Terrassenheizer bzw. Heizpilz Test und Vergleich


HeizpilzWenn sich der Sommer dem Ende neigt, die Abende kühler und die Tage kürzer werden, endet für die meisten Gartenbesitzer die Saison der gemütlichen und geselligen Abende im Freien. Das muss nicht sein, da ein Terrassenstrahler auch in der kalten Jahreszeit neue Möglichkeiten schafft und für gemütliche Wärme Outdoor sorgt.

Anstelle auf Grillabende oder die frische Luft im Garten zu verzichten, kann jeder Grundstücksbesitzer mit einem Terrassenstrahler Wärme erzeugen und seine Gäste auch im Herbst und Winter im Garten willkommen heißen. In der Gastronomie hat sich das Prinzip der Wärme von einem Heizstrahler längst etabliert und bietet den Gästen zu jeder Jahreszeit die Möglichkeit, den Freisitz zu nutzen. Auf diese Option muss man im heimischen Garten nicht verzichten und wird Gemütlichkeit und Harmonie in einer neuen Dimension entdecken.

Gas Heizpilz Brenner

Passende Tests: Gasgrill, PARKSIDE Keramik-Heizgebläse, SILVERCREST Heizlüfter, GARDEN FEELINGS Feuerschale, QUIGG Elektrische Kuschelheizdecke, EASY HOME Elektrischer Kamin, EASY HOME Heizlüfter


Die 5 besten Heizpilze im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Enders® Terrassenheizer FANCY 8 kW 5441 Terrassenstrahler, Gas-Heizstrahler, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung, Ablagetisch, schwarz
Preis-Tipp
Gas Heizstrahler von Activa | Terrassenheizstrahler mit 12kW Heizleistung und wärmeverteilendem Aluminium Reflektor
Activa 13600 Terrassenheizstrahler Pyramide "Cheops" Heizpilz aus Edelstahl, 10,5 KW Heizleistung
GrillChef Heizstrahler mit Geflecht-Unterbau, schwarz/silber
Landmann Gasheizstrahler, Silber, Ø 75,5 x 220 cm
Modell
Enders 5441 Fancy
Activa 13850
Activa Pyramide Edelstahl Cheops
GrillChef 12025
Landmann 12016ST
Heizpilz-Typ
Gas
Gas
Gas
Gas
Gas
Material
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl/Aluminium
Edelstahl
Heizleistung
8 kW
12 kW
10,5 kW
9,9 kW
9,9 kW
Max. Gasflasche
11 Kg
11 Kg
11 kg
11 Kg
11 Kg
Maße
218 x Ø 76 cm
225 x Ø 78 cm
223 x Ø 53 cm
227 x Ø 66 cm
220 x Ø 75,5 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
12,5 Kg
14 Kg
31,5 kg
16,5 Kg
14 Kg
Prime-Vorteil
-
-
-
-
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
300,00 €
249,99 €
Sieger
Vorschaubild
Enders® Terrassenheizer FANCY 8 kW 5441 Terrassenstrahler, Gas-Heizstrahler, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung, Ablagetisch, schwarz
Modell
Enders 5441 Fancy
Heizpilz-Typ
Gas
Material
Edelstahl
Heizleistung
8 kW
Max. Gasflasche
11 Kg
Maße
218 x Ø 76 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
12,5 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Gas Heizstrahler von Activa | Terrassenheizstrahler mit 12kW Heizleistung und wärmeverteilendem Aluminium Reflektor
Modell
Activa 13850
Heizpilz-Typ
Gas
Material
Edelstahl
Heizleistung
12 kW
Max. Gasflasche
11 Kg
Maße
225 x Ø 78 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
14 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Vorschaubild
Activa 13600 Terrassenheizstrahler Pyramide "Cheops" Heizpilz aus Edelstahl, 10,5 KW Heizleistung
Modell
Activa Pyramide Edelstahl Cheops
Heizpilz-Typ
Gas
Material
Edelstahl
Heizleistung
10,5 kW
Max. Gasflasche
11 kg
Maße
223 x Ø 53 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
31,5 kg
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Vorschaubild
GrillChef Heizstrahler mit Geflecht-Unterbau, schwarz/silber
Modell
GrillChef 12025
Heizpilz-Typ
Gas
Material
Edelstahl/Aluminium
Heizleistung
9,9 kW
Max. Gasflasche
11 Kg
Maße
227 x Ø 66 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
16,5 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
300,00 €
Angebot
Vorschaubild
Landmann Gasheizstrahler, Silber, Ø 75,5 x 220 cm
Modell
Landmann 12016ST
Heizpilz-Typ
Gas
Material
Edelstahl
Heizleistung
9,9 kW
Max. Gasflasche
11 Kg
Maße
220 x Ø 75,5 cm
ECO-Funktion
Transportrollen
Gewicht
14 Kg
Prime-Vorteil
-
Preis
249,99 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 1.11.2020 um 03:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Terrassenheizer Test


Definition

Was ist eigentlich ein Terrassenstrahler? Beim Terrassenstrahler handelt es sich um ein Heizgerät auf Infrarot- oder Gas Basis, das punktuelle Wärme am gewählten Standort abgibt. Unter weiteren Bezeichnungen wie Heizpilz, Terrassenheizer, Heizstrahler und Wärmestrahler wird das Heizgerät für den Outdoor Bereich in unterschiedlichen Ausführungen und Betriebsarten angeboten.

Gas Heizpilz

Auch wenn der Begriff Strahler die Lichtabgabe vermuten lässt, handelt es sich beim Terrassenstrahler nicht um eine Form der Beleuchtung, sondern um ein Heizgerät mit punktueller Wärmeabgabe.


Für wen geeignet sich ein Heizpilz?

Ein Terrassenstrahler eignet sich für Haus- und Gartenbesitzer, die ihre Outdoor Aktivitäten nicht auf die Saison und damit auf die warme Jahreszeit beschränken möchten. Da die Wärmeabgabe nicht an die Luft, sondern punktuell erfolgt, sollte man sich für einen Heizstrahler am richtigen Standort entscheiden und den zu beheizenden “Raum” klein wählen.

Eine überdachte Terrasse, ein Pavillon oder der Wintergarten können mit Wärme versorgt und angenehm temperiert werden. Steht ein Terrassenheizer auf einer größeren Freifläche, verfliegt ein Großteil der Wärme und lässt die Betriebskosten ansteigen.

Ungeeignet ist ein Heizstrahler für:

  • die Verwendung in vollständig geschlossenen Räumen
  • einen Standort in der Nähe brennbarer Materialien und Flüssigkeiten
  • die großflächige Beheizung des Außenbereichs
  • zu enge und kleine Areale (Verletzungsgefahr durch direkten Kontakt)
  • den unbeaufsichtigten Betrieb
  • und für den Einsatz in zu niedrigen Pavillons.

Es ist immer davon auszugehen, dass der Terrassenstrahler aufgrund seiner starken Hitzeentwicklung ein Feuer entfachen und das Risiko von Bränden begünstigen kann. Mit einem überlegt und fernab von brennbaren Materialien oder einer zu niedrigen Deckenhöhe des Pavillons gewählten Standort lassen sich diese Risiken ausschließen und der Betrieb des Terrassenstrahlers sicher gestalten.

Heizpilz Gehäuse

Wenn die Fläche ausreichend groß und die Anordnung der Gartenmöbel rund um den Heizpilz möglich ist, bietet er die perfekte Performance für gemütliche Abende im Grundstück, auch wenn die Außentemperatur unter Null klettert und die gesellige Runde im Freien ohne zusätzliche Heizung unmöglich wäre.


Funktionsweise und Handhabung

Die Funktion und der Umgang mit Heizstrahlern setzen keine Vorkenntnisse voraus. Einfach im Betrieb und problemlos in der gewünschten Wärmeabgabe regulierbar, lässt sich ein Terrassenstrahler als alternative Heizung im Grundstück verwenden. Auch wenn es unterschiedliche Betriebsarten gibt und man beim Heizpilz zwischen Infrarot und Gas wählen kann, unterscheiden sich die Einstellungen nur marginal und das Prinzip der Funktion ist identisch. Die Energiequelle muss eingeschaltet und auf die gewünschte Temperatur eingestellt werden.

Enders Heizpilz Zünder

Im Frühjahr oder Herbst reicht häufig eine geringe Einstellung mit einer niedrigen KW Zahl aus, während Minusgrade meist für die höchste KW Anzahl sprechen. Am besten sind stufenlos verstellbare Terrassenheizer, da sich diese den Bedürfnissen und der Außentemperatur anpassen und wie gewünscht einstellen lassen. Ein Terrassenstrahler funktioniert nach dem Prinzip der Betriebsmittelabgabe, mit der die gewünschte Wärme erzeugt und vom Heizgerät abgegeben wird.

Je mehr Gas zum Betrieb genutzt wird, umso wärmer ist die Umgebung um den Heizstrahler.

Handelsübliche Flüssiggas Flaschen sind mit 5 oder 11 Litern Füllmenge erhältlich und werden in der dafür vorgesehenen Vorrichtung des Heizpilzes eingebracht. Nach der Montage kann der Terrassenstrahler sofort in Betrieb genommen und in der gewünschten Stufe eingestellt werden. Das Gas führt zu einer Erhitzung der Abstrahlelemente, welche die Wärme an die Umgebung abgeben und den Aufstellbereich des Terrassenstrahlers punktuell aufwärmen.

Heizpilz Tragegriff

Die Wärme wird sofort nach dem Einschalten erzeugt und mit dem Ausschalten des Heizpilzes beendet. Da die metallischen Abstrahlelemente Restwärme enthalten, sollte der direkte Kontakt nach dem Ausschalten des Heizstrahlers mit dem Gerät vermieden werden.


Leistungsmerkmale von Terrassenstrahlern

Die Leistung beim Heizpilz wird in KW bezeichnet und kann je nach Modell und Stärke unterschiedlich sein. Der Gasverbrauch wird in KW/h bezeichnet und zeigt auf, wie viel Flüssiggas innerhalb einer Stunde verbraucht wird und wie lange die Flasche im laufenden Betrieb hält. Ab Hersteller ist der Verbrauch im Durchschnitt angegeben und meist mit dem Mittelwert der Wärmeabgabe errechnet.

Heizpilz Zünder

Wird der Heizstrahler auf einer geringeren Stufe betrieben, sinkt der Verbrauch. Wird er auf höchster Stufe eingesetzt, liegt der Verbrauch an Energie über dem vom Hersteller angegebenen Mittelwert. Einige Modelle lassen sich stufenlos regulieren, während vor allem günstige Terrassenstrahler in vorgegebenen Programmen betrieben und in festen Intervallen eingestellt werden. Ein positives Leistungsmerkmal ist auch die Abschaltautomatik, wenn eine eingestellte Temperatur erreicht wurde.

Die Benutzerfreundlichkeit und der Verbrauch zählen neben dem Design und dem Verhältnis von Preis und Leistung zu den primären Kriterien in der Kaufentscheidung. Je höher die KW Zahl angegeben ist, umso stärker ist die Leistung des Terrassenstrahlers in der Wärmeabgabe. Die hohe KW Zahl geht aber auch mit einem höheren Verbrauch der Betriebsmittel und daher mit einem höheren Kostenaufwand im Einsatz einher.


Infrarot oder Gas Terrassenheizer – was ist besser?

Ob man sich für einen Infrarot- oder Gas Terrassenstrahler entscheidet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Vorab sei angemerkt, dass beide Betriebsarten sicher sind und in unterschiedlichen Preiskategorien, Designs, Größen und Ausführungen gewählt werden können.

Beim Terrassenstrahler mit Gas gilt zu bedenken, dass der Co2 Ausstoß die Umwelt verschmutzt und daher für umweltschützend denkende Gärtner und Grundstücksbesitzer nicht in die engere Auswahl kommt. Hinzu kommt, das in vielen Regionen und Städten der Betrieb von Heizpilzen mit Gas verboten ist und zu Bußgeldern führt. Umweltschützer haben für die Einschränkung der Möglichkeiten gesorgt und aufgrund des hohen Co2 Ausstoßes bei Propangas eine Verfügung gegen den Terrassenstrahler erwirkt.

Der Gas Terrassenheizer günstiger in der Anschaffung

In der Anschaffung ist der Gasstrahler günstiger und bereits ab 50 bis 100 Euro erhältlich. Im Einsatz überzeugt der Terrassenstrahler mit Gasbetrieb durch die sofortige Einsatzbereitschaft und Wärmeabgabe. Im Verhältnis von Preis und Leistung, beim Anheizen und auch beim Platzbedarf schneidet ein gasbetriebenes Modell am besten ab und sorgt für maximale Zufriedenheit. Bezüglich der Wärmeabgabe lässt sich das Modell mit Gas nicht von Bewegungen beeindrucken und sorgt für eine Grundwärme im Umkreis von 5 bis 10 Metern, je nach Heizleistung in der Luft. Beim Infrarotstrahler entsteht die Wärme erst, wenn die Infrarotstrahlen direkt auf den Körper auftreffen. Sobald man sich aus dem Kreis entfernt, kühlt der Körper aus und der Infrarotstrahler ist nicht mehr spürbar.

Heizpilz Gasflasche

Der Gas Terrassenstrahler ist zwar günstig in der Anschaffung, schlägt dafür aber im Verbrauch zu Buche und gehört zu den Heizstrahlern mit den höchsten Betriebskosten. Weiter lässt sich gerade bei sehr preisgünstigen Modellen häufig ein lauteres Betriebsgeräusch in Form eines Zischens und Brummens, vergleichbar mit einer Gasheizung, wahrnehmen. Im Gegensatz dazu läuft ein Infrarot Terrassenstrahler ruhig und erzeugt keinerlei Geräusche während des Betriebs. In Punkto Umweltschutz schneidet ein gasbetriebener Heizpilz von allen Betriebsarten am schlechtesten ab, da er mit einem hohen Co2 Ausstoß zur Klimaerwärmung beiträgt und aus diesem Grund in verschiedenen Städten und Landkreisen bereits nicht mehr geduldet wird.

Infrarotstrahler vs. Terrassenstrahler

In der Gegenüberstellung verfügen beide Terrassenstrahler über Vor- und Nachteile.

Der Infrarotstrahler ist:

  • teurer in der Anschaffung
  • nicht zur Erwärmung der Außenluft geeignet
  • günstiger im Betrieb
  • umweltfreundlich.

Der Terrassenstrahler mit Gasbetrieb:

  • ist günstig in der Anschaffung
  • verhältnismäßig teuer im Verbrauch
  • umweltschädigend durch Co2 Ausstoß
  • durch das Gas mit mehr Risiken behaftet.

Um richtig zu entscheiden, sollten nicht nur die Kosten der Anschaffung, sondern mit gleicher Aufmerksamkeit die Kosten im Betrieb und der Einfluss auf die Umwelt im Fokus stehen.


Vor- und Nachteile von Terrassenstrahlern

Grundstücksbesitzer und Gärtner die ihren Freisitz und den Außenbereich das ganze Jahr über nutzen möchten, werden in einem Heizpilz viele Vorteile erkennen. Doch so großartig die Vorzüge auch sind, ganz ohne Nachteile kommt ein Terrassenstrahler nicht.

Die Vorteile im Überblick:

  • Wärme im Außenbereich außerhalb der Gartensaison
  • kein offenes Feuer notwendig
  • keine Geruchsbelästigung der Nachbarn
  • keine lauten und störenden Geräusche
  • Kosten entstehen nur während des direkten Betriebs.

Bei den Nachteilen unterscheiden sich die Faktoren je nach Betriebsart, wobei ein Infrarotstrahler die geringsten Nachteile bringt. Generell sollte beim Terrassenstrahler bedacht werden:

  • das zu den Anschaffungskosten Betriebskosten in unterschiedlicher Höhe hinzukommen
  • vom Terrassenstrahler eine Brandgefahr ausgeht
  • die Umweltverschmutzung nicht zu unterschätzen ist.

Unterschiedliche Varianten – Wissenswertes zum Kauf

Nicht nur im Design und in der Größe, sondern in den Betriebsarten und der Leistungsstärke begründen sich die primären Unterschiede der Terrassenstrahler. Aufgrund steigender Stromkosten sehen die meisten Interessenten von einem strombetriebenen Modell ab und treffen die Kaufentscheidung zwischen Infrarot- und Gasheizern.

Soll ein größerer Bereich erwärmt werden, ist der Fokus auf mehrere kleinere Heizstrahler mit geringerer KW Zahl häufig effizienter und sorgt für die gewünschte Wärme, ohne die Kosten zu erhöhen. Bei Tischmodellen ist zur Vorsicht geraten, da diese ein erhöhtes Risiko in der Brandgefahr darstellen und obendrein durch ihren Standplatz auf dem Tisch nur darüber, nicht aber an den Beinen wärmen.

Wer beim Kauf überlegt entscheidet und sich nicht allein vom Preis der Anschaffung leiten lässt, wird mit seinem Terrassenstrahler zufrieden sein und die richtige Wahl treffen. Ein günstiger Kaufpreis sagt nichts über die Betriebskosten, die Benutzerfreundlichkeit und die Sicherheit des Terrassenstrahlers aus und ist somit kein primäres Kriterium.

Ein Vergleich kann sich lohnen und sollte alle Modelle mit Gas, sowie mit Infrarotstrahlung einbeziehen und die Leistung, den Verbrauch und die durchschnittlichen Betriebskosten laut Hersteller, sowie das Verhältnis von Kosten und Leistung gegenüberstellen. Ganz wichtig ist, dass sich der Käufer für ein Modell aus dem europäischen Raum und damit für den hohen Standard der Sicherheit entscheidet.

Wo ein Gerät hergestellt ist und in welchem Umfang die Leistungs- und Sicherheitsprüfung erfolgte, ist am Gütesiegel und dem Prüfsiegel auf dem Gerät erkennbar.

Fakten zur Kaufentscheidung

In die Gegenüberstellung zur Kaufentscheidung sollten folgende Fakten einfließen und mit gleicher Aufmerksamkeit bedacht werden:

  • Was verbraucht der Terrassenstrahler?
  • Wie hoch ist der Co2 Ausstoß?
  • Welche Temperatur lässt sich im Umfeld erzielen?
  • Wie gestalten sich die Einstellmöglichkeiten (stufenlos oder intervallweise)?
  • Welche Referenzen hat der Hersteller?
  • Wie gestaltet sich das Verhältnis von Preis und Leistung?
  • Es empfiehlt sich, auf einen versierten und marktführenden Hersteller zu vertrauen und beim Terrassenstrahler kein Risiko einzugehen. Geprüfte Qualität
  • aus Deutschland oder dem europäischen Raum ist gegenüber Billigangeboten aus dem Discounter zu bevorzugen.

Eine Entscheidung anhand des Kaufpreises ist ungeeignet, da diese den Blick für die wirklich wichtigen Fakten trübt und schnell zu einer Fehlentscheidung führt. Hat man sich für einen Hersteller und ein Modell entschieden, sollte man die sicherheitsrelevanten Faktoren mit viel Aufmerksamkeit bedenken und sich dazu auch Rat und Informationen im Internet einholen.


Wichtige Sicherheitsmerkmale bei Terrassenstrahlern

Geprüfte Qualität und Sicherheit ist die Grundvoraussetzung für einen Betrieb, bei dem Sie Risiken durch das Gerät selbst ausschließen können. Für den Standort, die richtige Sicherung und den Abstand zu brennbaren Materialien und Substanzen sind Sie verantwortlich. Der Hersteller gewährleistet Ihnen mit einem Prüfsiegel zur Sicherheit einen Terrassenstrahler, bei dem die Funktionalität und Qualität, die Beschaffenheit und die Stabilität einer ausgiebigen und fachkundigen Kontrolle unterzogen worden.

Design Terrassenheizer

Beispielsweise spielt die automatische Abschaltung bei Umkippen, sowie zur Vermeidung von Überhitzung eine wichtige Rolle in der Sicherheit. Hochwertige Geräte von führenden Herstellern verfügen über den automatisierten Abschaltmechanismus, sodass Sie keine Brandgefahr befürchten müssen und sich der Trennung der Energiezufuhr bei unvorhergesehenen Umständen sicher sein können.

Weiter darf ein Terrassenstrahler keine stark erhitzenden Materialien enthalten und muss aus einem Metall gefertigt sein, dass auch bei maximaler Wärmeabgabe der hohen Herausforderung standhält und den Sicherheitskriterien im europäischen Raum entspricht. Ein Sicherheitsschalter für die manuelle Abschaltung auf Wunsch darf ebenfalls nicht fehlen. Die meisten Terrassenstrahler schalten bei einem Neigungswinkel von 45° automatisch ab und unterbrechen die Zufuhr der Brennstoffe.

Eine stabile Halterung für die Gasflasche gehört ebenfalls zu den wichtigsten Merkmalen, sodass diese beim Umkippen des Heizstrahlers nicht aus der Verankerung rutschen kann und eine hohe Brandgefahr durch Kontakt mit Hitze darstellen kann.


5 gute Gründe für einen Terrassenstrahler

  1. Die Gartensaison muss mit einem Heizpilz nicht im Oktober enden und kann das ganze Jahr über zelebriert werden.
  2. Günstige Anschaffungs- und Betriebskosten lassen das Budget sinnvoll einsetzen und verhindern eine unüberschaubare Kostenfalle.
  3. Der Heizpilz ist im Gegensatz zum offenen Feuer eine effektive und die Nachbarn nicht belästigende Möglichkeit für Wärme im Freien.
  4. Grillabende auf der Terrasse oder im Grundstück sind ohne eine Orientierung an der Witterung planbar.
  5. Terrassenheizer eignen sich auch für die Beheizung von Pavillons und Wintergärten.

Terrassenheizer und Terrassenstrahler

Wer möchte nicht gerne bis in die Nacht auf der Terrasse sitzen und das bei einer angenehmen Wärme, der hat jetzt die Möglichkeit dazu. Für das gesellige Beisammensein bis spät in die Nacht sorgt jetzt ein Terrassenheizer. Diese Heizer und Terrassenstrahler werden schon lange in der Gastronomie verwendet und jetzt gibt es diesen auch für den privaten Gebrauch. Doch auf was muss man als Verbraucher achten damit der Terrassenheizer überall einsatzbereit aufgestellt werden kann.

Mit einem Terrassenheizer voll im Trend

Hauptsächlich wird der Terrassenheizer in der Gastronomie eingesetzt, die Gäste werden hier bis in die Nacht hinein mit einer angenehmen Wärme versorgt, die sehr an den Urlaub in den südländischen Ländern erinnert. Doch der Terrassenheizer findet auch immer mehr auf anderen Gebieten seinen Einsatz. Denn der private Verbraucher hat ebenfalls die Vorzüge dieses Heizers entdeckt und bestückt sein Heim mit dem vielseitigen Terrassenstrahler. Einsatzgebiet des Heizers überall!

Design Terrassenheizer Bedienung

Die Handhabung und die Wärmeerzeugung des Terrassenstrahlers ist sehr leicht, anschließen, einschalten und schon kann jeder die Wärme fühlen. Der Terrassenheizer arbeitet geruchslos und auch geräuschlos. Nicht zu vergessen ist sein geringer Verbrauch. Ein Terrassenstrahler spart bis zu 60 Prozent gegenüber Gasheizungen. Des Weiteren ist er Spritzwassergeschütz und kann überall angebracht werden. Ob an der Wand oder als Standheizer das rötliche Licht verbreitet überall ein mediterranes Flair. Durch den eingebauten Wärmeregler kann der Terrassenheizer stufenlos eingestellt werden. Durch den sicheren Aufbau kann der Terrassenheizer wahlweise im Außenbereich und im Innenbereich angeschlossen werden. So kann jeder Verbraucher sein mediterranes Flair mit in den Innenraum neben, ob im Wohnzimmer oder im Bad die angenehme Wärme kann man überall genießen. Angenehme Wärme überall.


Terrassenstrahler für den Privatgebrauch

Ein Terrassenstrahler ist für gemütliche Abende auf Balkon und Terrasse unabdingbar. Denn oft wird es abends kalt und man möchte trotzdem noch draußen sitzen bleiben, weil die Stimmung gerade so schön ist. Um sich mit einem Glas Wein, mit einem Bier und Knabbersachen oder mit einem guten Abendessen im freien aufzuhalten, kann ein Terrassenstrahler eine sehr nützliche Anschaffung sein. Und praktisch sind die Terrassenstrahler obendrein. Denn sie lassen sich meist einfach zusammenklappen und verstauen. Man kann die Terrassenstrahler einfach auf die Seite stellen und platzsparend neben dem Sitzplatz in Betrieb nehmen. Es finden sich unterschiedliche Größen, die beinahe auf jedem Balkon und mit Sicherheit auf jeder Terrasse Platz finden. Modern Geräte sind außerdem recht dekorativ, wodurch sie auf Balkon und Terrasse nicht unangenehm auffallen. Pfiffige Hersteller überzeugen sogar durch Geräte, die sich einfach an die Wand montieren lassen.

Terrassenstrahler als nützlicher Helfer

Und man muss nicht unbedingt auf den schönen Abend im Freien verzichten. Denn die Terrassenstrahler brauchen meist nicht viel Strom und lassen sich alternativ auch mit einem langen Kabel draußen einfach anschließen. Dabei sind die Terrassenstrahler auch im Innenbereich sehr nützlich. Gegen die Kälte am Abend sind die kleinen Heizstrahler sehr nützlich, wenn man die Heizung gerade nicht anschalten möchte. Terrassenheizstrahler verbreiten eine warme Atmosphäre und ein angenehmes rötliches Licht. Die Wärme kann auch hilfreich bei gesundheitlichen Beschwerden sein, wobei man lediglich die vorgeschriebenen Abstände zum Terrassenstrahler einhalten sollte. Terrassenstrahler sind sehr vielseitige Geräte, die flexibel einsetzbar sind.


Heizstrahler als Heizquelle

Ein Heizstrahler ist eine zusätzliche Heizquelle, die durch Wärmestrahlung angenehme Wärme nach außen abgibt. Der mit Strom betriebene Heizstrahler funktioniert nach dem Prinzip der Glühbirne. Durch den Heizstab fließt Strom, der ihn erwärmt und die Wärme in den Raum abgibt. Ein guter Heizstrahler sollte mit einem Berührungsschutz ausgestattet sein, um bei Erhitzung vor Verbrennungen zu schützen.

Bei dem gasbetriebenen Heizstrahler wird der Heizstab durch eine Gasflamme erhitzt. Um die ausreichende Sicherheit zu gewährleisten, sind Heizstrahler mit dem GS Siegel für geprüfte Sicherheit versehen.

Heizstrahler und deren Anwendungsgebiete

Heizstrahler, auch als Heizsonne bekannt, sind in vielen Haushalten zu finden. Sie werden zur Beheizung kleiner Flächen verwendet. In der Babypflege sind sie für manche nicht mehr wegzudenken. Über oder neben dem Wickeltisch angebracht, strahlen sie wohlige Wärme aus. Größere Heizstrahler können auch in Räumen genug Wärme ausstrahlen um ein angenehmes Raumklima zu erzeugen.

Heizstrahler für den Außenbereich sind in ihrer Form größer, funktionieren jedoch nach dem gleichen Prinzip – das sind dann sogenannte Terrassenheizer und Terrassenstrahler. Heizstrahler sind zusätzlich mit einem Schutz gegen Wasser, Regen und Frost ausgestattet und werden gern auf der Terrasse und im gastronomischen Außenbereich eingesetzt. Der mit einer Gasflamme betriebene Heizstrahler eignet sich ebenfalls für eine Nutzung im Freien und ist auf den Campingplätzen nicht mehr wegzudenken.

Schönes Design von Heizstrahlern

Gab es früher den Heizstrahler nur in Form der Heizsonne, hat sich sein Design in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. Verschiedene Formen und Farben passen sich dem Raum und der Umgebung optimal an. Die zusätzliche Wärmequelle überzeugt durch ihre Zweckmäßigkeit und ihr stilvolles Äußeres zugleich.


Infrarot Heizstrahler

Die Infrarot Heizstrahler werden auch Wärmewellenheizungen genannt und sind energiesparender als normale Heizstrahler. Infrarot sind elektromagnetische Wellen und erzeugen nach diesem Prinzip die Wärme. Der Infrarot Heizstrahler gibt gleich nach dem Einschalten die entstandene Wärme nach außen ab. Um bei Berührungen Verbrennungen zu vermeiden, sind die Strahler hinter einer Schutzschicht verborgen. Da Infrarot nicht sichtbar ist, sind die Infrarot Heizstrahler mit einer Kontrolllampe ausgestattet, um zu sehen, ob sie in Betrieb sind oder nicht.
Wo finden Infrarot Heizstrahler ihre Anwendung?

Infrarot Heizstrahler werden in vielen Bereichen des täglichen Lebens genutzt. In manchem Badezimmer sind sie als zusätzliche Heizquelle unverzichtbar geworden. Infrarot Heizstrahler sind für die Tieraufzucht sehr wichtig geworden. Bei der Aufzucht von Küken, Welpen, Kälbern und Fohlen ist diese angenehme Wärme gerade in den kalten Monaten oft überlebenswichtig.

Auch die Industrie hat sich die Wärme der Infrarot Heizstrahler zu Nutze gemacht. Das Beheizen von Produktionsräumen, aber auch Backen, Trocknen sind mit Infrarot Heizstrahlern möglich. Im gastronomischen Bereich werden Infrarot Heizstrahler für die Warmhaltung von Speisen in Auslagen eingesetzt, da sie gesundheitlich unbedenklich sind.

Auf das Design kommt es an

Infrarot Heizstrahler sind eine gern genutzte und oft unverzichtbare Wärmequelle. Deshalb gibt es sie in vielen verschiedenen Designs. Sind die Heizstrahler für den industriellen Gebrauch eher schlicht und dennoch schön, so sind sie für den privaten Gebrauch eher im modischen zeitlosen Design.

Die Infrarot Heizstrahler passen sich dekorativ der Raumgestaltung an. Infrarot Heizstrahler für die Terrasse überzeugen durch ihr platzsparendes Design und angenehme Farben. Ein ansprechendes Design und moderne Technik sind optimal miteinander verbunden.


Top 10: Terrassenheizer

Bestseller Nr. 1
Enders® Terrassenheizer Gas Elegance, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei optimierter...
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
  • 3,5 – 8 kW stufenlose Leistungsregulierung
Bestseller Nr. 2
KESSER® Heizstrahler Gas KE12 Heizpilz für Terrasse Terrassenheizer Terrassenheizstrahler, Freiluftheizung 12,5 kW Gasheizstrahler gasheizer, Wärmestrahler, Heizgerät - inkl. Schutzhülle Schwarz
  • LEISTUNGSSTARK: Der KESSER Gas-Heizstrahler Mit Gasschlauch und Druckminderer , inkl....
  • PRAKTISCH UND SICHER: Mit der Neigungswinkel-Abschalt­Automatik (Kippsicherung) wird der...
  • FÜR OUTDOOR: Der qualitativ hochwertige Gasheizer verlängert die Aufenthalte im Freien...
Bestseller Nr. 3
Enders® Terrassenheizer Gas POLO 2.0, Gas-Heizstrahler 5460, Terrassenstrahler mit stufenloser Regulierung, ENDUR Reflektionssystem, Transporträder, Umkippsicherung
  • wärmt gezielt und ohne Streuverluste genau auf Sitzhöhe
  • weiträumig und hocheffizient Abstrahlung der infraroten Wärmestrahlen durch das ENDUR...
  • 3 – 6 kW stufenlose Leistungsregulierung
Bestseller Nr. 4
KESSER® Heizstrahler 2000 Watt ✓ Infrarot ✓ Standheizer ✓ Terrassenheizung ✓ Terassen ✓ Strahler ✓ Höhenverstellbar ✓ Quarzstrahler ✓ Innen - Außen ✓ Wickeltischheizstrahler
  • Für den Innen- und Außenbereich: Der leistungsstarke Heizstrahler bietet mit seinem 3...
  • Schutzklasse IPX4: spritzwassergeschützt : kann bis zu 45° geneigt werden. Für Innen...
  • Einsatzgebiete: Balkon / Terrasse Wintergarten Hobbyraum Camping Gastronomie / Hotellerie...
Bestseller Nr. 5
Zelsius Edelstahl Heizstrahler Graz, Terrassenheizer, Gas Freiluftheizung, 10 kW, Ø 43 x (H) 152 cm, Heizpilz, Terrassenstrahler, Wärmestrahler, Heizgerät, Gasheizstrahler
  • GARTEN UND TERRASSE. Der Heizstrahler ist ideal geeignet für Garten und Terrasse. In...
  • MAXIMALE LEISTUNG. Der Gartenheizstrahler erwärmt mit einer ordentlichen Leistung von...
  • BESTES MATERIAL. Die Hauptbestandteile des Heizstrahlers (Boden, Unterbau,...
Bestseller Nr. 6
KESSER Heizpilz Terrassenheizer Infrarotstrahler, Heizstrahler Quarzstrahler, Terrassenstrahler, (2100 Watt, 3 Heizstufen, Teleskoprohr verstellbar bis 210 cm, Elektro (2100W)
  • PERFEKTE WÄRME UND EFFIZIENZ: Niedriger Stromverbrauch trotz hoher Leistung - bis zu...
  • INFRAROT: Im Gegensatz zu gewöhnlichen Heizlüftern erwärmt die Infrarot-Strahlung nicht...
  • Das sanft rote Licht sorgt für zusätzliche Gemütlichkeit.
AngebotBestseller Nr. 7
SUNTEC Infrarot-Heizstrahler | Heat Carbon Wärmestrahler für Terrasse | Outdoor Terrassenheizer für Balkon, Garten Infrarotstrahler Strahlwasser-Schutz (Night Sun)
  • Ideal für den Outdoor-Bereich wie Terrasse, Garten, Balkon etc. Schutz gegen allseitiges...
  • Angenehme, windstabile Infrarotwellnesswärme wie von der Sonne mit direkter Erwärmung...
  • Schnelle Reaktionszeit, geräuschlos + ohne Staubaufwirbelung da keine Luftumwälzung
AngebotBestseller Nr. 8
Enders® Polo 2.0 Wetterschutzhülle 5676 für Terrassenheizer, Heizpilz, Schwarz, 50 x 50 x 120 cm, Witterungsbeständig, Outdoor
  • schützt den Terrassenheizer optimal vor Witterungseinflüssen
  • Hochwertiges Polyestergewebe mit PU- Beschichtung ist reißfest, UV-beständig und...
  • passt sich der Kontur des Terrassenheizers an
AngebotBestseller Nr. 9
Enders Madeira Terrassenheizer Wandheizstarhler, 10,5 x 63 x 8 cm
  • 3 Leistungseinstellungen möglich: 750 W, 1.500 W und 2.000 W
  • Infrarotröhre erzeugt eine angenehm beleuchtete Atmosphäre und sorgt für sofortige...
  • mit Fernbedienung und Wandhalterung
Bestseller Nr. 10
Enders® Terrassenheizer Gas COMMERCIAL, Gas-Heizstrahler 55006, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Turbo-Brenner, höhenverstellbar, Transporträder, Umkippsicherung
  • ausgestattet mit einem Turbo-Brenner aus Edelstahl und einer modernen Multisparkzündung
  • 4 – 14 kW stufenlose Leistungsregulierung
  • thermoelektrische Zündsicherung und Umkippsicherung zur optimalen Sicherheit

Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 um 10:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar