Akku Rasenmäher Test und Vergleich


Akku-RasenmäherIn diesem Akku-Rasenmäher Test werden 5 verschiedene Akku-Rasenmäher auf Funktionalität, Preis und Komfort getestet. Es spielt keine Rolle, ob Sie eine große Rasenfläche oder nur einen kleinen Vorgarten haben. Es ist wichtig, einen Rasenmäher zu wählen, der Ihren Bedürfnissen entspricht und gleichzeitig wirtschaftlich ist.

Die Akku-Rasenmäher werden immer beliebter. Sie sind nicht nur leiser als Benzin-Rasenmäher und Elektro-Rasenmäher und stoßen keine Abgase aus, sondern lassen sich auch einfach per Knopfdruck starten. Gute Akkurasenmäher haben für gewöhnlich kurze Ladezeiten und gleichzeitig eine hohe Batteriekapazität.

Weitere Tests: Vertikutierer, Gartenfräse, Roboter Rasenmäher, Makita Akku Nachbau, Mikroklee, Trike Rasenmäher, Kärcher Mähroboter RLM 4, Güde Benzinrasenmäher Big Wheeler 514 7in1


Die 5 besten Akku-Rasenmäher im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Bosch Akku Rasenmäher AdvancedRotak 36-660 (2 Akkus, 36 Volt, Arbeitsbreite: 42 cm, Rasenflächen bis 660 m², im Karton)
Preis-Tipp
Makita Akku-Rasenmäher (2 x 18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DLM380Z
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)
Bosch Akku Rasenmäher Rotak 430 LI (2 Akku, 36 Volt, Ladegerät, Karton, Grasfangkorb: 50 l, Schnittbreite/Schnitthöhe: 43 cm/2-7 cm)
Greenworks Tools Akku-Rasenmäher G40LM35K2X (Li-Ion 40V 35cm Schnittbreite bis zu 500m² 2in1 Mulchen und Mähen 40l Grasfangkorb 5-fache zentrale Schnitthöhenverstellung inkl. 2 Akku 2 Ah & Ladegerät)
Modell
Bosch AdvancedRotak 36-660
Makita DLM380Z
Einhell GE-CM 43 Li M Kit
Bosch Rotak 430 LI
Greenworks 2501907UC
Lautstärke
86 dB
81 dB
85 dB
90 dB
86 dB
Rasenflächen bis
660 m2
600 m2
600 m2
600 m2
500 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
60 Minuten
40 Minuten
80 Minuten
70 Minuten
60 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Sichelmesser
Sichelmesser
Sichelmesser
Sichelmesser
Schnittbreite
42 cm
38 cm
43 cm
43 cm
35 cm
Schnitthöhe
25 - 80 mm
25 - 75 mm
25 - 75 mm
20 - 70 mm
20 - 70 mm
Grasfangvolumen
50 Liter
40 Liter
63 Liter
50 Liter
49 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
16,5 Kg
15 Kg
16,5 Kg
13,7 Kg
15 Kg
Prime-Vorteile
-
Preis
485,45 €
164,29 €
362,01 €
629,99 €
301,78 €
Sieger
Vorschaubild
Bosch Akku Rasenmäher AdvancedRotak 36-660 (2 Akkus, 36 Volt, Arbeitsbreite: 42 cm, Rasenflächen bis 660 m², im Karton)
Modell
Bosch AdvancedRotak 36-660
Lautstärke
86 dB
Rasenflächen bis
660 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
60 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Schnittbreite
42 cm
Schnitthöhe
25 - 80 mm
Grasfangvolumen
50 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
16,5 Kg
Prime-Vorteile
Preis
485,45 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Makita Akku-Rasenmäher (2 x 18 V, ohne Akku, ohne Ladegerät) DLM380Z
Modell
Makita DLM380Z
Lautstärke
81 dB
Rasenflächen bis
600 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
40 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Schnittbreite
38 cm
Schnitthöhe
25 - 75 mm
Grasfangvolumen
40 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
15 Kg
Prime-Vorteile
-
Preis
164,29 €
Angebot
Vorschaubild
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)
Modell
Einhell GE-CM 43 Li M Kit
Lautstärke
85 dB
Rasenflächen bis
600 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
80 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Schnittbreite
43 cm
Schnitthöhe
25 - 75 mm
Grasfangvolumen
63 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
16,5 Kg
Prime-Vorteile
Preis
362,01 €
Angebot
Vorschaubild
Bosch Akku Rasenmäher Rotak 430 LI (2 Akku, 36 Volt, Ladegerät, Karton, Grasfangkorb: 50 l, Schnittbreite/Schnitthöhe: 43 cm/2-7 cm)
Modell
Bosch Rotak 430 LI
Lautstärke
90 dB
Rasenflächen bis
600 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
70 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Schnittbreite
43 cm
Schnitthöhe
20 - 70 mm
Grasfangvolumen
50 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
13,7 Kg
Prime-Vorteile
Preis
629,99 €
Angebot
Vorschaubild
Greenworks Tools Akku-Rasenmäher G40LM35K2X (Li-Ion 40V 35cm Schnittbreite bis zu 500m² 2in1 Mulchen und Mähen 40l Grasfangkorb 5-fache zentrale Schnitthöhenverstellung inkl. 2 Akku 2 Ah & Ladegerät)
Modell
Greenworks 2501907UC
Lautstärke
86 dB
Rasenflächen bis
500 m2
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Ladezeit
60 Minuten
Schneidsystem
Sichelmesser
Schnittbreite
35 cm
Schnitthöhe
20 - 70 mm
Grasfangvolumen
49 Liter
Mulchfunktion
Gewicht
15 Kg
Prime-Vorteile
Preis
301,78 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 11:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Akku-Rasenmäher Test


Bosch Rotak 430 LI

Bosch Rotak 430 LI Test

Akku-Rasenmäher sind sehr beliebt, vor allem in den Sommermonaten, um den Garten in einem guten Zustand zu halten. In diesem Zusammenhang gilt die Bosch Rotak 430 LI als eines der besten Produkte auf dem Markt, weil neben dem Preis auch die Arbeit Freude macht. Natürlich soll der Akku-Rasenmäher Rotak 430 LI nicht nur mähen, sondern auch schnell und einfach arbeiten können.

Bosch Rotak 430 LI

Der Bosch 430 LI ist vor allem wegen seines Antriebs für viele interessant. Für eine optimale Nutzung benötigt der Rotak Akku-Rasenmäher kein Benzin und keine Steckverbindung. Der Lithium-Ion-Akku, der Teil des Bosch 430 LI Ergoflex ist, dient als Energiespeicher.

Bosch Rotak 430 LI Handgriff

Interessant ist, dass das ETM-Testmagazin auch die Lithium-Ionen-Batterie lobte, denn schließlich hat diese Technologie viele Testsieger in sich. Das Wichtigste ist, dass der Bosch Rotak 430 LI Akku-Rasenmäher nicht nur genug Energie hat, um große Flächen zu mähen, sondern, wie der Bosch Rotak 430 LI Test gezeigt hat, auch sehr schnell und einfach aufgeladen werden kann, so dass der Rasenmäher mittags wieder voll aufgeladen ist und mit voller Leistung zur Verfügung steht.

Bosch Rotak 430 LI Grasfangkorb

Der Bosch Rotak 430 LI Ergoflex überzeugt!

Es ist mehr als interessant, mit Lithium-Ionen-Akkus zu arbeiten, denn so ist der Hobbygärtner völlig frei in seiner Arbeit und nicht mehr auf Netzteile oder ähnliche Geräte beschränkt. Ein weiterer positiver Aspekt des Bosch Rotak 430 LI Ergoflex ist, dass die Ladezeit des hochenergetischen Lithium-Ionen-Akkus im Bereich von 30 bis 60 Minuten ist.

Bosch Rotak 430 LI Ladegerät

 Im Test konnte Bosch Rotak 430 LI mit dieser Funktion den ersten Platz belegen, weil andere Hersteller und Produkte mehr als das doppelte der veranschlagten Zeit für sich beanspruchen wollten. 

Bosch Rotak 430 LI Tragegriff

Doch das war noch nicht alles. Natürlich wird auch ein Vergleich der Kaufpreise in den Test des Akku-Rasenmähers einbezogen. Bosch 430 LI profitiert von der sehr guten und äußerst günstigen Preispolitik des Herstellers Bosch. Dies gilt nicht nur für den Kaufpreis eines Akku-Rasenmähers, sondern auch für den Vergleich der vorhandenen Leistung.

Bosch Rotak 430 LI Akku

Auch die Größe des vorhandenen Sammelbehälters wurde beim Test des Akku-Rasenmähers positiv getestet. Mit dem Modell Bosch Rotak 430 LI mit 50 Litern Fassungsvermögen lassen sich auch große Rasenflächen bis 600 Quadratmeter problemlos mähen.

Bosch Rotak 430 LI Datenblatt

Fazit zum Rotak 430 LI Rasenmäher von Bosch

  • Insgesamt wurde der Bosch Rotak 430 LI zum Testsieger des Akku-Rasenmähers gewählt.
  • Das ETM-Testmagazin und zahlreiche Kundenbewertungen unterstreichen dies.
  • Der sensationell niedrige Preis, der gute Akku mit ausreichender Leistung und kurzen Ladezeiten sowie die hervorragende Schnittform und der große Auffangbehälter machen die Bosch Rotak 430 LI zu einem echten Testsieger, der nur zu empfehlen ist.
  • Mehr als interessant ist zudem die hochwertige Verarbeitung dieses Akku Rasenmähers aus dem Hause Bosch, so dass auch bei dauerhafter Nutzung keinerlei Verschleiß den guten und positiven Ersteindruck hat bremsen können.
Bosch Rotak 430 LI Praxistest

Black & Decker CLMA4820L2-QW

Der Black & Decker CLMA4820L2-QW Rasenmäher hat alles, was ein guter Akku-Rasenmäher benötigt. Der Zusammenbau gestaltet sich einfach und schnell. Mit einem Gewicht von nur 21 kg und den Maßen von 75,4 x 46,2 x 42,8 cm ist dieser Rasenmäher ideal zum Aufbewahren und nicht zu schwer, um ihn im Garten zu transportieren. Ausgestattet mit 2 wiederaufladbaren Akkus können Sie sicher mähen ohne dass sie zwischendurch aufladen zu müssen.

Wie so üblich für einen Akku-Rasenmäher stößt dieses Modell keine gesundheitsschädlichen Abgase aus. Legen Sie einfach die Batterie ein, drücken Sie den Startknopf und schon können Sie Ihren Garten mit etwas geringem Lärm mähen. Dieser Akku-Rasenmäher hat auch ein ansprechendes Design.

Das Material ist robust und der Mäher lässt sich auch auf unebenen Flächen leicht fahren. Dieser Akku-Rasenmäher ist für mittelgroße Gärten mit einer Rasenfläche von bis zu 600 m² gut geeignet. Wenn Sie sich für diesen Rasenmäher entscheiden, investieren Sie in ein langlebiges Modell für jeden Garten. Selbst wenn Sie nur einen kleinen Vorgarten nutzen, ist dieser Rasenmäher dank seines kabellosen Betriebs der ideale Begleiter.

Einzelheiten

  • 2 wiederaufladbare Akkus im Lieferumfang
  • Für Gärten bis zu 600 m²
  • Nur 21 kg
  • Solide Verarbeitung

Fazit

Insgesamt ein gutes Modell mit allen notwendigen Funktionen. In unserem Akku-Rasenmäher Test punktet dieser Rasenmäher neben einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis vor allem durch seine solide Verarbeitung.


Bosch Home & Garden Rotak 32 LI

Bosch Rotak 32 LI Test

Wenn Sie einen vielseitigen Akku-Rasenmäher mit vielen Zusatzfunktionen suchen, der auch Ihrem Budget gerecht wird, dann ist der Bosch Rotak 32 LI Akku-Rasenmäher genau das Richtige für Sie. Preislich befindet dieser sich im Spitzensegment und hat viele Merkmale, wie für die Marke Bosch üblich. Er wiegt nur 12 kg, so dass es vor Ort leicht zu transportieren ist. Die Rasen-Kämme sorgen für einen sauberen Schnitt, auch an schwer zugänglichen Kanten.

Bosch Rotak 32 LI

Bei unserem Test des Akku-Rasenmähers stach das Bosch „Ergoflex-System“ besonders hervor. Dadurch kann das Mähwerk mühelos und ohne große Kraftanstrengung bedient werden, was besonders auf unebenem Boden nützlich ist. Laut Hersteller ist dieser Akku-Rasenmäher ideal für Rasenflächen von bis zu 150 m², was ihn zum idealen Rasenmäher für Ihren Vorgarten macht. Ein weiterer Vorteil dieses Mähers ist sein „Effizientes Energiemanagement“. Dadurch erhalten Sie bis zu 15 % mehr Arbeitszeit für noch effizienteres Rasenmähen.

Bosch Rotak 32 LI Datenblatt

Das äußere: Der Mäher besteht aus einer angenehmen Mischung aus Dunkelgrün und Schwarz, dazu ist die Abdeckung aus Kunststoff. Im Allgemeinen wirkt er an sich schon sehr robust und passt sich gut an andere Geräte an. Dank des integrierten Tragegriffs können Sie den Mäher einfach und bequem vor Ort transportieren und müssen in nicht dorthin fahren. Der große Vorteil dieses Mähers ist, dass er relativ leise mäht, so dass Sie ihn auch sonntags einsetzen können. Ein weiteres auffallendes Merkmal ist die geringe Ladezeit. In nur 25 Minuten ist der Akku bereits zu 80 % geladen.

Bosch Rotak 32 LI Sichelmesser

Einzelheiten

  • Für Rasenflächen bis zu 150 m²
  • „Ergoflex-System“ für einfaches Lenken
  • Spezielle Kämme für präzisen Kantenschnitt
  • 15 % verlängerte Arbeitszeit
Bosch Rotak 32 LI Höhenverstellung

Fazit

Alles in allem erhalten Sie mit dem Bosch Rotak 32 LI Akku-Mäher ein Allroundtalent für Ihren kleinen Garten. Im Akku-Rasenmäher Test gibt es Pluspunkte aufgrund des geringen Gewichts und der präzisen Schnitttechnik.


Akku-Mäher Makita DLM431Z

Makita DLM431Z

Der Akku-Rasenmäher Makita DLM431Z ist ein kleiner und leistungsstarker Rasenmäher für nahezu jeden Garten. Das Positive ist, dass die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist sein glattes Aussehen. Mit seiner eher länglichen und schmalen Form sieht dieser Akku-Rasenmäher nicht nur schneller und wendiger aus.

Makita DLM431Z Handgriff

Dank seiner zwei 18-Volt-Batterien und dem Gewicht von nur 17,9 kg ist er es auch. Eine Besonderheit dieses Mähers ist die zentral einstellbare Schnitthöhe von 13 Stufen von 20 bis 75 mm. So können Sie mit wenig Aufwand jede beliebige Länge von Gras mähen. Das bedeutet, dass man auf die bekannte Krümmung des Rückens verzichtet, und das Mähen sogar Spaß macht.

Makita DLM431Z Test

Der Fangkorb hat Platz für 50 Liter Mähgut, so dass Sie ohne Unterbrechung mähen können. Der Griff am Gehäuse macht den Transport sehr einfach. Wenn Sie bereits über Makita-Werkzeuge verfügen, haben sie die Möglichkeit, Akkus für diesen Mäher zu verwenden.

Makita DLM431Z Datenblatt

Dies ist praktisch und wirtschaftlich. Darüber hinaus besticht dieser Mäher durch seine hervorragende Verarbeitung, die sich besonders beim Mähen über längere Zeiträume bemerkbar macht.

Makita DLM431Z im demontierten Zustand

Das robuste Polypropylen ist UV- und witterungsbeständig. Ein Pluspunkt bei diesem Mäher: die Einschaltsperre. Der Motor läuft nur an, wenn der Schlüssel eingesteckt ist.

Makita DLM431Z Grasfangkorb

Einzelheiten

  • Zwei wiederaufladbare 18V-Akkus
  • Schnitthöhe in 13 Stufen einstellbar
  • Leichtgewicht 17,9 kg
  • Auffangkorb mit 50 Liter
Makita DLM431Z Höhenverstellung

Fazit

Sie machen keinen Fehler mit dem Akku-Rasenmäher Makita DLM431Z. Dank seiner flexibel einstellbaren Schnitthöhe, dem großen Fassungsvermögen und des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses gehört er zu den besten Mähern in unserem Test für Akku-Rasenmäher.

Makita DLM431Z Akkudeckel

Greenworks Tools 2501907UA 40V

Als Nächstes testen wir denn Greenworks Tools 40V in unserem Akku-Mäher Test. Dies ist ein preiswerter Akku-Rasenmäher, der trotz dessen den teuren Modellen nichts nachsteht. Über einen Hebel können Sie die Höhe in 5 verschiedenen Stufen von 20 bis 70 mm einstellen. Dies ist ideal, wenn Sie Unregelmäßigkeiten im Garten in Bezug auf die Grashalme haben. Darüber hinaus hat dieser Mäher eine Leistung von 40 V, was bedeutet, dass Sie effizient mähen können und selbst unebene Flächen kein Problem darstellen.

Greenworks Tools 2501907UA 40V Test

Das Gehäuse ist sehr stabil und mit einem Gewicht von 20 kg ist dieser Mäher nicht zu schwer zu tragen. Sie können zwischen 2 Ah und 4 Ah Batterien wählen, somit können bis zu 600 m² oder ca. 40 Minuten mit mähen können. Eine vollständige Aufladung der Batterie dauert etwa 1,5 Stunden. Ein komfortabler Griff bietet eine Grifffläche mit einer Anti-Vibrations-Gummibeschichtung. Diese ist innerhalb von 2 Schritten optimal an Ihre Körpergröße anpassbar.

Greenworks Tools 2501907UA 40V

Im Auffangkorb ist Platz für 50 Liter Grass Abfall, dessen Füllstand zusätzlich angezeigt wird. Dieser Akku-Rasenmäher unterscheidet sich von anderen Modellen durch seine hellgrüne Farbe und hebt sich dadurch von der Masse ab. Ein weiterer Vorteil ist die Mulchfunktion, mit der Sie das Schnittgut einfach in Dünger umwandeln können.

Greenworks Tools 2501907UA 40V Grasfangbox

Einzelheiten

  • 40 V Leistung
  • Höhenverstellung in 5 verschiedenen Ebenen
  • 50 Auffangkorb
  • 20 kg Gewicht

Fazit

Der 40V Greenworks Tools Akku-Rasenmäher ist der ideale Akku-Rasenmäher sowohl äußerlich als auch von innen. Trotz des geringen Preises machen ihn die vielen Extras zu einem guten Einsteiger Modell.


Suchen Sie einen zuverlässigen und innovativen Akku-Rasenmäher?

Wenn Sie den idealen Partner für Ihren Garten suchen und jemanden suchen, der Ihren Garten oder Rasen in regelmäßigen Abständen mäht, dann suchen Sie wahrscheinlich nach einem guten, zuverlässigen und innovativen Akku-Rasenmäher. Eines schätzen die Kunden an diesen Geräten besonders: seine Mobilität. Denn wer Mobilität schätzt, wird sicher einen solchen Akku-Rasenmäher kaufen.

Die Auswahl an entsprechenden Geräten ist heute wirklich groß, sodass man normalerweise von einer Qual der Wahl sprechen kann. An dieser Stelle möchten wir jedoch zum Beispiel den sehr leistungsstarken Bosch-Rasenmäher Rotak 37 LI von DIY erwähnen, der sehr oft als Testsieger und als der beste der Wahl verwiesen wird.

Dazu müssen Sie natürlich eine Vielzahl von Parametern vergleichen und sich im Klaren darüber sein, welches Gerät für Sie am besten geeignet ist. Nicht alle Gärten sind gleich groß, und die Beschaffenheit jedes Gartens zudem anders. Aus diesem Grund sind Sie als Kunde natürlich immer gut beraten, wenn man sich dementsprechend beraten last. Die beste Hilfe kommt in der Regel von außerhalb, und Sie sollten diese nutzen, wenn zum Besten für den Garten führt.

STIHL Lithium-Ionen-Akkus

Besonderes Augenmerk muss auf hochwertige STIHL Lithium-Ionen-Akkus gelegt werden, die in einigen Maschinen eingesetzt werden. Dadurch kommen sie auch zum Einsatz vieler anderer Geräte.

Tatsächlich ist ein guter, zuverlässiger und innovativer Akku-Rasenmäher ein Gerät, welches einfach zu handhaben, leicht zu transportieren und kompakt im Betrieb ist.

Sie werden sehr schnell sehen, dass es spezifische Modelle gibt, die sich auf diesen besonderen Komfort beziehen können. Dies ist z. B. der Monolenker Black + Decker 18 V 3-in-1 Multi-Trimmer der oben genannten Serie oder Marke.

Sie zeichnen sich auch durch ein ergonomisches Design aus. Dies macht es noch einfacher, den Grasfangkorb zu entfernen, was natürlich eine Voraussetzung für die flexible Handhabung des Akku-Rasenmähers sein sollte.


Den richtigen Akku Rasenmäher zur Hand haben

Es ist natürlich zu beachten, dass das Rasenmähen natürlich eine solide Knochenarbeit ist. Es ist daher logisch, dass ein jeweiliger richtiger Akku-Rasenmäher für sie zur Hand zu haben ist. Aber wir werden Ihnen nicht sagen, welches Gerät Sie kaufen sollten oder sollten. Wir können ihnen jedoch sagen, auf welche Parameter sie achten sollten, wenn sie ein solches Gerät kaufen wollen. Denn es ist nicht immer einfach, zu wissen, welches Gerät das richtige ist.

Natürlich gibt es mehrere sogenannte Kriterien, nach denen Sie einen Rasenmäher auswählen können. Einer der wichtigsten Vorteile eines Akku-Rasenmähers ist beispielsweise, dass kein Bedarf an Strom besteht. Sobald die Batterie wieder aufgeladen ist, können Sie beginnen! Aber dann muss man sie wieder aufladen, denn die Batterie wird nicht ewig halten. Dies ist auch eines der am häufigsten genannten Kaufkriterien. Im Allgemeinen kann man von einem solchen Gerät nur dann etwas Dauerhaftes erhalten, wenn die Batterie länger als 10 Minuten verwendet werden kann.


Was sollten Sie beim Kauf eines Akku-Rasenmähers beachten?

Einige Dinge wurden bereits in der Einleitung erwähnt, aber sicherlich nicht in dem Maße, in dem der Leser damit zufrieden ist. Was sollten Sie beim Kauf eines Akku-Rasenmähers beachten? 

Akku-Rasenmäher Test

Eines sollten sie vorweg gleich mal beachten!

Wenn sie sich für den Kauf eines Akku-Rasenmähers entscheiden sollten, müssen sie zuerst ihre Bedürfnisse geklärt haben! Diese Bedürfnisse hängen hauptsächlich von Ihrer Situation ab und sind nicht unbedingt Kriterien, die für den Mäher selbst festgelegt werden müssen. Dies muss beim Kauf eines Akku-Rasenmähers berücksichtigt werden.

Beim Kauf eines Akku-Rasenmähers sollten daher Faktoren wie die große Rasenfläche berücksichtigt werden. Da diese Frage bei der Auswahl des richtigen Rasenmähers so wichtig ist, wurde bereits beim Kauf eines Akku-Rasenmähers eine Faustregel wie folgt berücksichtigt: Je größer der Rasen ist, desto teurer wird die Batterie, und so wird die Anschaffung eines Akku-Rasenmähers am Ende sein.


Mittelgroße Gärten von bis zu 250 qm

Von hier aus können Sie für eher kleine und mittlere Gärten bis 250 Quadratmeter mit einer normalen Batterieladung mähen. Dies sollte auch beim Kauf eines Akku-Rasenmähers berücksichtigt werden. Hier sollten sie nicht mit praktischen Tipps zum Kauf eines Akku-Rasenmähers sparen!

Denn es ist auch wichtig, die Leistung eines Akku-Rasenmähers nicht unnötig zu erschöpfen. Wenn Sie also einen Akku-Rasenmäher kaufen, ist es ratsam, das Gras nicht zu hoch wachsen zu lassen und in regelmäßigen Abständen zu mähen.

Wenn Sie eine große Fläche besitzen, sollten Sie den Kauf eines Akku-Rasenmähers mit Batterieaustausch in Betracht ziehen, um Verzögerungen beim Aufladen der Batterie zu vermeiden. Vor allem ist es ziemlich ärgerlich, wenn man nur noch ein wenig Rasen zu mähen ist, so dass man die Batterie aufladen muss. Es ist auch ratsam, beim Kauf zu prüfen, wie viele und welche Batterien in der Tasche enthalten sind.

Wer darauf weniger Wert legt und keine Energiereserven benötigt, kann aber auch ein günstigeres Modell mit nur einer Batterie wählen. Sollte die Wahl jedoch auf ein leistungsstarkes Gerät fallen, sollten Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Akku-Rasenmäher in Betracht ziehen, bei der eine zweite Batterie bereits im Lieferumfang enthalten ist.


Das Zeichen „Li“

Diejenigen, die auch über die Leistung des Geräts besorgt sind, können auch die Anschaffung eines Geräts mit einem Lithium-Ionen-Akku in Erwägung ziehen.

Das macht die Anschaffung deutlich teurer, da Lithium-Ionen-Batterien (LI) oft die kostenintensivste Komponente eines Rasenmähers sind.

Eine Sache im Voraus als praktischer Tipp. Sie sollten immer nach der Abkürzung „Li“ im Namen des Gerätes suchen, da dieses Symbol für einen Rasenmäher mit Lithium-Ionen (Li)-Batterien steht.

Akku-Rasenmäher Akku

Wenn Ihnen z. B. ein sehr preiswertes Modell aufgefallen ist, bei dem Sie keine relevanten Informationen über die Batterien des Gerätes finden können, werden diese wahrscheinlich auch sehr oft in der Werbung als besonders günstige Angebote angeboten. Diese Sonderangebote sollten mit Vorsicht betrachtet werden.

Die Worte „Li“ auf dem Batterie-Rasenmäher sagen jedoch bereits etwas über die Leistungsstandards des Geräts aus. Denn der Name des Geräts lässt vermuten, dass es eine Lithium-Ionen-Batterie enthält. Wenn solch eine Information also fehlt, könnte man dies als seltsam empfinden. Es ist auch zu beachten, dass die Batterie (Li) selbst oft der teuersten Komponente eines Rasenmähers ist.


Technik für Akku-Rasenmäher

Wenn Ihr Rasenmäher also keine Batterieinformationen hat, können Sie davon ausgehen, dass es sich um eine Batterie von geringer Qualität handelt. Es hat sich sehr viel getan im Bereich der Akkus. An der Technologie der Akku-Rasenmäher ist dies nicht einfach so vorbeigezogen. Das bedeutet, dass sich die Batterietechnologie im Vergleich zu den Jahren vorher erheblich verbessert hat. Heute kann man auch sagen, dass Lithium-Ionen (Li)-Batterien zum Standard durchgesetzt haben.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass diese Geräte vor allem weit weniger Probleme mit dem sogenannten Memory-Effekt haben. Dies war ein Problem, über das sich die Wissenschaft seit Jahren geärgert hatte und dass sie nicht lösen konnte.

Viele andere Arten von Batterien leiden auch heute noch darunter. Aber was meinen Sie mit Memory-Effekt? Auf das grundlegende Verständnis bezogen bedeutet dies, dass die Arbeitsspannung einer Batterie mit der Zeit abnimmt. Dies ist hauptsächlich auf die Batterie Verbrauchswerte (Li) zurückzuführen, die durch unvollständige Lade- und Entladezyklen verursacht werden.

Einfach ausgedrückt, können Sie sich vorstellen, dass die Batterie noch geladen ist, aber die Spannung, die sie schließlich liefert, zu niedrig ist, um genug „Saft“ für einen Akku-Rasenmäher zu liefern.


Der Memory-Effekt bei Akkus

Außerdem scheint sich der Akku den Energiebedarf zu merken (daher der „Memory-Effekt“) und liefert statt der ursprünglichen Energie nur die Energie, die für vorherige Entladevorgänge benötigt wurde.

Obwohl man diesen Leistungsabfall nicht völlig ausschließen kann, ist es möglich, Batterien mit moderner Lithium-Ionen (Li)-Technologie zu verwenden, um letztlich eine gleichbleibende Leistung zu gewährleisten.

Gleichzeitig kann das Aufladen sehr bequem und schnell erfolgen. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit sind auch aus diesem Grund Batterien (insbesondere Li) die teuerste Komponente eines solchen Geräts.

Dieses Kriterium kann daher auch als Leitfaden für die Kaufentscheidung betrachtet werden. Daher ist es auch wichtig, die benötigte Strommenge vor dem Kauf zu bewerten.


Akku Rasenmäher Einsatzgebiete

Wir haben bereits eine Menge über Akku-Rasenmäher gelernt und erfahren.

  • Doch wo liegen die idealen Einsatzgebiete für einen Akku-Rasenmäher?
  • Wozu ist ein Akku-Rasenmäher gut?
  • Und was ist der Preis eines Akku-Rasenmähers im Vergleich zu seinem Einsatzgebiet?
  • Was kann ein Akku-Rasenmäher mehr als ein herkömmlicher Rasenmäher?

Wie bereits erwähnt, kann man sagen, dass es im Hinblick auf die Akkulaufzeit wichtig ist, dass das Gras nicht zu trocken sein sollte und das Gras nicht zu hochgewachsen ist.

Einsatzgebiete der Akku Rasenmäher sind sehr vielschichtig

Die Hersteller geben jedoch relevante Angaben, damit diese bei einem Test berücksichtigen kann. Da die von den Herstellern angegebene Akkulaufzeit in der Regel auch unter optimalen Bedingungen prüfen, können die Angaben aus diesem Grund oft relativiert werden. Die Einsatzgebiete der Akku-Rasenmäher sind sehr vielseitig. Am besten ist es heute, sich in einem Fachgeschäft beraten zu lassen oder sich aktiv im Internet umzuschauen und sich zu informieren.

Wenn Sie nach Modellen in einem Fachgeschäft suchen (gilt auch für das Internet), werden Sie von verschiedenen Herstellern überrollt. Es ist sehr wichtig, den Überblick zu behalten. Als verantwortungsbewusster Kunde ist es daher ratsam, vor dem Kauf eines Mähers eine kleine Liste zu erstellen und einige Kriterien aufzuschreiben, die Ihnen wichtig erscheinen.

Dann fragt man sich bei der Auswahl der Anwendungsbereiche, welche Anforderungen ein Akku-Rasenmäher erfüllen muss, um das ideale Modell für sich selbst zu finden. Dies ist der Hauptzweck dieses Unterabschnitts, damit Sie herausfinden können, worauf Sie beim Kauf eines Akku-Rasenmähers besonders achten müssen und damit Sie Ihre gewünschte Anwendung optimal identifizieren können.


Mindestanforderungen von Akku-Rasenmäher

Neben den persönlichen Vorlieben spielen auch die Mindestanforderungen eine wichtige Rolle beim Kauf eines Akku-Rasenmähers.

Ein auffälliges Beispiel sei an dieser Stelle plakativ angebracht. Viele von Ihnen kennen wahrscheinlich die berühmten (vielleicht aus einer amerikanischen Fernsehserie) Aufsitz-Rasenmäher, mit denen Sie ein paar entspannende Runden auf Ihrem Rasen drehen können. Mit Sicherheit wäre dies eine profitable Anschaffung und ein Freudekauf, aber wenn Sie sich nicht selbst das persönliche Arbeitsgebiet festgelegt haben, werden Sie nicht wissen, ob dieser Kauf wirklich sinnvoll ist, zum Beispiel für einen 150 m² großen Rasen.

Akku-Rasenmäher Steuerelemente

Schließlich müssen Sie selbst entscheiden. Wenn Sie aber eine Entscheidung nach objektiven Kriterien treffen, erhalten Sie vom Fachhändler eine mögliche Entscheidungshilfe der Kaufentscheidung für einen Akku-Rasenmäher.

Deshalb sollten Sie zuerst die Größe und den Zustand des Rasens kennen. Dies kann sicherlich als ein entscheidender Faktor angesehen werden. In der Regel sind Benzinrasenmäher oft zu groß für kleine Flächen bis zu 200 m².


Rasenmäher nach der Größe des Gartens kaufen

Wer also in diese Kategorie fallen sollte, wird sich wahrscheinlich einen elektrischen Rasenmäher, einen Akku-Rasenmäher oder sogar einen Handspindelmäher wählen. Denn diese Geräte haben die bessere Chance für ihren Anwendungsbereich und können ihre Stärken entsprechend besser ausspielen.

Ein weiterer Aspekt ist die Gestaltung des Grundstücks selbst. Man muss zwischen einem sehr gewundenen Gebiet und vielen freien Büschen unterscheiden. Wenn Sie sich entscheiden, die kabelgebundene Version anstelle der Akku Version zu verwenden, könnte dies ein wenig problematisch sein.

So kann es passieren, dass sich das Kabel verheddert und Sie es durchschneiden. Wenn Sie auf großen Flächen bis zu 700 m² mähen müssen, sind benzinbetriebene Handmäher für diese Fläche besser geeignet.

Dies ist viel effizienter, da Sie mit einem Benzinmäher eine viel größere Arbeitsbreite mähen können. Im Vergleich zu elektrischen Rasenmähern können Sie mit benzinbetriebenen Rasenmähern den Rasen mit weniger Zügen zu mähen.

Akku-Rasenmäher haben jedoch den Vorteil, dass sie nicht an einem Kabel befestigt sind und somit eine viel größere Reichweite haben.

Wenn die Fläche auch noch von Büschen und Bäumen bedeckt ist, kann das Mähen noch anstrengender werden. In diesem Fall ist es sinnvoll, über die Anschaffung eines Aufsitzrasenmähers nachzudenken, damit man im Sommer nicht allzu schweißtreibend Arbeiten muss.


Vorteile eines Akku-Rasenmähers

Die Kunden sind oft sehr besorgt, weil sie das Gefühl haben, dass ein moderner Akku-Rasenmäher nicht mit einem mit Benzin oder sogar Strom betriebenen Rasenmäher konkurrieren kann.

Man kann jedoch mit Gewissheit sagen, dass ihre Leistung fast unter der des anderen liegt, in vielen Fällen überwiegen die Vorteile von Akku-Rasenmähern sogar den Nachteilen.

Moderne Geräte können nicht nur für sehr kleine Rasenflächen, sondern dank neuster Akkutechnologie auch für vielseitige Arbeit eingesetzt werden. Das bedeutet, dass jetzt bis zu 650 m² Rasen mit nur einer Batterieladung gemäht werden können.

Falls erforderlich, können Sie natürlich sofort nach dem Batteriewechsel weiter mähen. Auch die Ladezeit wurde dank neuester Technologie verkürzt, in weniger als zwei Stunden sind die Akkus wieder aufgeladen und wieder einsatzbereit.

Im Vergleich zu einem Benzin- oder Elektrorasenmäher können Sie bei einem Elektrorasenmäher mit batteriebetriebenem Gerät die mühsame Kabelführung einsparen.

Keine Kabel

Es ist sehr üblich, über das Kabel zu fahren. Sehr oft kommt es auch vor, dass beim Einschütten des Benzins einiges daneben läuft. All diese Dinge davon geschehen nicht bei einem batteriebetriebenen Gerät. So brauchen sie sich keine Sorgen darüber zu machen. Darüber hinaus benötigt ein batteriebetriebener Rasenmäher praktisch überhaupt keine Wartung. Das Einzige, was Sie tun und machen sollten, Ihre Schneidemesser ab und an mal von einem Spezialisten schärfen zu lassen.

Deshalb sind die Vorteile der Akku-Rasenmäher tatsächlich zahlreich und vielfältig. In vielen Fällen sind die Vorteile von Akku-Rasenmähern sogar noch größer. Vergleicht man Akku-Rasenmäher mit Verbrennungsmotoren, sind Akku-Rasenmäher bei gleicher Größe viel leichter.

Dies ist selbst in dicht bebauten städtischen Gebieten ein wichtiger Vorteil. Dies ist ein weiterer Grund, warum Akku-Rasenmäher so beliebt sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Lärmpegel viel niedriger ist. Natürlich ist die umwelt- und gesundheitliche Belastung bei einem Benzin-Rasenmäher höher als die bei einem Akku-Rasenmäher. 


Die Nachteile eines Akku-Rasenmähers

Natürlich hat ein Akku-Rasenmäher mehr Vorteile als Nachteile. Die Nachteile eines Akku-Rasenmähers liegen vor allem darin, dass er sich im Allgemeinen eher für Flächen ab 1000 m² gar nicht oder nur eingeschränkt eignet. Sie müssen bedenken, dass der Motor eines Rasenmähers viel mehr arbeiten muss, wenn das Gras nass oder höher gewachsen ist und die Batterie so bedeutend schneller entladen ist.

Ein weiterer möglicher Nachteil könnte sein, dass es notwendig erscheinen kann, die Batterie nach der Hälfte des Rasens wieder aufzuladen. Der Hauptvorteil ist die Zeit, die zum Aufladen der Batterien benötigt wird. Die Ladezeit der Batterie kann jedoch auch seiner ursprünglichen Lade Dauer entweichen. Denn hier ist zu beachten, dass sich die Akkus manchmal sehr voneinander unterscheiden. Dann kann dies als ein Nachteil gelten.

Beim Kauf eines teuren Gerätes bezieht sich die Ladedauer auf maximal eine Stunde. Dennoch gibt es Akkus, die eine Ladezeit zwischen 1 bis 3 Stunden benötigen.

Um zu vermeiden, dass der Vorteil zu einem Nachteil eines Akku-Rasenmähers wird, ist es ratsam, sich detaillierte Informationen über die Batterielaufzeit des Geräts zu beschaffen, um Enttäuschungen während der lade Laufzeit zu vermeiden.

Leistung von Lithium-Ionen-Akkus

Zu einem weiteren Nachteil könnte der Akku selbst werden. Auch mit den oben beschriebenen leistungsstarken Batterien sollten Sie versuchen, die Lithium-Ionen-Batterien am Laufen zu halten.

Ein wiederaufladbarer Akku-Rasenmäher ist besonders empfindlich. Es wird empfohlen, den Akku des Mähers bei Zimmertemperatur zu erhalten. Es kann auch zu einem Nachteil übergreifen, ein vom Hersteller mitgelieferten oder empfohlenem Ladegerät nicht zu verwenden. Dazu ist es auch wichtig, höhere Temperaturen zu vermeiden.

Haben sie sich schon einmal gefragt warum die Akkuleistung gering oder die Batterie an sehr kalten Tagen leer ist? 

Hier die Erklärung: Dafür sorgt die sogenannte Tiefentladung, die bei zu niedrigen Temperaturen zu einer vollständigen Erschöpfung der Kapazität führt. 

All diese oben beschriebenen Mängel eines Akku-Rasenmähers können weitgehend behoben werden, wenn die Akkus gut erhalten werden, können diese 800 bis 1000 Ladezyklen standhalten.


Bekannte Hersteller von Akku-Rasenmähern

Wie schon erwähnt, gibt es inzwischen eine Vielzahl bekannter Hersteller von Akku- Rasenmähern. Heute hat sich die Marke des Herstellers unter anderem auch als Testsieger einen Namen gemacht.

Bosch

Bosch

Hierbei sei nur der deutsche Hersteller Bosch genannt, die sich mit dem Rotak 32 High Power “DIY” Akku-Rasenmäher mit einem Grasfangbehälter einen weltweit bekannten Namen gemacht haben.

Schon 1886 wurde das Unternehmen von Robert Bosch gegründet und steht von Anfang an für premium Qualität. Am Anfang hat sich das Unternehmen auf Autoteile konzentriert. Später kamen weitere Geschäftszweige, wie z. B. Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte, hinzu.

AL-KO

AL-KO

Der Name AL-KO enthält so wie in vielen anderen Familienunternehmen ein Hinweis auf den Gründer. Es war Alois Kober, der 1931 mit einer kleinen Schmiede im schwäbischen Großkötz bei Günzburg der den Grundstein des Unternehmens somit legte.

Seither ist AL-KO in großer Zahl gewachsen und bietet neben Automobilen und pneumatischen Gartengeräten so ziemlich alles an.

Einhell

Einhell

Der Akku-Rasenmäher ist auch bei Einhell soweit ein Nebenprodukt, und wie Wolf-Garten widmet das Unternehmen Benzin- und Elektrorasenmähern mehr Aufmerksamkeit. Aufgrund der Ladezeit von 4 Stunden beim Rasenmähen sollten Sie, wenn die Rasenfläche, die von Einhell angegebene maximale Fläche überschreitet, immer einen Ersatzakku mitführen.

Güde

Güde

Güde hat seinen Sitz in Wolpertshausen bei Schwäbisch Hall, ist aber weltweit mit Produktionsstätten auf der ganzen Welt verteilt. Vor allem aber konzentriert sich Güde auf das Segment Heim und Handwerk. 

Im Bereich der Gartentechnik bietet das Unternehmen eine breite Palette von Rasenmähern, Laubreinigung, Häckslern, Rasentrimmern, Freischneidern und anderen motorisierten Gartengeräten an. Unterteilen lässt sich das Segment in Benzin-, Elektro- und batteriebetriebene Rasenmäher.

Ryobi

Ryobi

Hierbei handelt es sich um ein Marke des Konzerns TechTronic Industries. Dieser Konzern ist ein Zusammenschluss vieler Unternehmen welches eine breite Palette Akku-Gartengeräte, darunter auch Akku-Rasenmäher zusammengestellt.

Wolf Garten

Wolf Garten

Wolf Garten bietet mehrere Akku-Rasenmäher der LI-ION POWER Serie an, die für Rasenflächen bis zu 300 Quadratmeter geeignet sind. Aufgrund der längeren Ladezeit der LI-ON Wolf-Garten Akkus (9 Stunden) ist es auf großen Rasenflächen immer sinnvoll, einen Ersatzakku der vollgeladen ist dabei zu haben.

Wenn Sie sich nur die Anzahl der angebotenen Rasenmäher ansehen werden sie feststellen, dass Wolf-Garten deutlich mehr Benzinrasenmäher als Elektro-Rasenmäher anbietet.


Testverlauf und Testkriterien eines Akku-Mähers

Es gibt ein festes Testverfahren und sehr spezifische Testkriterien, die für die Auswahl des Mähers bestimmt werden.

Ein Akku-Rasenmäher kostet von Anfang an mehr. Dies zeigt sich beim Testverlauf so wie in verschiedenen Testkriterien. Auf der anderen Seite haben sie den Vorteil einer sehr hohen Mobilität, da sie keine Kabel benötigen.

Wenn relativ kleine Flächen mit einer Rasenmäher Maschine geschnitten werden, können auch mit Benzinmähern geringere Emissionsausstoße erreicht werden.

Für kleinere Flächen hingegen sind Akku-Rasenmäher nahezu unschlagbar. Denn wir berücksichtigen auch den folgenden Aspekt. Solange Ihr Nachbar noch das Kabel aus dem Keller zieht, haben Sie bereits Ihren Rasen gemacht.

Neben dieser Sicherheit und Flexibilität der Akku-Rasenmäher gibt es ein weiteres Argument für einen umweltfreundlichen Geist. Das bedeutet, dass auch die Akku-Rasenmäher eine Zukunft haben.

Als Prüfkriterien für das Testverfahren werden unter anderem folgende Argumente angeführt. Ähnliche Argumente hört man im Fachhandel, wenn man einen Rasenmäher kaufen will. Abhängig davon werden auch alle möglichen Funktionen beworben, die zum Kauf verlocken sollen. Was Sie wirklich brauchen, hängt von Ihnen oder Ihren Bedürfnissen ab.


Schnittbreite des Mähers

Die Schnittbreite des Mähers ist für den Erfolg des Tests besonders wichtig. Dies ist das erste wirkliche Prüfkriterium im Testverfahren. Kunden sollten die Schnittbreite immer nach der Größe und dem Zustand des zu mähenden Rasens bestellen.

Auch die Eckbereiche des Gartens sollten berücksichtigt werden. Je größer und offener der Garten ist, desto größer ist die Mähbreite. Der Mäher sollte dementsprechend ausgewählt werden.

Sollte der Mäher während im Testverlauf einen sehr breiten Schnitt ausführen, dann wirkt sich dies sowohl auf die Maschine selbst als auch auf das Ergebnis

Vorteile zu anderen Rasenmäher Typen

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Vorteilen haben Akku-Rasenmäher viele weitere Vorteile im Vergleich zu anderen Rasenmäher Typen. Der Vorteil der Akku-Rasenmäher besteht vor allem darin, dass sie im Vergleich zu den Benzinbetriebenen-Rasenmäher leise sind.

Was die Geräuschentwicklung betrifft, kann sie bei exzellenten Rasenmähern nahezu bei null sein, dadurch spart man Krach mit den Nachbarn. Dies ist ein besonderes Kriterium, wenn man in dichtbesiedelten Gebieten wie zum Beispiel in der Stadt wohnt. Es kann sich auch auf die gesetzlichen Ruhezeiten auswirken, da Sie die Geräte bedenkenlos auch außerhalb dieser Zeit nutzen können. Meist arbeiten sie so leise!

  • Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Rasenmäher Typen ist, dass sie wartungsfrei sind. Es besteht keine Notwendigkeit, den Ölstand zu überprüfen. Außerdem muss das Öl nicht nachgefüllt werden. Selbst technische Korrekturen wie z. B. Zündkerzen sind nicht notwendig.
  • Noch ein Vorteil gegenüber anderen Rasenmäher-Typen, ist das geringe Gewicht des Akku-Rasenmähers. Es kann leicht von einem Ort zum anderen transportiert werden. Auch eine Leiter ist kein Hindernis. Dies hat auch den zusätzlichen Vorteil einer ausgezeichneten Manövrierfähigkeit in verwinkelten Gärten.
  • Dieser wichtige Vorteil ist der Vergleich zu anderen Rasenmäher, dass sie keine schädlichen Emissionen enthalten. Im Prinzip erzeugt ein Akku-Mäher keine schädlichen Abgase. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern gibt auch ein angenehmes Gefühl von frischer Luft beim Mähen.
  • Der sehr einfache Start per Knopfdruck ist manch anderen Rasenmäher Typen ein weiterer Vorteil, auf diese Weise können Sie den Mäher sehr einfach per Knopfdruck starten. Jeder, der einen Benzinmäher kennt, weiß, das ziehen am Zugseil sehr belastend sein kann, vor allem, wenn es nicht sofort beginnt, kann es eine echte Übung sein. Das ist nicht notwendig. Dies ist ein weiterer Grund, warum Akku-Rasenmäher auch für Frauen und ältere Menschen, die normalerweise nicht so stark sind, sehr gut geeignet sind.

Nachteile zu anderen Rasenmäher Typen

Natürlich gibt es auch Nachteile von Akku-Rasenmähern, obwohl es nicht so viele davon gibt. Natürlich wollen wir sie dem Leser zeigen und nicht verstecken.

Einerseits ist es ein relativ hoher Kaufpreis. Man könnte sagen, dass der Preis eines Akku-Rasenmähers im Vergleich zu einem Elektro- oder Benzinrasenmäher relativ hoch ist.

  • Noch ein Nachteil im Vergleich zu anderen Rasenmäher Typen ist, die relativ begrenzte Laufzeit. Insbesondere im Hinblick auf die Akkukapazität kann man sagen, dass die Arbeitszeit des Akku-Rasenmähers eher begrenzt ist. Wenn Ihr Rasen größer als 120 Quadratmeter ist, sollten Sie daher gewiss über den Kauf einer zweiten Batterie nachdenken.
  • Ein weiterer Nachteil im Vergleich zu anderen Rasenmäher-Typen ist die begrenzte Motorleistung. Trotz der sehr fortgeschrittenen Technologie, muss man sagen, dass ein moderner batteriebetriebener Rasenmäher auch heute noch hinter seinen benzinbetriebenen Kollegen in Bezug auf die Leistung zurückbleibt.

Dies zeigt sich besonders im Alltag, wenn nasses oder gar hohes Gras gemäht wird, denn dann spürt man den Wunsch nach einem alternativen Mäher.


Zu welchem Preis kann man einen hochwertigen Akku-Rasenmäher kaufen?

Natürlich ist am Ende der Preis eines Rasenmähers entscheidend. Wie viel müssen Sie für einen hochwertigen Akku-Rasenmäher bezahlen?

Die erste Frage, die Sie beantworten müssen, ist jedoch, ob Sie einen Rasenmäher auf großen Flächen einsetzen können oder ob Sie einen solchen Mäher auch wirklich benötigen. Schließlich ist der Preis ein entscheidender Faktor beim Kauf eines Mähers.

Akku Rasenmäher Praxistest

Denn diese Art von Rasenmäher ist manchmal viel teurer als ein kleiner Rasenmäher. Es hat sich auch herausgestellt, dass Benzinrasenmäher in der Regel viel teurer sind als elektrische Rasenmäher und Aufsitzrasenmäher.

Ein Akku-Rasenmäher ist nicht günstig!

Auch hier ist der Preis etwas anders. Man kann sagen, dass man im Baumarkt einfache, kleine elektrische Rasenmäher für etwa 100 Euro kaufen kann. Größere Benzinrasenmäher kosten in der Regel etwa 300 Euro. Dies zeigt bereits den Preisunterschied, den Sie für einen qualitativ hochwertigen Akku-Rasenmäher zahlen.

Wenn Sie einen Akku-Rasenmäher kaufen wollen, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Der Preis eines hochwertigen Akku-Rasenmähers ist viel höher als der eines „normalen Rasenmähers“. Im Allgemeinen kann man jedoch fast nichts über die Qualität eines Rasenmähers im Verhältnis zu seinem Preis sagen.

In vielen Fällen können Sie mit etwas Glück ein spezielles Modell mit einem Rabatt erhalten und dann diese Modelle zu einem günstigeren Preis bekommen.

Der Rasenmäher, den Sie kaufen möchten, ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Denn wenn Sie ihn intensiv nutzen, möchten Sie vielleicht einen professionellen Rasenmäher kaufen. Sie sind in der Regel wesentlich teurer als herkömmliche Maschinen, eignen sich aber auch für den Dauereinsatz.

Sie können problemlos ein paar Stunden am Tag mähen. Allerdings kaufen nur sehr wenige Menschen diese Maschinen für den häuslichen Gebrauch. Der Preis ist also sehr wichtig. Der Grund dafür ist, dass diese Maschinen in der Regel völlig überdimensioniert sind. Auch aus diesem Grund ist es unmöglich, ihre Stärken voll auszuschöpfen.


Pflege und Wartung des Akku-Rasenmähers

Ein dazu kommender wichtiger Aspekt eines Rasenmähers ist die Pflege und Wartung. Dies ist ein Nachteil gegenüber einem Akku-Rasenmäher. Die Wartung ist sehr teuer. Dies gilt insbesondere für viele Akku-Mäher, wenn es um die Wartung geht. Daher müssen Sie dies beim Kauf eines Akku-Rasenmähers berücksichtigen.

Im Prinzip benötigen Benzinrasenmäher mehr Wartung als elektrische Rasenmäher. In der Regel empfiehlt der Hersteller, einen Benzinrasenmäher mindestens einmal im Jahr zu überprüfen, hier und da kann ein Ölwechsel erforderlich sein.

Zum Beispiel müssen möglicherweise die Zündkerzen ausgetauscht werden. Möglicherweise muss auch der Luftfilter inspiziert werden, es gibt hier einfach viel mehr zu tun als die Wartung eines Akku-Rasenmähers.

Wenn Sie nicht professionell und erfahren in dieser Art von Arbeit sind, kann ein Benzinrasenmäher sehr teuer sein. Es ist eine Frage der laufenden Kosten, die durch die Wartung bei dem jeweiligen Fach Händler anfallen.

Akku-Rasenmäher Handgriff

Vergleicht man elektrische oder Akku-Rasenmäher, so ist der Motorbereich in der Regel wartungsfrei und auch recht robust. Als letzter Ausweg kann es im Falle eines Defektes notwendig sein, mehrere kleine Einzelteile zu ersetzen.

Aber viele Kunden entscheiden sich dann sehr oft, einen neuen Mäher zu kaufen. Eine weitere Sache, die man im Auge behalten sollte, ist die Schärfe der Schneidwerkzeuge und manchmal ein Tropfen Öl auf die beweglichen Teile, damit alles reibungslos läuft. Der Frühjahrsputz kann natürlich nicht allen Typen nicht schaden, daher wird eine Grundreinigung empfohlen.

Auch die Räder und Griffe des Mähers müssen gepflegt und gereinigt werden. Sie sollten griffig bleiben. Wenn Sie etwas mehr für Ihren Rasenmäher ausgeben, wird er etwas leichter zu reinigen sein. Diese Mäher-Typen sind in der Regel höhenverstellbar und sind zudem noch abnehmbar.


FAQ: Fragen und Antworten zu Akku-Rasenmähern

Testergebnisse der Stiftung Warentest zu den Akku-Rasenmähern?

Viele Kunden legen einen großen Wert auf die Ergebnisse der Stiftung Warentest, hier präsentieren wir Ihnen die letzten Ergebnisse der Tests zu Akku-Rasenmähern.

Bei den Tests der Stiftung Warentest haben zwei Geräte gut abgeschlossen. Generell haben die wenigsten Akku-Rasenmäher Probleme mit dem trocknen Rasen. Die Preisspanne bei den getesteten Geräten liegt zwischen 250 bis 1000 Euro. Leider hatten 90 % der Macher die Note mangelhaft erhalten.


Welche Testergebnisse hatte Öko-Test bei Akku-Mähern?

Der letzte Öko-Test zu den Akku-Rasenmähern liegt sehr lange zurück. Damals haben die Tester alle große Marken (Bosch, Gardena, Wolf-Garten) getestet und waren sehr unzufrieden mit den Ergebnissen.


Was hat das Magazin „mein schöner Garten“ für Testergebnisse?

Das Magazin „mein schöner Garten“ hat die Ergebnisse des Akku-Rasenmäher Tests auf ihrer Webseite veröffentlicht. Dabei haben die Bosch Rotak Rasenmäher am besten abgeschnitten.


Wie lange hält ein Akku-Rasenmäher?

Wir haben bereits kabellose Rasenmäher, die eine lange Lebensdauer haben. Einige Akku-Rasenmäher von Bosch sind Vorreiter auf diesem Gebiet, so dass Modelle mit sehr hoher Akkuleistung auch als professionelle Rasenmäher bezeichnet werden.

Die Lebensdauer eines Akku-Mähers hängt stark von den Bodenbedingungen sowie dem Zustand und der Höhe des Grases ab. Einige Modelle halten 2 Stunden in gutem Zustand, andere sind nach 30 Minuten abgenutzt.

Obwohl viele Akku-Rasenmäher nur eine Fläche von etwa 400 Quadratmetern abdecken, kann dies für Ihren Garten immer noch ausreichend sein.

Es ist auch wichtig, daran zu denken, dass viele Elektro-Rasenmäher aufgrund ihrer Abhängigkeit von einer Steckdose auch eine relativ geringe Reichweite haben. Außerdem müssen Sie im Zweifelsfall das Kabel mehrmals neu anschließen oder die Verlängerung des Elektro-Rasenmähers im Auge behalten, um nicht versehentlich darüber zu fahren und ihn durchzuschneiden.


Wie verwende ich einen Akku-Rasenmäher richtig?

In Bezug auf das allgemeine Management unterscheidet sich ein Akku-Rasenmäher nicht von einem Benzin- oder Elektrorasenmäher. Sie sollten diesen am Lenker führen, damit sie das Gras unter Kontrolle haben.

Allerdings sollten Sie den Akku vor dem Gebrauch aufgeladen haben und das Gras sollte so trocken wie möglich sein. Achten Sie wegen der geringeren Leistung (im Gegensatz zu Rasenmähern mit Verbrennungsmotor) darauf, dass das Gras nicht zu hoch ist, damit die Leistung eines Akku-Rasenmähers für Ihren Rasen ausreicht.


Wo kann ich einen Akku kaufen?

Es gibt zwei Alternativen:

  • Fachhandel (Baumarkt)
  • Online-Shop (Amazon oder eBay)

Welcher ist der beste Akku-Rasenmäher?

Gute Akku-Rasenmäher sind beispielsweise von Güde und Einhell erhältlich. Welches Modell für Sie am besten geeignet ist, hängt jedoch hauptsächlich von der Größe und dem Zustand der Fläche ab, für die der Mäher gebraucht werden soll. Verwenden sie unsere Vergleichstabelle um schnell die besten Akku-Modelle zu finden und passen sie in der Filterfunktion ihre Bedürfnisse zur Auswahl an.


Wie viel kostet ein Akku-Rasenmäher?

Oft kostet ein guter Akku-Rasenmäher mehrere 100 Euro. Allerdings sollten sie dabei beachten das im Lieferumfang mindestens ein Akku so, wie ein dazugehöriges Ladekabel mit inbegriffen ist.


Wie lange lässt sich mit einem Akkumäher mähen?

Abhängen tut sich die Mähdauer durch mehrere Faktoren und kann sich so nur grob einschätzen lassen. Erstens ist der Strom (Ah) der Batterie, d. h. die Speicherkapazität, entscheidend. Für kleine Gebiete reichen oft 2Ah aus; für größere Gebiete sollten es mindestens 3 oder 4 Amperestunden sein. Andererseits ist der Grasschnitt auch entscheidend für die Lebensdauer der Batterie. Bei nassem wie bei hohem Gras wird die Akkukapazität stark belastet und somit weicht dann die Dauer des Rasenmähens ab.


Wann lohnt sich die Anschaffung eines Akku Rasenmähers?

Sollte es der Fall sein das sie auf die freie Beweglichkeit eines Benzin-Rasenmähers nicht verzichten wollen aber dennoch die Vorteile des leichten und weitaus leiseren Elektromähers nicht verzichten wollen, biete sich die Anschaffung eines Akku-Rasenmähers am besten an. Dieser bietet die Vorteile beider Rasenmäher-Typen in sich an.

Die Anschaffung eines Akku-Rasenmähers hängt jedoch auch sehr stark vom zu mähenden Rasen ab. Dank der kabellosen Technologie ist der Aktionsradius des Mähers etwas eingeschränkt, sodass Sie 400 m² oder auch mehr mühelos mit einem guten Akku-Rasenmäher geschafft kriegen. Für viele Modelle ist eine zweite Batterie eine praktische Option. Der Austausch kann in nur wenigen Sekunden erfolgt werden, sodass auch größere Bearbeitungsflächen kein Problem darstellen sollten.


Bestseller: Akku-Rasenmäher

AngebotBestseller Nr. 1
Einhell GE-CM 43 Akku-Rasenmäher Li M Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 600 m², 43 cm Schnittbreite, 6x Höhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)
  • Kabellose Freiheit für große Flächen und verwinkelte Ecken im Garten
  • Geringes Gewicht, einfache Handhabung und perfekte Ergonomie durch höhenverstellbaren...
  • Universeller Power X-Change Systemakku für zahlreiche Werkzeug- und Gartengeräte
AngebotBestseller Nr. 2
Einhell City Akku-Rasenmäher GE-CM 18/30 Li Kit Power X-Change (Li-Ion, 18 V, bis 150 m², 30 cm Schnittbreite, 3-stufige Schnitthöhenverstellung, inkl. 18 V 3 Ah-Akku und Ladegerät)
  • Der Rasenmäher wird von einem bürstenlosen Elektromotor angetrieben, mechanischer...
  • Die 3-stufige axiale Schnitthöhenverstellung von 30 mm bis 70 mm bietet variable...
  • Das hochwertige, schlagzähe Kunststoffgehäuse meistert auch dichte Bewüchse und wilde...
AngebotBestseller Nr. 3
Einhell Akku-Rasenmäher RASARRO Power X-Change (Li-Ion, 36 V, 38 cm Schnittbreite, 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung, inkl. 2 x 4,0 Ah Akkus + Twincharger, Mulchkeil)
  • Der Einhell Akku Rasenmäher RASARRO arbeitet sich kraftvoll und kabellos durchs Grün –...
  • Die passenden Power X-Change-Akkus zum Betrieb des RASARRO sind in der Lieferung...
  • Mit dem Einhell Power X-Twincharger sind die Akkus im Nu aufgeladen. Das Power X-Change...
AngebotBestseller Nr. 4
Bosch Akku Rasenmäher CityMower 18 (1 Akku, 18 Volt System, Rasenflächen bis 300 qm, im Karton)
  • Leichte Anpassung der Schnitthöhe: Einfach eine Graslänge zwischen 30 - 60 mm anhand von...
  • Kabellose Flexibilität mit dem Akkurasenmäher: Besonders einfaches Manövrieren dank...
  • Gesunde Arbeitshaltung bei jeder Körpergröße: Komfortables Mähen dank...
Bestseller Nr. 5
Makita DLM382Z Akku-Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
  • Zwei in Reihe geschaltete 18-V-Akkus. Die Akkus werden parallel in separate...
  • Für kleine bis mittlere Rasenflächen
  • Höhenverstellbarer Holm für unterschiedliche Körpergrößen
AngebotBestseller Nr. 6
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 33 Li Kit Power X-Change (Li-Ion, 2x 18 V, bis 200 m², 5-stufige Schnitthöhenverstellung, inkl. 2x 2,0 Ah Akkus und 2x Ladegeräte)
  • Der hochwertige Rasenmäher von Einhell: Leistungsstark durch die...
  • Fünfstufige zentrale Schnitthöhenverstellung von 25 mm bis 65 mm
  • Paltzsparende Aufbewahrung durch klappbaren Führungsholm mit Schnellverschlüssen
Bestseller Nr. 7
LUX-TOOLS A-RM-2x20/33 Akku-Rasenmäher Set für Rasenflächen bis 150 m² inkl. 2 Akkus, Doppel-Ladegerät & Fangkorb (40 l) | 40V (2x 20V) Rasenmäher mit 4,0Ah & 33 cm Schnittbreite
  • Der LUX-TOOLS Elektrorasenmäher ist dank seiner leistungsstarken Li-Ion Akkus & der...
  • Der höhenverstellbare & klappbare Holm des Wiesenmähers mit Softgrip-Handgriff...
  • Besonderer Pluspunkt ist die 5-fache Schnitthöhenverstellung zwischen 25 mm & 75 mm | Mit...
AngebotBestseller Nr. 8
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36 Li Kit Power X-Change (Li-Ion, 36 V, bis 350 m², 36 cm Schnittbreite, 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung, inkl. 2 x 3,0 Ah-Akku und 2 x Ladegerät)
  • Kabellose Freiheit für große Flächen und verwinkelte Ecken im Garten
  • Geringes Gewicht, einfache Handhabung und perfekte Ergonomie durch höhenverstellbaren...
  • Universeller Power X-Change Systemakku für zahlreiche Elektro- und Gartengeräte
AngebotBestseller Nr. 9
Makita DLM432Z Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät), 36 V, Petrol
  • Zwei in Reihe geschaltete 18-V-Akkus. Die Akkus werden parallel in separate...
  • Lieferung im Karton ohne Akku, ohne Ladegerät, ohne Koffer
  • Kompaktes Staumaß durch faltbaren Holm
Bestseller Nr. 10
Grizzly Akku Rasenmäher ARM 2040, 33 cm Schnittbreite, 5-fache Höhenverstellung, Inkl. 20 V Akku 4.0 Ah, Schnellladegerät
  • ✔ Stark: Kraftvoller, wechselbarer 20 V Lithium-Ionen Akku, 33 cm Schnittbreite,...
  • ✔ Innovativer, bürstenloser Motor mit hoher Energieeffizienz. Bis zu 30 % längere...
  • ✔ Langlebig: Hochwertiger 20 Volt (4 Ah) Lithium Ionen Akku mit Ladestatus-LED,...

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 um 03:19 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar