Universalfernbedienung im Test und Vergleich


Ist die Original Fernbedienung des Fernsehers, der Hifi Anlage oder Sat Receiver einmal defekt, ist guter Rat teuer. Einen neue Original Fernbedienung kaufen – das muss nicht sein, da Universalfernbedienungen oder Ersatzfernbedienungen heute mindestens die Funktionen der Original Fernbedienung abdecken und darüber hinaus noch einige interessante weitere Funktionen bieten.

Universalfernbedienung
Universalfernbedienung

Im Internet oder auf der Seite der Hersteller kann man vor dem Kauf genau nachschauen, ob die Universalfernbedienung oder Ersatzfernbedienung mit der Originalfernbedienung kompatibel sind. Hierzu werden oft auch direkt die passenden Codes zur einfachen Programmierung angeboten.

Code Liste verloren? Wir haben von zahlreichen Geräte-Herstellern der Unterhaltungselektronik Code-Nummern für Sie gesammelt und in unseren Universalfernbedienung Codes zusammengestellt.

Worauf kommt es beim Kauf an?

Beim Kauf einer Universalfernbedienung kommt es in erster Linie auf die eigenen Bedürfnisse an. Wenn man zum Beispiel nur die alte Originalfernbedienung verloren hat oder diese defekt ist, reicht in den meisten Fällen ein günstiges Einsteigergerät.

Eine Fernbedienung für ALLES! - Logitech Harmony Elite Universalfernbedienung
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Tipp: Kaufen Sie am besten eine Universalfernbedienung vom selben Hersteller! Damit ist eine hundertprozentige Kompatibilität gewährleistet.

Beliebte Universalfernbedienungen

Von allen Testberichten auf Universalfernbedienung-Ratgeber.de möchten wir Ihnen die 3 beliebtesten Universalfernbedienungen vorstellen.

Wo finde ich weitere Informationen zu Universalfernbedienungen?

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu verschiedenen Typen von Universalfernbedienungen und Ersatzfernbedienungen. Zusätzlich geben wir Ihnen weiter Informationen zur Einrichtung der Fernbedienungen und die passenden Universalfernbedienung Codes. Ihre neue Universal Fernbedienung können Sie natürlich auch direkt über unsere Website kaufen.

Universalfernbedienungen mit Touchscreen?

Ja es gibt sie Universalfernbedienungen mit Touchscreen und sie bieten mehr als nur kleine Spielerein. Auf dem Touchscreen können wichtige Informationen dargestellt werden. Beispielsweise können die Symbole der Sender angezeigt werden. Damit spart man sich das lästige Merken der Kanalnummern. Weiterhin wird der Touchscreen mit Tipp- und Wischgesten komfortabel bedient.

Was sind Universalfernbedienung Codes?

Die Universalfernbedienung ist nun schon seit einiger Zeit in Gebrauch. Da vielleicht ein altes Gerät defekt ist oder eine neue Technologie auf den Markt kommt, hält eine neues Gerät Einzug in das häusliche Wohnzimmer. Oftmals ist in diesem Fall die Bedienungsanleitung der Universalfernbedienung nicht zur Hand, um den Universalfernbedienung Code für das neue Gerät zu programmieren. Jetzt ist guter Rat teuer. Eine neue Universalfernbedienung kaufen? Das muss ich nicht sein. Wir schaffen Abhilfe.

Wie ist ein Universalfernbedienung Code aufgebaut?

Ein Code besteht aus vielen sogenannten Unter Codes. Jede Taste auf der Universalfernbedienung ist mit einer speziellen Funktion belegt. Beispiele hierfür sind die Laut, Leise Tasten oder die Programmwahltasten. Alle diese Codes zusammen bilden den Model-Code der Fernbedienung und sorgen dafür, dass die Fernbedienung funktioniert. Da viele Geräte unterschiedliche Funktionen haben sind somit die exakte Aufteilung der Tasten und Ihre Funktionen sehr unterschiedlich. ZUsätzlich kommen laufend neue Geräte hinzu, die ein Update der Code Datenbank erfordern.

