Kompaktkamera Test und Vergleich


KompaktkameraMit dem Kompaktkamera Testbericht wird an dieser Stelle eines endlich klar, die alteingesessenen Geräte aus den frühen 50er Jahren sind wieder hochmodern und im Trend. Wie alles, kommen auch die Kompaktkameras zurück auf den Markt und begeistern nicht nur die Liebhaber aus den vergangenen Jahren, sondern auch immer mehr junge Menschen haben den Trend erkannt und springen auf ihn auf.

Der Kompaktkamera Test beweist zudem, dass viele Hersteller das moderne Zeitalter erkannt haben und mit einer großen Auswahl an Kompaktkameras überzeugen, um wirklich jeden Skeptiker, Interessenten und Kenner der Kompaktkameras anzusprechen. Denn wie auch dieser Kompaktkamera Test beweist, haben die Modelle eine Vielzahl von Vorzügen und das, obwohl sie nicht immer alle die unzähligen Features aufweisen, wie ihre Konkurrenten. Viele Vorzüge gehen von den modernen Kompaktkameras aus und deswegen lohnt sich ein Blick auf diesen Test umso mehr, um sich folgende Fragen selber zu beantworten und beim Einkauf darauf zu achten:

  • Worauf gilt es beim Kauf einer Kompaktkamera zu achten?
  • Welche Hersteller bieten Kompaktkameras an?
  • Wie sortiert man hochwertige von minderwertigen Geräten aus?
  • Welche Vorzüge bieten Kompaktkameras wirklich?
  • Kompaktkamera mit normalem Display oder Klappdisplay?
  • Was sind benutzerfreundliche Motivprogramme

Weitere Tests zu Kameras: Bridgekamera, Rollei DashCam 402, MAGINON Wildkamera WK 4 HD


Die 5 besten Kompaktkameras im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Nikon Coolpix P1000 Digitalkamera (16 Megapixel, 125-Fach optischer Megazoom, 3.2 Zoll RGBW-Display, 4K UHD-Video, WI-Fi)
Preis-Tipp
Nikon COOLPIX B600 schwarz
Sony RX100 VI Premium Kompakt Digitalkamera (20,1 MP, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 1 Zoll Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5 Zeiss Objektiv, 4K) (DSC-RX100M6) schwarz
Panasonic LUMIX DMC-TZ81EG-S Travellerzoom Kamera (18,1 Megapixel, LEICA Objektiv mit 30x opt. Zoom, 4K Foto und Video, Sucher, 3-Zoll Touch-LCD) silber
Sony RX100 Premium Kompakt Digitalkamera (20 MP, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 1 Zoll Sensor, 28-100 mm F1.8-4.9 Zeiss Objektiv, 3,6x opt. Zoom) (DSC-RX100) schwarz
Modell
Nikon Coolpix P1000
Nikon Coolpix B600
Sony DSC-RX100 VI
Panasonic DMC-TZ81EG-S
Sony DSC-RX100
Optischer Zoom
125-fach
60-fach
8,3-fach
30-fach
3,6-fach
Maximaler ISO-Wert
6.400
6.400
12.800
6.400
6.400
Maximale Auflösung
16 Mega­pixel
16 Mega­pixel
20,1 Mega­­pixel
12,1 Mega­pixel
20,2 Mega­pixel
Videoauflösung
3.840 × 2.160 Pixel
1.920 x 1.080 Pixel
5.472 x 3.080 Pixel
3.840 x 2.160 Pixel
1.920 x 1.080 Pixel
Gewicht
1,4 Kg
500 g
301 g
243 g
281 g
Prime-Vorteil
-
Preis
902,95 €
283,71 €
913,67 €
298,50 €
307,32 €
Sieger
Vorschaubild
Nikon Coolpix P1000 Digitalkamera (16 Megapixel, 125-Fach optischer Megazoom, 3.2 Zoll RGBW-Display, 4K UHD-Video, WI-Fi)
Modell
Nikon Coolpix P1000
Optischer Zoom
125-fach
Maximaler ISO-Wert
6.400
Maximale Auflösung
16 Mega­pixel
Videoauflösung
3.840 × 2.160 Pixel
Gewicht
1,4 Kg
Prime-Vorteil
Preis
902,95 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Nikon COOLPIX B600 schwarz
Modell
Nikon Coolpix B600
Optischer Zoom
60-fach
Maximaler ISO-Wert
6.400
Maximale Auflösung
16 Mega­pixel
Videoauflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Gewicht
500 g
Prime-Vorteil
Preis
283,71 €
Angebot
Vorschaubild
Sony RX100 VI Premium Kompakt Digitalkamera (20,1 MP, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 1 Zoll Sensor, 24-200 mm F2.8-4.5 Zeiss Objektiv, 4K) (DSC-RX100M6) schwarz
Modell
Sony DSC-RX100 VI
Optischer Zoom
8,3-fach
Maximaler ISO-Wert
12.800
Maximale Auflösung
20,1 Mega­­pixel
Videoauflösung
5.472 x 3.080 Pixel
Gewicht
301 g
Prime-Vorteil
Preis
913,67 €
Angebot
Vorschaubild
Panasonic LUMIX DMC-TZ81EG-S Travellerzoom Kamera (18,1 Megapixel, LEICA Objektiv mit 30x opt. Zoom, 4K Foto und Video, Sucher, 3-Zoll Touch-LCD) silber
Modell
Panasonic DMC-TZ81EG-S
Optischer Zoom
30-fach
Maximaler ISO-Wert
6.400
Maximale Auflösung
12,1 Mega­pixel
Videoauflösung
3.840 x 2.160 Pixel
Gewicht
243 g
Prime-Vorteil
-
Preis
298,50 €
Angebot
Vorschaubild
Sony RX100 Premium Kompakt Digitalkamera (20 MP, 7,6 cm (3 Zoll) Display, 1 Zoll Sensor, 28-100 mm F1.8-4.9 Zeiss Objektiv, 3,6x opt. Zoom) (DSC-RX100) schwarz
Modell
Sony DSC-RX100
Optischer Zoom
3,6-fach
Maximaler ISO-Wert
6.400
Maximale Auflösung
20,2 Mega­pixel
Videoauflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Gewicht
281 g
Prime-Vorteil
Preis
307,32 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 26.09.2020 um 13:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Kompaktkamera Test


Was ist eine Kompaktkamera?

Eine Kompaktkamera ist ein hosentaschentauglicher Fotoapparat. Sie nehmen viele Einstellungen automatisch vor – heißt: optimal für schöne Schnappschüsse ohne Wissen über Lichtverhältnisse etc. Sie müssen keine Objektive selber anpassen, da dies bereits eingebaut ist und sich automatisch optimiert. Somit eignen sich Kompaktkameras zweifelsfrei für die nächsten Urlaube, wo Sie sich ihre eigenen Erinnerungen in Top-Qualität schaffen können.

Kompaktkamera Nikon Test

Die Preisspanne zieht sich zwischen 100 € und ca. 450 €. Wie so oft im Leben gilt: Qualität hat ihren Preis. Jedoch erscheint es als gute Alternative: Der Benutzer braucht keine Grundkenntnisse, bekommt Bilder in guter Bildqualität und spart im Kameravergleich bares Geld. Eine Spiegelreflexkamera, welche Grundkenntnisse erfordert, kann Ihnen zwar noch bessere Bildqualität bieten, aber kostet viel mehr.


Der Kompaktkamera Test und die notwendige Kaufberatung

In vielen Kompaktkamera Testberichte wird deutlich, dass die technischen Fortschritte so weit sind, dass viele Verbraucher sich kaum noch zurechtfinden, weil immer die Rede von Megapixeln, Lichtstärke, Brennweite und Blendenöffnung Begriffe mit denen, die wenigstens was anfangen können. Es ist, um ehrlich zu sein, gar nicht so einfach, die Vorzüge einer Kompaktkamera schnell zu ersehen, wenn die Vorkenntnisse fehlen. Welche Kamera und Objektiv sind denn nun geeignet, stellt sich hier die Frage? Alteingesessene Nutzer einer Kompaktkamera werden sich schnell zurechtfinden, die qualitativen Unterschiede erkennen und gerechtfertigte Preise aussortieren können.

Kompaktkamera Vergleich

Während Verbraucher ohne viel Vorahnung den Kompaktkamera Test nutzen sollten, um das beste Gerät ausfindig machen zu können. Kompaktkameras gibt es in allen erdenklichen Qualitäten und Preissegmenten. Darüber hinaus sind optische Vorzüge sicherlich auch eine Frage des Geschmacks sowie die Herkunft der Geräte und Hersteller und für . Diese Unterschiede sind ganz entscheidende Indizien, die sich bei der Kaufberatung im Kompaktkamera Test abzeichnen und Interessenten auf den Weg zur richtigen Kompaktkamera oder Kompaktkamera mit optischem Sucher begleiten. Folgende Faktoren spielen beim Kauf eine Rolle und sind von Interessenten zu Interessenten unterschiedlich:

  • Optischer Vorzug
  • Preissegment
  • Herstellerwahl
  • Sensorgröße und Schärfentiefe
  • Geringes Bildrauschen

Wer braucht eine Kompaktkamera?

Kompaktkameras sind wirklich praktische Begleiter sowohl für hobby- als auch fortgeschrittene Fotografen. Die einen schätzen eine Kompaktkamera, weil sie mittlerweile sehr gute Bilder schießen kann, aber dabei meist sehr viel günstiger ist als eine Spiegelreflexkamera und fortgeschrittene Fotografen kaufen gerne eine Kompaktkamera als Ergänzung zur Spiegelreflexkamera.

Kompaktkamera Lumix

Eine Kompaktkamera passt meist in die Jackentasche und selbst die größeren Modelle sind nicht so schwer und nehmen nicht so viel Platz ein wie eine Spiegelreflexkamera. Denn diese schleppt man sicher nicht ständig mit sich rum, hat aber doch gerne immer eine Kamera dabei und will auf die gewohnte Fotoqualität nicht verzichten.

Sicher, eine Spiegelreflexkamera ist sehr viel flexibler, als eine Kompaktkamera und für viele Fotografen wird die Kompakte auch nicht ihre Profikamera ersetzen, aber die Qualität der Objektive, der Sensoren und der Bildverarbeitung hat sich in den letzten Jahren immer weiter gesteigert, sodass diese Immer-Dabei-Kamera eine sinnvolle Ergänzung zum normalen Equipment darstellt. Und viele Hobbyfotografen brauchen gar keine Spiegelreflexkamera, denn damit muss man auch erstmal umgehen können. Kompaktkameras sind da meist viel einfacher zu bedienen und bieten Profis mittlerweile aber auch die Möglichkeit komplett manuell zu fotografieren.


Kompakt- oder Systemkamera kaufen?

Viele Käufer einer Kompaktkamera werden sich überlegen, ob sie eine Kompakt- oder eine Systemkamera kaufen sollen und es gibt keine wirklich objektiven Gründe sich zu entscheiden. Die können hier auch nicht erfunden werden. Eine Kompaktkamera hat eindeutige Nachteile in der Flexibilität. Das Objektiv ist fest im Gehäuse verankert und kann nicht gewechselt werden.

Für die meisten Systemkameras existieren mittlerweile ziemlich viele passende Objektive. Man muss sich also fragen, ob man verschiedene Objektive überhaupt braucht. Denn meist ist schon mit der Spiegelreflexkamera ein System vorhanden und es wird eine Kamera zum Mitnehmen gesucht. Hier ist zu einer Kompaktkamera zu raten, da sonst schnell ein zweites System recht teuer werden kann. Zudem sind die Objektive der Kompaktkameras meist sehr gut in die Kamera integriert und bieten so ein Ticken mehr Fotoqualität, mit dem Nachteil, dass man eben keinen Telezoom hinbekommt.

Zumal unterwegs meist auch eine Festbrennweite zwischen 20mm und 40mm alle Fotosituationen umfasst und man im Studio oder bei geplanten Sets dann doch wieder auf die Spiegelreflex zurückgreift. Für alle, die nur eine richtig gute Erstkamera suchen, für Reisen oder um in die Fotografie hineinzuschnuppern, gibt es ebenso viele Gründe eine Systemkamera wie eine Kompaktkamera zu kaufen. Systemkameras sind flexibler und Kompaktkameras meist deutlich günstiger, vor allem auf Dauer. Die Qualität ist bei beiden kaum zu unterscheiden.


Welche Kamera ist für mich die Richtige?

Zwar sind die meisten Kompaktkameras der verschiedenen Hersteller doch recht gleich, was die Technik angeht, aber die kleinen Unterschiede sind entscheidend. Man kann nicht sagen, welche die beste Kompaktkamera ist, auch wenn Kameratest so etwas immer wieder suggerieren.

Aber jeder Hersteller setzt ein eigenes Highlight in seinen Kameras ein und ein jeder muss schauen, was ihm dabei am wichtigsten ist. Die Megapixelzahl ist mittlerweile egal geworden. Ob man 10 oder 14 Megapixel hat, ist nicht wichtig. Wichtiger sind Dinge wie das Objektiv, der Zoom, das Gewicht, die Größe und auch die Menüführung. Hier gibt es nicht das Beste für jeden. Da kommen die eigenen Wünsche und der eigene Geschmack ins Spiel

Man muss sich also fragen, was will ich eigentlich mit dieser Kamera, wofür möchte ich sie einsetzen. Brauche ich wirklich einen 7-fachen Zoom oder fotografiere ich nicht sowieso immer mit einer bestimmten Brennweite? Wie ist der Lichtfaktor des Objektivs, will ich auch Nachts und in nicht so gut beleuchteten Räumen Fotos machen oder nehme ich die Kamera nur mit auf Reisen, um ein paar Erinnerungsfotos zu machen? Soll sie klein und handlich sein oder mag ich es lieber, wenn ich auch etwas in der Hand halte? Das ist ein wenig wie bei den Handys. Die wurden auch erst immer kleiner und irgendwann waren sie allen zu klein und zu leicht. Man muss wissen, was man mit der Kamera anfangen will, wenn man wissen will, welche Kamera die richtige ist.


Der Kauf einer Kompaktkamera

Neben Digitalkameras und anderen zahlreichen Geräten, die Fotos und Videos aufzeichnen, bietet sich auch der Kauf einer Kompaktkamera an. Die Kompaktkamera gibt es in verschiedenen Ausführungen und Typen, die sich allesamt marginal unterscheiden. Die nachfolgende Liste beleuchtet auch Kompaktkameras, aber die aktuellen Testsieger. Diese sprechen in Sachen Qualität und Funktionen eine eindeutige Sprache, die eine kaufberatende Wirkung haben sollen. Wir haben auch Action-Cams getestet.


Ein Blick auf die verschiedenen Typen und Funktionen

Verschiedene Typen der Kompaktkameras bieten unterschiedliche Ausführungen und Funktionen. Die günstige Kategorie, vor allem für Hobbyfotografen, sind die Einsteiger- Kameras. In der Regel besitzen die Kameras in diesem Segment Megapixel ab 10 aufwärts und eignen sich vor allem für A4 Portraitaufnahmen oder für Bilder in Postgröße, also A2, sind hiermit ohne Probleme möglich. Aktuelle technische Möglichkeiten machen dies möglich. Effekte, wie Fisheye oder Miniatur, sind ebenfalls bereits in den Kompaktkameras im unteren Preissgement anzutreffen. Mittlerweile zählen auch Funktionen wie die HD-Video-Funktion zum guten Ton und zum gern gesehenen Standart unter den günstigsten Kompaktkameras.

Diese Kategorie ist für alle Hobby Filmer- und Fotografen geeginet, die sich aufs hauptsächliche beschränken möchten, aber dennoch keine funktionalen Abstriche machen möchten. Die nächste Kamera-Gruppierung, sind die Outdoor-Kameras. Wie der Name schon verrät, sind diese Kameras vor allem für Outdoor-Aktivitäten, wie Tauchen oder Klettern, geeignet. Die Superzoom-Kameras sind die Allrounder für verschiedenste Situationen. Oft sind diese mit einem Superzoom, für spezielle Aufnahmen, ausgestattet. Und dies sind nur einige der verschiedenen Typen unter den Kompaktkameras. Beim Kauf ist einiges zu beachten, um die Kamera zu finden und zu kaufen, die genau auf die Bedürfnisse des Benutzers zugeschnitten ist.


Die wichtigsten technischen Voraussetzungen

Was zeichnet einen Kompaktkamera Testsieger aus? Neben einer wichtigsten Komponente, dem Preis, sind vor allem Funktionalität und die technischen Gegebenheiten ausschlaggebend, um einen Testsieger auszuzeichnen. Erst einmal ist es wichtig, sich den Zweck der Kamera vor Augen zu führen, denn Kompaktkamera ist nicht gleich Kompaktkamera. Der Begriff Pixel wird den meisten Leuten, die sich Kameras beschäftigen, kein Fremdwort sein. Beim Kauf von Geräten, die Fotos und Videos aufzeichnen können, steht Pixel für viele als Garant für Bildqualität. Jedoch bedeutet ein hoher Pixelwert nicht gleich eine hohe Bildqualität. Vor allem der Chip-Bausatz ist in Kombination mit der Pixelzahl wichtig.

Ein hochwertiger optischer Zoom zeichnet zusätzlich einen Testsieger im Bereich Kompaktkameras aus. Der mögliche Zoombereich ist da vor allem nicht zu verachten. Abseits von Pixeln und dem Zoom ist das Innenleben, der Chipsatz, als Herzstück, mit am wichtigsten, um ein effektives Arbeiten mit der Kamera ermöglichen. Ein Testsieger unter den Kompaktkameras zeichnet sich vor allem durch einen qualitativen Chipsatz aus, der den Weg für eine gute Bildqualität ebnet. Betrachtet man sämtliche technischen Gegebenheiten, vergleicht sie mit anderen Kompaktkameras und misst die Qualität am Preis, so lassen sich recht schnell die Parameter für einen Kompaktkamera Testsieger ausmachen. Folgende Kompaktkameras dürfen sich stolz Testsieger nennen.


Qualitative Unterschiede einer Kompaktkamera im Kompaktkamera Warentest

Im Kompaktkamera Test stellen Laien schnell fest, welche Kompaktkamera ein High-End-Gerät oder mittelklassiges Modell ist. Erreicht werden gute Aufnahmen unter anderem durch eine kurze Verschlusszeit. Kompaktkameras mit CMOS-Sensoren nehmen zudem Videos in Full-HD-Auflösung auf. Doch auch schlechte Ware gilt es auszusortieren, denn selbst diese gibt es. Qualitative Unterschiede weisen grundsätzlich alle Geräte auf, was der Kompaktkamera Test ausführlich ausführt. Vor allem das Preissegment spielt eine wichtige Rolle, um das Endgerät beurteilen zu können. Je günstiger ein Artikel aus der Sparte Kompaktkamera ist, desto geringer ist die Chance vorhanden, dass es sich um ein High-End-Produkt handelt.


Das Preissegment

In der Regel sind Kompaktkameras genau wie DSLM Kameras oder auch Digitalkameras in verschiedenen Preisklassen erhältlich, was die meisten Verbraucher wissen. Doch was viele bisher nicht wussten, ist, dass der Kompaktkamera Test herausgefunden hat, dass besonders die preiswerteren Produkte am wenigsten mit Qualität und Leistung bezeugen können. Während mittelklassige Geräte durchaus empfehlenswert sind, aber auch hier gibt es vielseitige Unterschiede, die von Hersteller zu Hersteller anders gegliedert sind. Erst das Preissegment im oberen Bereich beweist im Kompaktkamera Test, dass hier die besten Geräte zu finden sind, um den eigenen Bedürfnissen zu genügen und auch eine einwandfreie Bildqualität garantieren zu können. Zwischen mittelklassigen und teuren Produkten sollten Laien aus diesem Anlass entscheiden.


Funktionsvariablen

Im Grunde ist es längst kein Geheimnis mehr, dass eine Kompaktkamera mit wenigen Funktionen glänzen kann. Denn diese Geräte sind beispielsweise mit Spiegelreflexkameras nicht im Geringsten zu vergleichen, aber zeigen sich im Kompaktkamera Test dafür als besonders preiswert. Das macht den Unterschied aus und diesen merken die wenigsten Verbraucher in der Funktionalität. Denn solange die Lichtstärke eingestellt werden kann, ein Spritzwasserschutz vorhanden ist und der Zoom nicht fehlt, haben Interessenten eine gute Kompaktkamera an Land gezogen, um alte Erinnerungen der frühen 20er und 50er nu zu entdecken. Wobei auch in den 80er und 90er Jahren diese Kameras nicht wegzudenken waren, wie der Kompaktkamera Test weiß.


Optik

Die Optik ist eher ein zweitschneidiges Schwert, welches wirklich von den eigenen Geschmäckern abhängig ist. Genau deswegen ist sie jedoch nicht minder von großer Bedeutung, denn für viele Verbraucher spielt es eine große Rolle, ob die eigene Kompaktkamera gut aussieht oder nicht. Der Kompaktkamera Test befasst sich jedoch nicht erstrangig mit der optischen Wirkung einer solch hochwertigen Kamera, sondern eher mit den Funktionen, die geboten werden.

Kompaktkamera Test

Bildqualität

Sicherlich darf im Kompaktkamera Test nicht unerwähnt bleiben, dass die Bildqualität einer Kompaktkamera, nicht den heutigen Standards entspricht und meist sogar als „schlecht“ bezeichnet wird. Wobei es immer wieder Unterschiede in der Auffassung gibt, wie der Kompaktkamera Test beweisen kann. Speziell die neuen Geräte aus dem Kompaktkamera Bereich weisen hochwertige Standards in der Bildauflösung auf, welche dafür Sorge tragen, dass die Bildqualität sich um ein Vielfaches verbessert hat. Auch ist es wichtig im Kompaktkamera Test zu erwähnen, dass speziell die Markenprodukte eine gute Alternative sind, die zwar etwas kostspieliger sind, aber dafür von der Bildqualität und Bildstabilisierung kaum zu toppen sind. So einfach kann es sein mit vielen Informationen dank des Kompaktkamera Test die richtige Auswahl zu finden.


Wie stellt sich der Preis der Kompaktkameras zusammen?

Der Preis einer Kompaktkamera setzt sich aus vielen Komponenten zusammen, die ein Kompaktkamera Test bereits unschwer aufführt. Denn deutlich wird vor allem, wie bei fast allen Produkten, dass der Hersteller einen großen Teil dazu beiträgt, wie kostspielig die Kamera sein wird. Während natürlich auch das Alter der Kompaktkamera eine große Rolle spielt, um die Preissektoren zu bestimmen. Während die Funktionen natürlich ebenfalls nicht in der Auflistung der Preiskategorisierung fehlen dürfen, weil auch diese einen Teil zum Preis dazu beitragen. Je besser der Hersteller, je variabler die Funktionen und selbst je toller die Optik, desto kostspieliger könnte eine Kompaktkamera werden.


Hersteller von Kompaktkameras im Test

Viele Hersteller haben sich den Kompaktkameras gewidmet, wie der Kompaktkamera Test beweisen kann. Folgende Hersteller sind wahrscheinlich den meisten Interessenten und selbst Laien bekannt. Diese eignen sich natürlich hervorragend, weil sie seit Jahren im Geschäft sind und von einer guten Reputation profitieren. Deswegen ist es zu empfehlen, um die beste Kompaktkamera zu wählen, dass diese Anbieter zum Beispiel mit anderen Anbietern verglichen werden. Denn so können Interessenten schnell ihr Wunschprodukt aus dem Kompaktkamera Test ausfindig machen.

  • Olympus
  • Voigtländer
  • Canon
  • Leica Camera
  • Nikon
  • Casio Exilim

Viele Hersteller bieten eine große Auswahl

Der Kompaktkamera Test beweist, dass die Geräte natürlich nicht mit einigen Kameras aus der heutigen Zeit vergleichbar sind, aber sie sind deswegen nicht gleich schlechter. Der genaue Blick zeigt auf, dass es einfach zu viele Unterschiede gibt, um moderne Kameras mit den alteingedienten Kompaktkameras zu vergleichen. Doch dafür reicht der Vergleich untereinander in dieser Sparte, denn hier ist es ein Leichtes, sich die richtige Kamera unter den Nagel zu reißen. Viele Hersteller bieten eine große Auswahl an Kompaktkameras und sorgen mit einer guten Funktionspalette für viel Spaß beim Fotografieren.

Der Kompaktkamera Test ist einfach eine gut gelungene Möglichkeit, um sich alle Funktionen einer möglichen Kamera anzusehen, um so für sich die beste Kaufempfehlung zu erhalten. Der Preis spielt für den kleinen Geldbeutel sicherlich eine große Rolle doch wichtig ist, dass Verbraucher auf jeden Fall auf die Qualität der Bilder sowie Kamera selber achten. Genau dafür eignet sich der Kompaktkamera Test, um beim Kauf der nächsten und möglicherweise ersten Kompaktkamera einfach bildlich zu überzeugen. So macht das Schießen von Bildern endlich wieder Spaß und kann mit vielen Konkurrenten wie Smartphones & Co ideal konkurrieren, denn diese Vorzüge bieten Kompaktkameras auf jeden Fall.


Kompaktkamera mit Sucher-Alternative zum Display

Ja es gibt sie noch-die Kameras mit Sucher. In der heutigen Zeit sind die meisten Kompaktkameras nur noch mit dem Display ausgestattet. Wer aber lieber eine Kompaktkamera mit Sucher haben möchte, kann diese auch noch finden. Zumal die Sucherkamera auch Vorteile bietet.

Kompaktkamera Display

Kompaktkamera mit Sucher-Vorteile gegenüber dem Display

Die meisten digitalen Kameras haben heutzutage den Sucher nur noch als Zubehör. Dabei ist gerade der Sucher im Vergleich zum Display einfach besser. Man sieht die Farben und die Schärfe wesentlich besser als auf dem Display. Ein weiterer Grund ist der Bildausschnitt. Im Sucher sieht man das Motiv. Auf dem Monitor sieht man auch das drumherum und genau das kann ablenken vom Bild. Der Sucher ist in vielen Belangen dem Monitor gegenüber im Vorteil. Der entscheidende Vorteil bei starkem Sonnenlicht ist eben der Sucher. Auf dem Monitor ist fast nichts zu sehen. Durch den Sucher hingegen, ist das Motiv klar auszumachen.


Die Nachteile der Sucherkamera

Da gibt es an und für sich nur einen einzigen direkten Nachteil. Das betrifft die Nahaufnahmen. Wenn man ein Objekt aus wenigen Zentimetern Entfernung fotografieren will, sollte man auf den Monitor ausweichen. Hintergrund ist der, das man mit dem Objektiv aus der geringen Entfernung vorbei zielt. Das ist in dem Moment dem Sucher geschuldet. Aus kurzer Entfernung sieht man zwar das Bild im Sucher, aber es wird nicht so fotografiert. Das liegt daran, dass das Objektiv auf die kurze Entfernung das Bild nicht im Sucher darstellen kann. Natürlich hat der Monitor den Vorteil das man schneller fotografieren kann und mehr sieht auf dem Display.


Unterschiedliche Sucher

Bei einer Kompaktkamera mit Sucher unterscheidet man heute auch zwischen zwei Möglichkeiten:

  • Der digitale Sucher
  • Der optische Sucher

Beide Sucher finden sich bei Kompaktkameras und haben Vor- aber auch Nachteile. Der digitale Sucher hat zum Beispiel nicht die Schärfe, die ein optischer Sucher hat. Weiterhin ruckelt der digitale Sucher auch bei Schwenks und Bewegungen. Mittlerweile sind die digitalen Sucher aber so weit, dass sie mit den optischen Suchern fast gleich zu setzen sind.


Unsere Meinung zu Kompaktkameras mit Sucher

Natürlich gibt es Leute, die kommen mit dem optischen Sucher besser klar. Das ist auch nicht das Ding. Es gibt aber auch Menschen, die sagen das mit dem digitalen Sucher und dem Monitor das Fotografieren einfach schöner ist. Beides hat seine guten und auch schlechten Seiten. Entscheidend ist, was man für sich selber braucht. Welche Anforderungen stellt man an sich und seine Kamera. Braucht man da eher den optischen oder den digitalen Sucher? In der Profifotografie ist der optische Sucher kaum noch weg zu denken.

Denn da ist der digitale Sucher einfach nicht schnell genug oder präsentiert das Bild nicht in dem Ausschnitt, den man mit einem optischen Sucher erzielt. Wie dem auch sei. Auch hier gilt es das Richtige für sich zu finden. Denn letztendlich muss der Fotograf entscheiden, welche Anforderung er an eine Kompaktkamera mit Sucher stellt und was er braucht. Das ist das Entscheidende und nichts anderes.


Unser großer Kompaktkamera Vergleich

Kompaktkameras umfassen ein relativ breites Spektrum an Angeboten. Digitalkameras mit festem Objektiv oder Minikameras in kleinem Schminkdosenformat bis hin zu Ultra-High-Definition-auflösenden Kameras finden Sie eine Auswahl für jeden Geschmack. Aktuell können Sie aus über hunderten von Geräten in unserem Kameravergleich wählen. Die Kaufkriterien sind Ihren persönlichen Bedürfnissen angepasst. Überlegen Sie vorerst, für welchen Verwendungszweck Sie die Kompaktkamera benötigen und klären Sie die Frage, welche Bildqualität Sie nutzen möchten. Eine einfache Urlaubskamera muss beispielsweise weniger können, als eine Kamera für fortgeschrittene Amateurfotografen.

Kompaktkamera Nikon

Natürlich spielt auch der Preis eine entscheidende Rolle, den Sie für die Kompaktkamera ausgeben möchten. Im Kompaktkamera Vergleich finden Sie von der günstigsten bis zur teuersten Variante eine gute Alternative. Sollten Sie sich für eine Kamera als Geschenk entscheiden, müssen Sie sich über das Verhalten des Benutzers erkundigen. Werden nur Selfies gemacht oder professionelle Fotos? Anhand einer eigenen Checkliste können Sie die Kriterien für den Kamerakauf rasch festlegen und die richtige Wahl treffen.


Welche Ausstattungsmerkmale müssen Sie beim Kauf beachten?

  • Maße – von ganz klein bis ziemlich groß
  • Verarbeitung und Bedienung
  • Sensorformat und Auflösung
  • Stromversorgung, Speicherkarten, Anschlüsse
  • Automatikfunktionen
  • Display
  • Bildstabilisierung
  • Bildqualität
  • Zubehör

Das Schlusswort zu dem Kompaktkamera Vergleich

Beim Kauf Ihrer persönlichen Kamera können Sie auf die Informationsbereitstellung unseres Kompaktkamera Vergleichs vertrauen. Decken Sie die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen ab und entscheiden Sie sich für ein gutes Modell, das auch zu Ihnen passt. Als passionierter Hobbyfotograf sollten Sie lieber auf ein etwas teures Modell zurückgreifen, um wirklich alle Ansprüche abdecken zu können. Für den gelegentlichen Freizeitfotograf, der sich mit lustigen Selfies oder Ausgehbildern begnügt, kann auch auf die günstigste Kameravariante zurückgegriffen werden. Unsere Vergleiche bieten für jeden Geschmack und jeden Anlass die passende Kompaktkamera. Auch Sie werden Ihr Modell finden.


Kompaktkamera Bestenliste und Bauweise mit überzeugender Technik

Die Kompaktkamera als Urlaubsbegleiter

Ganz gleich ob Winter oder Sommerurlaub, eine Kamera gehört ins Gepäck, denn man möchte diese schönen Momente festhalten. Eine heutige Kompaktkamera kann viel ab und das zeigt auch die Bestenliste bei den Kompaktkameras. Temperaturen, Luftfeuchtigkeit und harte Stöße, darin sind einige dieser Modelle völlig hart im Nehmen und jedes Wetter kann diesen Kameras nichts anhaben. So ist eine Kompaktkamera genau der richtige Begleiter für den Urlaub. Einige Modelle sind so konzipiert, dass sie speziell für jeden Outdoor-Einsatz taugen. Wandern, Klettern oder etwa am Strand, die kleinen Gehäuse, die die technischen Features dieses Kameratyps beinhalten, halten fast alles aus und machen sicher ihre Bilder. Einige Modelle gibt es sogar wasserdicht und diese Toughen Geräte kann man als Unterwasserkamera einsetzen.


Kompakt und Flexibel die Kamera für wirklich Alles

Das Leistungsspektrum ist wirklich beachtlich, was in diesem Segment auf dem Markt ist. Die Bestenliste bei den Kompaktkameras führt auch einige Superzoommodelle. Brennweiten von 25 – 500 mm, das erreichten bis jetzt nur Wechselobjektive bei großen Spiegelreflexkameras, zudem ein Superzoom mit eine 20-fach einstellbaren Objektiv und das gibt es alles in einer solch kleinen Kamera.

Einige dieser leistungsstarken Kameras erreichen sogar Brennweiten bis 800 mm und dazu bieten diese Kompakten einen elektronischen Sucher, der jedes Bild automatisch scharf werden lässt. Hier sollte man aber darauf achten, je größer die Brennweite, desto wichtiger ist es, dass ein integrierter Bildstabilisator an Bord ist. Einige Modelle in diesem Brennweitenbereich gibt es auch ohne IS. Auch der Weitwinkelbereich wird in diesem Segment erfüllt und eine Kompaktkamera mit dieser Option hat hier eine kleine Einschränkung, es kommt bei den Bildergebnissen zu Verzeichnungen am Rand. Das ist aber nur eine kleine Einschränkung, die die Bildqualität an sich in der Gesamtheit nicht behindert.


Die Bestenliste führt bei den kompakten auch Spiegelreflex- und Systemkameras

Das Segment der kompakten Bauweise liefert auch Kameras, die technisch absolut auf dem höchsten Niveau agieren. Hier bekommt man günstig eine Kameras Höchstleistung und viele Optionen. Es handelt sich hier um die sogenannten Edelkompaktkameras, die aber den Vorteil ihrer Baugröße bieten und technisch mit den großen Spiegelreflexkameras auf einem Niveau agieren. Hier bekommt man alles was das Fotografenherz höherschlagen lässt und hier bekommt der erfahrene Fotograf die Kamera die in jede Tasche passt.


Hier noch einmal die wichtigsten Faktoren der Kompaktkameras:

  • günstige Einsteigermodelle
  • hochwertige Edelkompaktkameras
  • Hohe Auflösung bei vielen Modellen
  • große Brennweiten bis 800 mm
  • Superzoomkameras mit mindestens 26-fachem Zoom
  • Eine Kamera für Alles die Kompaktkamera
  • Kompaktkameras auf hohem technischem Niveau

Welche Vorteile hat eine Kompaktkamera?

Für eine gute Bildqualität ist kein externes Objektiv etc. nötig. Die Kamera nimmt sämtliche Einstellungen automatisch vor – und dies in Bruchteilen von einer Sekunde. Hierfür werden eingebaute Sensoren genutzt. Daher ist es nicht nötig, dass Sie als Benutzer Wissen über perfekte Lichtverhältnisse oder Ähnliches über Fotografie etc. haben. Sie benötigen nur Ihre Motive, welche Sie als Erinnerung sich schaffen wollen. Bei digitalen Kompaktkameras haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fotos sofort nach der Aufnahme anzusehen.

Optimal können Sie viele Fotos in Serie machen und sich im Anschluss die besten Bilder aussuchen. Bereits im Kamera-Menü kann eine Vorauswahl getroffen werden. Wenn Ihnen der Bildschirm nicht genügend Platz bietet, um Ihre Bilder nach Details auszuwählen, können Sie sich die Fotos einfach auf dem Computer im Großformat ansehen. Hierzu wird entweder eine Verbindung per Kabel genutzt oder eine W-LAN Verbindung, so weit diese die Kompaktkamera anbietet.


Welche Nachteile hat eine Kompaktkamera?

Eine Kompaktkamera ist inzwischen Qualitätsmäßig sehr gut entwickelt und eignet sich für einen Benutzer, welcher einfache schöne Bilder machen möchte völlig aus. Jedoch büßt die Bildqualität im Kamera Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera unter den automatischen Einstellungen durch Prüfung von Sensoren ein. Die Technik und individuelle Handhabung, sowie Einstellungen bieten durchaus ein anderes Niveau der Bildqualität bei einer Spiegelreflexkamera. Wobei hier zu beachten ist, dass dieses Niveau nur erreicht werden kann, wenn Grundkenntnisse der Fotografie vorhanden sind.


Welche Unterschiede gibt es bei Kompaktkameras?

Wie bereits erwähnt, gibt es große preisliche Unterschiede. Eine besondere Art der Kompaktkameras bilden die „Edelkompakte“. Sie sind im Vergleich zu den preisgünstigen Alternativen, hochwertiger ausgestattet.

Es gibt durchaus einige Unterschiede zwischen der Ausstattung etc. bei den Kompaktkameras. Im Folgenden möchte ich Ihnen ein paar kurz vorstellen. Sie können bei dem Kauf auf Ihr Benutzerprofil achten.


Ausstattung

Megapixel

Inzwischen ist die technische Entwicklung soweit, dass fast alle Kompaktkameras in Bezug auf Pixel überzeugen. Es ist zu beachten, dass nicht mehr Megapixel auch bessere Qualität bedeuten. Es geht vielmehr um eine Balance zwischen Sensor und Pixel. Aber da dies auch den Entwicklern von Kompaktkameras bewusst ist, wird darauf geachtet.


Stabilisator

Jeder kennt sicherlich verwackelte Fotos. Einzige Alternative schien ein Stativ zu sein, welches an der Kamera angebaut werden kann. Bei Kompaktkameras unterscheidet man zwischen zwei Hauptarten von Bildstabilisatoren. Erstens: der optische Stabilisator. Bei dem optischen Stabilisator ist im Objektiv eine freibewegliche Linse eingebaut, welche leichte „Wackler“ ausgleicht. Zweitens: der mechanische Stabilisator. Bei dem mechanischen Stabilisator ist ein Sensor in der Kompaktkamera beweglich, welcher Erschütterungen standhält.

Kompaktkamera Sony Cyber-Shot

Zur Vollständigkeit nenne ich auch den digitalen Stabilisator, von welchem jedoch eher abzuraten ist, da es sich auf die Bildqualität negativ auswirken kann.


Auslöseverzögerung

Hierbei wird explizit die Zeit, welchen zwischen „Drücken des Auslösers“ und „Aufnahme des Motives“ beschrieben. Wenn Sie eher daran interessiert sind, zum Beispiel ein Motiv in der Bewegung zu einer bestimmten Zeit zu fotografieren, dann sollten Sie eine kurze Auslösezeit beachten.

Man beachte aber prinzipiell, dass immer bei der Auslöseverzögerung von einem Bruchteil einer Sekunde die Rede ist.


Manuelle Einstellungen + Möglichkeiten

Viele kostenintensivere Kompaktkameras bieten auch einfache manuelle Einstellungen. Ein Standard ist die „Zoom“-Funktion. Wobei der Kamera Vergleich zeigt, dass es in der Qualität auch Unterschiede gibt.

Zusätzliche Einstellungen können verschiedene Filter sein, welche Sie auf Ihre Fotos anwenden können. Viele Kompaktkameras bieten auch Funktionen wie „Fotos in Serie“ aufnehmen und „Panorama“-Funktion. Hierbei können Sie Ihre Fotokamera von einer Seite zur anderen während einer Aufnahme schwenken und haben die Möglichkeit, ein Motiv einzufangen, welches nicht in einen normalen Bildausschnitt passt. Oft werden diese Bilder auch als „360°-Bilder“ bezeichnet.


Menüführung

Umso umfangreicher die Extras der Fotokamera sind, umso unübersichtlicher werden unter Umständen die Übersichten und Handhabungen im Menü. Daher ist darauf zu achten, dass der Hersteller unter anderem auch Funktionen einbaut, welche Ihnen die Handhabung erleichtert. Dazu gehören, dass einige Kompaktkameras eine sehr vereinfachte Menüführung haben oder auch die Möglichkeit der individuellen Tastenbelegung ermöglichen. So können Sie sich ihre Lieblingsfunktionen einfach auf eine Taste speichern. Somit bietet die Fotokamera ein Schnellmenü.

Kompaktkamera Sony

Besondere Arten von Kompaktkameras

Outdoor Kamera

Diese Kompaktkamera überzeugt vor allem durch ein sehr stabiles und robustes Kameragehäuse. Zur bildlichen Vorstellung: Das eingebaute Objektiv zum Beispiel im Gehäuse verbaut. Oft können diese Objektive nicht ausgefahren werden und bieten nicht immer einen guten Zoom. Dafür kann das Objektiv nicht bei einem Sturz so schnell abbrechen.


Wasser- bzw. spritzfeste Kameras

Inzwischen gibt es auch Kompaktkameras, welche Sie mit ins Wasser nehmen können. Sie sollten dabei auf Ihre Bedürfnisse achten. Spritzfeste Kompaktkameras können einige Wassertropfen problemlos aushalten. Wasserfeste Kameras- sogenannte „Unterwasserkameras“ sind sogar so verbaut, dass sie unter der Wasseroberfläche benutzt werden können.


Zoom – Kamera

Diese Fotokameras bieten eine unglaubliche Zoom Möglichkeit ohne das die Bilder unscharf wirken. Diese dienen vor allem für die Aufnahme von Landschaften. Hierbei können Sie auch weit entfernte Motive problemlos fotografieren.


Kompaktkameras für die Kleinen

Natürlich eignen sich einige Fotoapparate sehr gut für Kinder. Diese Kameras sollten eine Bedienung bieten. Im Vordergrund steht auch, dass im Kamera Vergleich diese sehr robust gebaut ist und ggf. auch Wasserfest. Da es jedoch trotzdem, nur bedingt sinnvoll ist, seinem Kind ein Fotoapparat zu geben, welches mehrere Hunderte Euro kostet, sollten Sie mit kleinen Einbußen in der Bildqualität rechnen, sowie in Möglichkeiten der „Zoom“-Funktion.

Bei den Kompaktkameras für Kinder steht im Vordergrund, dass Kinder an Technik herangeführt werden und wir Erwachsene die Welt mit Kinderaugen sehen können.

Kompaktkameras für „Senioren“

Bei Kameras für die älteren Menschen unter uns, ist vor allem wichtig, dass diese Kamera im Vergleich nicht zu viele Extras haben. Denn diese bedeuten oft, dass es mehrere Tasten gibt und eine Bedienung komplizierter wird. Am besten sind Kameras, wo die Tasten groß und eindeutig gekennzeichnet sind.


Edelkompakte

Wer atemberaubende Bildqualität wünscht, welche durch einen großen Sensor erreicht wird, aber auch Videos in hoher Qualität will und trotzdem Wert auf eine sehr gute Verarbeitung legt, sollte sich für eine „Edelkompakte“ entscheiden. Diese Kompaktkameras haben jedoch einen entsprechenden Preis. Sie bilden die oberste Preisklasse der Kompaktkameras.

Im Kamera Vergleich sind bei diesen Fotoapparaten oft W-LAN, GPS, schneller Autofokus und einfach Bedienung Standard.


Fazit zu den Unterschieden

Eine Kompaktkamera bietet im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera eine sehr gute und preisgünstigere Alternative. Für den Urlaub etc. reicht die Qualität völlig aus. Die Kameras sind klein und handlich. Daher können Sie Ihre Kompaktkamera auch jederzeit ohne großen Aufwand mit sich tragen. Sie passen in jede Hosentasche.

Da die Entwicklung so weit vorangeschritten ist, kann inzwischen Jeder von uns wunderschöne Fotos als Erinnerungen schaffen, ohne großes Wissen über Fotografie haben zu müssen.

Wenn Sie bereits Grundkenntnisse haben bzgl. professioneller Fotografie und nicht auf das Niveau der Spiegelreflexkamera verzichten wollen, ist eine Kompaktkamera nicht der richtige Fotoapparat für Sie.


Checkliste für den Kauf einer Kompaktkamera

  1. Ist die Material- und Verarbeitungsqualität des Geräts zufriedenstellend?
  2. Welcher Sensor ist verbaut, welche Auflösung bietet er?
  3. Ist der Autofokus schnell und zuverlässig?
  4. Sind die Auslöseverzögerung und die Einschaltzeit akzeptabel?
  5. Welche effektive Brennweite bzw. welchen Zoomfaktor bietet das Objektiv?
  6. Welche Lichtempfindlichkeit bietet das Objektiv?
  7. Besteht die Möglichkeit, Geräte beim lokalen Fachhändler einem Kompaktkamera Test zu unterziehen?
  8. Ist die Bedienung durchdacht und angenehm?
  9. Wie liegt die Kamera in der Hand?
  10. Ist das Display zufriedenstellend?
  11. Ist der Akku für meine Anforderungen ausreichend?
  12. Benötige ich integriertes WLAN, Ethernet oder Bluetooth?
  13. Ist der Kaufpreis in Relation zu den gebotenen Features und vergleichbaren Geräten?

Fazit zum Kompaktkamera Test

Der Kompaktkamera Test hält unter Umständen keine besonderen Überraschungen bereit, weil die meisten Verbraucher genau wissen, was beim Kauf einer Kompaktkamera auf sie zukommt, aber ist dafür dennoch, wenn es um Kaufberatungen geht enorm wichtig. Denn die vielen Vorzüge, Marken, Funktionen sowie Preissegmente können so manchen Laien durchaus einschüchtern, wenn es um den Kauf einer Kompaktkamera geht. Der Kompaktkamera Test zeigt somit alle wichtigen Fakten sowie Details auf, um als Kaufberatung überhaupt infrage zu kommen.

Die Bildqualität ist selbstverständlich ein wichtiges Kaufkriterium, um die richtige Kamera ausfindig machen zu können. Genau deswegen ist ein Kompaktkamera Test eine optimale Bereicherung für jeden Laien, um sich bei der Suche einer Kompaktkamera ausgiebig zu informieren. Denn hochwertige Bildauflösungen sind das Wichtigste an einer Kompaktkamera, um letzten Endes hochwertige Ergebnisse erzielen zu können. Auch das zeigt sich in diesem Kompaktkamera Test wieder, sodass Interessenten mit der kostenfreien sowie unverbindlichen Beratung gut beraten sind.

Viele Kompaktkameras im unteren Preissegment sind leider nicht zu empfehlen und werden von mittelklassigen Modellen deutlich überschattet. Wobei vor allem die hochwertigen Geräte im High-End-Segment überzeugen können. Der Kompaktkamera Test beweist aus diesem Anlass viel Feingefühl, um hochwertige Produkte ausfindig zu machen und diese als Kaufberatung weiterzuempfehlen.


Top 10: Kompaktkamera

Bestseller Nr. 1
Sony DSC-HX90 Kompaktkamera (30x opt. Zoom, 60x Klarbild-Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, 5-Achsen Bildstabilisator, Full HD Video) schwarz
  • Sensor: 18,2 Megapixel Auflösung des Exmor R Sensors
  • Objektiv: Zeiss Weitwinkelobjektiv mit 30x optischen Zoom (60x Klarbild-Zoom),...
  • Display: 7,5 cm (3 Zoll)
AngebotBestseller Nr. 2
Sony DSC-HX60 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Exmor R CMOS Sensor, NFC/WiFi) schwarz
  • Exmor R CMOS Sensor und 30x opt. Zoom (60x Klarbild-Zoom)
  • BIONZ X Bildprozessor - 3 mal schnellere Bildverarbeitung imVergleich zum Vorgänger
  • 24mm Sony G Weitwinkelobjektiv mit 4K Bilder
AngebotBestseller Nr. 3
Canon PowerShot G7 X Mark II Digitalkamera (klappbares 7,5cm Display, 20,1 Megapixel, 4,2 fach optischer Zoom, Touchscreen, WLAN, F1.8-2.8 Objektiv, optischer Bildstabilisator, Full HD), schwarz
  • LEISTUNGSSTARK IM TASCHENFORMAT - Das lichtstarke F1.8-2.8 Objektiv und der große...
  • AUFKLAPPBARES DISPLAY - Durch Objektiv Steuerring und intuitives, klappbares 7,5 cm Touch...
  • SCHNELL UND EINFACH TEILEN - Mobilgeräte ganz einfach per WLAN und NFC mit der Kamera...
AngebotBestseller Nr. 4
Panasonic DMC-TZ71EG-S Lumix Kompaktkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) LCD-Display, Full HD, WiFi, USB 2.0) silber
  • 30x optischer Zoom (KB: 24-700mm) und hochwertiges 24mm LEICA DC Weitwinkel Objektiv
  • Neuer, hochempfindlicher 12.1MP Sensor für gestochen scharfe Bilder
  • Mulitfunktions-Objektivring für die Steuerung von Blende, Verschlusszeit, ISO, Filter und...
AngebotBestseller Nr. 5
Canon PowerShot SX730 HS Digitalkamera (20,3 MP, 40-fach optischer Zoom, 80-fach ZoomPlus, 7,5cm 7,5cm (3,0 Zoll) klappbares Display, CMOS-Sensor, DIGIC 4+, Full-HD, WLAN, NFC, Bluetooth), schwarz
  • HOHE BILDQUALITÄT - Digital-Kamera mit 20,3 Megapixel HS System für Aufnahmen bei Tag...
  • IM FOKUS - 40-fach optischer Zoom, Klapp-Display
  • PROFESSIONELLE VIDEOAUFNAHMEN - 60B/s für hochwertige Full HD Movies
AngebotBestseller Nr. 6
Canon PowerShot G9 X Mark II Kompaktkamera (20,1 MP, 7,5cm (3 Zoll) Display, DIGIC 7, optischer Bildstabilisator, Full-HD, WLAN, NFC, Bluetooth, Blendenautomatik; Zeitautomatik, 1080p), schwarz
  • HOHE BILDQUALITÄT - 20,1 Megapixel Kompakt-Kamera mit großem Sensor, DIGIC7 und...
  • PROFESSIONELLE VIDEOAUFNAHMEN - 60B/s für großartige Full HD Movies
  • PRAKTISCH - WLAN mit NFC und Bluetooth Konnektivität
AngebotBestseller Nr. 7
Canon IXUS 185 Digitalkamera (20 MP, DIGIC 4+, 8x optischer Zoom, 6,8cm (2,7 Zoll) LCD, Display, Smart Auto, HD Movies, USB, 720p) Kamera digital, schwarz
  • HOHE BILDQUALITÄT - Dank 28mm-Weitwinkelobjektiv mit 8fach optischem Zoom halten Sie mit...
  • IM FOKUS - Genießen Sie tolle Aufnahmen mit unserer 20,0 Megapixel Digital-Kamera,...
  • EINFACHES HANDLING - Einfach Motiv anvisieren und auslösen –zu erstklassigen...
AngebotBestseller Nr. 8
Sony DSC-W830 Digitalkamera (20,1 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LC-Display, 25mm Carl Zeiss Vario Tessar Weitwinkelobjektiv, SteadyShot) schwarz
  • Auflösung:, 6,8 cm (2,7 Zoll) LC-Display
  • Erfassen Sie dank 20, 1-Megapixel-Sensor alle Details
  • Näher am Geschehen mit optischem 8fach-Zoom
AngebotBestseller Nr. 9
Canon PowerShot SX620 HS Digitalkamera (20,2 MP, 25-fach optischer Zoom, 50-fach ZoomPlus, 7,5cm (3 Zoll) Display, CMOS-Sensor; DIGIC4+, optischer Bildstabilisator, WLAN, NFC, HDMI) Kamera, schwarz
  • HOHE BILDQUALITÄT - Digital-Kamera mit 20,2 Megapixel CMOS-Sensor; Leistungsstarker...
  • IM FOKUS - 25-fach optischer Zoom, Ultra-Weitwinkelobjektiv; Bis zu 50-fach Zoom in hoher...
  • DISPLAY - 7,5 cm (3,0 Zoll) LC-Display; 1080p-Movies
AngebotBestseller Nr. 10
Sony DSC-WX350 Digitalkamera (18 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, NFC, WiFi) schwarz
  • Exmor R Sensor mit 18,2 MP (effektiv) - 20x opt. Zoom (40x Klarbild-Zoom)
  • NFC;Wi-Fi Funktion (u.a. Übertragung von Bildern aufs Smartphone)
  • BIONZ X Bildprozessor - 3 mal schnellere Bildverarbeitung im Vergleich zum Vorgänger

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 03:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar