Kaffeepadmaschinen Vergleich und Test

Kaffeepadmaschine, Kapselmaschine, Kaffeevollautomat oder doch eine einfach Filtermaschine – Kaffeegenießer haben heute die Qual der Wahl, wenn es um die Zubereitung ihres LieblingsgetrĂ€nkes geht.

Die Auswahl an GerĂ€ten ist mindestens genau so groß wie die Auswahl an Geschmacksrichtungen und Kaffeesorten. Hinzu kommt die Tatsache, dass Kaffee weltweit nach Wasser das meistgetrunkene GetrĂ€nk ist. Etwa 149 Liter Kaffee trinken die Deutschen durchschnittlich pro Jahr.

Bei einem hohen Anteil an Single-Haushalten und Gelegenheitstrinkern geht der Trend dabei deutlich zu Kapsel- und Padmaschinen. Normaler Filterkaffee ist „out“. Aber inwieweit unterscheiden sich die verschiedenen Kaffeepadautomaten in Sachen Geschmack, Zubehör und Bedienung und wie findet man das fĂŒr sich und die eigene KĂŒche perfekte GerĂ€t?

Die Vorteile bei Kaffeekapselmaschinen

Kaffee mit Kaffeepads
Kaffee mit Kaffeepads

Der wichtigste Vorteil der modernen Kaffeeautomaten besteht darin, dass sich spielend leicht einzelne Portionen zubereiten lassen. Wer kĂ€me schon auf die Idee in einer Filtermaschine eine einzelne Tasse Kaffee zu kochen? Mit einer Kaffeepadmaschine ist das ganz einfach: Deckel auf, Kaffeepad rein, Wassertank auffĂŒllen und auf Knopfdruck geht es los. In weniger als 30 Sekunden kann man eine heiße aromatische Tasse des schwarzen Goldes genießen.

Das zweite Zauberwort heißt „IndividualitĂ€t“. Jede Tasse kann ganz individuell nach dem Geschmack des Verwenders, oder der GĂ€ste, zubereitet werden. Egal ob Cappuccino, Latte Macchiato, CafĂ© Latte oder heiße Schokolade – mit Vanillegeschmack, entkoffeiniert oder besonders krĂ€ftig – die Auswahlmöglichkeiten sind schier unendlich.

Kaffeepad- oder Kapselmaschine

Neben Pad Kaffeemaschinen sind auch Kapselmaschinen stark im Trend. Wie die Bezeichnung bereits deutlich macht, werden Kaffeepadmaschinen mit Kaffeepads, sogenannten Softpads, betrieben. Dabei handelt es sich um ein Filtervlies, dass mit gemahlenen Kaffeebohnen gefĂŒllt ist. Sie sind kompostierbar und haben einen Durchmesser von 70mm.

FĂŒr Kapsel Kaffeemaschinen benötigt man hingegen Kaffeekapseln aus Aluminium oder Kunststoff. Bei diesen wird der Kaffee in den Kapseln portioniert und luftdicht verschweißt. HĂ€ufig schmeckt der Kaffee aus Kapseln dadurch intensiver als aus den Softpads. Die Kapselhersteller verwenden zudem meist eine FlĂŒssigmilchtechnologie und verzichten auf Milchpulver. Dennoch haben die Kapselmaschinen einen entscheidenden Nachteil: Es fĂ€llt sehr viel MĂŒll an und die Kapseln sind auf Dauer nicht billig. Wer eine umweltfreundliche Alternative sucht, der ist mit den kompostierbaren Softpads sicherlich besser beraten.

Grundausstattung und Zubehör

Der Wassertank gehört zur Grundausstattung der meisten Kaffeepadmaschinen dazu. Das Fassungsvermögen des Wassertanks variiert etwa zwischen 0,5 l und 1,5 l. Entsprechend kann man zwischen 2 und 8 Tassen Kaffee mit einer WassertankfĂŒllung brĂŒhen. Aber nicht nur die GrĂ¶ĂŸe des Wassertanks beeinflusst, wie einfach dieser sich handhaben lĂ€sst.

Als nĂŒtzlich kann sich ein Wassertank auch erweisen, wenn man ihn zwischendurch auf der Tischplatte abstellen kann und er sollte sich einfach herausnehmen lassen, ohne dass man das GerĂ€t erst verschieben muss.

Ebenfalls zur Grundausstattung der meisten GerĂ€te gehört ein Abtropfgitter, auf dem die Tasse oder das Glas platziert wird. Manche Modelle verfĂŒgen ĂŒber eine Höhenverstellung sowohl beim Abtropfgitter als auch beim Kaffeeauslass. Das hat den Vorteil, dass sich auch große Kaffeebecher und GlĂ€ser leicht unterstellen lassen. Latte Macchiato Fans, die ihr LieblingsgetrĂ€nk gern in einem hohen Glas trinken, sollten sich vorher ĂŒber die maximale Tassenhöhe informieren.

Milch-Kapseln

Wer seinen Kaffee nicht gern schwarz trinkt und lieber auf Cappuccino und Milchkaffee zurĂŒckgreift, der sollte sich eine weitere Frage stellen: Woher kommt die Milch? Wie bereits erwĂ€hnt, ist die Milch in den Kaffeekapseln hĂ€ufig bereits enthalten, so dass eine Zugabe von Milch nicht erforderlich ist.

Bei den Kaffeepadmaschinen gibt es verschiedene Lösungen. Bei einigen GerĂ€ten ist der MilchbehĂ€lter, Ă€hnlich wie der Wassertank, in die Maschine integriert. Andere GerĂ€te nutzen einen Milchschlauch, um die Milch aus einem BehĂ€lter oder einem Glas aufzunehmen. In beiden FĂ€llen sollte man den Schlauch und den BehĂ€lter nach jeder Benutzung grĂŒndlich reinigen, damit sich kein Schimmel absetzen kann. Als sehr nĂŒtzlich kann sich auch ein separater MilchaufschĂ€umer erweisen. Diese sind meist antihaftbeschichtet und kinderleicht zu reinigen.

Kaffeekapseln in einer SchĂŒssel
Kaffeekapseln fĂŒr eine Kaffeepadmaschine in einer SchĂŒssel

Funktionsvielfalt

Die meisten Kaffeeautomaten verfĂŒgen ĂŒber diverse Funktionen, welche die Bedienung und die Reinigung erleichtern, die Sicherheit erhöhen und die Umwelt schonen. Dazu gehören beispielsweise eine automatische Abschaltung bei InaktivitĂ€t, eine Wasserstandsanzeige, ein Kalkindikator, der signalisiert, wenn das GerĂ€t entkalkt werden muss, und eine KaffeestĂ€rkeeinstellung.

Da jedes Modell ĂŒber unterschiedliche Funktionen und Features verfĂŒgt, sollte man diesbezĂŒglich vor dem Kauf ausfĂŒhrlich die Produktbeschreibung studieren oder sich im Fachhandel ein eigenes Bild machen.

Zu den Sicherheitseinstellungen gehört zudem eine Verriegelung der BrĂŒhkammer, solange der Deckel der Kaffeemaschine geöffnet ist. Diese verhindert, dass die Maschine bei geöffnetem Deckel mit dem Aufheizen beginnt. Nicht alle GerĂ€te verfĂŒgen ĂŒber diesen sehr nĂŒtzlichen Sicherheitsmechanismus. Vor allem Familien mit kleinen Kindern sollten hierauf besonders achten!

Worauf sollte man beim Kauf einer Kaffeepadmaschine sonst noch achten?

Wie bei jedem Produkt sollte man sich vor dem Kauf einer Kaffeepadmaschine der eigenen Gewohnheiten und BedĂŒrfnisse bewusstwerden. Wie hĂ€ufig wird das GerĂ€t genutzt? Welche KaffeespezialitĂ€ten bevorzugt man? Espressoliebhaber sollten zum Beispiel zweimal hinschauen, ob das GerĂ€t fĂŒr Espressopads kompatibel ist, oder sich sonst lieber eine geeignete Espressomaschine zulegen.

Zudem muss man berĂŒcksichtigen, dass der Preis fĂŒr eine Tasse Kaffee nicht nur vom Anschaffungspreis der Maschine abhĂ€ngt, sondern vor allem vom Preis der Kaffeekapseln oder Softpads. Besonders sparsame Kaffeetrinker können bei Softpads oftmals auf gĂŒnstige Produkte aus dem Discounter zurĂŒckgreifen. Das ist bei Kaffeekapseln oft nicht möglich, da diese zum Teil nur mit dem GerĂ€t kompatibel sind, wenn sie ĂŒber den richtigen Barcode auf dem Deckel verfĂŒgen. Dieser Barcode wird von der Maschine gelesen, um anschließend Wassermenge, BrĂŒhzeit und Temperatur automatisch einzustellen.

Wer Zweifel an der Langlebigkeit oder Sicherheit eines GerĂ€tes hat, kann auf Rezensionen im Internet zurĂŒckgreifen. Hier wird hĂ€ufig deutlich, welche Maschinen den Test der Zeit gut ĂŒberstehen und bei welchen schon nach wenigen Wochen die Elektronik streikt.

Die Gemeinsamkeit bei Kaffeepad- und Kapselmaschinen

Kaffee fĂŒr den Alltag

Eins haben die modernen Kaffeepad- und Kapselmaschinen gemeinsam. Durch patentierte und innovative BrĂŒhsysteme ist der Geschmack der verschiedenen KaffeespezialitĂ€ten hervorragend, der Milchschaum schön cremig und die Crema auf dem „kleinen Schwarzen“ perfekt.

NatĂŒrlich mag jeder seinen Kaffee etwas anders. Daher lohnt es sich die Kaffeepads der verschiedenen Hersteller auszuprobieren, um die perfekte Kaffeesorte fĂŒr sich zu finden. Und wenn diese irgendwann zu langweilig wird, dann warten meist schon neue leckere Geschmacksrichtungen darauf ausprobiert zu werden.

Durch die einfache, intuitive Bedienung und die Möglichkeit einzelne Tassen ganz individuell zuzubereiten, sind Kaffeepadmaschinen nicht nur in Single-Haushalten, sondern auch in BĂŒros, Ferienwohnungen und Großfamilien auf dem Vormarsch. Wer auf Cappuccino, CafĂ© Latte und Latte Macchiato in Zukunft nicht mehr verzichten möchte, der findet in einer Kaffeepadmaschine sicherlich einen Freund fĂŒrs Leben.

 

Philips Senseo HD7870 „Twist“ Kaffeepadmaschine im Test

Und wieder ist eine Kaffeepadmaschine aus der „Senseo“ Serie von Philips in den Kaufempfehlungen; die Senseo HD7870 „Twist“ ĂŒberzeugt auch in diesem Test. Philips hat das erste „Senseo“ Modell bereits im Jahr 2001 auf den Markt gebracht. Man merkt die Erfahrung in Punkto QualitĂ€t und Geschmack deutlich. Hier liegt Philips auch mit der Senseo HD7870 im Test weit vorne.

Mitgeliefertes Zubehör der Senseo HD7870

Die Senseo 7870 richtet sich eher an den reinen Kaffeetrinker. Die Maschine hat einige sehr gute Ausstattungsmerkmale. Der Kaffeeauslauf ist wie bei anderen Modellen der „Senseo“ Serie höhenverstellbar. So kann man verhindern, dass der Kaffee beim EinfĂŒllen spritzt. Man kann die Maschine der verwendeten Kaffeetasse anpassen. ZusĂ€tzlich hat die Maschine eine Anzeige, wann sie wieder entkalkt werden muss. Auch ein sehr praktisches Feature. Der Wassertank ist mit einem Liter Fassungsvermögen ordentlich bemessen. Außerdem besitzt die Maschine eine Einstellmöglichkeit, dass das man Kaffee zwischen 50ml und 280ml „zapfen“ kann.

Kritik an der Senseo HD 7870

Die Maschine besitzt keinen MilchaufschĂ€umer. Auch kann man im Zubehör keinen AufschĂ€umer fĂŒr das GerĂ€t nachkaufen. Also definitiv ein Punkt Abzug. Wer keine Kaffeepadmaschine mit MilchaufschĂ€umer benötigt erhĂ€lt aber hier eine Kaffeepadmaschine mit gutem Preis-/ LeistungsverhĂ€ltnis.

Handhabung

Die Bedienung ist wie bei der ganzen „Senseo“ Serie von Philips sehr einfach; Wasser auffĂŒllen, Pad einlegen, Knopf drĂŒcken. Fertig! Die Bauteile der Maschine lassen sich leicht abnehmen und sind spĂŒlmaschinenfest. So spart man sich die Reinigung mit der Hand.

Abmaße der Senseo „Twist“

Mit 31 x 25 x 32 cm ist die Maschine kompakt und lÀsst sich gut im Schrank unterbringen. Das Gewicht liegt bei knapp 3Kg.

Design der Kaffeepadmaschine

Das Design ist schlichtes schwarz. Nichts Atemberaubendes, aber auch nichts, was ich als schlecht beurteilen wĂŒrde. Durchschnitt eben.

Geschmack der „Senseo Twist“ HD 7870

Auch hier wieder eine gute Bewertung. Der Kaffee schmeckt – wie bei der kompletten „Senseo“ Serie sehr gut. Da merkt man auch wieder, warum Senseo MarktfĂŒhrer ist.

Fazit zur Philips Senseo HD7870 „Twist“ Kaffeepadmaschine im Test

Die Senseo Twist reiht sich in die sehr gute „Senseo“ Serie von Philips ein. Die Maschine ist leicht zu reinigen und macht guten Kaffee. Nachteilig ist der fehlende MilchaufschĂ€umer, aber der ist wohl der Preisklasse geschuldet. Man merkt, dass die Senseo Kaffeepadmaschinen von Philips alle Preis- und damit auch Ausstattungsklassen abdecken. Ein klare Kaufempfehlung.

Die richtige Kaffeepadmaschine

Kaffeepadmaschine Senseo
Kaffeepadmaschine Senseo

Werden Kaffeepadmaschinen gesucht, dann sind verschiede Produktdetails fĂŒr die QualitĂ€t maßgeblich. Dazu gehört beispielsweise die GrĂ¶ĂŸe, das Gewicht, das PrĂŒfsystem, die Vielfalt möglicher Kaffeepads und das Fassungsvolumen vom Wassertank. Gerade wenn bis zu acht Tassen gefĂŒllt werden mĂŒssen, ist ein grĂ¶ĂŸerer Wassertank gefragt. Kann dieser gleichzeitig abgenommen werden, dann ist eine einfache Wartung vorprogrammiert. Sinnvoll sind Maschinen, die zwei Tassen gleichzeitig fĂŒllen können. Gerade wenn ein Haushalt in trauter Zweisamkeit gefĂŒhrt wird, ist es ein Leichtes innerhalb von wenigen Minuten den Kaffee herzustellen. Wertvoll sind GerĂ€te, die ĂŒber eine automatische ab Schaltautomatik verfĂŒgen. Vergisst der Kaffeeliebhaber das GerĂ€t abzuschalten, so wird unnötigerweise Strom verbraucht. Moderne GerĂ€te werden sich hier innerhalb von einer Stunde von alleine abschalten. Ebenso sollten alle Teile spĂŒlmaschinenfest sein, da eine regelmĂ€ĂŸige Reinigung unverzichtbar ist. Hier gibt es viele Unterschiede und Anbieter, die mit verschiedenen Varianten arbeiten.

Weniger Verbrauch heißt weniger Stromkosten

Der Verbrauch hat bei HaushaltsgerĂ€ten eine wichtige Bedeutung. Von der Waschmaschine, die die Energieeffizienzklasse A besitzt, bis zur Kaffeepadmaschine sollte auf einen niedrigen Stromverbrauch geachtet werden. Ein wertvoller Richtwert sind dabei 1450 Watt, die bei eine Kaffeepadmaschine fĂŒr zwei Personen verbraucht werden. Werden Produkte dieser Art gekauft, dann kann Stiftung Warentest aushelfen. Ist das Zertifikat von Stiftung Warentest positiv, dann können KĂ€ufer die Kaffepadmaschine mit einem guten Gewissen kaufen.

Das Design sollte natĂŒrlich auch passen

Ein gutes Design ist ebenso wichtig. Erst, wenn ein Design gefunden wird, das absolut passt und dem eigenen Auge gefĂ€llt, wird man am Ende wirklich zufrieden sein. Hier gilt es auf die richtige Farbe zu achten, den gesamten Aufbau und die Konstruktion. Kombiniert mit einer einfachen Bedienbarkeit und einer schnellen Verarbeitung wird ein hochwertiges Design den letzten i-Punkt setzen. Jeder, der eine Kaffeepadmaschine bestellen möchte, sollte daher auf die genannten Einzelheiten aber auch ein Design achten, das durchaus ĂŒberzeugen kann.

Was zeichnet die die Petra Padissima 2 KM 31.17 aus?

Es gibt mittlerweile unzĂ€hlige Angebote an Kaffeeautomaten auf dem Markt. Das Angebot reicht von normalen Kaffeemaschinen mit speziellen Features wie zum Beispiel einer Zeitschaltuhr, ĂŒber Kaffeemaschinen fĂŒr Kaffeepads bis hin zu Kaffeeautomaten, die Kaffeebohnen malen und den Kaffee sekundenschnell herstellen.

Die Petra Kaffeepadmaschine KM 31.17 ist ein 3 in 1 Multitalent. Sie erlaubt die Herstellung von Kaffee mit Kaffeepads, aber auch mit Kaffeepulver oder Espresso. Ebenfalls kann die Petra KM 31 fĂŒr die Aufbereitung von heißem Wasser fĂŒr Tee verwendet werden.

Im Kaffeepadmaschinen Test hat sich die Maschine KM 31.17 behauptet und wurde in der Kategorie Portionskaffeemaschine als bestes GerÀt bewertet. Auch in der Kategorie zubereiteter Kaffee schnitt das GerÀt mit sehr gut bei dem Kaffeepadmaschinen Test ab.

Heißwasserboiler aus rostfreiem Edelstahl

Die Kaffeemaschine Petra Padissima 2 KM 31.17 ist schwarz und der Heißwasserboiler aus rostfreiem Edelstahl. Die Petra Padissima 2 KM 31.17 hat einen hohen Sicherheitsfaktor, das der BrĂŒhkammer-Verschluss mit einer Sicherheitsverriegelung ausgestattet ist und zudem das Überdruckventil fĂŒr Sicherheit bei Fehlbedienung sorgt. Nach einer Stunde ohne Benutzung schaltet das GerĂ€t automatisch aus. Die Heizung der Petra Padissima 2 KM 31.17 verfĂŒgt ĂŒber einen zweifachen Überhitzungsschutz.

Zur Herstellung von zwei Tassen Kaffee zur gleichen Zeit dient die Duo-Pad-Kassette der Petra Padissima 2 KM 31.17, die wahlweise die Aufnahme von ein oder zwei Kaffee-Softpads erlaubt. Auch die Bedienung ist sehr einfach, so gibt es zwei Starttasten fĂŒr ein oder zwei Tassen, wobei die FĂŒllmenge fĂŒr beide Starttasten einzeln programmierbar ist. Die KM 31.17 verfĂŒgt ĂŒber ein ausgezeichnetes Preis-/LeistungsverhĂ€ltnis und erfreut sich nicht zuletzt daher großer Beliebtheit.

Kundenmeinungen zum Senseo HD 7812

Kaffeegenuss auf Knopfdruck, frisch gebrĂŒhter Kaffee in nur 30 Sekunden, eine Auswahl aus 15 köstlichen Sorten Senseo Kaffee, ein oder zwei Tassen, leckere Crema – dank einzigartigem, patentiertem BrĂŒhsystem, alle abnehmbaren Teile sind spĂŒlmaschinenfest (außer Elektronik), es gibt eine automatische Endabschaltung (nach einer Stunde) und einen transparenten abnehmbaren Wassertank mit einem Inhalt: von 750ml. So wird die Philips Senseo 7812 vom Hersteller beworben.

Die meisten kennen das Problem, man hat Lust auf eine leckere Tasse Kaffee, aber man möchte keine Kanne Kaffee kochen. Helfen kann jetzt die Senseo HD 7812.

Doch fĂŒr wen kommt eine Pad-Maschine, wie die Senseo HD 7812 in Frage? Da wĂ€re zunĂ€chst einmal der Singlehauhalt bzw. der Haushalt mit nur wenigen Kaffeetrinkern. Und nicht zu vergessen sind die Personen, die wirklich einen delikaten Kaffee trinken wollen.

Die Philipps HD 7812 gehört zu den ersten Senseo-Maschinen, die auf den Markt gekommen sind und ist dementsprechend ein sehr ausgereiftes Modell. Die Senseo Maschine kommt ohne Display aus. Auch der viel gelobte MilchschÀumer gehört noch nicht zur Standardausstattung der Senseo HD 7812.

Einige Meinungen zur Philips Senseo HD 7812 aus dem Kaffeepadmaschinen Test:

  1. Der Kaffee ist schnell gemacht. Ich muss zugeben, dass mir der Kaffee und auch der Cappuccino aus der Maschine besser schmecken, als herkömmlich gebrĂŒhter.
  2. Die Senseo lĂ€uft mĂ€uschenstill, kein lĂ€stiges Glucksen. Der HD 7812 sorgt schnell fĂŒr eine sehr köstliche, schmackhafte Tasse Kaffee immer dann, wenn es mal schnell, aber dennoch lecker gehen soll. Den Padhalter fĂŒr Kakao muss man nachkaufen. Wir sind auf jedem Fall mit dieser Maschine mehr als zufrieden in unserem Test.
  3. Ich habe die Erleuchtung entdeckt, ein Allheilmittel, ein gar ĂŒberaus köstlicher Kaffee: Douwe Egberts Senseo Pads Typ CafĂ© Choco. Göttlich. Die Dinger strahlen eine Ruhe, Harmonie und so viel GlĂŒcksendorphine dank der Schokolade aus, dass sie sogar den Puls eines leichten Cholerikers beruhigen können.
  4. DafĂŒr, dass ich keine Kaffeepadmaschine wollte, bin ich mit der Philips HD 7812 sehr zufrieden. Vor allem mein Mann hat sie oft in Gebrauch, da er ein absoluter Kaffeejunkie ist. Schon allein deswegen macht sich die Maschine bei uns schnell bezahlt. Ich kann seine Kaffeeleidenschaft den ganzen Tag ĂŒber nicht teilen und so fĂ€llt ein stĂ€ndiges Kaffee kochen flach. Eine Tasse ist mit dieser Maschine schnell gemacht.
  5. Den Padhalter fĂŒr Kakao werde ich noch nachkaufen. Wir sind auf jedem Fall mit dieser Maschine sehr einverstanden, haben den Kauf nicht bereut und wĂŒrden sie mittlerweile auch nicht mehr missen wollen. Ich vergebe hier gerne 5 Sterne und spreche eine Kaufempfehlung aus.
  6. Um beispielsweise einen Kaffee oder Cappuccino zu brĂŒhen legt man ein Pad fĂŒr eine Tasse, oder 2 Pads fĂŒr 2 Tassen (immer mit der gewölbten Seite nach unten) in den dafĂŒr etwas tieferen Padhalter ein. Es gibt einen Schalter an der Philips Senseo HD 7812 fĂŒr eine Portion, einen zweiten fĂŒr zwei Portionen. Man muss darauf achten, dass sich immer genĂŒgend Wasser im Tank befindet, da bei einer Unterschreitung der Minimum Markierung die Senseo auf das Einschalten nicht mehr reagiert. In diesem Fall blinkt die Kontrollleuchte, um anzuzeigen, das Wasser nachgefĂŒllt werden muss. Nun den Ein/ Aus Schalter betĂ€tigen, das GetrĂ€nk lĂ€uft jetzt durch die DĂŒsen des Philips HD 7812 direkt in die Tassen und man kann nach einer Minute ein aromatisches GetrĂ€nk mit einer tollen Crema genießen.
  7. Ein stolzer Besitzer einer Kaffeepadmaschine gibt eigene Erfahrungen mit der Senseo HD 7812 wieder. Die Kaffee-Pad-Maschinen gehören zu den “In-Geschenken” unterm Weihnachtsbaum. Auf alle FĂ€lle freute sich die Berichterstatterin, denn in dem großen Karton war neben der Senseo-Maschine zum GlĂŒck auch eine Probierpackung mit Douwe Egberts KaffeespezialitĂ€ten drin Dadurch konnte man auch gleich loslegen. Die Handhabung der Philips Senseo ist leicht. Sie wird nur hingestellt. Man lĂ€sst kurz das Reinigungsprogramm durchlaufen und dann kann es losgehen. Der WasserbehĂ€lter kann abgenommen werden. So ist er leicht zu befĂŒllen. Jetzt wird die Maschine eingeschalte und nach kurzer AufwĂ€rmzeit legt man ein Pad ein. Jetzt drĂŒckt man nur noch den Knopf und potzblitz ist der Kaffee fertig – und das sogar mit einer tollen Crema. Das alles bietet herkömmlicher Kaffee nicht.

Bosch Tassimo mit 30 Euro Gutschein im Kaffeepadmaschinen Test

Ich habe vor kurzem einen Bosch Tassimo Test durchgefĂŒhrt. Bei der Tassimo von Bosch handelt es sich um eine Kapsel-Kaffeemaschine der besonderen Art. Einfach, schnell und unkompliziert lassen sich Kaffee, Tee und KakaospezialitĂ€ten zubereiten. Jetzt können Sie mit einem Tassimo Gutschein die Maschine um 30 Euro billiger kaufen.

Der Bosch Tassimo Test bei Stiftung Warentest mit „gut“ beurteilt

Im speziellen habe ich mir bei diesem Bosch Tassimo Test das Modell “Tassimo T42” genauer angesehen. Vorab ist besonders hervorzuheben, dass dieses Modell bei der “Stiftung Warentest” im Dezember die Bewertung gut bekommen hat. Ich finde, diese Maschine hĂ€tte ein besseres Urteil verdient. Besonders fĂŒr einen MĂ€nnerhaushalt ist sie ideal. Ich brauche mir keine Milch und keinen Kaffee kaufen. Alles was ich fĂŒr meinen Genuss brauche, befindet sich in der Kapsel. Nie mehr ungenießbare Milch wegschĂŒtten. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Die Kapsel mit dem Strichcode nach unten einlegen und auf den Knopf drĂŒcken. Schon kommt der Genuss aus der Tassimo Bosch Maschine. Optisch elegant und platzsparend prĂ€sentiert sich das GerĂ€t obendrein. Der Wassertank erwies sich im Kaffepadmaschinen Test der Tassimo Bosch TAS42 als ausreichend.

Diese Maschine ist wirklich ein starker und verlĂ€sslicher Partner, wenn es um den Morgen-Kaffee geht. Ich brauche nicht umstĂ€ndlich Kaffeekochen, die Kaffeepads und die Maschine ist kinderleicht zu bedienen. NatĂŒrlich habe ich bei meinem umfangreichen Bosch Tassimo Kaffeepadmaschinen Test auch die unangenehmen Sachen ausprobiert: Das Entkalken. Ein Licht bei der “Tassimo T42″zeigt an, dass dieser Schritt nun notwendig ist.

Selbst das ist fĂŒr einen unerfahrenen Hausmann kein Problem. Die Anleitung war leicht zu durchschauen und ich bin mir sicher, dass ich diese beim nĂ€chsten Mal nicht mehr brauche. Der einzige Nachteil, den ich feststellen konnte, ist der Preis fĂŒr die Kakaopads. Hier werden nĂ€mlich ausnahmsweise zwei verschiedene Kapseln hintereinander fĂŒr die Zubereitung verwendet: Zuerst kommt der Kakao, dann die Milchkapsel. Diese Technik, welche ausschließlich beim Kakao angewendet wird, macht den Kakao als Genußprodukt erheblich teurer. Die anderen HeißgetrĂ€nke, welche mit der Bosch Tassimo zubereitet werden können, verdienen meiner Meinung nach ein gutes Preis-LeistungsverhĂ€ltnis fĂŒr einen Kaffeepadmaschinen Test. FĂŒr mich zĂ€hlt die leichte und unkomplizierte Bedienung zu den absoluten Highlights. Ich kann jedem Leser dieses Artikels nur zum Kauf dieser Maschine raten.

Wichtige Produktmerkmale zum Bosch Tassimo Test

  • Sehr platzsparendes GerĂ€t mit hochwertigem Design
  • Einfache Bedienung mit nur einem Knopf
  • Intelligente GetrĂ€nkeerkennung per Barcode auf der HeißgetrĂ€nke-Kapsel
  • Vollautomatische Regulierung der HeißgetrĂ€nke-Menge, der BrĂŒhsauer und der BrĂŒhtemperatur
  • Sehr große HeißgetrĂ€nkevielfalt: Filterkaffee, krĂ€ftiger Espresso, CafĂ© Crema, Cappuccino, CafĂ© Latte, Kakao oder Tee
  • Das GerĂ€t ist direkt nach dem Einschalten einsatzbereit, nahezu keine Aufheizdauer beim Wechsel der GetrĂ€nkesorten
  • Keine Reinigung zwischen den unterschiedlichen GetrĂ€nkearten notwendig (keine GeschmacksĂŒbertragung auf andere GetrĂ€nke vorhanden!)
  • Wassertank abnehmbar mit 2 Liter Inhalt
  • Tassenablage ist höhenverstellbar: fĂŒr alle Espresso- und Kaffeetassen geeignet
  • Automatisches Reinigungsprogramm und automatische Entkalkung
  • Alle Einzelteile sind spĂŒlmaschinenfest

Die 10 besten Tipps die Sie bei einem Kaffeepadmaschinen Test berĂŒcksichtigen sollten!

Tipp 1 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: BrĂŒhdruck!

Entscheidend fĂŒr guten Geschmack ist der BrĂŒhdruck der Kaffeepadmaschinen, also der Druck mit dem das Wasser beim Kaffeepad ankommt. Dieser löst die Aromastoffe aus dem Kaffee und sorgt fĂŒr eine schöne “Crema”. FĂŒr Espresso sollte der Druck zwischen 8 bis 10 bar liegen.

Tipp 2 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Simple Reinigung!

Ich empfehle, sich vom Fachpersonal vor Ort zeigen zu lassen, wie man die Kaffeepadmaschinen zum Reinigen auseinandernimmt. Immerhin muss diese Zu Hause viele Male gereinigt werden und da macht es Sinn, darauf zu achten, dass Auseinander- und Zusammenbau und natĂŒrlich auch die Reinigung selber möglichst unkompliziert und zeitsparend durchgefĂŒhrt werden kann.

Tipp 3 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Dampf- und Heißwasserfunktion!

Kaffeepadmaschinen mit eingebauter Dampf- und Heilwasserfunktion lassen sich so einstellen, dass man sich ohne viel MĂŒhe köstlichen Milchschaum herstellen kann. Durch die Dampffunktion kann die Milch rasch aufgeschĂ€umt werden und man benötigt kein 2. GerĂ€t.

Tipp 4 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: GrĂ¶ĂŸe des Wassertanks!

Je nachdem, ob man Viel- oder Wenigtrinker ist, man in einem Singlehaushalt, einer Familie oder vielleicht einer WG lebt, kann die GrĂ¶ĂŸe des Wassertanks zur Entscheidung fĂŒr oder gegen bestimmte Kaffeepadmaschinen beitragen. Je kleiner der Wassertank, desto öfter muss er natĂŒrlich nachgefĂŒllt werden.

Tipp 5 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Programmierbare TassenfĂŒllmenge!

Wenn man nicht immer nur aus derselben Tasse trinken möchte, sondern auch mal aus einem Kaffeebecher, einer Cappuccinotasse oder einem EspressotĂ€sschen, dann ist eine programmierbare TassenfĂŒllmenge bei Kaffeepadmaschinen unabdingbar. So kann man jederzeit die Menge des ausgegebenen GetrĂ€nks variieren.

Tipp 6 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Leichte Bedienbarkeit!

Wie sagt man so schön? “ThereÂŽs no live before coffee…”, deshalb sollten Kaffeepadmaschinen auch einfach zu bedienen sein, damit auch frĂŒh morgens, wenn man eventuell schlaftrunken in die KĂŒche wankt, der Kaffee leicht zuzubereiten ist.

Tipp 7 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Stromverbrauch!

Positiv auf den Geldbeutel wirkt sich auch eine automatische Standby- und Abschaltautomatik aus So lĂ€sst sich „laut Tests“ bis zu 34€ Strom pro Jahr sparen! Die automatische Standby-Funktion unterbricht nach einer bestimmten Zeit (oft ein-programmierbar) die permanente WassererwĂ€rmung, welches den Verbrauch reduziert. Die automatische Abschaltfunktion schaltet die Kaffeepadmaschinen nach einiger Zeit dann vollstĂ€ndig ab.

Tipp 8 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Das Design!

Da GeschmĂ€cker ja bekanntlich verschieden sind, gibt es viele unterschiedliche Formen und Farben bei Kaffeepadmaschinen. So ist fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei!

Tipp 9 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Material und Verarbeitung!

Es bestehen optisch und qualitativ mitunter große Materialunterschiede bei Kaffeepadmaschinen. Kunststoff ist eben nicht ganz so hochwertig wie Edelstahl. Und Edelstahl sieht auch edler aus und zeigt nicht so schnell Abnutzungserscheinungen!

Tipp 10 fĂŒr den Kaffeepadmaschinen Test: Preise vergleichen!

Genau aus diesem Grund haben wir die Webseite ins Leben gerufen, um die Kaufentscheidung und Auswahl leichter zu machen.

Relevante Produkte