Welche Fernbedienung ist die richtige für mich?

Grundsätzlich sollte man sich darüber Gedanken machen für welchen Zweck man die Fernbedienung benötigt. Ist es wirklich nur der Ersatz für eine defekte Fernbedienung? Dann sollten Sie schon zur originalen Fernbedienung greifen, sofern diese verfügbar ist. Unter unserer Rubrik ‚Original kaufen finden Sie eine Auswahl der beliebtesten Hersteller und die Fernbedienungen dazu.
Möchten Sie jedoch mehr als ein Gerät mit nur einer Fernbedienung bedienen dann ist die Universalfernbedienung das richtige für Sie. Aber auch hier gibt es einige Unterschiede!

Bis 20 Euro

Mit den Fernbedienungen bis 20 Euro‚ ist es möglich mehrere Geräte separat zu bedienen, die Optik und Haptik der Geräte ist in Ordnung. Das wars dann aber auch schon. Wenn Sie wirklich nur weniger/eine Fernbedienung(en) auf dem Wohnzimmertisch haben wollen und Sie nicht ganz soviel Wert auf die Optik und Haptik legen dann sind Sie in dieser Kategorie richtig.

In der Kategorie Geräte bis 50 Euro‚ schaut das Ganze schon anders aus. Neben den klassischen Funktionen einer Fernbedienung ist es bei diesen Geräten ist es meist möglich Kombinationen aus mehreren Befehlen auf eine Taste zu programmieren. So kann man, wenn man zum Beispiel eine DVD ansehen möchte mit einem einzigen Knopfdruck den Fernseher anschalten, die HiFi-Anlage mit entsprechenden Eingangskanal anschalten und den DVD-Player laufen lassen. Haptik und Optik sind schon deutlich besser und lassen kaum Wünsch übrig.

Geräte ab 50 Euro

Die Oberklasse/Luxusklasse Geräte ab 50 Euro. Die Geräte hier lassen keine Wünsche mehr offen. Touch-Display ist eigentlich Standard und die Sender werden mit Logo im Display angezeigt. Noch mehr Kombinationsmöglichkeiten als in der mittleren Klasse, so können einige Geräte auch mit der Haustechnik kommunizieren, sodass – zusätzlich zu den bereits in der Kategorie bis 50 Euro beschriebenen Kombinationen – auch noch zum Beispiel das Licht gedimmt und das Rollo heruntergefahren werden kann. Haptik und Optik lassen kaum/keine Wünsche übrig. Hier ist aber natürlich auch der persönliche Eindruck entscheidend.
In diesem Segment sollte man unbedingt beachten das man auch wirklich die Fernbedienung kauft, die alle persönlichen Wünsche berücksichtigt, da die Funktionalität bei diesen Fernbedienungen schon sehr unterschiedlich sein können da es in dieser Preisklasse auch Geräte gibt, welche nur die Haustechnik steuern können, aber aussehen wie eine gewöhnliche Fernbedienung für den Fernseher.

So funktioniert eine Fernbedienung

Sie liegt in jedem Wohnzimmer und ist heute auch in vielen anderen Bereichen des Alltags finden. Niemand möchte mehr auf die Fernbedienung verzichten, denn einfacher lässt sich der Sender beim Fernseher oder die Musik aus der HiFi-Anlage nicht umschalten. Was so alltäglich geworden ist, ist in Wirklichkeit aber ein hoch komplexes Gerät, welches viele Ansprüche erfüllen muss. So gibt es schließlich auch die Universal Fernbedienung, mit welcher viele Geräte auf einmal bedient werden können. Doch wie funktioniert dieses kleine Wunderwerk der Technik genau?

So funktioniert es mit Infrarot

Heute unterscheidet man grob zwischen der Infrarot- und der Funkfernbedienung. Eine Infrarot-Fernbedienung verwendet zur Kommunikation mit dem jeweiligen Gerät einen Infrarotimpuls – also quasi Wärmestrahlung. Hierfür wird eine Infrarotdiode verwendet, welche in der Regel auf einer Frequenz von kHz arbeitet.

Wird dieses Signal nun in Impulse mit unterschiedlicher Länge und Abständen moduliert – ein Prinzip ähnlich der Morsetechnik – wird eine Information übertragen. Bei einem Fernseher kann hier zum Beispiel der Wechsel eines Kanals oder das Lauter- und Leiserdrehen des Tons herbeigeführt werden.

Das Verfahren mit Infrarotimpulsen

Heute werden meist die Verfahren RC-5 und RC-6 verwendet. Diese Daten werden für gewöhnlich auch auf dem Gerät vermerkt. Beide Techniken arbeiten mit einer Frequenz von 36 kHz und haben eine Impulsdauer von 889 Mikrosekunden. Dabei kann ein einziger Befehlssatz 14 Bit übermitteln, was bedeutet das das entsprechende Signal in einer Sekunde bis zu zehnmal wiederholt werden kann.

Dabei verfügt jede Taste auf der Fernsteuerung über ihre eigene Codierung. Die jeweilige Modulation wird dann von einem Oszillator erzeugt, welcher heute in der Regel mit einem Keramikresonator ausgerüstet ist. Dabei sei angemerkt, dass erst die Technik im Empfänger die Signale interpretiert und in eine sinnvolle Aktion umsetzt. Bei einer IR-Fernbedienung bedarf es grundsätzlich des Sichtkontaktes zum Empfangsgerät.

Die Alternative: Funktechnik

Bei einer Funkfernbedienung kann der Nutzer den Raum auch verlassen. Hier werden die Informationen per Funkwellen an den Empfänger übermittelt. Dabei bedarf jede Funkfernbedienung in Deutschland einer Genehmigung durch die Bundesnetzagentur, da die Funkwellen unter Umständen andere Signale in der Nähe stören könnten.

Die aktuellen Funkfernbedienungen arbeiten mit einer Modulation von 2,4 GHz, was in etwa auch der Bandbreite des WLAN entspricht. Somit sind auch andere Geräte, wie zum Beispiel Smartphones mit einer passenden App als Fernsteuerung einsetzbar.

Das Verfahren mit Funktechnik

Ähnlich wie bei einer IR-Fernbedienung werden die Radiowellen moduliert, sodass jede Modulation eine bestimmte Information überträgt. Bei der Funk-Fernbedienung handelt es sich somit also um den Modulator, während das Empfangsgerät den Demodulator darstellt. Dieses Prinzip ist auch vom Modem bekannt und unterscheidet sich somit nicht sonderlich von der Funktionsweise einer Funk-Fernbedienung.

Auch hier wird eine Abfolge von Signalen gesendet, welche ein bestimmtes Muster aufweist. Dieses Verfahren ist wiederum mit der IR-Fernbedienung vergleichbar. Funkfernbedienungen werden meist für Garagenöffner und die Verriegelung von Fahrzeugen verwendet.

Eine Fernsteuerung für alles

Immer mehr Menschen wollen nur noch eine Fernsteuerung benutzen, anstatt viele einzelne auf dem Wohnzimmertisch liegen zu haben. Durch diesen Trend hat sich die Universal Fernbedienung entwickelt. Im Prinzip funktioniert eine Universal-Fernsteuerung genauso wie eine normale Fernbedienung. Der Unterschied liegt darin, dass sie die Modulationen für eine Vielzahl von Geräten zur Verfügung stellt. Dabei gibt es sowohl lernfähige Modelle als auch Systeme, die mittels Zahlencode programmiert werden müssen.

Lernfähige Geräte senden solange ein Signal an den Empfänger, bis dieser die gewünschten Funktionen ausführt und ein entsprechendes Echo zurücksendet. Wird ein Code eingegeben, so stehen alle Funktionen umgehend zu Verfügung. Zudem gibt es inzwischen auch Geräte, welche direkt online mit den Informationen versorgt werden können.

Funktionstasten ermöglichen das Umschalten von einem Gerät zum Anderen. Hierbei wird der Modulator der Radiowellen auf die Frequenz des neuen Gerätes umgeschaltet. Manche Modelle können auch logisch Informationen miteinander verknüpfen. So aktiviert das Gerät zum Beispiel beim Einschalten des Fernsehers, auch gleich die angeschlossene HiFi-Anlage.

Die Geschichte der Fernbedienung

Fast jeder von uns hat mindestens eine Fernbedienung zu Hause. Doch kaum jemand weiß etwas über die Geschichte und Entstehung.

Entstehung der Fernbedienung

Das erste Gerät wurde gleich mit dem ersten Fernseher entwickelt, das war 1948 in den USA. Es war mit einem Kabel am Fernseher verbunden und es hatte keine anderen Funktionen, als das Bild zu vergrößern oder zu verkleinern.

1950 wurde dann ein Gerät entwickelt, welches schon die Programme umschalten konnte. Hergestellt wurde es von der Firma Zenith Radio Corporation, allerdings war es ebenfalls noch kabelgebunden.

Fünf Jahre später folgte das erste Gerät, welches mit einem sichtbaren Lichtstrahl funktionierte. 1956 ersetzte dann die Ultraschalltechnik die Methode mit dem Lichtstrahl. In Deutschland kam das erste Gerät im Jahr 1956 auf den Markt. Entwickelt wurde es von der Firma Tonfunk. Es konnte allerdings nur zur Ein- und Ausschaltung des Radiogeräts verwendet werden.

Ab 1956 gab es das Gerät mit mehreren Funktionen für Fernseher.

Benutzung Heute

Man unterscheidet zwischen der Infrarot- und der Funkfernbedienung. Bei der Infrarot-Fernbedienung wird ein Infrarotimpuls an das Gerät gesendet und somit Informationen übertragen.

Bei der Funktechnik kann man den Raum auch verlassen und die Informationen werden trotzdem übertrage. Das funktioniert bei Infrarot nicht.

Die Informationen werden per Funkwelle an das Gerät übermittelt. Jedoch braucht es für den Besitz einer Funkfernbedienung eine Genehmigung, da die Wellen eventuell andere Signale stören könnten.

Universal Fernbedienung

Heutzutage ist es möglich fast alles mit Fernbedienungen zu steuern. Sie ermöglicht es unterschiedliche Elektronikgeräte zu bedienen, und das mit nur einem Gerät. Beispielsweise Fernseher, HiFi-Geräte oder CD- und DVD-Player. Sogar Konsolen können damit bedient werden.

Es hängt vom Modell ab, wie viele verschiedene Geräte man damit bedienen kann. Mit modernen hochwertigeren Modellen hat man die Möglichkeit mehr Geräte zu bedienen, als mit einer einfachen Variante.

Es gibt verschiedene Codes, um verschiedene Geräte zu bedienen. Zuerst muss der jeweilige Code für das Gerät eingegeben werden, erst dann kann man mit der Bedienung beginnen.

Wenn du dich noch genauer über sie informieren möchtest, oder eventuell vorhast dir eine zu kaufen, dann hast du hier einige Modelle zu verschiedenen Preisen zur Auswahl.

Vor und Nachteile der Universal Fernbedienung

Für keinen von uns wäre es heute noch vorstellbar, beim Fernsehen aufzustehen, wenn man das Programm wechseln möchte oder die Lautstärke regulieren will. Aber gibt es auch Nachteile einer solch tollen Erfindung?

Vorteile

Man kann sie für viele verschiedene Geräte benutzen
Praktischer, denn man hat nicht für jedes Gerät eine eigene Fernbedienung
Updates können gemacht werden, um die Datenbank des Geräts zu aktualisieren.

Nachteile

Die Programmierung ist meist etwas komplizierter, man braucht eine Codenummer. Das ist für ältere Menschen oft ungeeignet.
Die Symbole und Buchstaben unterscheiden sich von der herkömmlichen Fernbedienung, was am Anfang zu Problemen führen kann.

Top 10: Universalfernbedienung

AngebotBestseller Nr. 4
AngebotBestseller Nr. 5
AngebotBestseller Nr. 9
AngebotBestseller Nr. 10

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar

Hilfe einblenden

Meistervergleich.de - Hilfe: