Wasserkocher Test und Vergleich


Geht es Ihnen auch so wie uns, dass Sie auf einen Wasserkocher einfach nicht mehr verzichten können? Falls ja, dann zählen Sie wirklich zu einer Vielzahl von Haushalten. Denn die wenigsten können sich mittlerweile eine Küche ohne Kocher vorstellen. Aus diesem Grund haben wir die Seite Wasserkocher Test ins Leben gerufen.

Bosch TWK8611P Styline

Weitere Tests: Siebträgermaschine, Kaffeemaschine, Kaffeevollautomat, Kaffeepadmaschinen, Wasserhahnfilter


Die 5 besten Wasserkocher im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher (2400 W, Temperaturauswahl, Abschaltautomatik, Warmhaltefunktion, Überhitzungsschutz, Fassungsvermögen 1,5 L) weiß
Preis-Tipp
Emerio WK-119255 TESTSIEGER Haus & Garten Test 02/2019, Glas Wasserkocher mit Temperaturwahl (60°C/70°C/80°C/90°C/100°C), BPA-frei, Trockengehschutz, Auto-Off, 2200 Watt, Edelstahl, 1.7 liters
WMF SKYLINE Wasserkocher (3000 W, 1,6 l, verdecktes edelstahlheizelement, Innenbeleuchtung) cromargan poliert
Russell Hobbs Wasserkocher Precision, 1,7l, 2200W, digitale Temperatureinstellung & LCD Anzeige, 25°-100°C einstellbar für die Zubereitung von Babynahrung & Tee, Warmhaltefunktion, Teekocher 21150-70
Philips HD9350/90 Wasserkocher (2200 Watt, 1.7 Liter, Edelstahl) [Energieklasse A+++]
Modell
Bosch TWK8611P Styline
Emerio WK-119255
WMF SKYLINE
Russell Hobbs Precision 21150-70
Philips HD9350/90
Leistung
2400 Watt
2200 Watt
3000 Watt
2200 Watt
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,5 Liter
1,7 Liter
1,6 Liter
1,7 Liter
1,7 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Kunststoff, Edelstahl
Edelstahl, Glas
Edelstahl
Kunststoff
Edelstahl
Gewicht
1,59 Kg
826 g
798 g
1,15 Kg
1,1 Kg
Maße
21 x 17,5 x 26,3 cm
22,5 x 18,5 x 23,5 cm
31 x 23,5 x 20 cm
22 x 15,5 x 22 cm
23 x 15,6 x 24,3 cm
Prime-Vorteil
Preis
58,93 €
26,59 €
59,99 €
29,99 €
29,99 €
Sieger
Vorschaubild
Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher (2400 W, Temperaturauswahl, Abschaltautomatik, Warmhaltefunktion, Überhitzungsschutz, Fassungsvermögen 1,5 L) weiß
Modell
Bosch TWK8611P Styline
Leistung
2400 Watt
Fassungsvermögen
1,5 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Kunststoff, Edelstahl
Gewicht
1,59 Kg
Maße
21 x 17,5 x 26,3 cm
Prime-Vorteil
Preis
58,93 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Emerio WK-119255 TESTSIEGER Haus & Garten Test 02/2019, Glas Wasserkocher mit Temperaturwahl (60°C/70°C/80°C/90°C/100°C), BPA-frei, Trockengehschutz, Auto-Off, 2200 Watt, Edelstahl, 1.7 liters
Modell
Emerio WK-119255
Leistung
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Edelstahl, Glas
Gewicht
826 g
Maße
22,5 x 18,5 x 23,5 cm
Prime-Vorteil
Preis
26,59 €
Angebot
Vorschaubild
WMF SKYLINE Wasserkocher (3000 W, 1,6 l, verdecktes edelstahlheizelement, Innenbeleuchtung) cromargan poliert
Modell
WMF SKYLINE
Leistung
3000 Watt
Fassungsvermögen
1,6 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Edelstahl
Gewicht
798 g
Maße
31 x 23,5 x 20 cm
Prime-Vorteil
Preis
59,99 €
Angebot
Vorschaubild
Russell Hobbs Wasserkocher Precision, 1,7l, 2200W, digitale Temperatureinstellung & LCD Anzeige, 25°-100°C einstellbar für die Zubereitung von Babynahrung & Tee, Warmhaltefunktion, Teekocher 21150-70
Modell
Russell Hobbs Precision 21150-70
Leistung
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Kunststoff
Gewicht
1,15 Kg
Maße
22 x 15,5 x 22 cm
Prime-Vorteil
Preis
29,99 €
Angebot
Vorschaubild
Philips HD9350/90 Wasserkocher (2200 Watt, 1.7 Liter, Edelstahl) [Energieklasse A+++]
Modell
Philips HD9350/90
Leistung
2200 Watt
Fassungsvermögen
1,7 Liter
Automatische Abschaltung
Kalkfilter
Warmhaltefunktion
Material
Edelstahl
Gewicht
1,1 Kg
Maße
23 x 15,6 x 24,3 cm
Prime-Vorteil
Preis
29,99 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 13.05.2020 um 12:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Wasserkocher Test


Wasserkocher Test: Tipps, Ratgeber und Empfehlungen

Der Wasserkocher ist wohl eines der beliebtesten Geräte im Haushalt. Das liegt an der einfachen Handhabung, dem schnellen Erhitzen sowie dem günstigen Preis. Mittlerweile gibt es zahlreiche Hersteller, verschiedenste Materialien, Formen und Farben. Klar ist mir auch, dass bei einem Kocher dieser Art keine große Beratung nötig ist – es ist ja nur eine kleine Investition.

WMF SKYLINE Wasserkocher Innenraum

Doch ein Vergleich lohnt sich! Du findest bei meinem Wasserkocher Test nämlich ein günstiges Gerät und zudem ein Produkt, welches gut in deinen Haushalt passt. Im Geschäft bleibt dir die Auswahl zwischen wenigen Modellen, online hast du eine große Auswahl. Und diese Auswahl an Wasserkochern solltest du ausschöpfen, denn nicht alles ist immer positiv. Leistung und Preis sind nicht immer gut. Zudem bekommst du hier weitere Kundenmeinungen.


Was musst man vor dem Kauf eines Wasserkochers wissen?

Um nicht doppelt kaufen zu müssen, macht eine vorherige Bestimmung der Nutzung vom Wasserkocher Sinn. Wenn schon ein neues Produkt angeschafft wird, sollte es auch vernünftig funktionieren. Und dieser Heißwasserkocher Test wird eindeutig zeigen, dass gute Qualität nicht zwangsläufig teuer ist. Die folgende Checkliste gibt einige Vorschläge, auf die du vor dem Kauf eines Wasserkochers achten solltest:

Diese Vorüberlegung mache ich mir zum Wasserkocher

  • Wie groß muss der Wassertank sein? Oft auch als Füllmenge oder Fassungsvermögen bezeichnet. Gerade für das Büro sollte er größer gewählt werden.
  • Welche Farbe und Form kommen für mich in Frage?
  • Soll der Wasserkocher bestimmte Eigenschaften besitzen? (Energieeffizient, Schnelligkeit, Warmhaltefunktion, Abschaltautomatik)
  • Möchte ich den Heißwasserkocher häufig reinigen?

Wie soll der Wasserkocher aussehen?

Material

Im Wasserkocher Test haben wir keine Vor- oder Nachteile bei bestimmten Materialien gemacht. Die meisten Kocher bestehen aus Edelstahl, Chrome, Glas oder (lackierter) Kunststoff.
Im Test habe ich vor allem auch immer darauf geachtet, dass Heißwasserkocher aus Kunststoff so hochwertig verarbeitet sind, dass sich das Material nicht verformt und das Wasser nach erhitzen nicht nach Plastik schmeckt.

WMF SKYLINE Wasserkocher in Chrome

Designergeräte

Manche Menschen stehen auf Küchengeräte, welche auch als Designerstücke gelten können. In dem Fall empfehle ich den WMF Skyline Wasserkocher. Ein hohes Fassungsvermögen und ein edles Aussehen für einen guten Preis.

Wie groß sollte der Wassertank / das Fassungsvermögen beim zukünftigen Wasserkocher sein?

Anwendung zu Hause oder im Büro?

Mir persönlich würde ein Wasserkocher mit einem Wassertank von 1 Liter reichen. Die Heißwasserkocher konnten im Test jedoch immer mindestens 1,5 Liter problemlos erhitzen. Für zu Hause sollte ein Wasserkocher dieser Art locker reichen.

Bosch TWK8611P Styline Wasserkocher Test

Für das Büro sind die oben genannten Artikel aus dem Test auch durchgängig zu empfehlen. Sollte es sich um ein größeres Büro handeln, können ggfs. zwei oder mehr Heißwasserkocher verwendet werden. Preislich sind diese allesamt top. Eine Füllmenge von mehr als 2 Liter macht keinen Sinn, denn dann würde der Erhitzungsprozess viel zu lange dauern. Bei mir im Unternehmen, stehen übrigens 2 WMF Skyline. Das Produkt ist auch oben im Wasserkocher Test zu finden.

Wie pflege / reinige ich den Wasserkocher?

Im Wasserkocher Test hat sich gezeigt, dass viele Kocher anfällig für Kalkablagerung sind. Gerade in einigen Regionen ist das Wasser sehr hart und hinterlässt schnell Spuren an den Heizelementen. Was ist also zu tun?

Essigessenz anstatt teure Reiniger für den Wasserkocher

Ich verzichte auf alle teuren Extrareiniger, die den Heißwasserkocher von sämtlichen Resten befreien soll. Stattdessen nutze ich günstige Essigessenz. Du füllst den Tank auf, kochst die Essigsäure auf und schon war im Test alles wieder sauber. Nach dem Aufkochen empfehle ich 2-3 Reinigungsgänge mit Wasser. Dieses wird aufgekocht und weggegossen – danach ist der Geruch komplett verschwunden und der Wasserkocher ist bereit für seine nächsten Einsätze. Essigessenz ist für rund 3 Euro im Supermarkt zu finden.


Welche Wasserkocher-Typen gibt es?

Wasserkocher für Reisen

Der Wasserkocher Test berücksichtigt nur Geräte für den normalen Haushalt. Wer einen Reisewasserkocher benötigt, kann sich bei Amazon Kocher kaufen, die weniger Füllmenge besitzen und damit kleiner sind. Einige Kocher haben auch die Option, die Spannung von 240 V auf 120 V zu drosseln, um den Heißwasserkocher in anderen Ländern problemlos nutzen zu können. Folgende Leistungsdaten sind typisch für den Reisewasserkocher:

  • Max. 600 Watt
  • 0,5 – 1,0 L Füllmenge
  • Kabel ist 0,5 – 0,8 m lang
  • Idealerweise unter 1 kg Gewicht

Glaswasserkocher

Wasserkocher aus Glas, bisweilen sind sie noch relativ selten in den Küchen vertreten. Doch die optisch aufregenden Modelle erobern langsam, aber stetig den Markt und somit auch die heimischen Küchen. Gerade in modern eingerichteten Küchen schafft ein Glas Wasserkocher einen interessanten Akzent. Glas als Material wirkt immer modern und leicht. Häufig sind die Modelle aus Glas noch mit LED Leuchttechnik ausgestattet, was die Besonderheit eines Glaswasserkochers noch einmal zusätzlich unterstreicht. Allerdings spricht nicht nur die einzigartige Optik für den Kauf. Durch den neuen Trend haben wir eine eigene Bestenliste im Glas Heißwasserkocher Test angelegt.

Glaswasserkocher: Weitere Pluspunkte

Ein großer Vorteil ist selbstverständlich das Material. Glas ist ein schlechter Wärmeleiter und so bleibt das Wasser in einem Wasserkocher aus Glas länger warm und kann dementsprechend über einen größeren Zeitraum hin genutzt werden. Ein nicht unwichtiger Faktor, wenn es um Energiekosten geht. Desweitern haben wir in unserem Test folgendes nachgewiesen: Ungewünschte Mitbewohner wie beispielsweise Schimmel und Keime hier kaum eine Chance. Glas bietet kaum Angriffsfläche und so können Sporen und Keime schlecht anhaften. Sollte dies trotzdem mal der Fall sein, dann ist der Vorgang für das Auge recht schnell sichtbar, sodass entsprechende Verunreinigungen rasch beseitigt werden können. Ein Punkt der ebenfalls im Hinblick auf Kalkablagerungen nicht ganz unwichtig ist. Denn je eher Kalkablagerungen erkannt und beseitigt werden, umso weniger Schaden können sie auch am Gerät verursachen.

Für Allergiker besonders gut geeignet

Glas ist ein natürliches Material und gibt dementsprechend weder Weichmacher noch Metallbestandteile an das Wasser ab. Aus diesem Grund ist diese Art von Wasserkochern besonders für Menschen geeignet, die unter Allergien leiden. Auch Menschen die sehr empfindliche Geschmacksnerven besitzen, werden Glaswasserkocher zu schätzen wissen. Denn durch das Glas erfolgt keine Geschmacksverfälschung wie es bei Wasserkochern aus Metall häufig der Fall ist. Wer sich für einen Wasserkocher entscheidet, der komplett aus Glas gefertigt ist, der kann sich zudem auch daraus einen Nutzen machen, dass dieser auch auf dem Herd zum Einsatz kommen kann.


Design Wasserkocher

Nicht immer steht bei Küchengeräten ausschließlich die Funktion im Mittelpunkt. Manchmal ist auch das äußere Erscheinungsbild ein maßgeblicher Faktor auf dem Weg zur Kaufentscheidung. Dem Wunsch nach besonderer Optik gepaart mit Funktionalität, kommen die sogenannten Design Wasserkocher nach. Design Wasserkocher richten sich an all jene Menschen, die auf der Suche nach einem ganz besonderen Küchenhelfer sind, der nicht nur zuverlässig Wasser zum Kochen bringt, sondern dabei auch noch gut aussieht. Aus diesem Grund haben wir die Design Geräte in unseren Wasserkocher Test aufgenommen.

WMF SKYLINE Heizelement

Charakteristisches Zeichen der Design Modelle ist eben ihr außergewöhnliches Äußeres. Zum Teil werden diese Heißwasserkocher von Star Designern kreiert und so findet man beispielsweise Wasserkocher im Porsche Look oder aber im unverkennbaren Retro Look. Design Heißwasserkocher sind letztendlich nicht nur eine Frage des Geldbeutels, sondern auch des persönlichen Geschmacks. Was für den einen das Traummodell unter den Wasserkochern schlechthin ist, kann ein anderer wiederrum als extrem kitschig oder sogar geschmacklos empfinden. Fakt ist aber auch, dass ein außergewöhnlicher Design Wasserkocher ein sehr persönliches Geschenk sein kann. Um hierfür ein passendes Modell zu finden, können Ihnen unsere Design Heißwasserkocher Testberichte helfen.

Handhabung und Funktion nicht außen vorlassen

Auch wenn die Optik des Design Wasserkochers perfekt ist und mit der Kücheneinrichtung harmoniert, so sollte dennoch die Handhabung und auch der Funktionsumfang des Geräts nicht außer Acht gelassen werden. Denn perfekt ist das Gerät doch wirklich erst dann, wenn Ästhetik und Funktionalität miteinander verschmelzen. Schließlich möchte man den Wasserkocher benutzen und nicht nur anschauen.

So sollte beim Kauf beispielsweise auf den Griff geachtet werden. Fehlt er beispielsweise am Heißwasserkocher oder ist er unpraktisch angebracht, dann wird beim Gebrauch des Gerätes nicht viel Freude aufkommen. Ein weiterer Punkt, der unbedingt geprüft werden sollte, ist die Hitzebeständigkeit des verwandten Materials. Auch die Unterbringung des Heizstabes und die Wärmeisolierung sollte beachtet werden. Ebenfalls sollte auch die Energieeffizienz des Wasserkochers unter die Lupe genommen werden. Passt dies alles bei dem persönlichen Wunsch-Design Heißwasserkocher, dann darf man sich darüber freuen, unter Umständen sogar eine kleine Kostbarkeit in der eigenen Küche zu beheimaten. Unser Design Wasserkocher Test soll Ihnen dabei helfen.


Retro Wasserkocher

Wer das Flair vergangener Zeiten liebt und auf der Suche nach einem Wasserkocher ist, der ist in der Regel von Retro Wasserkochern fasziniert. Diese Wasserkocher sind nicht nur funktional, sondern eben auch ein echter Augenschmaus. Denn eines steht fest, ein Retro Heißwasserkocher ist kein Gerät, welches im Schrank versteckt werden möchte. Er ist Helfer und stylisches Accessoire. Auch wenn gerade diese Art von Wasserkochern aus vorwiegend einem Grund, nämlich wegen des Designs gekauft wird, so müssen sich die Retro Heißwasserkocher nicht hinter herkömmlichen Wasserkochern verstecken. Die Optik mag vielleicht nostalgisch anmuten, doch in puncto Leistung stehen diese Modelle, Wasserkochern aus Glas oder den Design Wasserkochern in nichts nach. Retro Wasserkocher verfügen nämlich über die, für Nostalgieliebhaber, perfekte Mixtur. So überzeugen Sie mit einem Paket aus charmanter Retro Optik gepaart mit modernster Technik im Innern. Unsere Testberichte geben Aufschluss über den passenden Wasserkocher für die eigene Küche.

Philips HD9350-90 Wasserkocher Test

Retro Wasserkocher: Bunt und vielfältig

Tristesse wird man auf dem Bereich der Retro Wasserkocher vergebens suchen. Denn hier offenbart sich die komplette Farbpalette. Angefangen bei klassischen Farben wie schwarz oder weiß über rot bis hin zu einem leuchtenden apfelgrün gibt es hier nichts was es nicht gibt. Sie sind also ein idealer Farbtupfer für jede Küche. In unserem Retro Wasserkocher Test stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl an Modellen zur Verfügung. Wir werden diese Auswahl ständig erweitern.

Im Hinblick auf das Fassungsvermögen unterschieden sich die Retro Modelle nicht von den herkömmlichen Wasserkochern. Auch auf diesem Sektor weisen die meisten Heißwasserkocher ein Fassungsvermögen von 1-1,5 Liter auf. Außerdem sind mittlerweile auch die meisten Retro Wasserkocher mit einem Kalkfilter ausgestattet, der sich bequem herausnehmen lässt. Kalk landet somit nicht in der Kaffee- oder Teetasse, sondern verbleibt im Gerät beziehungsweise am Filter haften. Achten Sie auf die diese Funktion in unserem Heißwasserkocher Testbericht. Als nettes Gimmick weisen einige Retro Modelle eine Besonderheit auf. Sobald das Wasser kocht, beginnt das Gerät wie ein Wasserkessel zu pfeifen. Häufig lässt sich diese Zusatzfunktion über einen separaten Schalter aktivieren oder deaktivieren. Modernste Technik findet sich dann aber wieder bei der automatischen Abschaltfunktion, sie garantiert den Überhitzungsschutz des Geräts. Sodass man lange Freude am Retro Wasserkocher haben wird.


Gebraucht oder neu?

Ich würde mir niemals einen gebrauchten Wasserkocher kaufen, die Geräte sind nämlich nicht so teuer. Aber schon aus Hygienegründen, würde ich von diesem Vorhaben schon abraten. Wer knapp bei Kasse ist, kauft sich eben einen Wasserkocher für 25 Euro und bekommt dann ein ordentliches und neues Produkt.


Wasserkocher Test der Stiftung Warentest

In Ausgabe 01/2013 wurden Wasserkocher von verschiedenen Anbietern untersucht. Bewertet hat die Stiftung Warentest folgende Kriterien:

  • Kochen und Warmhalten
  • Handhabung und Füllmenge
  • Umwelt und Gesundheit
  • Sicherheit, z. B. Abschaltautomatik oder Überkochschutz

Den Testsieger habe auch ich auf Füllmenge, Leistung, Handhabung, Sicherheit und Gesundheit geprüft und bin vollkommen zufrieden mit dem Gerät. Es handelt sich um den Bosch Styline, ein Wasserkocher der im Test von der Leistung und Anwendung überzeugte und dazu auch noch gut aussieht. Wer die Testberichte der Stiftung Warentest kennt, weiß genau: Der Testsieger wurde ausführlich getestet.


Die Stiftung Warentest prüfte auch auf Schadstoffe

Natürlich ist es sehr unschön, wenn das Wasser durch Schadstoffe belastet wird. Von daher hat die Stiftung Warentest im Wasserkocher Test auf giftige Substanzen getestet. Bei dem Testsieger ist alles im Rahmen und keine Richtlinien werden überschritten. Generell sollte bei jedem Testbericht darauf geachtet werden, dass das Material (Edelstahl, Kunststoff , Glas) ungefährlich ist.


Schicke mir deinen Testbericht

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Du mir deinen Testbericht vom Wasserkocher schickst. Egal ob das Model bereits hier getestet wurde oder nicht. Wir benötigen jeden einzelnen Testbericht für unsere kommende, große Datenbank. Bist du mit dem Fassungsvermögen, dem Edelstahl, der Verarbeitung oder Ähnlichem zufrieden oder unzufrieden? Ich freue mich auf deinen Bericht zum Wasserkocher.


Wo liegt der Unterschied in den Geräten?

Natürlich verfügt so gut wie jeder Haushalt, über einen entsprechenden Heißwasserkocher. Doch will man sich einen neue zulegen, so sollte man natürlich auf einige Dinge achten geben und in jedem Fall auch einen Wasserkocher Test in Anspruch nehmen. Solche Tests, gibt es in der Regel kostenlos im Internet und es lohnt sich, wenn man darauf mal einen Blick wirft.

Wasserkocher Heizelement

Wie also oben in der Überschrift schon erwähnt, gibt es teilweise drastische unterscheide, zwischen den verschiedenen Wasserkochern. Zudem kommt aber noch, dass man sich natürlich im Klaren sein muss, inwiefern man diesen Heißwasserkocher in Anspruch nimmt und wie oft. Dies ist ein entscheidender Punkt, denn nimmt man einen Wasserkocher nur sehr selten in Anspruch, so muss es natürlich nicht gleich das teuerste Gerät auf dem Markt sein.

Wobei man hierbei auch wiederum sagen muss, dass selbst in Sachen Wasserkocher Stiftung Warentest und der damit verbundene Wasserkocher Testsieger, nicht immer sehr teuer sein muss. Stiftung Warentest stellt dies immer wieder unter Beweis, dass eben nicht teuer gleich gut ist. Somit lohnt es sich auch abgesehen von dem herkömmlichen Heißwasserkocher im Test, wenn man einfach mal auf den Wasserkocher Stiftung Warentest zurückgreift. Allerdings sind die Testergebnisse in Sachen Wasserkocher Stiftung Warentest, nicht umsonst und man muss in der Regel ein paar Cent dafür auf den Tisch legen. Dies lohnt sich aber auch, denn mit Stiftung Warentest hat man einen guten und seriösen Anbieter zur Hand.

Vorsicht bei alternativen Wasserkocher Tests

Vorsichtig sollte man bei dem anderen Wasserkocher Testsieger sein, denn nicht jede Vergleichsseite oder jedes Testportal im Internet, bietet auch seriöse Ergebnisse an. Gerade bei sehr unbekannten Anbietern ist es so, dass die jeweiligen Wasserkocher Testsieger immer auf einen Anbieter hinauslaufen, somit sollte man Wert auf einen guten Anbieter legen, wenn es um den Wasserkocher im Test geht. Um mal gezielter auf die Unterscheide zwischen den verschiedenen Wasserkochern einzugehen, so gibt es wie oben breites gesagt, wirklich sehr viele Unterschiede und Merkmale, woran man einen guten Wasserkocher erkennt.

Wenn man sein Gerät nicht allzu oft in Anspruch nimmt, so kann man auch auf einen sehr einfachen und simplen Wasserkocher zurückgreifen. Bei den etwas aufwändigeren Geräten findet man auch oft die Wasserkocher mit Temperaturanzeige und auch dies ist sehr zu empfehlen, allerdings auch nur dann, wenn man das Gerät sehr oft in Gebrauch hat. Ein Wasserkocher mit Temperaturanzeige muss auch nicht unbedingt sehr teuer sein, wie schon gesagt, der Wasserkocher Test wird diesbezüglich mehr Aufschluss geben.


Heißwasserkocher Test und Produkte aus dem Ausland

Worauf Sie gänzlich verzichten sollten und das wird einem mit einem Wasserkocher Test sofort verdeutlicht, sind auf Produkte aus dem Ausland, wo man keine wirklichen Kriterien vorfindet, woran man das Produkt als sicher abstempeln kann. Wenn man sich schon mal einen Wasserkocher Test zum Gemüt geführt hat, so werden einem die sehr schlechten Ergebnisse von sehr günstigen Produkten aus dem Ausland schon längst aufgefallen sein und daher sollte man auch immer genau darauf achten, dass man nicht auf solch einen Wasserkocher zurückgreift. In Deutschland ist es so, dass die jeweiligen Wasserkocher strengen Sicherheitskontrollen unterzogen werden und dies hat auch seinen Grund.

Man muss sich natürlich im Klaren darüber sein, dass es bei einem Wasserkocher nicht nur darum geht, wie schnell dieses Gerät, dass Wasser zum Kochen bringt, sondern auch die Sicherheit sollte im Vordergrund stehen. Zum Glück ist es im Internet so, bei den guten und etablierten Wasserkocher Testseiten, dass dort gerade die Sicherheit immer in die Testergebnisse mit einbezogen wird und somit können wir nochmals darauf hinweisen, dass ein Heißwasserkocher Test sehr wichtig ist. Sie müssen wie oben schon gesagt, nicht unbedingt auf Stiftung Warentest zurückgreifen und können auch durchaus, auf einen kostenlosen Wasserkocher Test zurückgreifen.


Wasserkocher Test und die Wärmeisolierung

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt in Sachen Wasserkocher kaufen ist die Wärmeisolierung bzw. der Wärmeschutz. Bei sehr günstigen und billigen Geräten ist es oft so, dass die Geräte selbst sehr heiß werden und man sich somit schnell die Finger verbrennen kann. Bei den ganz schlechten Geräten aus dem fernen Osten, welche keine Prüfungen über sich ergehen lassen haben, ist es zum Teil so, dass die Geräte teilweise anfangen zu schmelzen. Man kann sich also denken, welch fatale Folgen so etwas haben kann. Allerdings bekommt man all diese Dinge sehr einfach und übersichtlich aufgelistet, wenn man ganz einfach auf einen Wasserkocher Test im Internet zurückgreift und sich dort das passende Modell bekannter Hersteller heraussucht.

Es muss nicht immer gleich der Testsieger sein, dennoch lohnt es sich, wenn man auf einen Wasserkocher zurückgreift, aus der Liste für gut befundene Geräte. Halten Sie Ihre Augen also auf, wenn es um das Thema Wasserkocher kaufen geht und greifen Sie in jedem Fall auf einen Wasserkocher Test zurück. Schauen Sie sich in Sachen Heißwasserkocher kaufen genau die verschiedenen Anbieter für Vergleiche und Tests an und wählen Sie immer eine etablierte Seite, damit Sie auch einen seriösen und vor allem neutralen Test bekommen. Viel Glück mit Ihrem Wasserkocher Test.


Warum ein Wasserkocher Test?

Das fragen Sie sich jetzt vielleicht. Aber aus welchem Grund sind Sie denn eigentlich auf unserer Seite gelandet? Wahrscheinlich, weil Sie auf der Suche nach Informationen zum Thema Wasserkocher sind. Denn wenn wir ehrlich sind, hält der Markt eine solch große Vielfalt unterschiedlicher Wasserkocher Modelle parat, dass kaum jemand den Überblick behalten kann. Mit Wasserkocher Test wollen wir Ihnen nicht nur unterschiedliche Modelle vorstellen, die uns im Test überzeugt haben, sondern auch interessante Hintergrundinformationen rund um den Heißwasserkocher liefern.

Bosch TWK8611P Styline Heizelement

Die Optik macht oft den ersten Unterschied

Denn die Tage an denen Wasserkocher einfach nur schnöde, langweilig und eigentlich nur funktionell ausgelegt waren, sind längst vorbei. Moderne Wasserkocher machen nicht nur bezüglich der Technik schwer was her, sondern überzeugen auch durch ihr optisches Erscheinungsbild. Design Wasserkocher mit cooler Beleuchtung lassen die Herzen eines jeden Puristen höherschlagen. Während hingegen detailverliebte Retro Wasserkocher Nostalgiker ins Schwärmen versetzen. Glas Wasserkocher hingegen wirken durchgestylt und gewähren Einblicke, die Ihnen bei den Modellen aus Edelstahl verborgen bleiben. Die Optik ist und bleibt eben Geschmacksache, doch dank der großen Modellvielfalt muss man heutzutage auch auf dem Bereich der Wasserkocher keine Kompromisse mehr eingehen. Aus diesem Grund haben wir spezielle Bestenlisten und Wasserkocher Tests für die Bereiche Glas, Designer und Retro Geräte für Sie erstellt.


Bei der Ausstattung trennt sich die Spreu vom Weizen

Wobei diese Aussage auch nur bedingt zutrifft, denn nicht jeder möchte schließlich ein Gerät das mit allerhand Raffinessen aufwartet. In manchen Fällen reicht ein herkömmliches Basisgerät aus, dass auf sämtliche zusätzliche Features verzichtet. Vielleicht soll es ja auch ein Wasserkocher sein, der mobil, also auf Reisen, zum Einsatz kommt. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Reisewasserkocher oder sogenannte Mini-Wasserkocher. Manche Verbraucher wünschen sich aber vielleicht auch ein Gerät, welches beispielsweise über einen Temperaturregler verfügt. Gerade für Teetrinker ist dies Funktion gar nicht so uninteressant. Wer bezüglich der Ausstattung besondere Wünsche hat, der sollte sich vor dem Kauf umfangreich durch Testberichte informieren. Denn nur so können Sie wirklich sicher sein, sich letztendlich auch für das Gerät zu entscheiden, welches Ihren Wünschen entspricht.


Mit dem Wasserkocher Kosten einsparen

Viele Verbraucher fragen sich warum sie sich zusätzlich einen Wasserkocher anschaffen sollten, wenn das Wasser doch ebenso gut in der Mikrowelle oder auf dem Herd erhitzt werden kann. Die Antwort ist einfach, denn mit einem Wasserkocher sparen Sie jede Menge Strom und somit bares Geld.

Die Energieleistung der Wasserkocher variiert von Gerät zu Gerät. Hier heißt es genau zu vergleichen. Hilfreich können auch Wasserkocher Testberichte dabei sein. Geräte, die sich durch einen besonders sparsamen Verbrauch auszeichnen, tragen in der Regel auch spezielle Gütesiegel. Auch Wasserkocher, die über einen Temperaturregler verfügen, können dazu beitragen Energiekosten zu senken und somit die Haushaltskasse entlasten. Wer zudem schon einen Wasserkocher sein Eigen nennt, der sollte diesen regelmäßig von Kalk befreien. Denn Wasserkocher die Kalkablagerungen aufweisen können die Heizleistung herabsetzen und den somit den Energieverbrauch in die Höhe treiben.


Kalk kann die Lebensdauer des Wasserkochers verringern

Kalkablagerungen können nicht nur dafür sorgen, dass die Heizleistung verringert und die Energiekosten erhöht werden. Kalk kann auch dafür sorgen, dass ein Wasserkocher frühzeitig seinen Dienst versagt. Wer lange Freude an seinem elektrischen Helfer haben möchte, der tut also gut daran diesen regelmäßig zu reinigen. Die Häufigkeit ist natürlich davon abhängig wie oft der Wasserkocher in Gebrauch ist.

Wer Wert auf eine schnelle und unkomplizierte Reinigung legt, der sollte schon beim Kauf darauf achten einen Heißwasserkocher zu wählen der über ein verdecktes Heizelement verfügt. Kalkablagerungen lassen sich entweder mit Hausmitteln wie beispielsweise Essigessenz oder aber mit speziellen chemischen Mitteln beheben. Wer Kalkablagerungen weitestgehend aus dem Weg gehen möchte, der sollte sich überlegen das Wasser vorher mit einem speziellen Wasserfilter zu reinigen. Wasserkocher Test wünscht Ihnen nun viel Vergnügen beim Bummel durch die vielfältige und bunte Welt der Wasserkocher.


Der normale Wasserkocher

Sei es für einen Tee, Kaffee oder einer Wärmflasche: Heißes Wasser wird in der heutigen Zeit oft benötigt. Für das schnelle aufkochen von Wasser, ohne einen Topf auf den Herd stellen zu müssen, gibt es Wasserkocher. Jeder hat ein entsprechendes Gerät entweder zu Hause, oder irgendwie greifbar auf der Arbeit. Ein Wasserkocher Test kann Ihnen helfen, das passende Modell zu finden.

Hier geht es zum Kaffeevollautomat Vergleich und Kaffeepadmaschinen Test.

Die Funktion des Wasserkochers ist ganz einfach. Per Stromzufuhr werden Spulen im Inneren stark erhitzt und geben dann in sehr kurzer Zeit eine große Menge Energie an das Wasser ab. Die abgegebene Energie erwärmt das Wasser und bringt es beim Siedepunkt von 100 Grad zum Kochen.

Den Heißwasserkocher kann man beispielsweise auch zur Unterstützung beim Eier kochen verwenden. Durch das erhitzen des Wassers mit dem Gerät kann eine Menge Energie gespart werden, die aufgebracht werden müsste, wenn die gleiche Menge an Wasser auf dem Herd erhitzt werden würde. Also einfach Wasser im Heißwasserkocher zum Kochen bringen und ab in den Topf auf dem Herd mit den Eiern oder Nudeln weiter kochen.

Welche Sorten von Wasserkochern gibt es?

Es gibt verschiedenste Arten und Sorten von Wasserkochern. Da wären in erster Linie die herkömmlichen, die zwar bereits elektrisch agieren und mit Strom betrieben werden, aber keine Multifunktionen aufweisen. Zudem gibt es diverse Varianten von Retro Wasserkochern, solche mit Glas und die, bei denen sehr viel Wert auf das Design gelegt wurde. Es ist im Endeffekt nicht wichtig, wie das Gerät aussieht, sondern wie es am Ende funktioniert und heizt. Ein wunderschöner Wasserkocher bringt keinen weiter, wenn er nur eine begrenzte Heizkraft hat. Da aber fast alle Geräte eine gute Energieaufnahme und -abgabe haben, ist das kein Problem. Auf unsere Webseite finden Sie einige Testberichte zu den anderen Wasserkocherarten, sodass Sie auch einfach nur nach der optischen Vorliebe wählen können.


Was kostet mich ein Wasserkocher?

Gute bzw. solide Wasserkocher kann man bereits ab 20 bis 25 Euro erhalten. Wenn man Qualität und Langlebigkeit im Hinterkopf hat, dann geht man in die Richtung, dass ein Gerät ca. 50 bis 80 Euro kosten kann. Wer mehr Geld bezahlt, legt Wert auf Design, Größe und Stromverbrauch. Fakt ist, dass man für ein solch bereicherndes Wassererhitzgerät keinen Kredit aufnehmen muss. Er ist für jeden Haushalt erschwinglich und sollte dort auch stehen. Mithilfe des Wasserkocher Tests ermöglichen wir Ihnen, schnell und zuverlässig den passenden Heißwasserkocher zu finden.


Wir haben kalkhaltiges Wasser zu Hause – Was können wir tun?

Sie sind nicht der einzige Haushalt, in dem das Leitungswasser kalkhaltig oder nicht unbedingt perfekt zum Trinken geeignet ist. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie man das Gerät vom Kalk schützt, oder wenn es bereits verkalkt ist, wieder vom Kalk befreit. Zum einen gibt es professionelle und auch ein erschwingliche Kalktabs und Wasserentkalker.

Es gibt aber auch die Tipps von Oma. Hierbei ist zum Beispiel Essig oder Essigessenz ein gutes Mittel, um den Wasserkocher wieder von Kalk zu befreien. Der Essig wird einfach mit ein wenig Wasser in das Gerät gegeben und gekocht. Im Anschluss hat man ein kalkfreies Ergebnis und kann weiter mit ruhigem Gewissen das Wasser im Wasserkocher erhitzen. Zitrone und Backpulver sind zwei weitere Geheimtipps, die man problemlos mit einer leicht verständlichen Anleitung im Internet finden kann.


Top 10: Wasserkocher

AngebotBestseller Nr. 1
Emerio WK-119988 Glas Wasserkocher,1.7 Liter, 2200 Watt, LED Innenbeleuchtung, 360° Basis, Sieger Preis/Leistung Haus & Garten Test 02/2019, 1.7 liters, Schwarz, Edelstahl
  • Preis-/Leistungssieger | Glas Wasserkocher aus Borosilikatglas für absolute...
  • 1, 7 Liter Volumen, LED beleuchteter Glaskörper, Anti-Kalk-Filter
  • kabellos und auf einer 360° Basis für Links- und Rechtshänder geeignet
Bestseller Nr. 2
Philips HD9350/90 Wasserkocher (2200 Watt, 1.7 Liter, Edelstahl) [Energieklasse A+++]
  • 2.200 W für ein schnelles Erhitzen des Wassers
  • Elegantes Edelstahl-Design mit LED Beleuchtung und 1,7 L Fassungsvermögen
  • Extra große Öffnung für einfaches Befüllen.
AngebotBestseller Nr. 3
Russell Hobbs Wasserkocher Textures+, 1,7l, 2400W, LED Beleuchtung, Schnellkochfunktion, optimierte Ausgusstülle, herausnehmbarer Kalkfilter, Teekocher schwarz 22591-70 [Energieklasse A+++]
  • Schnellkochfunktion für eine, zwei oder drei Tassen
  • Kocht eine Tasse Wasser - 235 ml - in 55 Sekunden und spart bis zu 70% Energie (beim...
  • Perfect Pour-Ausgusstülle ermöglicht ein tropfenfreies Ausgießen
AngebotBestseller Nr. 4
Aigostar Adam 30GOM - Borosilikatglas Wasserkocher mit LED-Beleuchtung, 2200 Watt, 1,7 Liter, Trockenlaufschutz, BPA frei, schwarz.
  • 【Sicherheit Haltbarer Hochwertigem Wasserkocher】 Verdecktes Heizelement aus...
  • 【Einzigartiges Design mit blauer LED Beleuchtung】Mit hellen LED-Leuchten, die...
  • 【Einfach zu bedienen und zu reinigen】 360° Basis für komfortable Nutzung, für...
Bestseller Nr. 5
WMF Stelio Wasserkocher Edelstahl 1,7l, Kalkfilter, 2400 W, kabellos, Wasserstandsanzeige beleuchtet, edelstahl matt
  • Inhalt: 1x Edelstahl Wasserkocher mit Kalkfilter (16 x 22,5 x 25 cm, Volumen min. 0,5 -...
  • Der Heizvorgang kann jederzeit abgebrochen werden indem man den Wasserkocher vom Sockel...
  • Hohe Sicherheit durch Trockenlauf- und Überhitzungsschutz, Kochstoppautomatik und...
AngebotBestseller Nr. 6
Philips HD4646/20 Serie Wasserkocher (1,5 Liter, 2400 Watt, Anti-Kalk), schwarz
  • Flaches Heizelement für kochend heißes Wasser in Sekundenschnelle
  • Abwaschbarer Filter sorgt für sauberes Wasser ohne Kalkrückstände
  • Zwei Wasseranzeigen für Links- und Rechtshänder
AngebotBestseller Nr. 7
Emerio WK-119255 TESTSIEGER Haus & Garten Test 02/2019, Glas Wasserkocher mit Temperaturwahl (60°C/70°C/80°C/90°C/100°C), BPA-frei, Trockengehschutz, Auto-Off, 2200 Watt, Edelstahl, 1.7 liters
  • Wasserkocher Glas, 1,7 Liter Volumen, 2.200 Watt Leistung, Überhitzungsschutz,...
  • Verdecktes Heizelement aus Edelstahl, leicht zu reinigen, Borosilikat Glas für absolute...
  • Durch die Temperaturwahl (wählbar: 60°C - 70°C - 80°C - 90°C - 100°C) ideal für...
AngebotBestseller Nr. 8
Glas Wasserkocher 1,7 Liter | 2200 Watt | Edelstahl mit Temperaturwahl | Teekocher | 100% BPA FREI | Warmhaltefunktion | LED Beleuchtung im Farbwechsel | Temperatureinstellung (40°C-100°C)
  • Highlights: Glas/Edelstahl Hochwertiger Edelstahlboden mit verdecktem Heizelement...
  • Details: Leistung: 1850-2200 Watt Spannungsversorgung: 220 - 240 Volt ~ 50Hz Farbe:...
  • Dieser "Premium Wasserkocher" ist nicht mit herkömmlichen Kochern zu vergleichen: Auf...
AngebotBestseller Nr. 9
Clatronic WK 3445 Wasserkocher, 1,7 L, 2 außenliegende Wasserstandsanzeigen, Edelstahlheizelement
  • Optimaler Küchenhelfer für Ihren Alltag — Der WK 3445 ist der optimale Küchenhelfer...
  • Kapazität — Die maximale Füllmenge beträgt 1,7 Liter. Den Füllstand des...
  • Top Ausstattung — Dank der vielen Funktionen, wie der kabellosen Technik oder der...
Bestseller Nr. 10
Russell Hobbs Wasserkocher Precision, 1,7l, 2200W, digitale Temperatureinstellung & LCD Anzeige, 25°-100°C einstellbar für die Zubereitung von Babynahrung & Tee, Warmhaltefunktion, Teekocher 21150-70
  • Ein Wasserkocher mit präziser Temperatureinstellung von 25° - 100°C. Für die...
  • Durch die Warmhaltefunktion kann das bereits abgekochte Wasser auf der gewünschten und...
  • Mit seinen leistungsstarken 2200 Watt erhitzt der Russell Hobbs Teekocher große...

Letzte Aktualisierung am 6.08.2020 um 21:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar