Bandschleifer im Test und Vergleich


Bei jedem guten Heimwerker sollte sich im persönlichen Werkzeugkasten ein Bandschleifer befinden. Mithilfe dieses kleinen, aber durchaus funktionellen HandwerksgerĂ€ts ist es möglich, erste SchleifvorgĂ€nge auszufĂŒhren, beispielsweise beim Abtragen von Lack alter Möbel. Aber welches Modell ist das richtige fĂŒr den Privatgebrauch? In unserem Bandschleifer Test stellen wir die bekanntesten und besten GerĂ€te ausfĂŒhrlich vor.

Bandschleifer
Bandschleifer
Bandschleifer sind Elektrowerkzeuge, welche fĂŒr Schleifarbeiten an Holz, Metall und Kunststoff eingesetzt werden. Sie kommen immer öfters zum Gebrauch – sogar im Alltag. Doch was muss man beim Kauf beachten? Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte, eine Kaufberatung, so wie die besten Bandschleifer im direkten Vergleich.

Wie funktioniert ein Bandschleifer?

Gute Bandschleifmaschinen mĂŒssen sowohl große FlĂ€chen schleifen als auch Lack und Farbe entfernen können. Im Optimalfall kann das richtige Schleifpapier auch fĂŒr einen guten Feinschliff sorgen.

Das Schleifpapier wird ĂŒber bestimmte Rollen gespannt und kann fortlaufend benutzt werden. Mit dem sogenannten Schleifrahmen kann die Abtragsleistung genau geregelt werden. Der Winkelanschlag ermöglicht genaues Arbeiten. Abgeschliffenes Material wird nach hinten abtransportiert.

Wichtige Kriterien

Bei der Auswahl des richtigen Modells wird zwischen stationĂ€r- und flexibel einsetzbaren Bandschleifern unterschieden. Ein mit Akku betriebenes GerĂ€t ist natĂŒrlich handlicher, was den schnellen Wechsel von Ort und Position beim Arbeiten erleichtert. Eine stationĂ€re Maschine ist in der Werkstatt oder auch im Heimgebrauch empfehlenswert, sofern der Ort beim laufenden Betrieb nicht gewechselt werden muss. Doch Vorsicht: Achten Sie darauf, dass die Wattanzahl des GerĂ€ts nicht darunter leidet, mit Akku betriebene Modelle sind bekannt dafĂŒr, eine geringere Leistung zu haben als stationĂ€re Exemplare.

Möbel fein schleifen - es geht auch mit dem Bandschleifer!
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Top 3 Dinge, welche Sie beim Kauf beachten sollten

  • Der Bandschleifer sollte zwischen 60 und 105mm breit sein
  • Nutzen Sie das GerĂ€t hauptsĂ€chlich im Heimwerkerbereich sollte die Wattanzahl bei mindestens 550 liegen, bei professionellem Gebrauch sollte das GerĂ€t eine Leistung von mindestens 900 Watt haben.
  • Einige GerĂ€te verfĂŒgen ĂŒber hilfreiche Features, welche den Umgang mit der Maschine vereinfachen können (StationĂ€rvorrichtung, Schleifbandzentrierung, etc.). Diesen Faktor sollten Sie in ihre Kaufentscheidung mit einfließen lassen, um den Gebrauch des Bandschleifers so optimal wie möglich zu gestalten.

Wichtige Funktionen

Schleifbandzentrierung

Ein nettes Feature, welches den Umgang mit der Maschine erheblich erleichtern kann, ist die sogenannte Schleifbandzentrierung. Wie der Name schon verrĂ€t, ist diese Funktion dafĂŒr da, dass das Schleifband beim Benutzen des GerĂ€ts in der Mitte zentriert ist, was das Verrutschen beim Arbeiten verhindern soll.

Staubabsaugung

Mit dieser Funktion soll verhindert werden, dass abgetragenes Material (wie z.B. HolzspĂ€ne) nicht in der Luft herumfliegt oder gar eingeatmet (!) wird. Dies könnte gesundheitliche SchĂ€den zur Folge haben und zu Lungenerkrankungen fĂŒhren, weswegen das Benutzen einer Staubabsaugung strengstens empfohlen wird!

Drehzahlregelung

Die Drehzahl legt die Geschwindigkeit des Schleifbandes fest. Sie darf nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch eingestellt sein. Ist sie zu niedrig, kann das dazu fĂŒhren, dass das Material kaum abgeschliffen wird, ist sie zu hoch, kann das ein unbeabsichtigtes Zerstören der OberflĂ€che verursachen. VerfĂŒgt die Bandschleifmaschine ĂŒber eine Drehzahlregelung, kann die optimale Drehzahl eingestellt werden.

Welche Marke?

Die bekanntesten und am meisten vertretenen Marken im Bereich Bandschleifer sind Hersteller wie Bosch, Makita, AEG oder Skil. In unserer Bestenliste haben wir jedoch nicht nur auf die Bekanntheit und SeriositÀt der Hersteller Wert gelegt, sondern auch auf ein gutes Preis-Leistungs-VerhÀltnis, welches sich vor allem bei den Maschinen von Bosch und Skil bemerkbar machte. Auch Bandschleifer von Makita sind vermehrt in unserer Bestenliste vertreten, jedoch befinden sich diese eher in einer höheren Preisklasse.

Fazit zum Bandschleifer

der Preisbereich des Bandschleifers liegt im Bereich von 70 bis 300€. Der wesentliche Unterschied zwischen den Preisklassen sind folgende Details und Features: Auf ein ergonomisches Design sollte geachtet werden, welches fĂŒr den Komfort ausschlaggebend sein kann, vor allem wenn die Maschine lange benutzt werden soll. Das Gewicht sollte auch nicht unterschĂ€tzt werden, zu schwere Modelle können zur Last fallen. Empfehlenswert ist ein Maximalgewicht von 6,5kg. Ein weiteres Kriterium ist das Vorhandensein eines Staubfiltersystems, welches die Umgebung sauber hĂ€lt und fĂŒr ein gesĂŒnderes Arbeitsumfeld sorgt.

Was kann man Schleifen?

Meistens wird Holz geschliffen, aber mit einem Bandschleifer kann man auch Metall und Kunststoff schleifen. Wenn man Metall schleift, spricht man gewöhnlich vom Polieren. FĂŒr das Polieren benötigt man ein ganz feines Schleifband. Wie fein so ein Schleifband ist erkennt man an der Körnung. Die Körnung sagt uns wie viele Körner sich pro Zoll auf dem Schleifpapier befinden.

WofĂŒr braucht man einen Bandschleifer?

Vom alljĂ€hrigen Abschleifen der Gartenmöbel bis hin zum Profi-Handwerker, ein Bandschleifer kann sehr nĂŒtzlich sein. Sie eignen sich generell fĂŒr flache OberflĂ€chen, aber auch Kanten sind kein Problem. Am beliebtesten sind Handbandschleifer und stationĂ€re Bandschleifer. Die Handschleifer werden in der Regel zum Schleifen von fixierten WerkstĂŒcken benutzt, wĂ€hrend bei den stationĂ€ren Modellen das WerkstĂŒck ĂŒber den Schleifer gehalten wird. Handbandschleifer eignen sich gut zum Abschleifen von Möbeln, wie Tische, StĂŒhle und Regale, aber auch HolztĂŒren, die am Boden schleifen kann, man reparieren. StationĂ€re Schleifer werden eher fĂŒr kleinere WerkstĂŒcke oder Bretter verwendet.

Das Wichtigste zum Bandschleifer in aller KĂŒrze

Heutzutage ist es ĂŒblich, gewisse TĂ€tigkeiten im Haushalt selbst auszufĂŒhren und nicht bei jeder kleinen Aufgabe eine Handwerksfirma zu beauftragen. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt, jeder packt heute selbst an. Man spart hierdurch nicht nur Geld, sondern hat ganz einfach auch ein besseres GefĂŒhl, wenn man weiß, Handwerksaufgaben eigenstĂ€ndig erledigt zu haben. FĂŒr viele Aufgaben wird ein Schleifwerkzeug benötigt. Hiermit lassen sich von verschiedenen Werkstoffen OberflĂ€chen behandeln und feinste Schichten abtragen. Dies ist beispielsweise vonnöten, möchte man einem altgedienten Schrank einen neuen Anstrich verpassen. Auch wenn große MöbelstĂŒcke natĂŒrlich mit herkömmlichem Schleifpapier bearbeitet werden können, deutlich einfacher gelingt dies mit einem Bandschleifer. In unserem Bandschleifer Test stellen wir die besten Modelle vor. Folgend einige wichtige Infos zum HandwerksgerĂ€t.

  • Bandschleifer werden hĂ€ufig als erstes HandwerksgerĂ€t benutzt, um Materialien vorzubehandeln. Da diese Maschine elektrisch angetrieben wird und meist ĂŒber sehr viel Power verfĂŒgt, eignet sich der Bandschleifer hervorragend zur Erstbehandlung von weiter zu bearbeitenden WerkstĂŒcken. Alter Lack oder Beize werden mit Bandschleifern problemlos abgetragen.
  • Die zwei wichtigsten Kaufkriterien beim Bandschleifer sind die Maße der Schleifplatte sowie die Geschwindigkeit, mit der das Schleifband bewegt wird. Beide Aspekte bestimmen, wie schnell und einfach auch grĂ¶ĂŸere OberflĂ€chen behandelt werden können. Aber Vorsicht: Wer kleine und verwinkelte OberflĂ€chen bearbeiten möchte, der sollte eher auf kleinere Maße Wert legen.
  • Gerade bei Bandschleifern ist es wichtig, auf eine hohe QualitĂ€t zu achten. Minderwertige Modelle besitzen meist Wölbungen auf der Schleifplatte, was das Schleifergebnis abschwĂ€cht. Zudem ist die WĂ€rmeentwicklung sehr hoch, was auf Dauer gefĂ€hrlich sein kann und die Maschine womöglich beschĂ€digt.

FĂŒr wen ist der Bandschleifer geeignet?

Unser Bandschleifer Test stellt verschiedene Maschinen von unterschiedlichen Herstellern auf die Probe. Basierend auf unseren Erkenntnissen geben wir konkrete Kaufempfehlungen. Das Gute am Bandschleifer ist, dass dieses HandwerksgerÀt von jedem, auch von wenig begabten Heimwerkern problemlos genutzt werden kann, da die Bedienung intuitiv erfolgt und sehr einfach ist.

Zudem ist das Arbeiten bei ein wenig Achtsamkeit sehr ungefĂ€hrlich. Der Schleifprozess erfolgt aufgrund der starken LeistungsfĂ€higkeit vieler Bandschleifer besonders schnell, was anfallende Arbeiten wiederum zĂŒgig zum Abschluss gelangen lĂ€sst. Wer also vorhat, TĂŒren, Rahmen, Fenster und Co. neu zu lackieren, diese zuvor aber abschleifen muss, der sollte zum Bandschleifer greifen.

Die besten Bandschleifer schnell und einfach finden

Bekanntlich gibt es viele verschieden Hersteller von Handwerkswaren. Wer nicht aus diesem Gewerbe stammt und nur wenig Erfahrung mitbringt, der hat es bekanntlich nicht leicht, funktionelle und qualitativ hochwertige Maschinen auf den ersten Blick zu erkennen. Mithilfe von unserem Bandschleifer Test muss sich darum jedoch nicht gesorgt werden, denn die besten und kostengĂŒnstigsten Maschinen findet man bei uns auch ohne Fachwissen auf den ersten Blick.

Top 10: Bandschleifer

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 8

Letzte Aktualisierung am 21.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar