dem verwendeten Typ anpassen. Zum Beispiel treffen Sie auf unterschiedliche Siebe oder Funktionen, die Saftpresse Quitten, Weizengras oder Brombeeren entsaften und das in Rekordzeit.

  • Saftpresse Elektrischer Entsafter: Über Reibscheiben wird das Obst oder Gemüse in ein Sieb gedrückt, wonach der Saft im Behälter darunter landet
  • Saftpresse: Über Presswalzen oder -schnecken wird das Obst oder Gemüse Entsafter ausgedrückt und anschließend landet der Saft im Behälter
  • Dampfentsafter: In mehreren Ebenen findet eine Dampfentwicklung statt. Das Obst wird eingekocht und der daraus resultierende Saft landet im Behälter, der diesen direkt nach draußen führt
  • Zitruspresse: Ein konischer Pressmechanismus erlaubt das Zerdrücken der Zitrusfrüchte. Der Saft landet in einem Behälter darunter.

Äpfel, Johannisbeere oder Brombeeren entsaften: Die positiven Effekte für den Körper

Es ist unwichtig, ob Sie eine mobile Saftpresse oder einen Kaltentsafter verwenden, denn es entsteht immer ein leckerer und gesunder Saft. Einer der Hauptgründe, weshalb Sie sich eine Saftzentrifuge oder ein anderes Gerät zulegen sollten ist, dass der entstehende Saft eine Wohltat für Ihren Körper ist. Es kommt immer darauf an, welches Gemüse oder Obst Sie entsaften. Je nachdem sind verschiedene Vitamine sowie Enzyme enthalten. Wie bekannt ist, sind diese wichtig für den Körper. Trinken Sie zum Beispiel jeden Morgen einen Saft aus dem Kaltentsafter oder der Saftmaschine, dann werden Sie schon bald eine Veränderung feststellen. Vitamine sind dabei wichtige Saftpresse Bauteile für den Körper.

Eine regelmäßige Versorgung jener sorgt dafür, dass unser Körper eine höhere Leistung erbringen kann. Entsafter Zugleich ermöglicht das Obst und Gemüse mehr Energie, weshalb gerade Entsafter Senioren oder Kinder täglich zum Saft greifen sollten. Ansonsten ist ein morgendlicher Saft eine große Bereicherung für die Verdauung. Zwar hat Saft weniger verdauungsfördernde Ballaststoffe als ganze Früchte, doch dafür Entsafter ist dieser wesentlich verträglicher. Vor allem empfindliche Menschen werden einen Unterschied bemerken. Saftpresse Darüber hinaus gilt zu beachten, dass Sie die Fünf-mal-Tag-Regel ganz einfach umsetzen. Nach dieser sollten Sie fünfmal am Tag Obst oder Gemüse essen. Das ist mit einen oder zwei Gläsern Saft schon abgedeckt, damit Sie sich darüber keine Gedanken mehr machen müssen.


Saftmaschine – Welche Obst- und Gemüsesorten können entsaftet werden?

Denken Sie nicht, dass Sie in jedem Entsafter alle Arten von Obst und Gemüse zu Saft verarbeiten kann. Jedes Gerät hat seine Grenzen und diese sollten nicht überschritten werden. Bereiten Sie zum Beispiel die falschen Obst- oder Gemüsesorte zu, kann nicht nur der Saft an Konsistenz und Geschmack verlieren, sondern es kann zum Verstopfen des Siebes kommen, wodurch das Gerät beschädigt. In einem Zentrifugalentsafter bereiten Sie keine weichen Früchte zu. Optimal sind mehlige Äpfel, Birnen, Ananas oder andere harte Obst- sowie Gemüsesorten. Zugleich können Sie Kräuter und Gräser entsaften. Zu vermeiden sind Obst- und Gemüsesorten mit einer zarten Pflanzenstruktur.

Bananen, Papayas, Mangos Entsafter oder Aprikosen verstopfen meist das Sieb, weshalb es zum Auslaufen des Saftes kommen kann. Schnell leidet der Motor darunter. In einer herkömmlichen Saftpresse können Sie kreativer sein. Selbst sehr weiche Obst- und Gemüsesorten sind nutzbar, wobei Sie vorher Stiele, Kerne und Schalen entfernen. Besonders harte Kerne können zu Beschädigungen der Entsafter Maschine führen. In den Dampfgarer können Sie hingegen nur Obstsorten.

Bei besonders weichen Sorten passen Sie auf. Entsafter Diese fallen beim Dämpfen förmlich auseinander, weshalb sich eine Art “Brei” im Saftpresse Auffangbehälter bildet. Deswegen nehmen Sie von weichem Fruchtfleisch Abstand. Auch Gemüse ist nicht die richtige Wahl. Da die meisten Gemüsesorten zu über 80 Prozent aus Wasser bestehen, würde das beim Dampfvorgang einfach Entsafter verdampfen und Sie erhalten keinen Saft. In der Zitruspresse finden hingegen alle Arten von Zitrusfrüchten einen Platz wie Limetten, Zitronen, Orangen oder Mandarinen. Durch die spezielle Struktur der Zitruspresse können keine anderen Arten entsaftet werden.


Bester Entsafter: Die Vor- und Nachteile der Profi Entsafter

Die Vorteile der elektrischen Saftpresse:

  • Einfache Bedienbarkeit
  • Leichte Reinigung
  • Großes Volumen
  • Einfache Tresterentnahme
  • Kurze Vorbereitungszeit der Früchte
  • Diverse Geschwindigkeitsstufen

Die Nachteile der elektrischen Saftpresse:

  • Großer Platzbedarf
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Je nach Obst- und Gemüsesorte eine geringe Saftausbeute

Die Vorteile der Saftpresse:

  • Manuell und elektrisch nutzbar
  • Verwendbar für Obst- und Gemüse
  • Leichte Handhabung
  • Gute Saftausbeute
  • Geringer Preis

Die Nachteile der Saftpresse:

  • Hoher Reinigungsaufwand

Die Vorteile des Dampfentsafters:

  • Ideal für große Mengen
  • Kein großer Aufwand bei der Obstzubereitung

Die Nachteile des Dampfentsafters:

  • Dauert lange bis zum Saft
  • Hoher Stromverbrauch
  • Gefährlich durch die Hitzeentwicklung
  • Alleine für Obst
  • Nicht optimal für Vitamine und Enzyme

Die Vorteile der Zitruspresse:

  • Elektrisch und manuell nutzbar
  • Schnelle Ergebnisse
  • Leichte Handhabung

Die Nachteile der Zitruspresse:

  • Alleine für Zitrusfrüchte

Die Wartung und Pflege: Im Saftpresse Test genau überprüft

Um die volle Funktionalität eines Entsafters zu erhalten, muss das Gerät einer regelmäßigen Wartung sowie Pflege unterzogen werden. Diese ist wichtig, damit sich nicht nur Keime und Bakterien nicht auf der Maschine absetzten, sondern dass auch die einzelnen Bauteile eine lange Lebensdauer aufweisen. Je nach Gerät unterscheidet sich der Pflege- und Wartungsaufwand.

Elektrische Saftpresse

Der Pflegeaufwand der elektrischen Saftpresse ist meist etwas größer. Das liegt daran, dass sich schnell Schalenreste oder Stücke vom Obst verkeilen können. Das führt dazu, dass der Vorgang des Entsaftens nicht weitergeführt werden kann. Darüber hinaus muss die Zentrifuge regelmäßig überprüft werden. Die feinen Löcher verstopfen gerne, wenn keine ausreichende Reinigung vorliegt. Ansonsten ist das Modell recht simpel und bedeutet nicht viel Arbeit.

Saftpresse

Der Wartungsaufwand der Saftpresse unterscheidet sich nach manuellem oder elektrischem Produkt. Mit dem manuellen Entsafter haben Sie es leichter, denn es gibt hier keine empfindlichen Motorteile, welche Defekte aufweisen könnten. Sie müssen nur darauf achten, dass der Druckmechanismus richtig funktioniert. Insofern ist es manchmal notwendig, dass Sie das Gerät ein wenig ölen, wobei Sie die Pressfläche nicht einölen müssen. Das kann zu einem unangenehmen Geschmack führen. Bei der elektrischen Variante müssen Sie beinah genauso vorgehen wie bei der Saftzentrifuge. Insofern überprüfen Sie regelmäßig die einzelnen Bauteile und achten Sie darauf, dass das Gerät immer optimal gereinigt ist, damit sich kein Schimmel entwickeln kann.

Dampfentsafter

Der Dampfentsafter ist der Entsafter Testsieger, wenn es um den Aufwand rund um Pflege und Wartung geht. Da das Modell wie ein großer Topf aufgebaut ist, müssen Sie jenen auch so pflegen. Insofern hält sich die Wartung in Grenzen, denn Sie müssen das Gerät lediglich reinigen und säubern. Zu beachten gilt, dass die Heizfläche immer frei und sauber ist. Ansonsten könnte es zu einem unangenehmen Geruch kommen. Bei der Wartung ist ebenfalls zu beachten, dass die Löcher des Siebs nicht verstopft sind. Gerade durch die groben Stücke an Obst kann das schnell passieren.

Zitruspresse

Eine Zitruspresse ist im Grunde wie eine Saftpresse zu verwenden. Gerade das manuelle Modell ist sehr zeitsparend, denn oftmals gibt es hier nicht einmal einen Druckmechanismus. Sie müssen lediglich eine gründliche Reinigung durchführen, damit alle Teile lange im Einsatz sein können. Bei dem elektrischen Angebot sieht es anders aus. In regelmäßigen Abständen bauen Sie den Entsafter komplett Entsafter auseinander und alle Teile reinigen Sie gründlich. Immerhin setzen sich gerne die Fasern der Zitrusfrüchte in den kleinen Rillen ab. Auf langer Hinsicht könnte dies zu Defekten führen.


Die Reinigung: Alle Typen im Saftpresse Test

Um den richtigen Entsafter Testsieger zu entdecken ist es wichtig, dass Sie sich nicht nur nach den technischen Eigenschaften sowie dem Aufbau richten. Nach jeder Benutzung ist es essentiell, dass eine gründliche Reinigung durchgeführt wird. Nur so garantieren Sie, dass keine Keime und Bakterien entstehen. Diese sorgen nicht nur für einen unangenehmen Geruch, sondern können krankheitserregend wirken. Der Reinigungsaufwand kann sich von Gerät zu Gerät unterscheiden, weshalb Sie einen genauen Blick darauf werden müssen.

Braun J700 Multiquick 7 Reinigungsbürste

Elektrischer Profi Entsafter

Die Reinigung sowie Pflege von einem solchen Profi Entsafter ist im Grunde ganz einfach. Die meisten Modelle sind mit wenigen Handgriffen auseinandergebaut. Durch den Entsafter modernen Aufbau können Sie die Tresten direkt aus dem Behälter entfernen und müssen diese nicht mühsam heraussuchen. Zugleich ist es nicht ungewöhnlich, dass Sie den Saftbehälter einfach in der Entsafter Spülmaschine reinigen können. Allerdings nicht bei zu großer Hitze. Ansonsten ist es nur notwendig, dass Sie das Gerät einmal mit einem feuchten Tuch gründlich abwischen. Somit entfernen Sie Spritzer oder Reste vom Obst.

Saftpresse

Hier kommt es darauf an, ob Sie ein elektrisches oder manuelles Gerät verwenden. Bester Entsafter ist das Angebot im elektrischen Bereich, denn dieses ist mit einem Zentrifugenentsafter zu vergleichen. Sie können den Profi Entsafter auseinanderbauen und die meisten Teile einfach unter laufenden Wasser oder der Spülmaschine reinigen. Die Tresten Entsafter entfernen Sie zuvor aus dem Gerät. Bei einem manuellen Angebot ist es etwas schwieriger. Das liegt daran, dass Sie das Gerät im Entsafter Test nicht auseinanderbauen können. Da aber die meisten Modelle aus festem und rostfreiem Edelstahl gefertigt sind, können Sie diese direkt unter Wasser reinigen. Dabei müssen Sie mit einem Tuch oder Schwamm alle Reste aus dem Gerät entfernen.

Dampfentsafter

Die Reinigung vom Dampfentsafter kann als besonders simpel und einfach beschrieben werden. Da dieser Entsafter Testsieger einem einfachen Topf ähnelt, können Sie jenen auch so behandelt. In erster Linie müssen Sie zunächst das Wasser entfernen, welches Sie nur wegschütten müssen. Danach können Sie im Saftpresse Test das restliche Obst entfernen, welches noch auf der Ablage liegt. Im Anschluss können Sie die einzelnen Teile in die Spülmaschine geben und waschen. Achten Sie nur darauf, dass im Entsafter Test angegeben ist, dass dieses Modell spülmaschinenfest ist. Sonstige Reste können Sie per Hand und mit einem Schwamm entfernen. Nutzen Sie aggressive Reinigungsmitteln, müssen Sie den Dampfentsafter im Anschluss gründlich mit klarem Wasser spülen.

Zitruspresse

Die Zitruspresse ist im Entsafter Test mit der simplen Saftpresse zu vergleichen. Hier gibt es auch wieder manuelle sowie elektrische Modelle. Die manuelle Variante können Sie in der Regel auseinandernehmen und direkt in der Spülmaschine waschen. Auch die Handreinigung unter laufenden Wasser ist kein Problem. Anders sieht es bei dem elektrischen Angebot aus, denn hier darf der Motor nicht nass werden. Sie können die groben Fasern von Orangen, Limetten oder Zitronen mit der Hand entfernen. Bei einem guten Modell aus dem Saftpresse Test ist es möglich, dass Sie den Einsatz zum Auspressen des Safts herausnehmen können. Dieser kann anschließend in der Spülmaschine gereinigt werden.


Reinigung und Wartung eines Entsafters

Bei der Reinigung unserer Zentrifugalentsafters sollten wir stets auf das wichtigste Teil achten, den meist aus Edelstahl bestehenden Siebkorb, dieser enthält natürlich Überreste der frisch gepressten Säfte und des Tresters. Keine Panik alle Hersteller liefern eine Kunststoffbürste zu dessen Reinigung mit. Unter fließendem Wasser lassen sich somit sehr leicht die Fruchtfleischreste schonend entfernen. Sie sollten immer daran denken, den Siebkorb immer nur am oberen Rand anzufassen, die scharfen Klingen hinterlassen sonst unangenehme Schnittverletztungen an den Fingern.

Generell ist es möglich, alle Teile auch in die Spülmaschine zu waschen, aber der Waschgang wirkt sich negativ auf ein Großteil der Kunststoffteile aus,denn diese könnten sonst schnell ausbleichen. Letztlich ist die Reinigung des Siebkorbes mit der Kunststoffbürste, die effektivste Methode, um aus diesem Teil die Fruchtfleischreste zu entfernen.


Entsafter Testsieger – Welcher ist der Richtige für Sie?

Durch die verschiedenen Möglichkeiten der Saftpresse fällt Ihnen auf, dass Sie nicht mit allen die gleichen Aufgaben erledigen können. Deshalb stellen Sie sich vor dem Entsafter kaufen einige wichtige Fragen: Was soll mit der Saftpresse überwiegend entsaftet werden, welche Menge soll entsaftet werden, wie schnell soll das Entsaften stattfinden und wie hoch darf der Preis sein? Es gibt viele Fakten, die Sie beim Entsafter kaufen einbeziehen sollten. Welche Saftpresse für wen geeignet ist, entdecken Sie jetzt.

Braun J700 Multiquick 7 Zen­tri­fu­gen­ent­safter

Elektrische Saftpresse

Das elektrische Modell ist für gemütliche Menschen mit dem Drang nach einem frischen Glas Saft ideal. Dieses Gerät kann bis zu einem Liter verarbeiten und benötigt dafür meist nur wenige Minuten. Abhängig davon, welche Obst- oder Gemüsesorten Sie wählen. Dadurch, dass beinah die komplette Arbeit von der Saftpresse übernommen wird, ist ein elektrisches Gerät besonders für ruhige und entspannte Menschen optimal.

Saftpresse

Für wen die Saftpresse geeignet ist, hängt davon ab für welches Gerät Sie sich entscheiden. Der manuelle Entsafter Testsieger begeistert durch seine leichte Handhabung und schnelle Inanspruchnahme. Dafür erhalten Sie aber nur wenig Saft. Deswegen ist die manuelle Saftpresse für alle ideal, die schnell am Morgen ein Glas Weintrauben, Holunder oder Kirschen entsaften wollen. Die elektrische Variante ist hingegen stark mit dem Zentrifugenentsafter zu vergleichen. Sie können in kurzer Zeit einfach und schnell eine größere Menge Saft herstellen. Somit werden Familien damit schnell glücklich.

Dampfentsafter

Schnell ein Glas Trauben, Äpfel oder Kirschen entsaften? Das ist mit dem Dampfentsafter nicht möglich. Das Gerät ist die perfekte Anschaffung, wenn Sie Quantität schätzen. Durch das eher langsame Verfahren der Zerkochung der Obststücke dauert die Saftentstehung meist recht lang. Sie müssen in der Regel mehrere Stunden warten, bevor Sie den Saft in Händen halten. Für Flinke ist das Gerät deshalb nichts. Dafür punktet der Dampfentsanfter durch seine großen Mengen. Sie können mehrere Liter Saft entstehen lassen, ohne dass Sie ständig neben dem Gerät stehen müssen. Deshalb ist ein Dampfentsafter für Menschen interessant, die viel Saft wünschen, aber auch Zeit mitbringen.

Zitruspresse

Eine Zitruspresse ist die ideale Wahl, wenn Sie Orangensaft und andere Zitrusfrüchte lieben. Immerhin können Sie das Gerät nur für jene verwenden, weshalb Sie auf andere Saftsorten verzichten müssen. Deshalb ist diese Saftpresse für alle geeignet, welche von Zitrusfrüchten nicht genug bekommen können. Je nach manuellem oder elektrischem Gerät kann der Saft schneller oder langsamer entstehen. Das elektrische Modell ist natürlich gut, wenn Sie den Saft einfacher erhalten wollen.


Weiteres Infos zu Entsaftern

Unser Alltag wird immer stressiger, unsere Zeit ist immer knapp. In der modernen Küche ist gesunde Ernährung, die schnell zubereitet ist, ein Muss. Entsafter für Obst und Gemüse liegen daher im Trend.

Russell Hobbs Desire 20366-56 Entsafter

Ein sehr einfaches Gerät zum Entsaften ist die Citruspresse. Sie ist günstig in der Anschaffung, einfach in der Handhabung und leicht zu reinigen. Die Saftausbeute ist sehr hoch, doch lassen sich durch diese manuelle Methode nur Citrusfrüchte entsaften. Trendige Smoothies aus Obst und Gemüse lassen sich damit nicht herstellen. Der Zentrifugenentsafter zerkleinert das Obst und Gemüse mit einem rotierenden Häckselmesser aus Edelstahl. Der dabei entstandene Saft läuft durch ein Sieb und wird in einem Behälter aufgefangen. Die Saftausbeute ist bei diesen Geräten sehr hoch. Da die Messer sehr effizient arbeiten, geht das Entsaften sehr schnell.

Durch den großen Arbeitsbehälter lassen sich die meisten Obst und Gemüsesorten bequem verarbeiten. Bei der mechanischen Zerkleinerung entsteht allerdings Hitze, welches zur schnelleren Oxidation des Saftes führen kann. Das mindert die Qualität des Trinkgutes. Diese Geräte liegen im mittleren Preissegment und sind einfach in der Handhabung und Reinigung. Eine weitere Methode ist das Dampfentsaften. In diesen Entsaftern wird klein geschnittenes Obst oder Gemüse mit heißem Wasserdampf dazu gebracht, den Saft abzugeben. Der Saft läuft auch hier durch ein Sieb in einen Behälter. Die Saftausbeute ist sehr hoch und der Saft ist lange haltbar und enthält alle Vitamine und Enzyme. Die Zubereitung und Durchführung dauert allerdings länger und ist aufwendiger. Diese Entsafter liegen im höheren Preissegment und sind aufwendiger in der Reinigung.

Vor der Kaufentscheidung sollten einige Aspekte bedacht werden

Welches Obst und Gemüse soll entsaftet werden? Weiches Material, wie z.B. Gurken, Beerenobst und Tomaten, benötigt weniger Leistung als festes Material, wie z.B. Äpfel, Birnen und Möhren. Die Leistung der Geräte wird durch die Wattzahl bestimmt: Je größer diese ist, desto stärker ist der Motor. Die Lautstärke beim Entsaften ist von Gerät zu Gerät verschieden und sollte ebenfalls bedacht werden. Die Sicherheit darf bei diesen Geräten nicht vergessen werden: Ein Häckselmesser ist sehr scharf und rotiert mit hoher Geschwindigkeit. Austretender Wasserdampf kann zu Verbrühungen führen.

Russell Hobbs Desire 20366-56 Test

Ein oder mehrere Sicherheitsbügel verhindert das Öffnen des Gerätes im laufenden Betrieb. Eine weitere Überlegung ist, ob der Entsafter täglich oder nur gelegentlich eingesetzt werden soll. Die einzelnen Teile des Gerätes sollen spülmaschinengeeignet oder zumindest leicht manuell zu reinigen sein. Das Auseinandernehmen und Zusammenbauen soll schnell, leicht und ohne Werkzeug geschehen. Die meisten Geräte bestehen aus einer Basiseinheit, einem Saftbehälter, einem Sieb und dem Tresterbehälter. Das alles zusammen muss platzsparend zu Verstauen sein.

Das teuerste Gerät auf dem Markt muss nicht unbedingt das Beste sein. Der Entsafter muss in erster Linie den Ansprüchen an den Saft genügen. Die Handhabung soll einfach und sicher sein. Es sind unzählige Geräte auf dem Markt, die getestet und bewertet worden sind.


Top 10: Entsafter

AngebotBestseller Nr. 1
Philips HR1921/20 Entsafter (1100 W, FiberBoost, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion) edelstahl
  • FiberBoost Technologie: Wählen Sie Stufe ein für erfrischenden, klaren Saft und Stufe 2...
  • QuickClean Technologie für Reinigung in einer Minute. Durch neues GeoTech Sieb noch...
  • Vorspülfunktion für Reinigung zwischen mehreren Durchgängen oder zur Erleichterung der...
AngebotBestseller Nr. 2
AMZCHEF Slow Juicer BPA-frei Entsafter Gemüse und Obst Profi Entsafter mit Ruhiger Motor & Umkehrfunktion & Saftkanne & Reinigungsbürste(150 Watt/Rot)
  • ✔🎀Geschenk zum Frauentag!🎀🍎【Mehrzweckpresse für Obst & Veggies】 :...
  • ✔🍎【Elegantes & humanisiertes Design】 : Eine kleine Zuführrutsche kann...
  • ✔🍎【Maximum Nutrient & Höherer Saftertrag】: Dieser Slow Juicer verwendet einen...
Bestseller Nr. 3
Entsafter für Obst und Gemüse, Aicook Zentrifugaler Entsafter Juicer in Edelstahl, 65MM Breiter Mund, 2 Geschwindigkeitsstufen, Überhitzungsschutz, Edelstahlgehäuse, BPA frei
  • 🍓【Warum der Aicook Entsafter?】:Mit einer korrosionsbeständigen scharfen...
  • 🍓【Vielseitiger Doppeltgeschwindigkeits-Entsafter】:Aufgerüsteter Motor, um ein...
  • 🍓【Größere Einzugsrutsche und Müheloses Reinigen】:3 '' Einzugsrutsche, befreit...
AngebotBestseller Nr. 4
Philips HR1832/00 Viva Collection Entsafter 500 W, kompaktes Design, 1,5 L in einem Durchgang, schnelle Reinigung, schwarz
  • Entsaften von ganzen Früchten möglich dank des extra großen Einfüllstutzens (55mm)
  • Das extra-fein polierte Sieb kann in nur 1 Minute gereinigt werden
  • Entsaften direkt in Ihr Glas: bis zu 1,5 l in einem Durchgang
AngebotBestseller Nr. 5
SEVERIN ES 3566 Entsafter (400 W, mit 500 ml Saftbehälter) schwarz/edelstahl
  • Erfrischender und schmackhafter Saftgenuss am Morgen und zwischendurch: Praktischer...
  • Vitamin- und nährstoffreiche Obst- und Gemüsesäfte: Optimale Ausbeute aus weichen und...
  • Einfache Bedienung: Breiter Einfüllschacht von 6 cm Durchmesser, BPA-freier, 500 ml...
Bestseller Nr. 6
Arendo - Entsafter für Obst und Gemüse in Edelstahl - Zentrifugaler Entsafter Juicer - elektrisch - 2 Geschwindigkeitsstufen - Überhitzungsschutz - Edelstahlgehäuse - BPA-frei
  • Holen Sie das Beste aus Obst und Gemüse heraus. Mit dem Entsafter von Arendo erhalten Sie...
  • Der Entsafter stellt zwei Schaltstufen bereit: Stufe 1 ist perfekt für weiche Früchte...
  • Den Tropf-Stopp-Ausgießer können Sie nach dem Ausgießen des Saftes hochklappen, so dass...
Bestseller Nr. 7
Homever Entsafter Slow Juicer, Entsafter für Obst und Gemüse, Leiser Motor, Umkehrfunktion, leicht zu reinigen, nährstoffreiche Kaltpresse Entsafter mit Saftbecher und Bürste, BPA-frei
  • 【Bester Entsafter】Homever ist der beste Entsafter zum Entsaften, er wurde...
  • 【Näher am Originalsaft】Die kompakte Struktur der Homever-Saftmaschine kann die...
  • 【Ruhig und sicher】 150 W Motor - weniger als 60 Dezibel sorgen für eine ruhige...
AngebotBestseller Nr. 8
Bosch MES25A0 Entsafter VitaJuice 2 700 W, XL-Einfüllschacht, Edelstahl-Microfilter-Sieb, Ausgießer mit DripStop, weiß / anthrazit
  • Extragroßer Einfüllschacht für Obst (ganze Äpfel) und Gemüse - kein Vorschneiden...
  • Edelstahl-Microsieb für höchste Saftausbeute
  • Praktischer Ausgießer mit DripStop verhindert Nachtropfen und sorgt für eine saubere...
AngebotBestseller Nr. 9
Clatronic AE 3532 Automatikentsafter, Edelstahlgehäuse, 1000 W max, 2 Geschwindigkeitsstufen, große Einfüllöffnung
  • Profi-Automatik-Entsafter im hochwertigenEdelstahlgehäuse
  • Reich an Vitalstoffen für Wohlbefinden, Fitness undGesundheit
  • Ganze Äpfel, Möhren und andere Früchte ohneZerkleinern in Sekunden entsaften
Bestseller Nr. 10
Bextcok Slow Juicer Entsafter Gemüse und Obst Profi Hochleistung Saftpresse Elektrisch Kauen Kältepresse mit 83mm Wide Caliber Ruhiger Motor Umkehrfunktion Reinigungsbürste Orangenpresse BPA Frei
  • 🍹 Zwei in Einem- Die 83mm übergroße Einfüllöffnung nimmt problemlos große Früchte...
  • 🍹 MAXIMUM NUTRIENT & HÖHERER SAFTERTRAG- Weniger als 60 Dezibel, geringer Lärm. Der...
  • 🍹 SICHER & BPA-FREI- Alle Teile sind aus hochwertigen TRITAN-Antioxidationsmaterialien...

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 18:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar

Hilfe einblenden

Meistervergleich.de - Hilfe: