Induktionskochfeld Test und Vergleich

Der komfortabelste Weg zu deinem Lieblingsgericht!

Du willst mit einem GerĂ€t aus unserem Induktionskochfeld Test dein Kocherlebnis auf ein neues Level heben und endlich schneller, energiesparender und sicherer als noch mit alten Ceranfeldern oder Gaskochfeldern kochen? Vielleicht hast du Kinder im Haus und bist deshalb besorgt, dass diese sich an einer heißen Herdplatte verbrennen könnten? Du kannst es dank neuer und innovativer Technologien nicht erwarten, dein Lieblingsessen leckerer denn je zuzubereiten? Oder du bist einfach neugierig was ein Induktionskochfeld so alles kann?

Induktionskochfeld
Induktionskochfeld

Dann bietet dir unser großer Induktionskochfeld Test eine Übersicht ĂŒber die beliebtesten Modelle, die es zurzeit auf dem Markt gibt. Willst du ein qualitatives Kochfeld kaufen, musst du vor allem auf eine hochwertige Materialwahl und die verfĂŒgbaren Funktionenachten. So kannst du dir sicher sein, dich nach dem Erwerb um nichts mehr, außer einem ganz neuen Kocherlebnis kĂŒmmern zu mĂŒssen.

Unser großer Induktionskochfeld Test hilft und stellt auf den verschiedenen Produktseiten die einzelnen TestgerĂ€te vor. So hast Du die Gelegenheit, dir einen Überblick zu verschaffen und dich letzten Endes fĂŒr ein optimal passendes Modell zu entscheiden.

Du findest bei uns eine Reihe an GerĂ€ten, die allesamt unterschiedliche Möglichkeiten und Funktionen bieten. So wird deine KĂŒche zu wieder zu einem modernen und spaß bringenden Ort.

Vorteil von einem Induktionskochfeld

Mit unserem Induktionskochfeld Test lĂ€sst sich einfach und ohne viel Aufwand ein passendes Modell finden, welches das Kochen effektiver und sicherer gestaltet. Der deutliche Vorteil dabei ist, dass man im Gegensatz zu konventionellen Kochfeldern ein sehr viel höheres Maß an Sicherheit und Komfort erfĂ€hrt, da die GerĂ€te aus unserem Test mit modernen und vielfĂ€ltigen Funktionen ausgestattet sind.

Im Folgenden Induktionskochfeld Test findest Du umfangreiche Informationen rund um die beliebten HaushaltsgerÀte und kannst dir auf diese Weise ein genaues Bild davon machen, wie und wo du dein passendes Kochfeldmodell finden kannst. Vor allem der Einkauf im Internet kann sich dabei richtig lohnen.

AngebotBestseller Nr. 1
AEG HK634250XB Autarkes Kochfeld / Induktion / 60 cm / Edelstahlrahmen / Touch - Bedienung / BrÀterzone / Power-Funktion / Topferkennung / Kindersicherung
  • Die Induktionsherdplatte ĂŒberzeugt mit seiner Geschwindigkeit: Durch die Power-Funktion erhĂ€lt das Induktionsfeld enorm schnell viel Energie - 1 Liter kaltes Wasser kocht nach nur 2 Minuten
  • Mit ihren drei unterschiedlich großen KochflĂ€chen und der ovalen BrĂ€terzone bietet die elektrische Herdplatte genug Platz fĂŒr viel Kochgeschirr - kochen wie ein Profi
  • Anbrennen war gestern: Der Kurzzeitwecker und der einstellbare Timer (99 Minuten) sorgen dafĂŒr, dass die Kochzeit nicht ĂŒberschritten wird und das Glaskeramikkochfeld automatisch abschaltet
  • Durch die Stop+Go Funktion der Elektro Herdplatte kann der Garvorgang mit einem Knopfdruck pausiert und wieder gestartet werden - die verschiedenen Kochstufen aller FlĂ€chen werden gespeichert
  • Lieferumfang: 1 x AEG autarker Induktionsherd in Schwarz mit Touch Control-Bedienung / Integrierte Ankochautomatik / KabellĂ€nge 1,5m / Elektroherd mit Kindersicherung und Edelstahlrahmen
Bestseller Nr. 2
Induktionskochfeld 59cm (Autark, 6kW, 15 Stufen, 4 Zonen, Rahmenlos, Touch, LED-Anzeige) KF5900IND - KKT KOLBE
  • TOUCHSTEUERUNG: Mit der intuitiven TouchSelect Sensorsteuerung bedienen Sie Ihr GerĂ€t extrem schnell und einfach durch die verschiedenen Stufen und Programme.
  • ÜBERSICHTLICH: Die gut sichtbare LED-Anzeige des KF5900IND Kochfeldes zeigt Ihnen schnell, bequem und ohne Aufwand alle wichtigen Informationen.
  • DESIGN: Das autarke KF5900IND Induktionskochfeld und dessen SUPERKERAMIK-Glaskeramik OberflĂ€che ist sehr widerstandsfĂ€hig und setzt ein optisches Highlight in Ihrer KĂŒche. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kochfeldern spart das Induktionskochfeld deutlich an Strom, ist viel schneller und vor allem sicherer. Seine 59 cm breite FlĂ€che und 4 Kochzonen eignen sich besonders fĂŒr kleinere KĂŒchen.
  • FEINJUSTIERUNG: Sie können das KF5900IND Kochfeld je nach Bedarf in 15 Stufen regeln. Damit lĂ€sst sich die gewĂŒnschte Zonentemperatur sehr genau einstellen.
  • ZEITSTEUERUNG: Die komfortable Timer-Funktion erlaubt es Ihnen, die Kochzonen nach einer beliebigen, selbst vordefinierten Zeit automatisch abzuschalten.
Bestseller Nr. 3
Bosch Serie 6 PIE631FB1E Einbau-Induktionskochfeld, Schwarz
  • DirectSelect: Einfache Bedienung des Kochfeldes.
  • PowerBoost: KĂŒrzere Ankochzeiten mit bis zu 50% mehr Leistung.
  • GerĂ€temaße (H x B x T): 5,1 cm x 59,2 cm x 52,2 cm
Bestseller Nr. 4
AEG IKE84441XB Autarkes Kochfeld / Herdplatte mit Touchscreen, Topferkennung & HobÂČHood-Funktion / Induktionskochplatte / 4 Kochzonen / Edelstahlrahmen / 80 cm
  • MaxiSense
  • Direct-Control Temperaturregelung
  • HobÂČHood-Funktion
  • Bridge-Funktion
  • automatische Topferkennung
  • GerĂ€temaße H x B x T (cm) 4,6 x 76,6 x 51,6
Bestseller Nr. 5
AEG IKE64450XB Autarkes Kochfeld / Herdplatte mit Touchscreen & Topferkennung / Induktionskochplatte / 4 Kochzonen / Edelstahlrahmen / Kindersicherung / 60 cm
  • Das Induktionskochfeld von AEG ermöglicht einfaches Kochen auf hohem Niveau: Die 4 Induktions-Kochzonen passen sich dank MaxiSense Plus Technologie automatisch an jede Topf- & PfannengrĂ¶ĂŸe an
  • Da die Induktionskochplatte ĂŒber einen Touchscreen sowie eine leicht zu reinigende OberflĂ€che verfĂŒgt, gehören Probleme mit der Temperatureinstellung & Reinigung garantiert der Vergangenheit an
  • Das AEG Kochfeld ĂŒberzeugt durch besondere Features & eine einfache Bedienbarkeit: Via Touch Panel lĂ€sst sich die Bridge-Funktion aktivieren, bei der zwei Kochzonen zu einer verbunden werden können
  • Die Herdplatte ĂŒberzeugt darĂŒber hinaus mit Direct-Control Bedienelementen fĂŒr sensitive Sofortkontrolle der Heizstufen sowie einer Power-Funktion, die fĂŒr schnelle maximale Leistung sorgt
  • Lieferumfang: 1 x AEG autarkes Kochfeld mit 4-fach Induktion / Mit Öko-Timer / Edles Design & maximale FlexibilitĂ€t beim Kochen / Maße T x B x H (cm): 51,6 x 57,6 x 4,6 / KabellĂ€nge: 150 cm
AngebotBestseller Nr. 6
Siemens iQ700 EX875LYC1E Induktions-Kochstelle (Dual LightSlider-Bedienung, Glaskeramik), schwarz
  • varioInduktion Plus passt die Kochzonen an Kochgeschirr bis zu 30 cm Durchmesser an – fĂŒr mehr FlexibilitĂ€t.
  • Timer mit Ausschaltfunktion
  • Digital Display
  • Brat Sensor
  • Mit dem dual lightSlider lĂ€sst sich die Kochstelle einfach und intuitiv bedienen.
  • powerMove Plus: intuitive Kontrolle dank drei WĂ€rmezonen mit verschiedenen Temperaturen – bei Kontakt aktiviert.
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bauknecht CTAI 9640 IN Induktions Kochfeld / 4 Heizelemente / 60 cm / Simmer Funktion / Edelstahl
  • Simmer Funktion
  • Direct Touch Control
  • Turbostufe
  • GerĂ€temaße H x B x T (cm) 5,6 x 58,5 x 51,5
Bestseller Nr. 9
Induktionskochfeld 77cm (Autark, 9,7kW, 9 Stufen, 5 Zonen, 2 Flex-Zonen, Rahmenlos, TouchSelect Sensortasten, Slider-Steuerung, Booster, LED-Anzeige, BBQ-Funktion) IND7705FZ - KKT KOLBE
  • TOUCHSTEUERUNG: Mit der intuitiven TouchSelect Sensorsteuerung bedienen Sie Ihr GerĂ€t extrem schnell und einfach durch die verschiedenen Stufen und Programme.
  • DESIGN: Das autarke IND7705FZ Induktionskochfeld und dessen SUPERKERAMIK-Glaskeramik OberflĂ€che ist sehr widerstandsfĂ€hig und setzt ein optisches Highlight in Ihrer KĂŒche. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kochfeldern spart das Induktionskochfeld Strom, ist deutlich schneller und vor allem sicherer. Seine 77 cm breite FlĂ€che und 5 Kochzonen eignen sich besonders fĂŒr gerĂ€umige KĂŒchen.
  • BLITZSCHNELL: Um lange Aufheizzeiten zu umgehen, ist das Kochfeld mit einem Booster ausgestattet, der die einzelnen Kochfelder im Handumdrehen auf deren Maximaltemperatur erhitzen kann.
  • FEINJUSTIERUNG: Sie können das IND7705FZ Kochfeld je nach Bedarf in 9 Stufen regeln. Damit lĂ€sst sich die gewĂŒnschte Zonentemperatur sehr genau einstellen.
  • FLEXIBLE TOPFPLATZIERUNG: Dank der komfortablen Flexzonen des Induktionskochfeldes können Sie Ihr Kochgeschirr nahezu uneingeschrĂ€nkt auf dem Kochfeld verteilen und die Kochfelder effizient nutzen.
Bestseller Nr. 10
Induktionskochfeld 77cm (Autark, 9,7kW, 9 Stufen, 5 Zonen, 2 Flex-Zonen, Edelstahlrahmen, TouchSelect Sensortasten, Slider-Steuerung, Booster, LED-Anzeige) IND7705FZ-ED - KKT KOLBE
  • TOUCHSTEUERUNG: Mit der intuitiven TouchSelect Sensorsteuerung bedienen Sie Ihr GerĂ€t extrem schnell und einfach durch die verschiedenen Stufen und Programme.
  • DESIGN: Das autarke IND7705FZ-ED Induktionskochfeld und dessen SUPERKERAMIK-Glaskeramik OberflĂ€che ist sehr widerstandsfĂ€hig und setzt ein optisches Highlight in Ihrer KĂŒche. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kochfeldern spart das Induktionskochfeld Strom, ist deutlich schneller und vor allem sicherer. Seine 77 cm breite FlĂ€che und 5 Kochzonen eignen sich besonders fĂŒr gerĂ€umige KĂŒchen.
  • BLITZSCHNELL: Um lange Aufheizzeiten zu umgehen, ist das IND7705FZ-ED Kochfeld mit einem Booster ausgestattet, der die einzelnen Kochfelder im Handumdrehen auf deren Maximaltemperatur erhitzen kann.
  • FEINJUSTIERUNG: Sie können das Kochfeld je nach Bedarf in 9 Stufen regeln. Damit lĂ€sst sich die gewĂŒnschte Zonentemperatur sehr genau einstellen.
  • FLEXIBLE TOPFPLATZIERUNG: Dank der komfortablen Flexzonen des Kochfeldes können Sie Ihr Kochgeschirr nahezu uneingeschrĂ€nkt auf dem Kochfeld verteilen und die Kochfelder effizient nutzen.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die zahlreichen Vorteile nutzen – ein Induktionskochfeld lohnt sich

Nicht erst seit unserem Induktionskochfeld Test sehnt sich der moderne und umweltbewusste Kochliebhaber nach einer Möglichkeit die VorzĂŒge der verschiedenen Kochfeldvarianten zu verbinden. Vor allem Ă€ltere und energiefressende GerĂ€te sind in puncto Sicherheit und Funktionen kein Vergleich zu Kochfeldern mit Induktionstechnologie. Wenn du gerade mal gar keine Zeit hast oder wĂ€hrend des Kochens stĂ€ndig unterbrochen wirst, bieten alte Herdplatten keinerlei Möglichkeiten auf solche Situationen flexibel und angemessen zu reagieren. Die Funktionen der InduktionsgerĂ€te hingegen sind breit gefĂ€chert und erleichtern deinen Kochalltag immens. Ganz egal aus welchen BeweggrĂŒnden du den Kauf tĂ€tigst: Das Kochen wird wieder zum Erlebnis.

Mit den GerĂ€ten aus unserem Induktionskochfeld Test kannst du ganz bequem und effizient deine Speisen zubereiten – und das schnell, effektiv und sicher. Doch dies ist bei Weitem nicht der einzige Vorteil, den dir die Anschaffung eines solchen GerĂ€tes bietet. Neben der hohen FlexibilitĂ€t und der daraus resultierenden massiven Zeitersparnis, spielt natĂŒrlich auch der geringe Energieverbrauch eine tragende Rolle. So passt sich mit einem Induktionsherd die jeweilige Energieverteilung individuell an und nur das Kochareal wird mit Energie versorgt, auf dem sich auch ein Topf befindet. Dies spart sowohl Stromkosten als auch Platz zum Kochen.

Aus diesen GrĂŒnden ist ein Induktionskochfeld eine tolle Sache:

  • spart hohe Kosten fĂŒr den Energieverbrauch
  • spart Zeit dank blitzschneller Aufheizung
  • lĂ€sst sich im Handumdrehen reinigen
  • ist flexibel dank zahlreichen Funktionen
  • bietet ein hohes Maß an Sicherheit
  • ist kinderleicht zu handhaben

Im Induktionskochfeld Test findest Du einige interessante Modelle, die fĂŒr dich und deine eigenen vier WĂ€nde in Frage kommen können. Sie bieten dir die besten Voraussetzungen, um deine KĂŒche und deine KochkĂŒnste auf ein neues Level zu heben. Egal, ob du bereits Erfahrungen mit InduktionsgerĂ€ten hast oder ganz neu auf dem Gebiet bist.

So holt man das meiste aus seinem Modell

Ein Induktionskochfeld ist nicht ganz gĂŒnstig in der Anschaffung, dafĂŒr aber umso langlebiger in seiner Nutzung. Er kann autark oder in der kĂŒcheneigenen Arbeitsplatte montiert werden und muss anschließend nur noch an den Strom angeschlossen werden. Dies sollte allerdings durch einen Fachmann durchgefĂŒhrt werden. Die Abmessungen der verschiedenen Modelle findest du jeweils in der Beschreibung.

FĂŒr welches GerĂ€t man sich hierbei entscheidet, obliegt jedem Nutzer selbst. In jedem Fall sind alle Modelle von höchster QualitĂ€t und darĂŒber hinaus kinderleicht zu bedienen. So kann man sich sicher sein, das neue Induktionsfeld ĂŒber viele Jahre hinweg nutzen zu können.

Die verschiedenen, im GerÀt vorgespeicherten Programme, bieten dir ein breites Sortiment an Zubereitungsmöglichkeiten und sind jeweils auf unterschiedliche Gerichte ausgelegt. So kannst du wahlweise entweder einzelne Töpfe oder gleich einen riesigen BrÀter platzieren. Das Kochfeld erkennt automatisch wo sich das Kochgeschirr gerade befindet und erhitzt dessen Inhalt innerhalb von Sekunden.

Mit einem GerĂ€t aus dem Induktionskochfeld Test kann man also die unterschiedlichsten Gerichte auf verschiedenste Art und Weise zubereiten. Du wirst dich bereits nach kĂŒrzester Zeit an sĂ€mtliche positiven Aspekte gewöhnt haben und gleichzeitig nie wieder auf ein konventionelles Modell zurĂŒckwechseln wollen.

Die Sicherheit: ein wichtiger Faktor beim Kochen

Die Sicherheit spielt speziell fĂŒr Haushalte mit Kindern beim Kauf eines Kochfeldes eine immer wichtige Rolle. Dank modernster Technologie können heutzutage Risiken fĂŒr Kinder und Haustiere minimiert werden, ohne einen negativen Effekt auf das eigentlichen Kocherlebnis zu spĂŒren. Bei der auf Induktion basierenden Technologie, werden bei den Modellen aus unserem Induktionskochfeld Test magnetische Wellen von der Glaskeramikplatte aus an das Kochgeschirr gesendet. Diese erhitzen wiederum den Topf und dessen Inhalt, allerdings ohne Energie an die umliegende FlĂ€che abzugeben. Der Effekt ist eine lediglich leicht warme, statt kochend heiße Herdplatte.

Herkömmliche Ceranfelder oder Gasherde bieten diesen Effekt nicht. Gleiches gilt auch fĂŒr die daraus resultierende Einsparung an Energie. Der Herd erkennt nĂ€mlich punktgenau, wo er die nötige Energie hinleiten muss. Hinzu kommt eine extrem genaue Steuerbarkeit der Temperatur. So kannst du beispielsweise auch leckere Desserts zubereiten, bei denen es auf sekundengenaue Garzeiten ankommt.

Auch in unserem Induktionskochfeld sind alle Modelle sehr energieeffizient. So sparst du auf der einen Seite Energie und tust gleichzeitig noch was fĂŒr die Umwelt. Als Extrafunktion rĂŒsten viele Hersteller ihre GerĂ€te mit einem zusĂ€tzlichen Timer aus. So können die Kochfelder manuell oder automatisch auf den Punkt ausgeschaltet werden.

Dennoch ist es immer auch vorteilhaft, sich bei jedem einzelnen GerĂ€t auch die jeweiligen Bewertungen bezĂŒglich der Funktionen durchzulesen, da du ansonsten vielleicht ein GerĂ€t kaufst, welches gar nicht den eigenen AnsprĂŒchen gerecht werden kann. Neben den Aspekten der Effizienz und Sicherheit, gibt es vor dem Kauf aber auch noch weitere Aspekte zu beachten, welche der Indikator fĂŒr einen genauen Überblick sind, ehe man sich als Kunde schließlich fĂŒr ein passendes GerĂ€t entscheidet. Dazu gibt es im nĂ€chsten Abschnitt einige Informationen.

Worauf man vor dem Kauf eines Induktionsherdes noch achten sollte

Auch der Preis ist natĂŒrlich ein Kriterium, welches im Induktionskochfeld Test eine relevante Rolle gespielt hat. Das gĂŒnstigste Modell muss nicht zwingend schlecht sein. Das teuerste Modell muss aber gleichzeitig auch nicht in jedem Fall das Beste sein. Meist ist es bei hochpreisigen Modellen der Fall, dass der Kunde nicht nur fĂŒr das GerĂ€t selbst, sondern auch fĂŒr den Namen des Herstellers bezahlt. Dennoch gilt hier der Grundsatz nicht am Falschen Ende zu sparen.

Es ist also auch wichtig, sich im Voraus einen Eindruck vom Preis-Leistungs-VerhÀltnis zu machen, um anhand dessen dann das passende Modell auswÀhlen zu können.

In unserem Induktionskochfeld Test haben wir eine Handvoll GerĂ€te unter die Lupe genommen, um uns einen umfangreichen Eindruck zu verschaffen. Welches Modell dann fĂŒr welchen Herstellerpreis besonders gut geeignet ist, kannst du in den unterschiedlichen Gesamtbewertungen ablesen. Damit möchten wir dir schlussendlich helfen, einen geeignetes Induktionskochfeld zu finden. Du kannst dabei auch folgende Details beachten:

  • die Funktionen
  • die Sicherheit
  • die Bedienbarkeit
  • die Materialverarbeitungdie Reinigungsmöglichkeiten

Die Bedienbarkeit kann in jedem Fall ein Grund sein, weshalb Du dich fĂŒr ein bestimmtes Modell entscheidest. Wenn du dich wĂ€hrend des Kochens auch noch auf eine komplizierte MenĂŒfĂŒhrung und Steuerung konzentrieren musst, wird das Zubereiten deines Lieblingsgerichts schnell zum unangenehmen Unterfangen. Die unterschiedlichen Spezifikationen, beispielsweise bezĂŒglich der unterschiedlichen Hitzestufen, findest du, genauso wie weitere wichtige Fakten auf den einzelnen Produktseiten angegeben.

So wird das Kochen zum Erlebnis

Neben einem sorgsamen Umgang wĂ€hrend des Kochens ist eine regelmĂ€ĂŸige und grĂŒndliche Reinigung mindestens genauso wichtig. GlĂŒcklicherweise lassen sich alle Glaskeramikkochfelder sehr aufwandsarm pflegen, solange dies unmittelbar nach ihrer Nutzung geschieht. LĂ€sst man sein Induktionskochfeld also einige Male unbehandelt, können sich schnell einige hartnĂ€ckige Flecken bilden.

Außerdem bietet es sich vor der allerersten Nutzung mit einem Modell aus unserem Induktionskochfeld Test an, sich erst einmal einen Überblick ĂŒber sĂ€mtliche verfĂŒgbaren Funktionen zu verschaffen. Einige Modelle bieten dabei etwas VielfĂ€ltigere und tiefgreifendere als andere. DarĂŒber hinaus basieren allerdings beinahe sĂ€mtliche spezielle Produkteigenschaften der einzelnen Hersteller auf denselben Prinzipien.

Vor allem Funktionen bezĂŒglich der Kochfeldverteilung, wie zum Beispiel das Vorhandensein einer variablen Koch-Zone, sind grundsĂ€tzlich bei allen Modellen die Gleichen. Hier kommt es meist auf deine individuellen BedĂŒrfnisse an.

Möchtest Du lieber etwas mehr Geld investieren und dafĂŒr noch die ein oder andere Zusatzfunktion erleben? Oder sparst Du lieber einige Euro und kaufst ein Kochfeld, dessen Schwerpunkt eher auf einer sehr hohen Energieeffizienz liegt? Hier kommt es vornehmlich auf die persönlichen Vorlieben und Erwartungen an, die man an ein qualitatives GerĂ€t hat.

Unser Induktionskochfeld Test hilft dir auf jeden Fall weiter

Außerdem kannst Du in dem Induktionskochfeld Test erfahren, welcher Preis der Beste fĂŒr das jeweiligen Kochfeld ist und diesen dann anschließend online sofort zum gĂŒnstigen Preis kaufen. So verschafft dir unser Test auf jeden Fall einen Vorteil und Du findest ein optimal geeignetes GerĂ€t, welches dir nach dem Kauf ein gutes GefĂŒhl gibt.

Durch unterschiedliche Kriterien in unserem Induktionskochfeld Test schaffen wir es, dir einen umfangreichen Überblick zu verschaffen und Du kannst dir auf diese Weise schnell und simpel ein Modell aussuchen, welches fĂŒr deine KĂŒche am besten geeignet erscheint. Auch beim Budget kannst Du flexibel wĂ€hlen, welche GerĂ€te eine Rolle spielen sollen und inwieweit Du vielleicht vom besten derzeitigen Preis profitieren kannst.

Unser Induktionskochfeld Test bietet fĂŒr dich eine erste Orientierungshilfe, unterstĂŒtzt dich bei der Auswahl und fĂŒhrt dich am Ende zum besten GerĂ€t fĂŒr deine KĂŒche. So kochst du insgesamt viel effektiver, zeitsparender und sicherer.

Insgesamt ist unser Induktionskochfeld Test fĂŒr dich in jedem Fall hilfreich, weil er dir schnell und kompakt einen Überblick ĂŒber aktuelle Modelle und GerĂ€te verschaffen kann. So hast Du die Gelegenheit, dich ĂŒber die Verarbeitung, die FunktionalitĂ€t und viele weitere Details wie das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zu informieren. So erfĂ€hrst du mit ziemlicher Sicherheit, welches Glaskeramikkochfeld fĂŒr dich am besten geeignet ist.

Induktionskochfeld Kaufberatung – darauf ist beim Kauf zu achten

Induktionskochfelder sind im Kommen. Aktuelle Marktstudien zeigen, dass sich immer mehr Menschen fĂŒr das Induktionskochfeld begeistern. Immerhin 44 Prozent aller Menschen, die aktuell eine neue KĂŒche einrichten, entscheiden sich fĂŒr das Induktionskochfeld. Mit gutem Grund. Allerdings gilt es vor dem Kauf einige wichtige Dinge zu beachten, damit das Kochen und Braten mit der neuen Kochplatte auch zu einem rundum gelungenen Erfolg wird.

Schnelles und gĂŒnstiges Erhitzen

Wer sich fĂŒr das Induktionskochfeld entscheidet, tut dies wahrscheinlich aus zwei wesentlichen GrĂŒnden. Induktionskochplatten erhitzen Pfannen und Töpfe wesentlich schneller als herkömmliche Elektro- oder Gasherde und sind dabei sogar noch viel energiesparsamer.

HerdartDauer um 1 Liter Wasser zu erhitzen
Gasherdca. 5 Minuten
Elektroherdca. 7 Minuten
Induktionskochfelderca. 3 Minuten

Trotz der besseren Leistung verbrauchen Induktionskochfelder viel weniger Energie. Durchschnittlich liegt die Ersparnis zwischen 30 und 40 Prozent. Gerade einmal 134 Wattstunden benötigt ein Induktionskochfeld zum Erhitzen des Wassers.

Kalt kochen mit Induktionsplatten

Der große Vorteil von Induktionsplatten liegt allerdings auch in der Technik, die vor allem fĂŒr mehr Sicherheit in der KĂŒche sorgt. Induktionsplatten erhitzen lediglich das Kochgeschirr auf den Platten und geben keine WĂ€rme an die Umgebung oder an die RĂ€nder des Kochfelds ab.

ZurĂŒckzufĂŒhren ist dies auf eine innovative Kochtechnologie. Unterhalb der Kochplatte beim Induktionsfeld versteckt sich eine Spule, die von Wechselstrom durchflossen wird. Die Kupferspule erzeugt ein elektromagnetisches Feld, die Strahlung wird vom leitenden Material des Kochgeschirrs aufgenommen. Die Kochplatte selbst wird nur indirekt erwĂ€rmt, Töpfe und Pfannen allerdings umso mehr.

Dies hat allerdings zur Folge, dass nur bestimmtes Kochgeschirr beim Kochen mit Induktionsplatten verwendet werden kann. Die Töpfe und Pfannen mĂŒssen imstande sein, die elektromagnetischen Impulse aufzunehmen und weiterzuleiten.

FĂŒr Induktionsfelder geeignetes Kochgeschirr besteht aus:

  • Stahlemaille
  • Gusseisen
  • Edelstahltöpfe mit magnetischem Boden

Wer sich nicht eigens neues Kochgeschirr anschaffen möchte, der kann womöglich sein eigenes weiterbenutzen. HierfĂŒr kann ganz einfach der Magnettest gemacht werden. Haftet ein Magnet an der Unterseite des Topfes, dann kann dieser auch problemlos auf dem Induktionskochfeld verwendet werden.

Beim Neukauf hilft ein Blick auf den Boden. Neueres und modernes Kochgeschirr, welches sich auch fĂŒr Induktionskochplatten eignet, besitzt auf dem Boden in der Regel eine Art Spulenaufzeichnung. Töpfe und Pfannen aus Aluminium, Edelstahl und Kupfer können allerdings nicht verwendet werden.

Wichtige Merkmale der OberflÀche bei Induktionskochplatten

Was beim Kauf eines neuen Induktionskochfeldes ebenfalls relevant ist, das ist die OberflĂ€chenbeschaffenheit. FĂŒr neu erworbene Induktionsplatten sollte dies im Regelfall ganz selbstverstĂ€ndlich sein, etwas nĂ€heres Hinschauen kann aber dennoch nicht schaden. Induktionsplatten dĂŒrfen keine Risse oder anderweitige kleinere Kerben vorweisen, zudem sollte die OberflĂ€che glatt und eben sein.

Auch die Verarbeitung ist diesbezĂŒglich sehr wichtig. Induktionskochfelder besitzen eine OberflĂ€che aus Glaskeramik, die besonders empfindlich auf stĂ€rkere ErschĂŒtterungen reagiert. Ein hochwertiger Edelstahlrahmen ist daher zwingende Voraussetzung, um Platte und Kochfeld zu schĂŒtzen. Dies gilt insbesondere fĂŒr Modelle, die nicht fest und stationĂ€r verwendet werden, sondern fĂŒr den mobilen Gebrauch gedacht sind.

Topferkennung und Bedienelemente

Moderne Induktionskochfelder sind mittlerweile mit einer Art Kochautomatik ausgestattet. Dies bedeutet, dass sie Töpfe automatisch erhitzen, sobald man diese auf das vorgesehene Kochfeld stellt, aber eben nur, wenn auch geeignetes Material vorhanden ist. Andernfalls wird der Dienst versagt. Auch dies kann der Sicherheit dienen.

Die automatische Topferkennung ist zeitgleich auch ein Instrument, um den Energieaufwand zum Erhitzen möglichst gering zu halten. Je nach GrĂ¶ĂŸe des Topfes passt das Induktionskochfeld die Heizkreise an. Je grĂ¶ĂŸer der Topf, desto mehr Kreise werden aktiviert. Auch so wird verhindert, dass unnötig Energie aufgewandt wird.

Das Spiel ist aber auch in die andere Richtung möglich. Werden Töpfe und Pfannen entfernt, schaltet sich die Platte automatisch aus. Vergessliche Köpfe vermeiden somit, dass das Induktionskochfeld aus Versehen einmal angelassen wird.
Die modernsten Induktionskochfelder gehen noch einen Schritt weiter in Sachen Nutzerkomfort. Sie passen ihre Heizkreise automatisch an. In diesem Fall hat man die Möglichkeit, Töpfe und Pfannen beliebiger GrĂ¶ĂŸe auf der Kochplatte zu platzieren. Die Induktionsplatte erkennt Topf- und Pfannenart und PannengrĂ¶ĂŸe automatisch und aktiviert die Heizkreise genau dort, wo das Kochgeschirr aufgestellt wurde.

In puncto Bedienung sind Induktionskochplatten in der Regel mit Touch-Elementen ausgestattet. Manche lassen sich sogar komplett per Sprachbefehl steuern, obwohl dies wohl eher Spielerei als wirklich nĂŒtzlich ist. Allerdings gibt es Induktionskochplatten auch noch mit ganz klassischen Bedienelementen, was hĂ€ufig die gĂŒnstigste Variante ist.

Induktionsplatten besitzen LĂŒfter

GerĂ€uschlos lĂ€uft das Kochen mit Induktionskochplatten allerdings nicht ab. Sie sind zwangslĂ€ufig mit LĂŒftern ausgerĂŒstet, die ein Überhitzen der Spulen vermeiden. WĂ€hrend des Kochens werden diese aktiviert und sind auch zu hören. Im Gegensatz zur allgemeinen BefĂŒrchtung sind diese aber keinesfalls störend und werden in der Regel sogar vom Brutzeln der Pfanne ĂŒbertönt. GerĂ€usche entstehen allerdings auch aufgrund des elektromagnetischen Felds. Dieses versetzt das Kochgeschirr und die Kochplatte in Schwingung. Hierdurch entsteht das typische Brummen wĂ€hrend des Betriebs, welches aber ebenfalls zu keiner störenden LĂ€rmentwicklung fĂŒhrt.

Induktionskochfelder sind nicht fĂŒr jeden geeignet

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Induktionskochfeld zuzulegen, der sollte erst einmal seinen Gesundheitszustand ĂŒberprĂŒfen. FĂŒr manche Personen kann das Kochinstrument zu einem Gesundheitsrisiko werden, obgleich es fĂŒr alle anderen keine Risiken birgt.

  • FĂŒr Schwangere kann die elektromagnetische Strahlung womöglich gefĂ€hrlich werden. Zwar gibt es keine konkreten Hinweise, allerdings können Risiken fĂŒr Mutter und Kind nicht gĂ€nzlich ausgeschlossen werden.
  • Personen mit Herzschrittmachern dĂŒrfen nicht in die NĂ€he von Induktionsplatten. Die Strahlung kann womöglich die Funktion des Herzschrittmachers einschrĂ€nken, was unter UmstĂ€nden lebensgefĂ€hrlich sein kann.
  • Allgemein gilt, dass vor der Strahlung keinerlei Gefahr ausgeht. Hersteller weisen dennoch oft darauf hin, dass ein Sicherheitsabstand von bis zu fĂŒnf Zentimetern zur Kochplatte eingehalten werden sollte.

Induktionsplatten sind die Zukunft des modernen Kochens

Wer sich ein Induktionskochfeld zulegt, macht nichts falsch, erst recht nicht, wenn er sich an die Tipps und GerĂ€te aus unserem Induktionskochfeld Kaufratgeber und unseren Testberichten hĂ€lt. Abschließend eine kleine Checkliste mit Fragen, die jeder vor dem Kauf fĂŒr sich beantworten sollte:

  • Soll das Induktionskochfeld stationĂ€r eingebaut oder mobil sein?
  • Lege ich Wert auf eine moderne Bedienung oder genĂŒgen auch klassische Bedienelemente?
  • Bin ich gesundheitlich fĂŒr die Nutzung des Induktionskochfelds eingeschrĂ€nkt?
  • Ist die Kochplatte intakt, unbeschĂ€digt, hochwertig verarbeitet und mit Sicherungsrahmen ausgerĂŒstet?
  • Sind funktionelle Extras wie automatische Topferkennung oder Kinder

Warum eigentlich ein Induktionskochfeld kaufen?

Manch einer mag sich fragen, warum er sich ĂŒberhaupt fĂŒr ein Induktionskochfeld entscheiden und nicht besser bei seinem herkömmlichen Kochfeld bleiben sollte. FĂŒr die Induktionsplatten gibt es allerdings in vielerlei Hinsicht jede Menge gute GrĂŒnde:

  • Induktionskochfelder sparen durchschnittlich bis zu 30 Prozent an Energie ein. Dies lĂ€sst sich auf die Technik zurĂŒckfĂŒhren, mit der die Platten arbeiten: Sie geben WĂ€rme direkt und ausschließlich an Töpfe oder Pfannen ab und verlieren keine WĂ€rme an die Umgebung. Wer also einmal vergisst, seine Kochplatte auszustellen, muss sich um die Sicherheit dennoch keine Sorgen machen.
  • Kaum ein anderes Kochinstrument ist so sicher wie die Induktionsplatte. Nach dem Kochen und dem Ausschalten der Platte kĂŒhlen diese in Sekundenschnelle auf Raumtemperatur ab. Gerade wer Kinder im Haushalt hat, sollte diesem Punkt höhere Beachtung schenken.
  • Induktionskochfelder sind besonders einfach zu reinigen. Da sich die Umgebung des Kochfelds nicht erhitzt, können beispielsweise Spritzer von Fett und Co. nicht einbrennen. Hierdurch lassen sich Induktionsplatten besonders einfach reinigen und auf den Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln kann verzichtet werden.

Induktionskochfelder mit Zusatzfunktionen

Induktionskochfelder sollen lediglich Töpfe und Pfannen erhitzen. Die Hersteller haben ihre Modelle mittlerweile allerdings derartig weiterentwickelt, dass zum Teil interessante Zusatzfunktionen zur Auswahl stehen, die wir selbstverstÀndlich ebenfalls in unserem Induktionskochfeld Test vorstellen, wenn sie denn vorhanden sein sollten.

Power-Funktion

Induktionsplatten mit Power-Funktion sind fĂŒr das schnelle Erhitzen von Wasser gedacht. Hier wird die Temperatur auf ein Maximum hochgeschraubt, sodass Wasser rasant zum Kochen gebracht wird. Zum Kochen selbst eignet sich dies aber in der Regel nicht, da Fleisch, Fisch und Co. ansonsten schnell anbrennen wĂŒrden.

Stop-and-Go

Mithilfe dieser Funktion kann man Kochprozesse kurzfristig unterbrechen. Hierbei wird die Temperatur fĂŒr einen gewĂŒnschten Zeitraum heruntergestellt und der Kochvorgang kann zu einem spĂ€teren Zeitpunkt fortgesetzt werden. Ideal, wenn es einmal unvorhergesehen an der TĂŒr oder am Telefon klingelt.

Kindersicherung

Ein Muss fĂŒr jedes Induktionskochfeld. Durch eine Kindersicherung wird verhindert, dass neugierige HĂ€nde die Einstellungen am GerĂ€t verĂ€ndern können.

Timer

Mithilfe des Timers kann man Kochzeiten vorab festlegen. Nach der gewĂŒnschten Zeit stellt sich das Induktionskochfeld von allein aus. Manche Modelle bieten zusĂ€tzlich ein akustisches Signal an, welches einen durch klanghaften Laut ĂŒber das Ende des Kochvorgangs informiert.

Freistehend oder eingebaut?

NatĂŒrlich bleibt man als KĂ€ufer auch in Sachen Einbau flexibel. Induktionskochfelder gibt es sowohl als fest eingebaute Variante wie auch als freistehende mobile Kochplatte. Allerdings gilt zu beachten, dass mobile Modelle hĂ€ufig lediglich mit zwei Kochfeldern ausgerĂŒstet sind. Fest verbaute Induktionskochplatten sind ganz normal wie bei einem herkömmlichen Herd mit insgesamt vier Kochfeldern ausgestattet.

NatĂŒrlich konzentrieren wir uns in unserem Induktionskochfeld Test auf beide Modelle und unterziehen sowohl mobile wie auch stationĂ€re Induktionskochfelder einem ausfĂŒhrlichen Leistungsbericht.

Kochen mit Induktion

Beim Kochen bereitet man aus verschiedenen Lebensmitteln unter Verwendung von Hitze Speisen zu. Meisten geschieht dies innerhalb der KĂŒche. In der Regel werden dazu Backöfen, Kochfelder aber auch Grills benutzt. Im Bereich der Kochfelder wurden in der Vergangenheit meist Elektro- oder Gasherde benutzt. Doch gibt es eine weitere Möglichkeit, welche immer mehr an Beliebtheit gewinnt, nĂ€mlich Induktionskochfelder.

Induktionskochfelder gibt es in verschiedenen Versionen. Zum einen gibt es sie fest verbaut in Kombination mit einem Backofen, zum anderen sind sie aber auch als autarke Induktionskochfelder erhĂ€ltlich, welche sich auch ohne Backofen in der KĂŒche verbauen lassen. ZusĂ€tzlich gibt es auch noch kleinere Kochplatten. Diese sind als Einzelinduktionskochplatten, aber auch als Doppelinduktionskochplatten erhĂ€ltlich. Die Induktionskochplatten werden mit einem gewöhnlichen Stecker betrieben und sind daher sehr mobil einsetzbar.

Warum ein Induktionskochfeld

Wahrscheinlich bist du auf diese Seite gekommen, weil du von einem Induktionskochfeld noch nicht ganz ĂŒberzeugt bist, offene Fragen hast oder Informationen zu Induktionskochfeldern suchst. Ich hoffe ich kann dir helfen die fĂŒr dich passende Entscheidung zu treffen, um auch in Zukunft mit Spaß und Freude fĂŒr deine Liebsten zu kochen. Werfen wir gleich einen Blick auf die 2 Aspekte welche mich von einem Induktionskochfeld ĂŒberzeugt habe.

Geschwindigkeit

FĂŒr mich ist einer der wichtigsten Aspekte die Geschwindigkeit, mit welcher die Induktionskochplatte das Kochgeschirr und den Inhalt aufheizt. Ich habe fĂŒr dich ein Video herausgesucht, durch welches sehr schon deutlich wird, wie schnell Wasser durch ein Induktionskochfeld zum Kochen gebracht werden kann.

WĂ€rmeentwicklung

Wie du bereits festgestellt hast, unterscheidet sich das Induktionskochfeld bei der WÀrmeentwicklung im Vergleich zu anderen Kochfeldern deutlich. Traditionelle Kochzonen heizen nicht nur das Kochgeschirr auf, sondern den gesamten Bereich der Kochzone. Auch nach dem kochen ist die Kochzone noch aufgeheizt und es besteht Verbrennungsgefahr. Bei einem Induktionskochfeld ist dies nicht der Fall. Es heizt sich nicht die Kochzone auf, sondern lediglich der Boden des Kochgeschirrs. Die OberflÀche der Kochzone wird dabei zwar auch etwas wÀrmer, aber man kann sich nicht an ihr verbrennen.

Gerade fĂŒr Kinder, die beim Kochen helfen möchten wird so eine Gefahrenquelle ausgeschaltet. Um dir zu zeigen, dass sich ein Induktionskochfeld wirklich nicht stark aufheizt, habe ich ein weiteres Video herausgesucht. Darin wirst du sehen:

  • das Induktion durch eine Zeitschrift funktioniert
  • wie ein Ei halb gebraten wird
  • eine Tafel Schokolade halb schmilzt
  • man sich auch direkt beim nicht verbrennen kann

Wie funktioniert ein Induktionskochfeld

Um es einfach und verstĂ€ndlich zu halten. Ein Induktionskochfeld funktioniert ĂŒber Elektromagnetismus. Innerhalb des Kochfelds befindet sich eine Spule, welche von Strom durchflossen wird und elektromagnetische Wechselfelder erzeugt. Diese Wechselfelder fĂŒhren dazu, dass sich der Boden des Kochtopfs und anderen Kochgeschirren erhitzt. Damit dies funktioniert, ist es notwendig, dass das verwendete Kochgeschirr magnetisch und dementsprechend fĂŒr Induktion geeignet ist. Wer mehr ĂŒber die Funktionsweise eines Induktionskochfelds erfahren möchte, kann dies genauer auf Wikipedia nachlesen.

Induktionskochfeld gegen Elektro-Kochfeld

Hast du dich schon mal beim Kochen am Kochfeld verbrannt? Falls nicht, kannst du dich glĂŒcklich schĂ€tzen. Sollte es dir doch schon mal passiert sein, wird es dir mit einem Induktionskochfeld nicht nochmal passieren. Im Gegensatz zu Elektro-Kochfeldern, heizt sich bei einem Induktionskochfeld nicht die Kochzone auf, sondern nur der Boden des Kochgeschirrs. Die OberflĂ€che des Kochfelds wird dabei nur leicht warm, es besteht keine Verbrennungsgefahr. ZusĂ€tzlich spart man so Energie.

Es lassen sich folgende Vorteile eines Induktionskochfelds gegenĂŒber einem Elektro-Kochfeld zusammenfassen:

  • Wie bereits angesprochen besteht keine Verbrennungsgefahr. Gerade falls Kinder in der KĂŒche helfen und mit kochen, ist dies ein großer Vorteil.
  • Ein weiterer Vorteil ist es, dass im Gegensatz zum Elektro-Kochfeld die Töpfe und Pfannen auf dem Induktionskochfeld sich deutlich schneller erhitzen.
  • Das sich beim Induktionskochfeld nur der Bereich, auf dem das Kochgeschirr steht, erhitzt fĂŒhrt zu zwei weiteren Vorteilen gegenĂŒber dem Elektro-Kochfeld. Zum einen besteht keine Gefahr das sich Lebensmittel und FlĂŒssigkeiten die versehentlich neben dem Topf oder der Pfanne landen einbrennen. Dies erleichtert die Reinigung deutlich. Zum anderen wird so auch Energie eingespart.

Es gibt jedoch auch einen möglichen Nachteil des Induktionskochfelds gegenĂŒber dem Elektro-Kochfeld:

  • Da die Töpfe und Pfannen magnetisch und induktionsgeeignet sein mĂŒssen, kann es sein, dass nicht alle Töpfe, die man besitzt weiterhin benutzbar sind.
  • Es können also Kosten fĂŒr neue Töpfe und Pfannen entstehen.

In vielen Haushalten finden sich, aber bereits induktionsgeeignetes Kochgeschirr, so dass gar kein oder nur wenig neues Kochgeschirr gekauft werden muss.

Induktionskochfeld gegen Gaskochfeld

Bei einem Gaskochfeld steht die Temperatur zum Kochen, wie auch beim Induktionskochfeld direkt zu VerfĂŒgung. Jedoch ist es beim Gaskochfeld so, dass man direkt auf einer Flamme kocht. Hier ist im Vergleich zu einem Induktionskochfeld die Verletzungs- aber auch die Unfallgefahr deutlich grĂ¶ĂŸer. FĂŒr einige stellt das Kochen auf der Flamme aber einen besonderen Reiz dar.

Fassen wir die Vorteile eines Induktionskochfelds gegenĂŒber einem Gaskochfeld zusammen:

  • Das Induktionskochfeld letztendlich trotzdem etwas schneller wen es darum geht die Speisen zuzubereiten und zu erhitzen.
  • Es besteht eine deutlich geringere Unfall- und Verletzungsgefahr. Da man bei einem Gaskochfeld auf offener Flamme kocht, kann es schnell passieren, dass man sich verbrennt oder zum Beispiel ein Handtuch anfĂ€ngt zu brennen. Ebenfalls stellt die Verwendung von Gas eine weitere Gefahrenquelle dar.
  • Im Vergleich ist das Induktionskochfeld deutlich leichter zu reinige, da sich nichts in die KochflĂ€che einbrennt. Dies passiert beim Gaskochfeld sehr schnell und es braucht viel Aufwand, um dies sauber zu halten.

Es jedoch der gleiche Nachteil wie bereits beim Elektro-Kochfeld:

  • Da die Töpfe und Pfannen magnetisch sein mĂŒssen, kann es durchaus der Fall sein, dass man sich neues Kochgeschirr kaufen muss.

Fazit

FĂŒr mich ĂŒberwiegen die Vorteile eines Induktionskochfelds sowohl einem Elektro-Kochfeld als auch einem Gasherd gegenĂŒber eindeutig. Letztendlich muss diese Entscheidung jedoch jeder fĂŒr sich selbst treffen.

Relevante Produkte