Gaming Maus Test und Vergleich


Gaming MausAn dieser Stelle möchte ich sagen, dass nicht alle vorgestellten Produkte auch getestet wurden. Auf dieser Webseite werden sowohl eigene Gaming Maus Tests als auch Gaming Maus Tests dritter analysiert und vorgestellt. Dabei fließt auch meine Persönliche Meinung mit ein. Ich selber verfüge über mehr als 18 Jahre Spielerfahrung und bin meiner Hardware gegenüber sehr Anspruchsvoll.

Weitere passende Tests: Gaming Stuhl, VR Brille, Gaming Tastatur, Gaming PC, Gaming Headset

Logitech G502 Rückseite

Die 5 besten Gaming Mäuse im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Logitech G502 LIGHTSPEED kabellose Gaming-Maus, HERO 16000 DPI Sensor, Wireless Verbindung, USB-Anschluss, RGB-Beleuchtung, Gewichtstuning, POWERPLAY-kompatibel, PC/Mac, Schwarz - Deutsche Verpackung
Preis-Tipp
Logitech G403 HERO Gaming-Maus mit HERO 16000 DPI Sensor, LIGHTSYNC RGB, Geringes Gewicht von 87g und optionales 10g Gewicht, Geflochtenes Kabel, Schwarz - EU Verpackung
Razer Lancehead Wireless (2019) - Kabellose Höchstleistung in Gamingqualität - Präziser Optischer Sensor - adaptive Frequenztechnologie - Gaming Maus für links- und Rechtshänder, Grau
Logitech G602 Wireless Gaming Maus, 2500 DPI Sensor, 11 Programmierbare Tasten, 250 Stunden Akkulaufzeit, Benutzerdefinierte Spielprofile, Leichtgewicht, PC / Mac
SteelSeries Rival 310, optische Gaming-Maus, RGB-Beleuchtung, 6 Tasten, seitliche Gummigriffe, integrierter Speicher, Farbe schwarz
Modell
Logitech G502 Lightspeed
Logitech G403 Hero
Razer Lancehead 2019
Logitech G602
SteelSeries Rival 310
Signalübertragung
kabellos
kabel­­ge­bunden
kabellos
kabellos
kabel­ge­bunden
Gewicht
113 g
222 g
104 g
150 g
86,2 g
Maße
7,5 x 13,1 x 4,1 cm
6,8 x 12,4 x 4,3 cm
17,8 x 11,6 x 9,2 cm
13,9 x 4,4 x 8,3 cm
12,8 x 7 x 4,2 cm
Max. Auflösung (DPI)
100 - 16000 dpi
100 - 16000 dpi
200 - 16000 dpi
250 - 2500 dpi
1 - 6500 dpi
Tasten
11
4
7
11
6
Kompatibel
Windows, Mac
Windows, Mac
Windows, Mac
Windows, Mac
Windows, Mac
Sensor
HERO 16K
HERO 16K
5G-Laser-Sensor
Avago ADNS-3090
Pixart PMW3310
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
-
Preis
104,35 €
58,48 €
91,08 €
64,16 €
56,99 €
Sieger
Vorschaubild
Logitech G502 LIGHTSPEED kabellose Gaming-Maus, HERO 16000 DPI Sensor, Wireless Verbindung, USB-Anschluss, RGB-Beleuchtung, Gewichtstuning, POWERPLAY-kompatibel, PC/Mac, Schwarz - Deutsche Verpackung
Modell
Logitech G502 Lightspeed
Signalübertragung
kabellos
Gewicht
113 g
Maße
7,5 x 13,1 x 4,1 cm
Max. Auflösung (DPI)
100 - 16000 dpi
Tasten
11
Kompatibel
Windows, Mac
Sensor
HERO 16K
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
Preis
104,35 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Logitech G403 HERO Gaming-Maus mit HERO 16000 DPI Sensor, LIGHTSYNC RGB, Geringes Gewicht von 87g und optionales 10g Gewicht, Geflochtenes Kabel, Schwarz - EU Verpackung
Modell
Logitech G403 Hero
Signalübertragung
kabel­­ge­bunden
Gewicht
222 g
Maße
6,8 x 12,4 x 4,3 cm
Max. Auflösung (DPI)
100 - 16000 dpi
Tasten
4
Kompatibel
Windows, Mac
Sensor
HERO 16K
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
Preis
58,48 €
Angebot
Vorschaubild
Razer Lancehead Wireless (2019) - Kabellose Höchstleistung in Gamingqualität - Präziser Optischer Sensor - adaptive Frequenztechnologie - Gaming Maus für links- und Rechtshänder, Grau
Modell
Razer Lancehead 2019
Signalübertragung
kabellos
Gewicht
104 g
Maße
17,8 x 11,6 x 9,2 cm
Max. Auflösung (DPI)
200 - 16000 dpi
Tasten
7
Kompatibel
Windows, Mac
Sensor
5G-Laser-Sensor
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
Preis
91,08 €
Angebot
Vorschaubild
Logitech G602 Wireless Gaming Maus, 2500 DPI Sensor, 11 Programmierbare Tasten, 250 Stunden Akkulaufzeit, Benutzerdefinierte Spielprofile, Leichtgewicht, PC / Mac
Modell
Logitech G602
Signalübertragung
kabellos
Gewicht
150 g
Maße
13,9 x 4,4 x 8,3 cm
Max. Auflösung (DPI)
250 - 2500 dpi
Tasten
11
Kompatibel
Windows, Mac
Sensor
Avago ADNS-3090
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
-
Preis
64,16 €
Angebot
Vorschaubild
SteelSeries Rival 310, optische Gaming-Maus, RGB-Beleuchtung, 6 Tasten, seitliche Gummigriffe, integrierter Speicher, Farbe schwarz
Modell
SteelSeries Rival 310
Signalübertragung
kabel­ge­bunden
Gewicht
86,2 g
Maße
12,8 x 7 x 4,2 cm
Max. Auflösung (DPI)
1 - 6500 dpi
Tasten
6
Kompatibel
Windows, Mac
Sensor
Pixart PMW3310
RGB-Beleuchtung
Prime-Vorteil
Preis
56,99 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 09:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Gaming Maus Test


Die besten Gaming-Mäuse

Razer Mamba Wireless Edition

Die Razer Mamba gehört zu den Flaggschiffen unter den Wireless Mäusen. Das sollte sie auch, denn mit einem Preis von ca. 130€ gehört sie zu den Teuersten Gaming Mäusen. Ergonomisch ist sie sehr gut verarbeitet und noch dazu hübsch anzusehen. Sie liegt angenehm in der Hand und verrutscht nicht. Sie ist etwas 128mm lang, 70mm breit, und 42,5mm hoch. Als Besonderheit könnt Ihr die Empfindlichkeit der Maustasten einstellen. Dazu müsst Ihr lediglich die zwei Schrauben unterhalb der Razer Mamba Gaming Maus nach links- oder rechts drehen.

Razer Mamba Wireless Edition Gaming Maus

Sie verfügt über einen 5G- Laser Sensor, welcher Euch eine Abtastrate von 16000 dpi bietet. Dieser leistet 210 IPS bei einer Beschleunigung von 50-G. Die Razer Mamba Gaming Maus verfügt über eine Reaktionszeit von 1ms bei 1000 Hz, was heutzutage jede bessere Razer Gaming Maus leistet.

Razer Mamba Wireless Edition Test

Die Beleuchtung lässt sich in 16,8 Millionen anpassbaren Farboptionen individualisieren. Dabei verfügt Sie über Geräte übergreifender Farbsynchronisierung.

Razer Mamba Wireless Edition Sensor

Razer DeathAdder Chroma RGB

Die Razer DeathAdder Chroma Gaming-Maus hat eine sehr gute Ergonomie. Wenn Ihr diese Gaming Maus kaufen wollt, wird, dass etwa 70 Euro kosten. Dafür ist sie absolut hochwertig verarbeitet. Alle Tasten haben einen klar definierten konstanten Druckpunkt. Sowohl rechts als auch links verfügt die hervorragende Gaming Maus über eine gummierte Beschichtung.

Razer DeathAdder Chroma RGB Test

Diese dient einem guten Halt. Jedoch verlangt die Gummierung eine regelmäßige Pflege. Das Reinigen einer Gummierung erweist sich in der Regel als lästige aber leicht umzusetzende Angelegenheit.

Razer DeathAdder Chroma RGB Beleuchtung

Auf der Unterseite der Razor DeathAdder Chroma Gaming Maus findet Ihr drei Gleitpads und einen 4G optischen Sensor mit bis zu 10.000 DPI. Das Kabel misst etwas über 2 Meter und verfügt über eine Stoff Ummantelung. Diese ermöglicht euch maximale Beweglichkeit.

Razer DeathAdder Chroma RGB Gaming Maus

Die Maus ist aus der Chroma Baureihe, was bedeutet, dass diese über eine Vielzahl von Beleuchtungseffekten verfügt. Dabei könnt Ihr das Logo unabhängig von dem beleuchteten Mausrad konfigurieren.

Razer DeathAdder Chroma RGB Gaming Maus Zusatztasten

Die mitgelieferte Software ermöglicht Euch die Beleuchtungskonfigurationen. Als Besonderheit gibt es hier die Möglichkeit den Sensor auf das vorhandene Mauspad zu kalibrieren. Dadurch erreicht Ihr die bestmögliche Präzision.

Razer DeathAdder Chroma RGB Tasten

Spezifikationen

  • Gewicht: 105g
  • Länge: 12cm
  • Breite:7cm
  • Höhe: 4,5cm
  • Auflösung: 10.000 DPI
  • Pollingrate: 100Hz
  • Beschleunigung: 300IPS / 50G
  • Programmierbare Tasten: 5

Die Razer Gaming Maus ist mit folgenden Betriebssystemen kompatibel

  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Winodows 7
  • Mac OSX ab Version 10.8

Roccat Kone Pure – Core Performance Gaming Maus

Die Roccat Kone Pure Performance gehört zu den beliebtesten Roccat Gaming Mäusen.

Roccat Kone Pure Gaming Maus Test

Ich selber habe die Roccat Kone Pure Performance einige Jahre benutzt und somit auch ausgiebig getestet. Im Jahre 2016 war die Roccat Kone Pure Performance eine der besten Mäuse, die man kaufen konnte. Doch wie sieht es jetzt aktuell aus? Die High-End-Technik des Jahres 2016 ist auch heute nicht zu unterschätzen.

Roccat Kone Pure Gaming Maus Sensor

In einem Test der Roccat Kone Pure Performance hat man festgestellt dass, die Entwickler, die Gaming Maus auf 91% der Größe ihres Vorgängers reduziert haben. Dies dient für den perfekten Griff und ein hervorragendes Handling. Welches Euch als FPS-Gamer besonders zugutekommt. Besonders für diejenigen unter Euch mit kleinen Händen haben ist die diese Maus zu empfehlen.

Die Roccat Kone Pure Gaming Maus ist nicht zum Spielen gemacht, Sie ist zum siegen geschaffen!

Spezifikationen

  • Auflösung: 8200 DPI
  • 1000 Hz Polling-Rate
  • Sensor: Laser Sensor
  • Prozessor: 32-bit turbo Core Prozessor
  • Zero Angle Snapping
  • 1,8 m mit Stoff überzogenes USB-Kabel
  • Roccat easy Shift Duplicator Technologie
  • Tracking & Distance Control Unit

Laser Sensor

Ein entsprechender Roccat Kone Pure Test zeigt das die Maus über einen hochauflösenden Laser Sensor verfügt. Dieser Laser Sensor ist voll einstellbar. Somit könnt Ihr die Roccat Kone Pure Core Performance optimal auf Eure Bedürfnisse anpassen. Selbst blitzartige Bewegungen werden ohne Verzögerung übertragen. Somit habt Ihr die volle Kontrolle über das Spielgeschehen.

Easy-Shift[+] Taste

Durch die Easy-Shift[+] Funktion könnt Ihr eure Tasten sowie das Mausrad doppelt mit Makros oder Funktionen belegen. Das hat den Vorteil, dass ihr eine Vielzahl von schnell zugänglichen Funktionen habt.

Roccat Kone Pure Core Performance Beleuchtung

Ausschließlich das Logo ist beleuchtet. Ihr könnt das Logo in 16,8 Millionen Farben individualisieren. Zusätzlich könnt Ihr verschiedene Lichteffekte aktivieren und diese anschließend einzelnen Profilen zuordnen.


Logitech G900 Chaos Spectrum

Seit kurzer Zeit verkauft Logitech ihr neues Flaggschiff, die Logitech G900 Chaos Spectrum. Mit hoher Auflösung, auffälligem Design und guter Ergonomie will Logitech die Kunden ins Boot holen.

Logitech G900 Chaos Spectrum Gaming Maus

Doch was bietet Ihnen die Logitech G900 Spectrum wirklich?

In Zahlreichen Gaming Maus Tests wird berichtet, dass die Logitech G900 viele Vorteile bietet. Die Logitech G900 verwendet den derzeit modernsten Logitech abtaste Sensor. Hieraus resultiert eine sehr hohe Präzision. Die Beleuchtung der Logitech G900 Chaos Spectrum lässt sich im Treiber modifizieren und auch mit anderen Logitech-Produkten der “G-Reihe“ Synchronisieren. Hier könnt Ihr bis zu fünf Benutzerprofile anlegen. Dabei kann die Logitech G900 zwischen 200 und 12.000 DPI angepassten werden. Ein kleines Manko gibt es allerdings. Ihr könnt keine Tuninggewichte anbringen. Beispielsweise war dies bei der Logitech G502 möglich. Die Logitech Chaos Spectrum verfügt über insgesamt 6-11 individuell programmierbare Tasten. Welche Ihr über die fünf verschiedenen Benutzerprofile ansprechen könnt. Dabei ist jedes Benutzerprofil in der Lage 5 verschiedene DPI-Einstellungen zu speichern. Nach Einrichtung der DPI-Einstellungen können diese durch Tastendrücke umgeschaltet werden.

Logitech G900 Chaos Spectrum Gaming Maus Test

Die Logitech G900 Chaos Spectrum punktet zusätzlich mit ihrer größten Erneuerung.

Das USB-Kabel ist mit einem Mikro-USB-Anschluss mit der Maus verbunden. Dies lässt sich im laufenden Betrieb abnehmen. Was bedeutet, dass Ihr im fliegenden Wechsel zwischen kabelgebundener und kabelloser Maus wechseln könnt. Außerdem ist das Kabel der Logitech G900 Chaos Spectrum mit einer Stoffschicht umwoben, wie es schon bei der Logitech G502 der Fall war. Zusätzlich ist das Kabel 180 cm lang, was einer Standardlänge entspricht.

Logitech G900 Chaos Spectrum Sensor

Von der Herstellerseite wird die Logitech G900 Chaos Spectrum von folgenden Betriebssystemen unterstützt. Windows 10, 8.1, 8, 7. Außerdem benötigt die Gaming Maus einen USB-Anschluss. Anschließend braucht Ihr eine Internetverbindung um den Treiber herunter zu laden. Der Lieferumfang ist hier er mittelmäßig gesät. Mitgeliefert werden die Logitech G900 Chaos Spectrum, das umwobene Mauskabel, ein Wireless-Adapter und eine Kurzanleitung.

Ob im Büro oder beim Zocken zu Hause: eine gute Maus ist von extremer Bedeutung. Unser Team von Experten hat die neuesten Modelle ausführlich recherchiert und zusammengetragen und präsentiert in detaillierten Testberichten die besten Geräte.


Logitech G502 Gaming Maus Proteus Spectrum

Seit vielen Monaten schon, ist die Logitech G502 unter den beliebtesten fünf Amazon Gaming Mäusen. Hochauflösend, auffälliges Design und gute Ergonomie. Doch was bietet euch die Logitech G502 Gaming Maus wirklich?

Logitech G502 Gaming Maus Test

Die Logitech G502 Gaming Maus verwendet den derzeit modernsten Logitech Sensor. Welcher die hohe Präzision zu verantworten hat. Ihr könnt die Beleuchtung der Maus im Treiber synchronisieren. Ebenfalls könnt ihr diese mit anderen Logitech-Produkten, der „G-Reihe“ synchronisieren. Anschließend könnt ihr entsprechende Treiber Einstellungen in verschieden Profilen speichern. Ihr könnt die Logitech Gaming Maus zwischen 200 und 12.000 DPI anpassen. Zusätzlich könnt ihr zur persönlichen Anpassung fünf Tuning-Gewichte anbringen. Diese haben ein Gewicht von jeweils 3,6 Gramm. Die Gamer Maus verfügt über insgesamt 11 individuell programmierbare Tasten. Diese lassen sich entweder über verschiedene Treiber Profile ansprechen oder jede einzeln belegen. Dabei ist jedes Benutzerprofil in der Lage 5 verschiedene DPI-Einstellungen zu speichern. Nach Einrichtung der DPI-Einstellungen können die Profile durch Tastendrücke umgeschaltet werden.

Logitech G502 Scrollrad

Zusätzlich hat Logitech das Mauskabel verbessert. Logitech hat die Gummiummantelung mit einer Stoffschicht überzogen. Wer sich auskennt, wird jetzt sagen „Ja, das ist ja jetzt nichts Neues.“ Und ja das stimmt auch, allerdings im Vergleich zu älteren Logitech Gaming Mäusen, hat hier eine starke Verbesserung stattgefunden. Als Beispiel der vermutliche Vorgänger, die Logitech G500, hat ebenfalls eine solche Ummantelung, nur dass sich bei der G500 die Ummantelung nach einiger Zeit löst, da diese zu fest gewebt wurde.

Logitech G502 Gaming Maus

Von der Herstellerseite wird die Logitech G502 Gaming Maus Proteus Spectrum von folgenden Betriebssystemen unterstützt. Windows 10, 8.1, 8, 7. Auf jeden Fall benötigt die Gaming Maus einen USB-Anschluss. Anschließend können Sie den Treiber über das Internet herunterladen. Der Lieferumfang ist hier etwas schmal gesät. In diesem Fall werden die Logitech G502, die Gewichte und eine Kurzanleitung mitgeliefert.


Logitech G402 Hyperion Fury FPS

Der Name sagt es schon, diese Maus ist auf “First Person Shooter” ausgelegt. Somit ist sie für Spiele wie Counter-Strike und Call of Duty prädestiniert. Natürlich sind das nur zwei bekannt Titel unter Hunderten. Die FPS-Maus ist natürlich für so ziemlich jedes FPS-Game geeignet.

Logitech G402 Hyperion Fury FPS Gaming Maus

Diese Logitech G402 Hyperion Fury besticht durch eine simple aber sehr angenehme Ergonomie. Das Kabel ist gummiert und lässt sich gut führen. Hier würden wir Euch einen Kabelhalter empfehlen. Die Logitech Gaming Maus verfügt über vier speziell angepasste Gleitfüße. Benötigt Ihr neue Gleitfüße, so müsst Ihr diese speziell für die G402 Hyperion Fury bestellen.

Logitech G402 Hyperion Fury FPS Sensor

Die Logitech G402 Gaming Maus besitzt 8 frei programmierbare Tasten. Wobei besonders ist, dass alle Tasten dasselbe Feedback geben. Das Mausrad verfügt über keine Rasterung, welche sie als FPS Gaming Maus auch nicht benötigt. Negativ aufgefallen ist, dass die Logitech G402 Hyperion Fury über kein Gewichtsmagazin verfügt. Somit lässt sich das Gewicht der Gaming Maus nicht individualisieren.

Logitech G402 Hyperion Fury FPS Gaming Maus Test

Logitech Gaming Maus Beleuchtung

Es wird das ausgewählte Benutzerprofiele mit drei kleinen Leds auf der linken Seite der Logitech G402 angezeigt. Ansonsten verfügt die Logitech Gaming Maus über ein G für Gaming Symbol, welches ihr mit verschieden Lichteffekten belegen könnt.


Razer Naga Chroma

Die Razer Naga Chroma Gaming Naus verfügt über eine neue Ergonomie, die dem Vorgänger bis auf die 12 Daumentasten nur geringfügig ähnelt. Die Seitenteile lassen sich nicht mehr austauschen. Jedoch hat Razer bei allen drei Teilen, welche bei der alten Razer Gaming Maus auswechselbar waren einen guten Kompromiss finden können. Dank der Überarbeiteten Form liegt der Ringfinger sicher auf der Razer Naga Chroma und nicht auf dem Mauspad.

Razer Naga Chroma Gaming Maus

Bei der Maus kommt ein Kunststoff mit aufgerauter Oberfläche zum Einsatz. Diese Oberfläche verleiht Euch einen festen Griff und ist größtenteils fettabweisend. Die Razer Naga Chroma verfügt auf der rechten Seite über ein Gummipad, welches Euch dabei hilft, die Maus sicher vom Mauspad heben zu können. Leider ist dieses Gummipad schmutzanziehend und benötigt regelmäßige Reinigung. Die beiden Maustasten sind nicht mehr geschwungen wie bei dem Vorgänger. Der Druckpunkt beider Tasten ist gut, allerdings etwas leichtgängig. Hier kommt es auf Euren persönlichen Geschmack an.

Razer Naga Chroma Gaming Maus Test

Die Naga verfügt über 3 große Gleitpads. Diese sind nur knapp von dem Gehäuse der Razer Gaming Maus abgehoben. Aufgrund dessen solltet Ihr über ein sehr ebenes Mauspad verfügen. Der bis zu 8200 DPI starke Laser Sensor tastet die Oberfläche des Mauspads zuverlässig ab. Dabei lässt sich die Abtastrate in 100 DPI schritten anpassen. Die Razer Naga Chroma wird mit einem stoffummantelten Kabel geliefert. Dieses verfügt über einen vergoldeten USB-Anschluss.

Razer Naga Chroma Gaming Maus Tasten

.Das Mausrad, die Zahlen der 12 Daumentasten und das Razer Logo sind beleuchtet. Alles in allem besticht die Maus durch ihr schönes Design. Dabei sind Die Daumentasten besonders für MMORPG Spieler attraktiv. Die Speziellen Neigungen der Daumentasten helfen Ihnen sich auch in hitzigen Gefechten gut auf den 12 Tasten zurechtzufinden.

Razer Naga Chroma Gaming Maus Sonsor

Brauch ich überhaupt eine Gaming Maus?

Wer viel spielt und sich nicht von der Technik einer normalen Maus einschränken lassen will, der sollte sich auf jeden Fall eine zulegen. Man wird schnell merken das man mit solch einer Maus viel besser spielen kann.

Gaming Maus
Gaming Maus

Hier beantworten wir, ob man einen Gaming Headset braucht.


Billige Gaming Maus gleich schlecht?

Auch mit günstigen Gaming Mäusen kann man gute Ergebnisse erzielen. Das ist dann meist aber Glückssache und wer will schon viele No-Name Produkte kaufen, bis endlich eines mit guter Qualität dabei ist? Aus diesem Grund sollte man gleich von Anfang an auf Markenprodukte setzen, man zahlt zwar ein wenig mehr, hat dafür aber länger was von und muss nicht zweimal kaufen.


Lokal Gaming Mäuse Kaufen?

Geht Ihr in einen Laden, um eine Gaming Maus zu kaufen gibt es natürlich vor- wie auch –Nachteile. Ein Vorteil welchen ich auch den meisten Leuten, die sich vorher nicht richtig mit der Materie auseinandergesetzt haben, zu nutzen rate. Ist die Tatsache, dass wir in einem Laden die Mäuse in die Hand nehmen können. Allerdings würde ich meine Hardware nicht in einen handelsüblichen Laden kaufen. Im Internet bei Amazon oder auch gerne von mir benutzt Mindfactory, bekommen wir einen ordentlichen Support und meistens auch noch einen deutlich geringeren Preis. Außerdem haben wir im Laden immer nur eine sehr begrenzte Auswahl und bis auf die Haptik keine weiteren Referenzen. Im Internet finden wir tausende verschiedene Angebote. Natürlich Lohnen sich hier, wenn überhaupt nur wenige hundert. Aber wir finden auch meistens direkt viele Kunden Bewertungen, welche uns weiterhelfen können. Leider gibt es auch hier schwarze Scharfe mit Fake Bewertungen.


Teuer oder günstig?

In meiner Zeit als Produkttester habe ich viele Gaming Maus Tests durchgeführt. In den meisten Fällen bieten euch die Teuren Geräte mehr Umfang, was die Funktionen und die Qualität angeht. Aber die Grundlagen, welche Ihr zum Zocken braucht ist meistens auch schon bei Mäusen ab 45€ vorhanden. Bei vielen Mäusen zahlt Ihr einen hohen Aufschlag für den Markennamen und das Design. Allgemein ist die Preistendenz von qualitativ hochwertigen Produkten gestiegen. Gaming Mäuse wie die legendäre Logitech G518 sind heute selten zu finden.

Razer Naga Chroma Gaming Maus Scrollrad

Als Gamer kommt man leider nicht immer günstig davon

Wollt Ihr ein optimales Spielerlebnis erfahren so müsst Ihr die richtige Hardware mitbringen. Somit ist der Kauf eines guten Gaming Rechners mit ordentlicher Grafikkarte und CPU nicht umgänglich. Aktuell gibt es viele YouTuber die Zeigen wie sie auf alter und schlechter Hardware aktuelle Spiele spielen. Das ist auch möglich, aber ein wirklich schönes Spielerlebnis werdet ihr auf diese Weise nicht erfahren. Anbei dürft Ihr die richtige Gaming Maus nicht unterschätzen. Diese ist Eure Verbindung zu dem Computer, Eure Verbindung in das Game. Die richtige Gaming Maus führt Euch im Spiel zum Sieg. Denn gebt Ihr im Game auch die 100% so schafft Ihr ohne die für Euch richtige Gaming Maus nur die 80%.

Worauf es bei der Wahl der richtigen Gaming Maus ankommt und wie Ihr die für Euch richtige Gaming Maus findet zeige ich Euch im Gaming Maus Vergleich. Denn mit der richtigen Gaming Maus in der Hand führt Ihre eure Teamkameraden zum Sieg und werdet zum „In Game Cerry“.


Was macht eine Maus zur Gaming Maus?

Vier wichtige Punkte unterscheiden eine stinknormale Maus von der Gaming Maus. Design, Ergonomie, Technik und die Qualität. Natürlich gibt es noch viel mehr Aspekte, die es zu beachten gilt, aber diese sollten erst mal ausreichen.

In fast keinem aktuellen Gaming Maus Test habe ich bisher eine schlichte Maus gesehen. Hier gibt es ganz klar eine Marktlücke. Früher hatten Gaming Mäuse eine besondere Passform für die Hand, oder auch mal eine LED hinter dem Logo. Heute sind Gaming Mäuse modulare Alleskönner. Passformen lassen sich oft auf die eigene Hand optimieren und die Einfarbigen LEDs wurden zu Steuerbaren RGB LEDs, welche mehr als 16 Millionen Farben darstellen können. In Punkto Ergonomie hat sich ebenfalls viel getan.

Die Bauformen der Mäuse sind meistens auf die Hände angepasst wie schon erwähnt, gibt es auch einige Gaming Mäuse, die auf die eigene Hand optimiert werden können. Wenn ihr aber 22 Stunden am Tag vor dem Rechner sitzt dürft Ihr euch nicht wundern, dass Eure Finger wund sind und eure Sehnenscheidenentzündung schon das Knie erreicht. Ich persönlich habe bisher immer nur an meiner linken Hand (die Tastatur Hand) eine Sehnenscheidenentzündung bekommen. Das hängt aber weniger mit der Gaming Tastatur als der richtigen Haltung der Hand zusammen.

Modernste Sensoren verhindern Anglesanping

Modernste Sensoren verhindern Anglesanping und verfügen über enorme abtastraten. Mit den immer ausgefeimteren Treibern lassen sich Tasten anpassen oder mit Makros belegen. Ebenfalls könnt Ihr in vielen Treibern feststellen wie viele Kilometer eure Gaming Maus schon zurückgelegt hat. Wenn es euch interessiert könnt ihr auch auslesen wie viele tausend klickt sie schon hinter sich hat. Eure Gaming Maus legt im Laufe Ihres leben viele Kilometer hinter sich. Ja Ihr habt richtig gehört Kilometer! Eure Gaming Maus ist schließlich ein richtiges Arbeitsgerät. Besonders bei Low-DPI-Spielern wie zum Beispiel Counter-Strike-Spieler wird aufgrund der geringen DPI-Einstellung extrem viel Strecke gemacht. Ich selber bin Counter-Strike Spieler mein Mauspad misst ca. 50×50 cm und um mich einmal im Spiel zu drehen wandert meine Maus über das komplette Mauspad.

Möchtet Ihr feststellen wie viele Klicks und Strecke ihr mit eurer Gaming Maus hinter euch gebracht habt. Eignen sich die Treiber von Roccat besonders gut. Hier wird deutlich mitgeschnitten und aufgezeigt was mit eurer Maus so passiert ist. Dabei ertönt öfter ein Geräusch, was im ersten Moment verwirrend sein mag, aber irgendwann findet man im Treiber die Awards die man sich doch Benutzung sowas von verdient. Beispielsweise für eine gewisse Anzahl an Klicks bekommt Ihr einen Award. Natürlich sind diese Awards eine Reine Spielerei und haben keinen wirklichen Mehrwert. Aber haben ist besser als brauchen und wem es gefällt der hat seine Freude dran.

Die meisten Mäuse bieten eine grobe Passform, ein klappriges Mausrad und die nötigsten Tasten. In einem von mir angefertigten Gaming Maus Test kann zwar eine solche Maus auch vorkommen, aber eine Kaufempfehlung werde ich hier höchstwahrscheinlich nicht aussprechen. Explizit klapprige Mausräder gehen mit persönlich sehr auf die Nerven. Hier hat die Verarbeitungsqualität in den letzten zehn Jahren doch sehr nachgelassen.

Leichtgängiges und präzises Mausrad

Eine Richtige Gamer Maus verfügt über ein leichtgängiges, aber gleichzeitig Präzises Mausrad. Im Normalfall besitzt Sie über mindestens 3 zusätzliche Tasten. Die Software erlaubt es Euch im Normalfall alle Tasten frei zu Programmieren. Beispielsweise wäre es möglich auf eine Taste euer Kennwort zu speichern. So müsst Ihr nicht oftmals am Tag euer Kennwort eintippen, sondern nur einmal eine der seitlichen Maustasten betätigen. Einstellungen wie Abstands Messung, Änderungen der DPI oder einfach nur der Farbe der RGB-Beleuchtung gehören heute ebenfalls zum Standard bei so ziemlich jeder professionellen Gaming Maus ab 35€ aufwärts.


Aus diesen Gründen ist ein Gaming Maus Test sinnvoll

Es gibt durchaus einige Gründe, die für einen solchen Gaming Maus Vergleich sprechen. Die hier aufgeführten Details gehören zu den bedeutendsten:

  • Technologie der Gamer Maus
  • Kosten für die Gaming Maus
  • Zusätzliche Features der Gamer Maus
  • Design und Ergonomie der Gaming Maus

Zuerst achtet ein Gamer auf die Ergonomie und das Design seiner Gamer Maus. Anschließend achtet er auf zusätzliche Optionen und Kosten. Um die Entsprechenden Informationen zieht ein Spieler in der Regel ein Gaming Maus Test hinzu.

Spart ihr an den falschen Stellen so können Sie davon ausgehen, dass Ihr auf Dauer unzufrieden sein werdet. Dabei solltet Ihr bedenken, dass eine herkömmliche Office Maus um ein Vielfaches kostengünstiger ist. Dies liegt meistens an der schlechten technischen Ausstattung dieser Geräte

In den folgenden Abschnitten werden einzelne dieser Kriterien genauer unter die Lupe genommen. So könnt Ihr einfach und schnell einen Überblick über relevante Aspekte beim Gamer Maus Vergleich erlangen und auf diese Weise selber ein geeignetes Gerät finden.


Welche Unterschiede gibt es?

Abtastrate, Auflösung, Genauigkeit: Gamer Mäuse sind einer normalen Computer Maus in allen Punkten überlegen. Die Abtastrate (DPI), sowie die Abtastgeschwindigkeit (Hz) könnt ihr per Knopfdruck ändern. Meistens hat eine Gaming Maus eine Abtastrate von 100 bis 1000 Hz. Zusätzlich können viele eine Auflösung von bis zu 16.000 DPI erreichen. Mit einer solchen Gaming Maus könnt Ihr mit geringem Aufwand, weite und exakte Bewegungen in Spielen durchführen. Hier ist ein gutes Mauspad zum Beispiel das „SteelSeries QcK Gaming-Mauspad“ zu empfehlen. Dies bietet eurer Gaming Maus die optimalen Bedingungen, um euren Anforderungen zu entsprechen.

Frei Konfigurierbare Zusatztasten: Meistens liefert Ihnen eine Gamer Maus einige zusätzliche Tasten. In der Regel könnt Ihr diese Tasten innerhalb des Maus Treibers frei Konfigurieren. Als Beispiel könnt Ihr die „Push to Talk“ Taste auf den Seitlichen Knopf an der Gamer Maus legen.

Moderne Sensoren

Alte Maus typen besaßen eine ewig Flusen anziehende, Gummi ummantelte Kugel, welche mit drei Rädern zur Positionsbestimmung verbunden wurde. Während eine Moderne Gamer Maus mit optischer Erfassung ausgestattet ist. Diese wird entweder in Form von LED oder Laser Technologie umgesetzt.

Optische Sensoren

Vorteile

  • hohe Präzision
  • gleichmäßige Bewegungen
  • sehr robust
  • Kein reinigungsaufwand

Nachteile

  • hohe Lift-off-Distanz
  • Angle-Snapping
  • ungeeignet für transparente Flächen
  • ungeeignet für glatte Flächen

Laser Sensoren

Vorteile

  • höhere Präzision
  • gleichmäßige Bewegungen
  • Robust
  • Kein reinigungsaufwand
  • Geeignet für transparente und glatte Flächen

Nachteile

  • hohe Lift-off-Distanz
  • Angle-Snapping
  • Höhere Anfälligkeit gegen Schäden

Praktische Vor- und Nachteile der beiden Verfahren

Im Normalfall sind Laser-Sensoren Präziser (höhere Auflösung) und funktionieren auf mehr Oberflächen. Aktuelle Laser- und LED-Sensoren weisen so hohe maximal Auflösungen auf, Das sie in der Anwendung mit extrem hoher Empfindlichkeit so gut wie unbenutzbar sind. Ebenfalls die Lift-Off-Distanz, also die Distanz, ab der der Sensor noch Bewegungen registrieren kann, liegt bei einer Laser-Maus niedriger. Letzteres ist für Euch als Spieler wichtig da eine Gaming Maus oft umgesetzt werden muss.


Worauf gehen wir in unserem Gaming Maus Test ein?

  • Eine Gaming Maus muss eine exzellente Ergonomie besitzen.
  • Sie braucht außerdem noch hochauflösenden Sensoren und feine dpi-Einstellungen.
  • Zudem legen wir viel Wert auf frei belegbare Tasten, die ein Gamer immer gebrauchen kann.
  • Zu guter Letzt ist eine spezielle Software zur Anpassung und Individualisierung auch enorm wichtig.

Auf dieser Seite versuche ich euch zu erklären wie Ihr die für euch passende Maus findet

Du sitzt jeden so gut wie jeden Tag am Computer, ob du dabei arbeitest oder zockst spielt keine Rolle.

In diesem Fall ist es Sinnvoll sich eine Gaming Maus zu kaufen. Gaming Mäuse sind auch für das Arbeiten wesentlich angenehmer als jedes vermeintliches Büro Maus. Natürlich bestätigen auch hier die Ausnahmen die Regel. Gaming Mäuse sind nicht nur sehr strapazierfähig, sie sind auch sehr Präzise. Der handliche Umgang auch Handling genannt ist hier im Normalfall auch wesentlich besser. Teurere Modelle lassen sich auch auf die individuellen Bedürfnisse anpassen. Als Sahnehäubchen gibt es besonders bei aktuellen Modellen sehr stark anpassbare Treiber indem die Tasten sogar mit ganzen Makros belegt werden können. Auch bei der Optik lassen Gaming Mäuse sich nicht lumpen. Es gibt nicht nur Formen und Farben in aller art. Auch eine RGB-Beleuchtung gehört zum aktuellen Standard einer gehobenen Gaming Maus.


Richtige Bewertungen von Fakes unterscheiden

Viele Fake-Bewertungen sind offensichtlich. Hier finden sich oft viele Satzbaufehler. Das hängt damit zusammen, dass solche Fake-Bewertungen meistens im Ausland gekauft werden. Gibt es nur außerordentlich gute und außerordentlich schlechte Bewertungen lässt sich auch schon vermuten, dass die meisten guten Bewertungen Fake sind. Hier lohnt es sich die schlechten zu lesen. In dem Fall von Fake-Bewertungen finden sich meistens Leute, die schreiben, dass sie das Produkt aufgrund vieler guter Bewertungen gekauft haben. Diese die guten Bewertungen aber nicht verstehen können.


Produkttester-Bewertungen

Oft finden sich auch sehr ausführliche Posts in den Bewertungen. Diese weisen meistens eine saubere Struktur mit einem Pro und Contra, sowie einen abschließenden Fazit am Ende auf. Diese Posts sind Normalerweise von Produkttestern welche das Gerät für einen Testbericht zur Verfügung gestellt bekommen und anschließend behalten dürfen. Diese testberichte sind in der Regel positiv geschrieben, weisen aber auch die Probleme mit den Produkten auf. Aus meiner eigenen Zeit als Produkttester weiß ich, dass besonders kleinere Firmen welche sich noch in den Markt etablieren sich hier in die Tests der Produkttester einmischen und keine alt zu negativen Resultate akzeptieren.


Manche Gaming Maus Tests berichten

„Kabellose Gaming Mäuse taugen nichts!“

In dem ein oder anderem Gaming Maus Testbericht sieht man schon mal ein ziemliches abgeläster über Kabellose Gaming Mäuse. Vor zehn Jahren hatte das auch seine Bewandtnis. Aber aktuell ist es Fakt, dass es auch gute kabellose Gaming Mäuse gibt. Ich selber spiele eine Kabelgebundene Gaming Maus. Aber das auch vorwiegend nur weil mich das aufladen nerven würde. Zusätzlich muss ich zugeben, dass mich das Kabel schon recht häufig nervt. Als Low-DPI-Gamer muss ich muss ich die Maus über sehr weite Strecken bewegen. Was bedeutet, dass das Kabel ebenfalls einen langen Überschuss haben muss. Dabei stößt es trotz Maus-Bungie schon mal gegen das Smartphone oder andere herumliegende Gegenstände. Das ist besonders beim Spielen sehr nervig.

Für alle normalen Gamer, die Ihren Computer gerne aus weiteren Distanzen steuern möchten, ist eine kabellose Gamer Maus die richtige Wahl. Als Beispiel könnt Ihr ein Strategie Spiel von der Couch am Fernseher spielen. Natürlich werdet Ihr auf diese Weise nicht bei Highend-Spielern mithalten können. Aber für ein gemütliches Rändchen „LoL“ gegen die Buddys sollte es reichen. Bei der Nutzung einer kabellosen Gamer Maus Müsst Ihr euch auf eine höhere Reaktionszeit einstellen. Sofern ihr ein günstiges Modell benutzt. Bei einer teuren Kabellosen Gaming Maus ist der unterschied kaum bis nicht spürbar. Verschiedene Umgebungen können die Zuverlässigkeit einer kabellosen Gaming Maus beeinträchtigen. Funksignale können gestört werden. Außerdem müsst Ihr an das aufladen des Akkus Denken einstellen. Genaueres Dazu findet ihr in der „Funkmäuse“ Kategorie.

Einige Gaming Mäuse werden mit einer Ladestation geliefert. Auf diese können Sie ihre Gaming Maus abstellen, wenn Sie sie nicht benötigen.


Direkt zum großen Gaming Maus Test

Du suchst die richtige Computermaus für dich, dann schau dich doch mal auf unseren Seiten um. Wir berichten über die aktuellen Testsieger und Bestseller. Egal ob ergonomische Maus, Gamer Maus oder Mini Mäuse für den Einsatz am Gaming Laptop, wir können dir weiterhelfen. Bei uns findest du die aktuellen und besten Preise für Funkmäuse und viele weitere Kategorien. Unseren Hauptfokus werden wir, wie der Name unserer Seite vermuten lässt aber natürlich den Zocker-Produkten zukommen lassen!

Erfahre nun direkt, was die beste Gaming Maus ist und von Progamern in hochdotierten Turnieren benutzt wird. Wir geben einen Überblick über die Marken und Modelle und beraten dich optimal beim finden deiner Lieblingsmaus. Ninjas in Pyjamas, fnatic oder mousesports, alle vertrauen auf andere Hersteller.

  • Wo liegen die Unterschiede?
  • Was sind die Marktführer?

Welche Computermäuse gibt es eigentlich?

Gaming Maus

Gamingmäuse sind in eher zum Spielen gedacht, aber auch gestandene Geschäftsleute greifen mittlerweile auf die hochqualitativen Geräte zurück. In der Regel haben Gamer Mäuse viele zusätzliche Tasten und Funktionen, die individuell belegt werden können. Wir vergleichen für dich die angesagtesten Produkte und zeigen euch was die Profis benutzen. Egal ob ESL, ESEA oder MLG Turnier, wir präsentieren euch nur das Top-Equipment der besten Spieler auf der Welt. Diese Profitools sind oftmals mit LED-Lichtern beleuchtet und in verschiedenen Farben und Designs erhältlich. Der Gaming Maus Test macht es auch dir möglich Progamer zu werden, wenn du es wirklich willst!

Mini Maus

Die Mini Maus ist wie der Name vermuten lässt eher für den mobilen Gebrauch designed. Sie eignet sich hervorragend für die Benutzung mit einem Laptop oder unterwegs. Mini Mäuse bieten von daher nicht den Komfort wie ihre größeren Geschwister, aber können sehr einfach in einer Laptoptasche verschwinden und somit mit einem Notebook von überall aus benutzt werden. Egal ob im Flugzeug oder im Zug, der Platz ist jederzeit ausreichend, um effektiv und effizient zu arbeiten und surfen.

Ergonomische Maus

Die ergonomische Maus ist für Leute kreiert, die täglich sehr viel am Gaming PC arbeiten und von daher gegeben falls sogar gesundheitliche Schäden in Form von Sehnenscheidenentzündung oder Ähnlichem davontragen. Eine ergonomische Maus kann hier schnell Linderung schaffen. Diese Art von Mäusen gibt es in verschiedensten Ausführungen, am Ende steht jedoch immer die Funktion: die Entlastung des Handgelenks.

Funkmaus

Funkmäuse gibt es heutzutage in allen Formen und Farben. Als größter Vorteil ist hier ganz klar die Ordnung auf dem Tisch zu nennen, denn durch die Kabellosigkeit hat man einfach ein störendes Teil auf dem Schreibtisch weniger. Hier schafft die Funkmaus eine ganz klare Verbesserung in Sachen Struktur und Komfort. In den meisten Fällen werden diese Geräte mit einem kleinen USB-Stick als Empfänger geliefert, über den die Computermaus mit dem Rechner verbunden wird und kommuniziert. Eine komplizierte Installation ist hier nicht erforderlich, mit den aktuellsten Windows Versionen steckt man den Empfänger ein und das Gerät funktioniert. Zu entscheiden gibt es hier eigentlich nur ob man eine batterie-betriebene Variante wählt, oder doch lieber zu einem Exemplar mit Akku greift.

Von der Funktion abgesehen, kann man Computermäuse auch nach Ihrer Bauart unterscheiden, wir haben für euch die wichtigsten Typen aufgelistet und erklären euch die Unterschiede und um was es geht. Lies einfach weiter im Gaming Maus Test und erfahre welche Produktart zu dir passt und was genau du brauchst.

Mechanische Mäuse

Den Ursprung haben PC Mäuse als mechanische Apparate mit Kugel im Inneren. Über die Rollbewegung in der Mitte des Gerätes wird die Mausposition auf dem Bildschirm bestimmt. Dieser Typ ist heute nur noch relativ selten zu finden, da weitaus modernere Techniken, diese veraltete Bauart abgelöst haben. Wir raten daher von diesen Produkten ab und werden selbige auch nicht testen. Die Nachteile sind klar: Niedrige Abtastraten, unpräzise Bewegungsübertragung, sowie übermäßige Staubansammlungen an der Kugel. All das kann heutzutage mit Lasern oder optischen Sensoren vermieden werden.

Optische Mäuse

Um die Jahrtausendwende herum schafften die optischen Mäuse Ihren Durchbruch vor allem auch in und durch die Gaming Szene. Sie sind sehr präzise und können dpi-Zahlen bis zu mehreren Tausend erreichen. Eine optische Computermaus tastet das Mauspad mit einem Lichtstrahl, welcher beispielsweise durch eine LED-Leuchte erzeugt wird ab und übertragen diese Koordinaten dann an den PC. Wir haben die Testsieger auf für euch zusammengestellt und beraten euch kompetent bei der Frage welche Maus ihr braucht und am Besten nehmt.

Laser Mäuse

Die sogenannten Laser Mäuse verwenden eine Laser Diode zum Abtasten des Untergrunds. In der Regel wird hier Infrarot-Technik eingesetzt um somit genauer und schneller zu reagieren als Ihre älteren Brüder. Die Laser Maus wird durch Ihre rasante Weiterentwicklung gerade auch im Gamer Bereich immer beliebter und es kommen täglich neue Modelle auf den Markt. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, stellen wir euch die besten Geräte vor und beraten euch beim Kauf, sodass das nächste Turnier zumindest nicht am Equipment scheitern sollte.

Wenn ihr euch absolut nicht entscheiden könnt welche Gaming Maus die Richtige für euch ist, könnt ihr auch einfach mal unsere Bestseller-Liste von Amazon durchstöbern. Hier sind zwar nicht zwingend die tatsächlich besten Produkte vertreten, aber zumindest die, die sich am häufigsten verkauft haben, was wohl schon ein gewisses Indiz für Qualität sein sollte. Wir empfehlen dennoch unserem Testurteil zu vertrauen, wenn ihr wirklich auf Qualität achten wollt und dauerhaft ein gutes Produkt in Händen halten wollt.

Unser Gaming Maus Test wird täglich geupdated mit den neuesten Trends im Progaming-Bereich und den aktuellen Testsiegern, sowie den Amazon-Bestsellern. Schaut euch all unsere Kategorien an, um einen vollständigen Überblick über alle Mausarten zu machen und am Ende mit dem besten Produkt glücklich zu werden. Wir bemühen uns sehr die günstigsten Preise für euch herauszusuchen sodass ihr dabei auch noch Bares spart. Die Tipps auf dieser Seite werden dir auf jeden Fall helfen deinem Ziel von professionellen Spielen näher zu kommen, der Rest liegt nur an deinem Training und deinen natürlichen Gegebenheiten.


Weiteres zu Gaming-Mäusen im Test

Gamer wissen: Nicht nur auf die persönlichen Fähigkeiten kommt es an, sondern auch auf die Technik! Fussballprofis verwenden passgenaue, perfekte Fussballschuhe, die an ihren Fuß angepasst sind. Sebastian Vettel würde auch nicht mit billigen Reifen vom Discounter beim Großen Preis von Monaco vorfahren.

Deshalb brauchen auch Gamer professionelles Material, professionelle Hardware: Das Wichtigste ist unbestritten die Maus! Denn die Bewegung wird in den meisten Spielen mit der Maus ausgeübt. Und hier muss jeder Klick sitzen!

In großen Gamingmaus-Test erfahren Sie, welche Gaming-Maus empfehlenswert ist und welche zu Ihnen passt. Denn jeder Spieler hat meistens ein Modell, mit dem er besonders gut spielen kann.

Gaming-Maus-Test in der Praxis: So testen wir

Wir überprüfen in unserem ausführlichen Gamingmaus-Test zunächst umfangreich die Produktbeschreibung des Herstellers und die Angaben auf der Verpackung und evtl. in der Werbung auf Genauigkeit und Vollständigkeit. Dabei verlassen wir uns nicht nur auf die Hersteller- und Verkäuferangaben. Außerdem prüfen wir den Preis auf Marktüblichkeit. Wir haben eine große Datenbank fast aller Gaming-Mäuse, so dass wir schnell und einfach feststellen können, ob eine Gamer-Maus einen marktüblichen Preis hat. Besonders gute Angebote kennzeichnen wir gesondert.

Die Ergonomie ist ein großer Prüffaktor beim Gaming-Maus-Test

  • Liegt die Maus gut in der Hand?
  • Wie muss man den Arm halten?
  • Ist das Handgelenk in einer Ruheposition, oder schmerzt es nach kurzer Zeit?
  • Wie sieht es bei Langzeitbenutzung aus, wird die Bedienung der Maus nach mehreren Stunden unbequem?
  • Gibt es Lichteffekte o.ä., die ablenken?

Auch die Qualität wird von uns genau unter die Lupe genommen

  • Aus welchem Material besteht die Gamingmaus?
  • Welches Material wurde vor allem für den Unterboden verwendet, der besonderen Belastungen ausgesetzt ist?
  • Ist das Material haltbar, oder wird es durch den häufigen Gebrauch verschlissen? Diese Fragen sind besonders wichtig, denn Gamingmäuse sind oft hohen und langen Belastungen ohne Pause ausgesetzt.
  • Ist das Material im Grifbereich griffig und angenehm?

Die Funktionen sind sehr wichtig

  • Wie und wo sind diese angeordnet? Wie kann man sie ansteuern oder belegen?
  • Welche Zusatzfunktionen gibt es?
  • Wie viele Tasten und Scrollräder hat die Maus?
  • Wie muss man diese konfigurieren? Sind sie abstellbar?

Wir unterziehen auch die Software und die Treiber einer genauen Betrachtung.

  • Sind irgendwelche Treiber notwendig?
  • Werden diese für alle wichtigen Betriebssysteme mitgeliefert?
  • Muss Software installiert werden?
  • Wenn ja, wird diese für alle Systeme geliefert?
  • Werden auch exotische Betriebssysteme unterstützt?
  • Welche Funktionen der Gamingmaus stehen ohne Installation zur Verfügung?
  • Kann die Maus auf allen Systemen genutzt werden?
  • Kann man Profile für verschiedene Spieler oder verschiedene Benutzer anlegen?

Wir testen besonders den Anschluss der Gamermaus

  • Ist es ein USB-Anschluss, oder handelt es sich um eine kabellose Maus?
  • Auf welchen Frequenzen funkt die Maus?
  • Wieviel Strom verbraucht sie?
  • Ist der USB-Anschluss solide und robust?

Wenn die Gamingmaus kabellos ist, testen wir besonders intensiv den Dongle und die Computerschnittstelle.

Einen kleinen Teil des Tests machen die Zusatzfeatures aus, wie z.B. LED-Beleuchtung oder Spezialfunktionen. Dabei testen wir auch, ob die Maus nicht mit Zusatzfunktionen überfrachtet ist und dadurch die wichtigsten Grundfunktionen zu kurz kommen. Überfrachtung schadet manchmal, zu viele Funktionen lenken vom eigentlichen Zweck der Gamingmaus ab. Wir haben für jede Zusatzfunktion eigene, standardisierte Prüfkriterien, die wir gewissenhaft anwenden.

Außerdem prüfen wir den Händler, der die Gamingmaus verkauft.

  • Hält er alle Gesetze, Richtlinien und Vorschriften ein?
  • Biete er ein Rückgaberecht? Wie sieht es mit der Garantie aus?
  • Gibt es Bewertungen oder Erfahrungsberichte von Kunden?
  • Gibt es positive oder negative Rezensionen?
  • Wie hoch sind die Versandkosten?

Aus all diesen Kriterien berechnen wir eine Gesamtnote, die das Preis-/Leistungsverhältnis widerspiegelt. Für besonders gute Angebote vergeben wir eine Extrawertung und kennzeichnen diese extra. Denn oft kann man bei Gamingmäuse ein Schnäppchen machen.


Worauf kommt es bei einer Gaming-Maus an?

Der Gamer spielt manchmal stunden- oder tagelang. Professionelle Gamer bereiten sich, wie alle anderen Sportler auch, auf Wettkämpfe und Turniere intensiv vor. Deshalb ist die Ergonomie einer Gamer-Maus enorm wichtig: Mit Ergonomie bezeichnet man die Benutzerfreundlichkeit und das Zusammenspiel zwischen Computer und Mensch. Bei der Maus bedeutet das: Form und Position der Knöpfe, Gehäusedesign, Bedienung. Das ist wichtig, um einer Sehnenscheidenentzündung oder ähnlich schmerzhaften Erkrankungen der Hände oder Handgelenke vorzubeugen. Man muss sich auch nach stundenlangem Gebrauch fit fühlen, die Maus darf nicht schmerzen.

Präzision der Mausbewegung die Fähigkeit der Maus, präzise und exakt eine bestimmte Stelle am Bildschirm anzusteuern ist ein essentielles und sehr wichtiges Kriterium einer jeden Gamingmaus. Gerade bei Strategiespielen ist eine exakte Mausführung wichtig.

Ebenso wichtig ist die Auflösung der Gaming-Maus, die in unserem großen Gaming Maus Test besonderen Stellenwert einnimmt. Dabei testen wir auch, ob die Auflösung in Abstufungen oder stufenlos einstellbar ist.

Auch das Scrollrad beachten

Außerdem wichtig: Das Scrollrad – denn das Scrollrad kann entweder stufenlos oder in Stufen funktionieren. Manche Gamingmäuse haben auch die Option, die Empfindlichkeit des Scrollrades einzustellen oder die Rasterung ein- oder auszuschalten. Denn bei manchen Computerspielen benötigt man eher ein grob gerastertes Scrolling, bei anderen ein stufenloses.

Für den Gamer sind auch das Material und die Verarbeitung wichtig, vor allem das Material des Unterbodens. Manche Gamingmäuse haben Plastik an der Unterseite, andere Metall oder gar Stoff. Ebenso ist es wichtig zu wissen, auf was für einer Unterlage die Maus verwendbar ist: Benötigt sie ein spezielles Mauspad? Viele Mäuse sind auf transparenten Oberflächen wie z.B. Glas nicht verwendbar, da dieses stark und unkontrolliert reflektiert.

Genauso verhält es sich mit der Bewegung der Maus im Spielalltag: Kann man die Mausbwegung abrupt stoppen, oder läuft sie nach? Das Gewicht der Maus spielt hier eine wichtige Rolle. Manche Mäuser haben ein Fach für abnehmbare Zusatzgewichte. So kann man die Maus leichter oder schwerer machen, wenn man ein anderes Feeling in der Bewegung benötigt oder die Maus für ein anderes Spiel einsetzen möchte.


Welche Preisklassen gibt es bei Gaming-Mäusen?

Grundsätzlich gibt es 3 Preisklassen:

  • Im Bereich bis 30 Euro findet man solide Einsteigermodelle mit wenigen Zusatzfunktionen. Das muss nicht bedeuten, dass man in diesem Preisbereich schlecht beraten ist – denn im Gaming Maus-Test hat sich gezeigt, dass es auch für weniger als 30 Euro Mäuse mit sehr guten Leistungen und guten Funktionen gibt.
  • Bis 50 Euro erhält man ein gutes bis sehr gutes Produkt, das meistens mit mehr Zusatzfunktionen ausgestattet ist. Die meisten verkauften Mäuse liegen im Bereich von 30 bis 50 Euro.
  • Ab 50 Euro erhält man ein High-End-Produkt für Profispieler. Aber auch hier gibt es Unterschiede: Nicht jede teure Maus ist gleich gut, aber ab 50 Euro liegt man grundsätzlich im Profi-Bereich.

Man findet natürlich in allen Preisklassen gute und weniger gute Mäuse. Manche Spieler haben auch mehrere Mäuse, da für jedes Spiel unterschiedliche Funktionen und Eigenschaften wichtig sind: In manchen Spielen braucht man eher schnelle Bewegungen, in anderen äußerst präzise, genaue Züge und eher ruhige Bewegungen. Letztendlich muss jeder Spieler die für sich selbst perfekt passende Maus finden, die es in jeder Preisklasse gibt.


Wie unterscheidet sich eine Gaming-Maus von einer normalen Computermaus?

Eine Gamingmaus hat einen ganz anderen Anwendungsbereich als eine Maus für den normalen Computergebrauch. Diesem Umstand wird in unserem Gamingmaus-Test auch Rechnung getragen. Eine Gamermaus ist ein Eingabegerät für Spezialanwender, so wie es z.B. auch spezielle Mäuse für Grafiker und Designer gibt. Eine Gamingmaus wird manchmal stunden- oder tagelang intensivst genutzt, mit schnellen Bewegungen und ohne große Pausen. Das ist bei einer Büro-Maus eher selten der Fall. Eine Gamermaus muss also robuster und stabiler sein als eine normale Maus und darf nicht verschleißen.

Wenn eine Office-Maus Staub oder Dreck aufnimmt, ist das nicht so schlimm, da man sie einfach kurzzeitig reinigen kann. In einem wichtigen und hektischen Spiel besteht diese Möglichkeit aber nicht, deshalb muss man hier besonders darauf achten, dass die Maus so hergestellt ist, dass sie keine Staubrückstände o.ä. aufnimmt.

Höhere Ergonomie und die Benutzerfreundlichkeit

Außerdem muss die Ergonomie und die Benutzerfreundlichkeit viel höher sein als bei einer herkömmlichen Maus, denn Gamer haben manchmal keine Pause, kurz die Hand auszuschütteln. Die Maus muss immer und 100%ig angenehm zu führen sein, sie darf kein unangenehmes Gefühl verursachen. Des weiteren darf die Maus trotz ihrer Robustheit nicht zu schwer sein, da sie teilweise schnell bewegt werden muss. Gleichzeitig darf sie nicht zu leicht sein, sondern sie muss sich mit einem angemessenen Gewicht sicher und präzise führen lassen. (Um in diesem Balanceakt zu bestehen, haben manche Gamingmäuse abnehmbare Zusatzgewichte.)

Eine Gamingmaus benötigt außerdem viel mehr und anders angeordnete Tasten als eine normale Office-Maus: Spieler belegen diese Tasten mit bestimmten Funktionen im Spiel. Meist sind die Tasten so angeordnet, dass sie mit dem Daumen oder sogar mit allen Fingern verwendet werden können. Dazu kommen natürlich noch die üblichen 2 bis 3 Maustasten sowie das Scrollrad, das ebenfalls klickbar ist. Manche Gamer-Mäuse haben mehr als 10 Tasten. Auch das Design einer Gamingmaus ist häufig anders. Gamingmäuse sind mehr Designobjekt als die einfarbigen schwarzen, weißen oder grauen Office-Mäuse. Es gibt Gamingmäuse in verschiedenen Farben und mit verschiedensten Designs. Klar ist auf jeden Fall: Mit einer Officemaus kann man ein professionelles Spiel nicht gewinnen. Deshalb greifen Forgeschrittene oder Profis auch garantiert zu einer Gamingmaus.


Was ist die Auflösung einer Gamingmaus? Was bedeutet DPI?

Die Auflösung einer Maus wird in DPI (dots per Inch = Punkte pro Zoll) gemessen und beschreibt die Anzahl der vom Mauszeiger zurückgelegten Pixel pro Mausbewegung. Je höher die Auflösung ist, desto mehr Pixel werden also pro Mausbewegung angesteuert. Das bedeutet: Mehr Geschwindigkeit. Daraus folgt ein gewisser Bedienungskomfort, denn bei einer sehr hohen Auflösung kann man so den gesamten Bildschirm mit der Maus abfahren, ohne sie weit bewegen zu müssen.

Bei 3D-Spielen wirkt sich eine höhere Auflösung außerdem auf die Drehgeschwindigkeit aus, da eine Maus mit einer höheren Auslösung mehr Bewegungsdaten sammelt. Das Wichtigste bei der Auflösung der Maus ist die Einstellbarkeit: Die Auflösung muss zwingend einstellbar sein, sonst kann man die Maus nicht gebrauchen. Eine Maus mit sehr hoher Auslösung ist nämlich ansonsten für normales Arbeiten in Windows unbrauchbar. Bei manchen Mäusen kann man die Auflösung stufenweise, bei anderen stufenlos einstellen.


Aus welchem Material besteht eine Gamingmaus?

Die meisten Gaming-Mäuse bestehen aus Kunststoff, meistens Plastik. Dabei ist es wichtig, dass das verwendete Material nicht zu hart ist, so dass sie nur unkomfortabel angefasst werden können. Auch darf das Material nicht zu weich sein, so dass sich die Maus unbeabsichtigt bewegt oder sich nur ungenau positionieren lässt.

Einige Mäuse haben eine Unterseite aus Metall. Durch den dadurch sehr niedrigen Schwerpunkt ermöglichen sie sehr ruhige und präzise Bewegungen. Außerdem ist das Metall rutschfest und hat eine optimale Griffigkeit im Verhältnis zum Mauspad. Ein solcher Metall-Unterboden ist bei einer Gamingmaus absolut zu empfehlen, wird sich aber eher bei teureren Modellen finden.


Wie unterscheiden sich LED- und Laser-Mäuse?

Bei LED- und Lasermaus ist lediglich die Lichtquelle innen anders, mit der die Bewegungen der Maus relativ zur Umgebung aufgezeichnet werden. Sie nutzen also ein jeweils unterschiedliches technisches Verfahren zur Erkennung der Mausbewegung.

Die Wahrheit ist: Im normalen Spiel wird man kaum Unterschiede zwischen Laser- und LED-Maus feststellen können. In unserem Gaming Maus-Test hat sich herausgestellt, dass der Unterschied minimal und wohl eher im Labor als im Spiel feststellbar ist.


Brauche ich ein Mauspad für eine Gaming-Maus?

Eine Gamingmaus stell natürlich nicht höhere Anforderungen an den Untergrund als eine normal Maus. Es genügt also ein ebener, idealerweise einfarbiger Untergrund. Aber der Natur des Computerspiels, in dem es häufig aufschnelle und ruckartige Bewegungen ankommt, liegt es zugrunde, dass die meisten Gamer ein spezielles Mauspad verwenden.

Dieses darf nicht zu klein sein, denn sonst muss man die Maus am Ende des Pads hochheben und umsetzen. Bei diesem Umsetzvorgang kann sich ungewollt der Mauszeiger bewegen, was im Spiel ein Problem verursachen kann. Deshalb sollte man auch Mäuse bevorzugen, die ein Hochheben und Umsetzen ohne oder mit minimalster Mauszeigerbewegung ermöglichen.

Ein Gaming-Mauspad ist jedenfalls groß und rutschfest, so dass eine abrupt gestoppte Maus auch wirklich anhält. (Dabei stellt sich gleich die Frage, ob die Maus so gut ist, dass sie nicht nachläuft, also dass eine gestoppte Mausbewegung am Bildschirm nicht weiterläuft.) Es gibt Mauspads, deren Oberflächenbeschichtung extra reflektierend gestaltet ist, so dass sie mehr Licht zurückwerfen. Die Folge: Der Sensor der Maus kann die Mausbewegung genauer nachvollziehen.

Außerdem muss die Oberfläche des Mauspads so verarbeitet sein, dass die Maus bei der Bewegungsaufnahme nicht hakt. Auch kleinste Bewegungen müssen damit problemlos durchführbar sein. Manche Gamer-Mousepads sind auch auf bestimmte Mäuse abgestimmt, so dass die Gaming-Maus und das Mauspad optimal zusammenarbeiten. Es gibt auch Mauspads mit speziellen Oberflächen für verschiedene Anwendungsbereiche: Speed-Oberflächen erlauben ein Maximum an Geschwindigkeit, während Präzisions-Oberflächen kleinste exakte Mausbewegungen erlauben.

Das Gaming-Mauspad muss außerdem so beschaffen sein, dass die Hand angenehm aufliegen kann. Die Oberfläche darf auch nicht durch Schweiß oder Dreck beeinflusst werden, sondern muss bei jeder Temperatur und Beanspruchung maximale Leistung ermöglichen. Das Mauspad muss auch sehr dünn sein, so dass die Kante nicht behindert. Idealerweise ist die Kante abgerundet, so dass sie ohne Stufe auf den Tisch übergeht. Einige Gamingmäuse haben einen Kalibrierungsmodus, also eine Lernfunktion, die sie an das Mauspad anpasst.


Was ist bei den Maustasten zu beachten?

Man benötigt die richtige Anzahl von Maustasten: Manche Spiele brauchen viele Tasten, andere wenig. Es ist wichtig, sich vorher Gedanken darüber zu machen, wie man die Maus verwenden will. Denn bei einem Spiel, das mit wenigen Tasten auskommt, können die nicht benötigten Tasten störend sein. Es gibt Gaming-Mäuse mit wenigen (5 – 6), auch auch solche mit vielen (12 und mehr) Tasten. Je nach verwendetem Spiel sollte man eine Anzahl von Tasten wählen, die sinnvoll ist. Weniger kann hier manchmal mehr sein.

Ebenso wichtig ist die Klickgenauigkeit und der benötigte Klickdruck: Manche, eher billigere, Gamingmäuse bewegen sich bei einem Tastendruck. Das darf natürlich nicht geschehen! Weiterhin ist der Druck wichtig, der auf die Maustaste ausgeübt werden muss, damit ein Klick zustande kommt: Wieviel Kraft muss aufgewendet werden? Wie groß muss die Bewegung sein? Kann man den Finger auf die Maustaste legen, ohne versehentlich zu klicken? Die Gamermaustaste darf also nicht zu früh auslösen, denn üblicherweise legt man den Finger auf eine Taste, bevor man klickt.

Auch das Geräusch beim Benutzen der Tasten oder des Scrollrades ist wichtig: Laute Klickgeräusche können störend wirken, gerade wenn sich mehrere Gamer in einem Raum befinden und schnell spielen.

Außerdem ist die Lage der Tasten entscheidend. Es gibt mittlerweile spezielle Linkshänder-Gamingmäuse, die extra auf die Bedürfnisse von Linkshändern zugeschnitten sind. Dort liegen die Tasten natürlich anders als bei normalen Rechtshänder-Gamermäusen.


Welche Zusatzfunktionen gibt es?

Manche Gamingmäuse haben speicherbare Profile für mehrere Spiele oder mehrere Benutzer. Sämtliche Einstellungen und Tastenbelegungen können dann in einem Profil abgespeichert und wieder abgerufen werden. Zum Beispiel kann man die Tasten je nach Spiel anders belegen, oder die Empfindlichkeit der Maus kann in den Profilen komfortabel gewechselt werden.

Manche Mäuse haben auch einen Beschleunigungssensor, der den Sensor im Aufzeichnen der Mausbewegung unterstützt. Ein sogenanntes Gyroskop kann nämlich die Lage der Maus im Raum erfassen, wenn der Sensor an der Unterseite aufgrund einer zu hohen Geschwindigkeit nicht mehr in der Lage ist, die Bewegung korrekt zu erfassen. Beschleunigungssensoren gibt es in der Luftfahrt und in modernen Autos. In manchen Mäusen erhöhen sie die Genauigkeit der Bewegungserfassung.

Einige Gamingmäuse haben eine Beleuchtung, die sich in Abhängigkeit mit der Mausbewegung verändert. Das ist schön anzusehen, kann aber auch störend sein. Denn bei einer Gamingmaus, die im Gegensatz zu einer normalen Computermaus in langen Spielsessions verwendet wird, können solche Lichteffekte auch störend oder blendend wirken. Man sollte deshalb unbedingt darauf achten, dass etwaige Lichteffekte bei der Maus abgeschaltet werden können. Denn so schön so etwas aussieht, gerade in dunklen oder abgedunkelten Räumen wirkt eine solche Lichtquelle im Blickfeld des Spielers störend.

Die Zusatztasten einer Gamingmaus können frei mit Funktionen belegt werden. Je nach Spiel ist die Anzahl und Lage der Maustasten wichtig. Denn viele Tasten, die naturgemäß eine größere Fläche benötigen, liegen weit auseinander. Wenn man eine solche Maus bei einem Spiel verwendet, das nur wenige Tasten benötigt, muss man die Finger eventuell stärker spreizen und weiterbewegen, um an eine bestimmte Taste zu kommen. In diesem Fall wäre eher eine Maus mit wenigen (5 – 6) Tasten angebracht. Es gibt auch Mäuse mit vielen (12 und mehr) Tasten.

Zusatzgewichte zur Gewichterhöhung gibt es auch gelegentlich, denn manche Mäuse sind sehr leicht, so dass man sie nicht präzise und genau bewegen kann. In diesem Fall kann man ein Fach an der Maus öffnen und Zusatzgewichte einbringen, um das Gewicht zu erhöhen. Meistens sind die Gewichte für die Gamingmaus kleine Bausteine, die man einfach ein- und ausbauen kann.


Welche Zusatzfunktionen sind eher störend für eine Gamingmaus?

Grundsätzlich ist die Überfrachtung der Maus mit allerlei Zusatzfunktionen nicht immer positiv. Denn viele Mäuse haben Funktionen, die niemand benötigt:

Eine zu hohe Auflösung kann schlecht sein. Zu viele Tasten können störend sein. Ein schönes Design oder tolle Lichteffekte können nervig oder ablenkend sein.

Brauche ich Treiber oder Software?

Praktisch alle Gaming-Mäuse können ohne Treiber oder die Installation von Software verwendet werden. Unter Windows werden sie per „plug and play“ eingesteckt, das System erkennt sie vollautomatisch, und sie sind sofort einsatzbereit. Mit den Standardtreibern lassen sich dann die Grundfunktionen der Gamingmaus verwenden. Aber: Möchte man besondere Funktionen nutzen, bestimmte Einstellungen ändern oder die Tasten anders belegen, kann die Installation von Treibern und Software erforderlich sein.

Bei vielen Gamingmäusen ist die Installation von Software erforderlich, um

  • die Auflösung einzustellen,
  • die Tasten mit Funktionen zu belegen,
  • eventuell vorhandene Lichteffekte zu konfigurieren,
  • Empfindlichkeit und Rasterung des Scrollrades zu verändern.

Manche Mäuse lassen auch die Speicherung der Einstellung in verschiedenen Profilen zu, so dass man ein bestimmtes Konfigurationsprofil, z.B. für ein bestimmtes Spiel, schnell wieder aufrufen kann. Wiederum andere Mäuse speichern diese Profile im Flash-Speicher der Maus oder sogar online, so dass die Profile auch an einem fremden Computer oder nach einem Computerwechsel zur Verfügung stehen.


Auf welchem Betriebssystem funktionieren Gamingmäuse?

In allen Betriebssystemen, die über eine „Plug and Play“-Funktionalität verfügen, sind die Grundfunktionen der Gamingmaus sofort nutzbar. Das bedeutet: Einstecken und loslegen. Das ist unter Windows und iOS, aber auch unter den graphischen Benutzeroberflächen der meisten Linux-Versionen der Fall. Denn eine Gamingmaus ist in ihren Basisfunktionen letztendlich nichts anderes als eine herkömmliche Maus, die mit den Standardtreibern des Betriebssystems funktioniert.

Etwas anders sieht es aus, wenn man die besonderen Funktionen der Gamingmaus nutzen oder bestimmte Einstellungen ändern will. Das ist meistens nur mit Treibern des Herstellers möglich. Manche Hersteller liefern die Treiber auf CD oder DVD mit, bei anderen muss man diese aus dem Internet herunterladen. Für Standard-Betriebssysteme (hauptsächlich alle Windows-Versionen) stehen immer Treiber und Software zur Verfügung. Bei exotischen Betriebssystemen, z.B. Linux, lohnt es sich, vor dem Kauf den Hersteller oder Händler zu kontaktieren oder auf deren Webseiten nachzusehen. Einige Mäuse liefern die Treiber und Software auch auf einem eingebauten Flash-Speicher in der Maus mit. Wenn man die Maus das 1. Mal anschließt, funktioniert sie dann wie ein USB-Stick, und man kann die Treiber direkt von der Gamingmaus aus installieren.


Kabellose Gamingmäuse oder doch lieber kabelgebundene?

Es gibt 2 Systeme, um eine Gamingmaus anzuschließen: Kabellos oder kabelgebunden. Kabellos handelt es sich um eine Funkmaus, die ihre Signale an einen Empfänger sendet, der an den PC angeschlossen wird. Kabelgebundene Mäuse werden meist per USB mit dem Computer verbunden.

Man könnte denken, dass Alles für eine kabellose Maus spricht, spart man sich doch so den lästigen Kabelsalat. Aber:

Das Signal einer kabellosen Maus geht einen längeren und komplizierteren Weg zum Computer und damit zum Spiel. Zunächst wird es in der Gamingmaus elektronisch in den Speicher geschrieben, dann ausgewertet, in ein Funksignal umgewandelt und per Funk abgestrahlt. Im Empfänger wird es decodiert, in ein Computersignal umgewandelt und per USB-Kabel an den Computer geleitet. Dort wird das Signal von der Software bzw. dem Treiber erkannt und ausgewertet. Ein langer Weg, auf dem es zu Störungen kommen kann.

Gamer beklagen gelegentlich längere Reaktionszeiten bei kabellosen Mäusen. Das würde im normalen Office-Betrieb nicht stören, kann aber in einem schnellen Spiel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Gerade wenn das Signal gestört ist, z.B. durch weitere kabellose Geräte wie Tastaturen oder Mäuse im selben Raum, kann es zu Störungen kommen.

Akku verliert mit längerer Laufzeit an Kapazität

Außerdem muss die kabellose Gamingmaus ihren Strom natürlich aus einer Batterie, genauer gesagt aus einem Akku, beziehen. Ein Akku verliert mit längerer Laufzeit an Kapazität, so dass die Leistung der Maus auf Dauer schlechter wird. Natürlich gibt es heutzutage hochwertige Akkus, aber gerade bei sehr preisgünstigen kabellosen Mäusen kann die Akkulaufzeit und die abnehmende Signalqualität mit der Zeit zum Problem werden. Auch das Laden des Akkus ist manchmal ein Problem: Zwar werden die meisten Mäuse mit einer Ladestation geliefert, aber die Ladedauer ist meist relativ lang.

Des weiteren kann es passieren, dass die kabellose Gamermaus nicht zu einem bestimmten Betriebssytem kompatibel ist. Das kommt zwar meist auf eher exotischen oder speziell konfigurierten Systemen vor, aber es ist ein gewichtiger Punkt, der bedacht werden muss. Denn kabellose Geräte benötigen manchmal Treiber oder Software.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass kabellose Gamingmäuse immer eine längere Signallaufzeit haben. Manchmal kann das zu Problemen führen. Allerdings haben viele kabellose Gamingmäuse eine riesige Funktionsvielfalt (vielleicht, um von den Nachteilen der kabellosen Technologie abzulenken?). Sie haben meist sehr viele Tasten und viele Zusatzfunktionen.

Bei kabelgebundenen Mäusen testen wir die Beschaffenheit des Kabels und der Anschlüsse. Denn das Kabel muss lang sein, darf aber nicht im Weg liegen. Außerdem muss der Anschluss an der Maus so gestaltet sein, dass das Kabel nicht im Weg herumliegt. Ein weiteres Problem ist ein Kabel, das nachgezogen wird und die Mausbewegungen behindert; das ist ein absolutes No-Go für eine Gamingmaus.

Neuerdings gibt es auch Dual-Use-Mäuse: Das sind Gamingmäuse, die mit und ohne Kabel betrieben werden können. Sie verfügen über ein abnehmbares Kabel. Mit Kabel funktionieren sie ganz normal wie jede andere Gamingmaus. Nimmt man das Kabel ab, hat man alle Vorteile der kabellosen Technik – und keinen Kabelsalat auf dem Schreibtisch.


Wo kaufe ich am besten eine Gamingmaus?

Grundsätzlich gibt es 3 Möglichkeiten, eine gute Gamingmaus zu kaufen – und in unserem Gamingmaus-Test haben wir alle 3 Optionen unter die Lupe genommen: Man kann eine Maus beim Elektro- oder Computer-Fachhändler kaufen, beim Discounter oder im Online-Shop im Internet.

Im Fachhandel wird man in der Regel eine gute bis sehr gute Beratung erhalten. Demgegenüber wird die Auswahl beim Fachhändler nicht allzu groß sein. Mit Sicherheit hat er nicht alle Gamingmäuse vorrätig, und mit Sicherheit wird man auch nicht alle vorrätigen Mäuse präsentiert bekommen. Ein Fachhändler berät gelegentlich auch nach Verkaufspreis, also versucht, dem Kunden das möglichst Teuerste anzudienen. Das muss aber nicht immer das Beste sein. Es gibt auch Fachhändler, die besserer Produkte verschweigen, da sie günstiger sind oder sie aktuell nicht vorrätig sind.

Besseren Preise beim Computer- oder Elektro-Discounter

Die größere Auswahl und den besseren Preis bekommt man beim Computer- oder Elektro-Discounter wie z.B. Saturn. Aber: Die Geschäfte liegen meist in Innenstädten, was mit Parken u.ä. mehr Zeit kostet. Außerdem ist beim Discounter die Beratung niemals so gut wie beim Fachhändler. Demgegenüber wird man hier allerdings mit einer riesigen Auswahl belohnt.

Eine sehr gute Kompromisslösung ist der Online-Handel bei einem renommierten Online-Shop wie z.B. Amazon. Denn online kann man sich ausführlich und unabhängig informieren, Testberichte und Gamermaus-Tests lesen und sich in Ruhe von zu Hause aus eine Gamermaus aussuchen. Es besteht kein Kaufdruck, und man wird nicht zum Kauf gedrängt. Außerdem findet man online mit Abstand die besten Preise.

Einen unschlagbaren rechtlichen Vorteil bietet der Onlinehandel außerdem: Da es sich um ein sogenanntes Fernabsatzgeschäft handelt, kann man alle Produkte innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücksenden und erhält den vollen Kaufpreis (inkl. Versandkosten!) erstattet. Wir empfehlen daher unbedingt, eine Gamingmaus im Onlinehandel zu kaufen.

Wenn es um die Frage geht, ob man eher einen großen Onlinehändler oder einen kleinen Onlineshop bevorzugt, so geht der Trend (und unser Tip) unbedingt zum großen Shop (wie z.B. Amazon) – denn dort kann man sich sicher sein, die Ware auch zu erhalten, und durch das Bewertungssystem kann man sich vorher gut über die Produkte und die Händler informieren.


Top 10: Gaming Maus

AngebotBestseller Nr. 1
Logitech G502 HERO High-Performance Gaming-Maus, HERO 16000 DPI Optischer Sensor, RGB-Beleuchtung, Gewichtstuning, 11 Programmierbare Tasten, Anpassbare Spielprofile, PC/Mac - Deutsche Verpackung
  • HERO-Sensor: Der HERO Sensor der nächsten Generation für präzise Abtastung (bis zu 16...
  • 11 programmierbare Tasten: Individuelle Tasteneinstellungen und ein ultraschnelles...
  • Anpassbare Gewichte: Bis zu fünf 3,6-g-Gewichte ermöglichen eine personalisierte...
Bestseller Nr. 2
Holife Gaming Maus, 7200 DPI PC Maus mit RGB Beleuchtung/ 8 Programmierbaren Tasten/Feuer Tasten Optischer Sensor Wired Gaming Maus für pro Gamer (Schwarz)
  • 【Max. 7200 DPI & 4 Polling Rate】Beidhändige Gaming Maus mit 5 Standard & 4 DPI,...
  • 【Programmierbare 8 Tasten inkl. Feuer-Taste】Mit programmierbaren 8 Tasten können Sie...
  • 【Mit 16, 8 Millionen RGB Farbe】Holife RGB Gamer Maus kann mit bis zu 16, 8 Millionen...
AngebotBestseller Nr. 3
Gaming Maus, Ergonomisch RGB Maus, Holife 8000DPI & 8 programmierbar Tasten, Gamer Mouse mit komfortable Griff, PC | Laptop
  • 【Komfortable ergonomische PC Maus mit Kabel】 Die ergonomische Gaming Maus wurde mit...
  • 【 8 Programmierbare Tasten & Feuer Taste - Erhöhen Sie Ihre Gewinnchance】Die...
  • 【Dauerhafte Gaming Maus】 Die glatte Beschichtung bietet Ihnen bequemen Griff und...
AngebotBestseller Nr. 4
Roccat Kone AIMO Gaming Maus (hohe Präzision, Optischer Owl-Eye Sensor (100 bis 16.000 Dpi), RGB AIMO LED Beleuchtung, 23 programmierbare Tasten, Designt in Deutschland, USB), weiß(remastered)
  • Aimo Beleuchtung – rgba-hintergrundbeleuchtung und LED-Lichteffekte
  • 5 unabhängig konfigurierbare Beleuchtungszonen
  • Optischer ROCCAT Owl-Eye Sensor mit 16.000 dpi
AngebotBestseller Nr. 5
Logitech G203 Gaming-Maus mit anpassbarer LIGHTSYNC RGB-Beleuchtung, 6 programmierbare Tasten, Spieletauglicher Sensor, Abtastung mit 8.000 DPI, Geringes Gewicht, Schwarz
  • 8.000-DPI-Sensor – Der spieletaugliche Sensor reagiert präzise auf deine Bewegungen....
  • LIGHTSYNC RGB-Farben – Bringe Farbe ins Spiel mit unserem dynamischen LIGHTSYNC RGB mit...
  • Klassisches, von Gamern getestetes Design – Spiele komfortabel, wobei du die volle...
AngebotBestseller Nr. 6
zelotes T90 Gaming Maus 9200 DPI, 8 Tasten, Multi-Modi LED, USB Gaming Maus, Gewichtstuning für Pro Gamer
  • Diese kabelgebundene Maus verfügt über 9200 DPI (1000/1600/2400/3200/5500/9200 DPI),...
  • 8 Zusätzliche Gewichte – Gaming-Mäuse bieten Ihnen 8 zusätzliche Gewichte. Sie...
  • 13 verschiedene Beleuchtungsmodi: mit 13 bunten Beleuchtungsmodi (7 Atemfarb-Lichter + 6...
Bestseller Nr. 7
HoLife PC Gaming Maus, [Neue Version] Gamer Maus 7200DPI Computer Maus mit Kabel Hohe Präzision für Pro Gamer mit 7 programmierbaren Tasten/ LED/ ergonomisches Design/ USB-Wired Maus optisch (Schwarz)
  • 【Macrofunktionen】Holife PC Maus mit 7 programmierbaren Tasten ( Linke Taste、Rechte...
  • 【Standard 5 DPI & 4 Pollingrate】USB Gaming Maus mit kabel Standard DPI(2400) kann...
  • 【Cool definierbare LED Beleuchtungen】Gaming Mouse mit kabel bis zu 16 Millionen...
Bestseller Nr. 8
Logitech G402 Hyperion Fury Gaming-Maus, 4000 DPI Optischer Sensor, 8 Programmierbare Tasten, Taste zur DPI-Umschaltung, 32-Bit-ARM-Prozessor, Leichtgewicht, PC/Mac, Schwarz - Deutsche Verpackung
  • Exklusive Fusion Engine : Sorgt für das bisher schnellstmögliche Tracking dieser...
  • 8 Programmierbare Tasten : Per Standardkonfiguration ist die PC-Maus sofort startklar....
  • 4 Empfindlichkeitsstufen : Ideal für Gamer dank wechselbarer DPI-Einstellungen von 250...
AngebotBestseller Nr. 9
Sharkoon Shark Force Gaming Maus schwarz
  • Gummierte Oberfläche für maximalen Halt
  • Ergonomisches Design
  • Hochpräziser optischer Sensor
AngebotBestseller Nr. 10
ZIYOULANG Kabelgebundene Gaming-Maus, 69 G, Wabengehäuse, leichte Maus mit 6400 DPI, programmierbare USB-Gaming-Maus, für PC-Gamer und Xbox und PS4-Benutzer, Weiß
  • 【69 g leichte Gaming-Maus】 Die leichten Gaming-Mäuse haben eine aufwendige O-förmige...
  • 【6400 einstellbare DPI】Die endgültige Maus verwendet einen optischen...
  • 【6 RGB-Beleuchtungsmaus】6 Arten von coolen Beleuchtungsmethoden der Computer-Maus...

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 02:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar