Schubkarre im Test und Vergleich


Um größere Lasten von A nach B im Garten oder auf dem Bau zu transportieren, ist eine Schubkarre ein essentiell wichtiges Arbeitsgerät.

Schubkarre
Schubkarre

Das praktische „Lastentier“ erleichtert die Arbeit ungemein und Sie können auf Ihrem Grundstück und im Garten Erde, Steine, Blumenkübel, Laub, abgeschnittene Pflanzen und noch vieles mehr bequem fortbewegen. Erhältlich sind Schubkarren vor allem im Baumarkt aber auch im Internet gibt es die Karren zu kaufen. Damit Sie die richtige Kaufentscheidung treffen, haben wir für Sie die besten Vertreter im Schubkarren Test und versorgen Sie darüber hinaus noch mit wichtigen Tipps und Tricks, wie Sie das passende Modell finden.


Schubkarre Test – darauf kommt es bei Schubkarren an

Das richtige Schubkarren Ladevolumen

Die Standardgröße einer Schubkarre beträgt 80 Liter, was zwar für kleinere Gartenarbeit ausreichen mag, doch wer auf Nummer sicher gehen will, greift zu einer größeren Schubkarre mit einem Fassungsvermögen zwischen 90 bis 140 Liter. So bietet die Mulde für das Transportgut jede Menge Platz. Natürlich sind größere Schubkarren in der Anschaffung teurer, doch die Zusatzkosten sind überschaubar. Es gibt auch weitaus größere Modelle zu kaufen, die dann aber eher für den professionellen Einsatzbereich interessant sind. Bedenken Sie aber, dass ausreichend Stellplatz bei Nichtgebrauch zur Verfügung steht.

đź”´ BOLLERWAGEN SCHUBKARRE TEST 300 KG BELASTBAR
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Verschiedene Arten von Schubkarren

Schubkarre ist nicht gleich Schubkarre. Denn Sie haben nicht nur die Auswahl zwischen verschiedenen Herstellern sondern auch Arten. Doch in welchen Punkten können sich Schubkarren überhaupt voneinander unterscheiden?

  • Anzahl der Reifen: Schubkarren können grundsätzlich in Einrad- und Zweiradmodelle unterschieden werden. Bei Privateinsatz im Garten werden normalerweise Schubkarren mit einem Rad verwendet. Diese bieten in erster Linie eine bessere Wendigkeit. Mit Zweiradmodellen lässt sich hingegen eine schwerere BefĂĽllung leichter schieben und zugleich haben sie eine höhere Nutzlast bzw. mehr Fassungsvermögen.
  • Art der Bereifung: Unterschieden werden kann zwischen Vollgummireifen und Lufträdern. Der Ottonormalverbraucher entscheidet sich meist fĂĽr die Schubkarre mit Vollgummibereifung, da diese deutlich widerstandsfähiger sind und weder spitze Steine noch Dornen zur Gefahr werden. AuĂźerdem sind sie gĂĽnstiger und pflegeleichter. Das Luftrad gleicht hingegen Unebenheiten im Boden besser aus, wobei die Möglichkeit besteht, durch Luftablass die Schubkarre noch geländegängiger zu machen.
  • Material der Mulde: Auch beim Material gibt es Unterschiede. Schubkarren mit einer Metallmulde (Blechwanne) kennt jeder, es gibt aber auch Modelle, die ĂĽberwiegend aus Kunststoff gefertigt sind. Diesen sind leichter, dafĂĽr aber nicht so stabil. Hier ist der hauptsächliche Einsatzbereich entscheidend. DarĂĽber hinaus gibt es auch Fiberglas Schubkarren.

Reinigungstipps fĂĽr Schubkarren

Einmal angeschafft, begleitet Sie die Schubkarre über viele, viele Jahre. Dennoch sollten Sie die Schubkarre pflegen und regelmäßig reinigen. Lose Rückstände von Ästen oder Laub lassen sich problemlos mit einer Bürste oder Besen entfernen, mit Wasser machen Sie hingegen anhaftenden Rückständen den Garaus. Damit sich flüssiges Ladegut wie Beton gar nicht erst in der Mulde festsetzen und die Beschichtung angreifen kann, sollten Sie beispielsweise einen Hochdruckreiniger für die Reinigung einsetzen.

Ansonsten sollten Sie bei einer Schubkarre mit Luftbereifung gelegentlich den Luftdruck kontrollieren und die Kugellager ölen.


Sinnvolles Schubkarren Zubehör

Mit dem richtigen Zubehör können Sie Ihre Schubkarre noch vielfältiger nutzen.

Ein Schubkarrenaufsatz vergrößert das Fassungsvermögen deutlich und Sie können beispielsweise viel mehr Laub fortbewegen. Alternativ bietet sich eine Gartentasche an. Mit einem Wassersack für Schubkarren können Sie außerdem bequem größere Wassermengen auf einmal befördern und Beete, Hecken, Wassertröge und Co. schnell bewässern. Als weiteres Schubkarren Zubehör können Ersatzrad, Ersatzmulde, Griffe oder Schläuche aufgeführt werden.


Schubkarren Kaufberatung – darauf ist beim Kauf zu achten

Die Schubkarre ist das perfekte Lasttier für Gartenbesitzer und Heimwerker und gehört für diese Personenkreise definitiv zur Grundausstattung. Denn mit dem Arbeitsgerät lassen sich Laub, gemähtes Gras, Sand, Erde Kompost, diverse sperrige Lasten und noch viele mehr selbst über größere Strecken transportieren. In unserer Schubkarren Kaufberatung werden Sie erfahren, worauf es beim Kauf zu achten gilt. Denn allein schon in puncto Materialien oder Bereifung gibt es große Unterschiede!

Funktionsweise und Arten der Schubkarre

Eine Schubkarre ist ein praktische Transportgerät, welches in vielfältigen Bereichen eingesetzt wird. Angefangen vom Hobby- und Gartenbereich über die Bauwirtschaft bis hin zu allen Zweigen der Industrie oder der Landwirtschaft. Eine klassische Schubkarre verfügt im Normalfall über ein Gestell mit einer Kippmulde sowie einer Achse mit einem einzelnen Rad. Die Schubkarre ist zudem mit zwei Griffen ausgestattet, mit der Sie die Last anheben und den „Packesel“ manövrieren können. Da sich eine Schubkarre sowohl schieben als auch ziehen lässt, lassen sich somit auch Gefälle oder Stufen problemlos überwinden. Bei der Beladung der Schubkarre sollte die Ladung am besten im Muldenbereich über dem Rad verteilt werden, da der Schubkarren-Lenker somit entlastet wird.

Wie der Schubkarren Test und Vergleich zeigt, bietet der Handel heutzutage eine große Anzahl verschiedener Ausführungen und Arten der Schubkarre an. Das klassische Modell für den Privatbereich hat eine Blechwanne, ein Fassungsvermögen von 80 bis 100 Litern und ein Rad. Je nach Einsatzzweck können Sie aber auch eine Schubkarre mit zwei Rädern und / oder einer wasserdichten Mulde kaufen, wobei es auch beim Fassungsvermögen deutlich größere Karren mit bis zu 250 Litern gibt. Auch motorisierte Schubkarren sind schon längst erhältlich.


Metall oder Kunststoff: Welches Schubkarren-Material?

Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer neuen Schubkarre ist das Material der Muldenform. Grundsätzlich lässt sich zwischen Metall Schubkarren und Kunststoff Schubkarren unterscheiden, wobei beide Werkstoffe ihre ganz spezifischen Vorzüge haben.

Metall Schubkarren bzw. Schubkarren mit einer Blechwanne zeichnen sich durch ihre Stabilität aus und können selbst schweren Belastungen mühelos standhalten. Sie sind eben einfach unverwüstlich und extrem widerstandsfähig. Zwar sind diese Modelle im Vergleich zur Kunststoff Schubkarre deutlich schwerer und können bis zu 30 Kilogramm wiegen, doch das hat wiederum den Vorteil, dass gerade schwerere Lasten besser austariert werden. Zudem sind Schubkarren mit Blechwanne in der Anschaffung günstiger. Dafür ist zu bedenken, dass eine Schubkarre aus Metall korrosionsanfällig ist und es somit zur Rostbildung kommen kann.

Im Folgenden die Vorteile einer Metall Schubkarre auf einen Blick:

  • sehr stabil, kann nicht brechen
  • aufgrund des höheren Eigengewichts bei schwerer Ladung besser austariert
  • gĂĽnstiger in der Anschaffung

Kunststoff Schubkarren erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit, sind sie doch mit einem Gewicht von meist unter 10 Kilogramm echte Leichtgewichte. Wie der Schubkarren Test aber beweist, birgt das geringe Gewicht aber auch gleichzeitig einen Nachteil, da es zu einer gewissen Instabilität kommt. Vor allem im Gelände und bei schwieriger Last müssen Sie stärker austarieren, wodurch der Gewichtsvorteil fast schon wieder hinfällig wird. Zwar kann der Kunststoff mit der Zeit brüchig und spröde werden, doch dafür ist das Material im Vergleich zum Metall nicht so anfällig für Beulen. Darüber hinaus ist Kunststoff weniger anfällig für Rost und zugleich auch witterungsbeständig.

Im Folgenden die Vorteile einer Kunststoff Schubkarre auf einen Blick:

  • leicht
  • nicht so anfällig fĂĽr Rost und Witterung
  • kann nicht beulen

Tipp: Kunststoff Schubkarren empfehlen sich für den einfachen Transport bei der Gartenarbeit, wobei das Fassungsvermögen eher klein ausfallen sollte. Für größere und schwerere Arbeiten sind hingegen die stabileren Metall Schubkarren vorzuziehen, zumal diese auch noch günstiger sind. Als weitere Alternative bietet sich auch eine Schubkarre aus Fiberglas an, die absolute Formstabilität versprechen, dafür aber seltener und zudem teurer im Preis sind. Somit nicht interessant, wenn man eine Schubkarre günstig kaufen will.


Worauf bei der Schubkarren Bereifung achten?

Vor dem Kauf sollten Sie sich auch mit dem Thema der Schubkarren Bereifung auseinandersetzen. SchlieĂźlich gibt es hier gleich mehrere verschiedene Aspekte zu beachten und Fragen fĂĽr sich zu beantworten:

Ein Rad vs. zwei Rad

Schubkarren gibt es eventuell mit einem Rad oder zwei Rädern. Doch was ist besser? Was macht wann mehr Sinn?

  • Die klassische Karre mit einem Rad ist wesentlich wendiger und auĂźerdem ist auch ein seitliches Entladen möglich. Die kompakteren Einrad-Schubkarren spielen vor allem in Gärten mit schmalen Durchgängen oder bei starken Geländeneigungen ihre Stärke aus und lassen sich auĂźerdem auch in Kurven oder ĂĽber eine schmale Bohle leichter manövrieren.
  • Doch damit der Transport von sehr schweren GĂĽtern nicht zu einer wackligen und instabilen Angelegenheit wird, sind zweirädrige Schubkarren die perfekte Lösung. Schwere Lasten lassen sich einfach besser transportieren, da sie kipp- und seitenstabil sind, und meist haben diese Karren ein höheres Fassungsvermögen. Perfekt fĂĽr den professionellen Einsatz auf dem Bau, doch unter Hobbygärtnern und im Privatbereich sind Schubkarren mit einem Rad deutlich weiter verbreitet.

Vollgummirad vs. Luftrad

Die Frage nach Vollgummibereifung oder Luftrad hängt von vielen Faktoren ab, wobei beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben.

  • Ein Vollgummirad ist logischerweise wesentlich robuster und selbst von spitzen Steinen und Dornen, die auf Baustellen oder auch in vielen Gärten einfach dazugehören, geht keine Gefahr aus. Hier sind Lufträder deutlich anfälliger fĂĽr Beschädigungen und haben somit eine geringere Lebensdauer.
  • Ein Vollgummirad zeichnet sich zudem durch geringere Anschaffungskosten und Wartungsarbeit aus.
  • Von einer Schubkarre mit Luftrad werden hingegen Unebenheiten besser ausgeglichen und abgedämpft, was die Fahrt mit der Karre doch spĂĽrbar erleichtert. Bei einer Vollgummibereifung kann es hingegen vorkommen, dass die Ladung in der Mulde durchgeschĂĽttelt wird.
  • Bei einem Luftrad lässt sich per Luftablass die Auflagenfläche vergrößern, was fĂĽr mehr Haftung auf unbefestigten Grund sorgt.

Kleine Radgröße vs. große Radgröße

  • FĂĽr die Wahl der Schubkarren Radgröße sollten Sie sich die Faustregel merken: Je größer das Rad, desto laufruhiger.
  • Der Schubkarren Test zeigt, dass groĂźe Räder mit ca. 40 cm Durchmesser jegliche Form von Hindernissen wie Löcher oder Stufen leichter ĂĽberwinden, ganz ohne Aufsetzen der StandfĂĽĂźe.
  • Ferner sind größere Räder besser fĂĽr den Schubkarren-Transport von schwereren Gegenständen geeignet.
  • Doch dafĂĽr haben Räder mit kleinerem Durchmesser wiederum den Vorteil, dass sie wendiger sind. Das gilt es insbesondere fĂĽr leichte Arbeiten auf kleinem Raum zu beachten.

Was kostet eine Schubkarre?

Die Schubkarren Preisspanne ist sehr umfangreich. Eine günstige Schubkarre für kleine Gartenarbeiten fangen in etwa bei 30 Euro an, während professionelle Schubkarren locker bis zu 300 Euro und mehr kosten können. Doch beim Kauf sollten Sie nicht in erster Linie auf den Preis achten, da günstige Schubkarren hinsichtlich des Materials Schwächen aufweisen und oftmals auch nur zusammengeschraubt statt geschweißt wurden.

Zudem lassen sie sich schwieriger lenken und können schneller kippen. Wer aber die Schubkarre fast ausschließlich für den Transport von leichteren Materialien und Gegenständen benötigt, kann bedenkenlos zu einem günstigen Vertreter greifen. Wollen Sie mit der Schubkarre hingegen Steine, größere Holzstücke und dergleichen fortbewegen, sollten Sie auf eine gute Verarbeitung, großes Volumen sowie hohe Traglast achten.

Aber unabhängig vom Preis, sind sich alle Schubkarren in einem Punkt gleich: Beim richtigen Umgang kann Sie eine Schubkarre ein Leben lang begleiten!

Bevor Sie sich aber fĂĽr ein Modell entscheiden, sollten Sie sich die MĂĽhe machen und aktuelle Schubkarren Testberichte lesen sowie einen online Preisvergleich durchfĂĽhren. Unser Portal bietet in beiden Punkten Hilfe an!


Top 10: Schubkarre

Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10

Letzte Aktualisierung am 23.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar

Hilfe einblenden

Meistervergleich.de - Hilfe: