Kehrmaschine Test und Vergleich


KehrmaschineWo früher mit Besen, Kehrbesen und Schaufel geputzt wurde, ist heute die Nutzung von Kehrmaschinen nicht mehr wegzudenken. Diese „heißen Feger“ sind außergewöhnlich, da sie in sehr kurzer Zeit große Flächen von allerlei Schmutz und Laub befreien.

In unserem Kehrmaschine Test möchten wir Dich gerne über alle wichtigen Eigenschaften und Arten dieser attraktiven Putzteufel aufklären und zeigen, warum sich der Kauf auch für Dich lohnt. Denn das Kehrgerät ist nicht nur für öffentliche Straßen und Plätze geeignet, auch Deine Terrasse und dein Hof können damit gesäubert werden. Dies sehr flink und ohne große Anstrengung, damit macht das Fegen wieder richtig Spaß!

Kärcher Kehrmaschine

Passende Tests: Hochdruckreiniger, Laubsauger, WPC Reiniger, Akku Vibrationsbürste


Die 5 besten Kehrmaschinen im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Haaga Handkehrmaschine 677 Profi (mit akkubetriebenen Bürsten, egal ob nass, trocken, Sand oder Getränkedosen, geeignet für Flächen ab 200 m²) 100500
Preis-Tipp
Güde Kehrmaschine GKM 700 manuell, 700 mm Kehrbreite, 14 l Schmutzbehälter, 2000 m² Flächenleistung/Stunde
Kärcher Kehrmaschine S 650 (2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 16 l, Arbeitsbreite: 650 mm, platzsparende Verstauung, höhenverstellbarer und thermoummantelter Schubbügel, Non-E-Commerce-Verpackung
Ryobi Akku-Kehrmaschine (18 V, Kehrbreite 53 cm, Kickschalter, Auffangbehälter 17 l, ohne Akku) R18SW3
Cleancraft Handkehrmaschine HKM 700 mit zwei Seitenbesen, Arbeitsbreite 70 cm, Kehrgutbehälter 20 l, höhenverstellbar, 7304007
Modell
Haaga Handkehrmaschine 677 Profi
Güde GKM 700
Kärcher S 650
Ryobi R18SW3
Cleancraft HKM 700
Art
Akku-Handkehrmaschine
manuelle Kehrmaschine
manuelle Kehrmaschine
Akku-Kehrmaschine
manuelle Kehrmaschine
Flächenleistung
3600 m²/h
2000 m²/h
2500 m²/h
2600 m²/h
2800 m²/h
Kehrbreite
77 cm
70 cm
70 cm
53 cm
70 cm
Auffangbehälter
50 Liter
20 Liter
32 Liter
17 Liter
20 Liter
Gewicht
20,2 Kg
10,1 Kg
13 Kg
8,2 Kg
10 Kg
Maße
80 x 77 x 120 cm
Keine Angabe
94 x 77 x 109 cm
68,6 x 55,4 x 26,2 cm
Keine Angabe
Prime-Vorteil
-
-
-
-
Preis
652,38 €
76,96 €
Preis nicht verfügbar
170,97 €
93,23 €
Sieger
Vorschaubild
Haaga Handkehrmaschine 677 Profi (mit akkubetriebenen Bürsten, egal ob nass, trocken, Sand oder Getränkedosen, geeignet für Flächen ab 200 m²) 100500
Modell
Haaga Handkehrmaschine 677 Profi
Art
Akku-Handkehrmaschine
Flächenleistung
3600 m²/h
Kehrbreite
77 cm
Auffangbehälter
50 Liter
Gewicht
20,2 Kg
Maße
80 x 77 x 120 cm
Prime-Vorteil
Preis
652,38 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Güde Kehrmaschine GKM 700 manuell, 700 mm Kehrbreite, 14 l Schmutzbehälter, 2000 m² Flächenleistung/Stunde
Modell
Güde GKM 700
Art
manuelle Kehrmaschine
Flächenleistung
2000 m²/h
Kehrbreite
70 cm
Auffangbehälter
20 Liter
Gewicht
10,1 Kg
Maße
Keine Angabe
Prime-Vorteil
-
Preis
76,96 €
Angebot
Vorschaubild
Kärcher Kehrmaschine S 650 (2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 16 l, Arbeitsbreite: 650 mm, platzsparende Verstauung, höhenverstellbarer und thermoummantelter Schubbügel, Non-E-Commerce-Verpackung
Modell
Kärcher S 650
Art
manuelle Kehrmaschine
Flächenleistung
2500 m²/h
Kehrbreite
70 cm
Auffangbehälter
32 Liter
Gewicht
13 Kg
Maße
94 x 77 x 109 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Vorschaubild
Ryobi Akku-Kehrmaschine (18 V, Kehrbreite 53 cm, Kickschalter, Auffangbehälter 17 l, ohne Akku) R18SW3
Modell
Ryobi R18SW3
Art
Akku-Kehrmaschine
Flächenleistung
2600 m²/h
Kehrbreite
53 cm
Auffangbehälter
17 Liter
Gewicht
8,2 Kg
Maße
68,6 x 55,4 x 26,2 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
170,97 €
Angebot
Vorschaubild
Cleancraft Handkehrmaschine HKM 700 mit zwei Seitenbesen, Arbeitsbreite 70 cm, Kehrgutbehälter 20 l, höhenverstellbar, 7304007
Modell
Cleancraft HKM 700
Art
manuelle Kehrmaschine
Flächenleistung
2800 m²/h
Kehrbreite
70 cm
Auffangbehälter
20 Liter
Gewicht
10 Kg
Maße
Keine Angabe
Prime-Vorteil
-
Preis
93,23 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 um 13:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Kehrmaschinen Test


Wo kommen die Kehrmaschinen zum Einsatz?

Je nachdem wie groß die zu reinigende Fläche ist entscheidest Du selbst, welche Art von Handkehrmaschine du verwenden möchtest. Denn der Kehrmaschine Test zeigt, dass diese Geräte meist zur Gebäudereinigung, in Lager- und Werkhallen, Flughäfen, Sportzentren und Bahnhöfen zum Einsatz kommen.

Güde GKM 700 Kehrmaschine

Ebenfalls findet sich die Kärcher Kehrmaschine in Krankenhäusern, Baumärkten und Einkaufszentren. Die Kehrmaschinen im Test zeigen außerdem, dass sie auch für den Außenbereich, sprich für Gehwege, Parkplätze und Höfe tauglich sind. Damit sind diese genau das richtige für Dich.

Die Kehrmaschine im Test kann das ganze Jahr über genutzt werden, denn als Schnee-Kehrmaschine beseitigt sie neben dem Schmutz und Laub auch Schnee. Wozu sich stundenlang in die Kälte stellen und Rückenschmerzen in Kauf nehmen, wenn es viel leichter geht.


Der Unterschied der Kehrmaschine im Test

Nicht nur die verschiedenen Marken machen den Unterschied aus, es gibt auch viele Merkmale, welche von Typ zu Typ in Kategorien unterteilt werden können.

Kehrmaschine
Kehrmaschine

Zum einen ist es das Einsatzgebiet, wo Du die Haaga Kehrmaschine nutzen möchtest. So zeigen sich die verschiedenen Merkmale in der Bauart, in Form von Straßen-, Boden-, Rasen- oder Schnee-Kehrmaschine. Ebenso ist es zum Vorteil für dich nach der Kehrmaschinen Arbeit den Hof mit einem Druckluft Kompressor zu reinigen.

Doch auch das Antriebssystem ist laut Kehrmaschine im Test zu unterscheiden. So läuft diese entweder mit Hilfe eines Motors, durch Benzin, Akku oder aber manuell. Wobei die Test Handkehrmaschine kraftaufreibender ist als eine mit Akku– Motor oder Benzin Betrieb. Mit einer Kehrmaschine den Hof zu kehren ist kinderleicht. Wir von Kehrmaschine Test raten euch zu einem leisen Staubsauger für die Wohnung. Wenn Sie demnächst einen schönen Teich in den Garten bauen möchtet dann raten wir euch zu einer Gartenpumpe.


Welche Merkmale machen die Kehrmaschinen Typen aus?

Handkehrmaschine

Wenn Du dich für diesen Typ entscheidest, wirst Du laut Kehrmaschine Test diese schieben müssen. Was aber je nach Größe oder Gewicht des heißen Fegers sehr kräftezehrend sein kann. Indem Du die Räder bewegst wird die Kehrvorrichtung mit der nötigen Energie versorgt. Du kannst die Handkehrmaschine in der Höhe verstellen. Da Du dieses Modell manuell bedienen musst, ist dieses eher für den Häuslichen Gebrauch geeignet. Zum Innen- oder Außenbereich.

Akku-Kehrmaschine

Dieser Typ ist sowohl für Dich zum privaten Gebrauch geeignet als auch für etwas größere Flächen. Du musst dieses Kehrgerät nur lenken, der akkubetriebene Motor erledigt den Rest. Hier ist ein kleines Manko, Akkus gehen sehr schnell leer, und somit wirst Du öfter nachladen müssen. Um den ganzen Bereich sauber zu bekommen.

Kehrmaschine mit Benzin

Laut Kehrmaschine Test ist dieser Feger ein wahres Luxusmodell, welches sehr große Flächen schafft. Diese kannst Du als Handkehrmaschine oder aber auch als Aufsitzkehrmaschine erwerben. Was wahren Komfort bietet, denn mit der Aufsitzkehrmaschine ist es leicht die Parkanlage, den Gehweg oder das Gelände zu reinigen.


Welche Kehrmaschinen im Test sind demnach für Dich am besten geeignet?

Wie der Kehrmaschine Test zeigt, ist eine benzinbetriebene Hand- Kehrmaschine am effektivsten für Dich. Ein kleineres Modell natürlich. Wenn Du daran noch ein Schiebeschild montierst, kannst Du diesen Feger auch zum Schnee räumen verwenden. Dies ist weniger kräftezehrender und zeitraubender. Darüber hinaus ist es ein besserer Anlass, wenn man vor einer Grillparty einen gereinigten Hof hat. Bei der richtigen Wahl eines Holzkohlegrill raten wir euch zu den Holzkohlegrill Experten.

Denn wer schon Schneedienst hatte, weiß wie anstrengend das Schippen mit einer Schneeschaufel ist, vor allem wenn der Schnee nass und schwer ist. Zudem brauchst Du mit einem Kehrgerät nicht viel früher aufstehen, um den Weg zur Garage frei zu schaufeln. Statt mit dem Hund, kannst Du nun gemütlich mit dem heißen Feger zur Garage schlendern und erledigst das Schippen spielend leicht. Ebenso können Sie sehr viel Zeit sparen im Haushalt mit einem Saugroboter. Top sagt Kehrmaschine Test.


Welche Arten von Kehrsystemen gibt es?

Es gibt zwei Kehrsysteme, welche Dir das Arbeiten mit einem Handkehrgerät leichter machen. In
unserem Kehrmaschine Test stellen wir Dir das Schaufelprinzip und das sogenannte Über-Kopf-Prinzip vor.

  • Schaufelprinzip: Hier wird Dein aufgesammeltes Kehrgut direkt vom Boden in einen Sammelbehälter befördert.
  • Über-Kopf-Prinzip: Hier wird der Schmutz mit Hilfe einer Walze zunächst nach oben gehoben und dann in den Sammelbehälter befördert. Je nach Modell ist auch der Sammelbehälter verschieden groß ausgerichtet.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Je nachdem für was Du die Güde Kehrmaschine nutzen möchtest, spielen die Kriterien und Merkmale dieses Geräts eine wichtige Rolle. Unterschiede gibt es, laut Kehrmaschine Test bereits beim Antrieb, der Größe vom Modell und Sammelbehälter, sowie in der Kehrleistung zu berücksichtigen.

Sammelbehälter

Unsere Kehrmaschinen im Test zeigten auf, das beim Schmutzbehälter zunächst einmal darauf zu achten ist, dass Du ein Kehrsystem wählst, welches Deinen Ansprüchen gerecht wird. Wenn Du dieses Gerät nur für eine kleinere Fläche benötigst, dann ist ein kleiner Sammelbehälter vollkommen ausreichend. Dieser ist dann auch viel leichter als ein größeres Modell.

Bedenke deshalb immer, wenn Du ein größeres Modell wählst, ist dieses bereits im leeren Zustand etwas gewichtiger als ein kleineres Exemplar. Achte daher immer darauf, dass sich der Behälter leicht ein- und aushängen lässt und eventuell Stützräder besitzt. Diese fangen das Gewicht etwas auf.

Kehrbreite und Leistung

Beide Faktoren spielen laut Kehrmaschine Test eine wichtige Rolle und stehen im direkten Zusammenhang zueinander. Denn je breiter das Gerät ist, desto effizienter ist das Modell. Denn dadurch schaffst Du viel mehr Quadratmeter in kürzester Zeit. Was besonders bei einem großen Hof von Vorteil sein kann.


Die Vor- und Nachteile der Kehrmaschine

  • verschiedene Modelle und Antriebsarten vorhanden
  • mit Auffangbehälter für Schmutz
  • können zum Schneeschieber umgewandelt werden
  • saugen auch das Putzwasser auf
  • Aufsitzkehrmaschinen als Luxusmodell
  • Kehrgeräte sind meist eine teure Angelegenheit

Die Hersteller im Kehrmaschine Test

Wie unser Test zeigt, gibt es zwar relativ viele Hersteller, welche ein Kehrgerät anbieten, doch nicht jedes Modell entspricht deinen Bedürfnissen. Darum haben wir im Kehrmaschine Test auch die besten Hersteller unter die Lupe genommen. Darunter sind Haaga, Güde und Kärcher zu verzeichnen. Wer seinen Hof sauber hält, hat auch weniger Probleme mit Ungeziefer, wie z.B. Motten.


Haaga Kehrmaschine im Test

In unserem Kehrmaschine Test ist uns die Haaga Kehrmaschine sehr positiv aufgefallen. Diese Geräte verfügen über ein Tellerbesen – System. Weitere Vorteile sind die damit verbundene top Kehrleistung, was eine einfache Handhabung voraussetzt. Die Geräte sind hochwertig verarbeitet und auch im Preis-Leistungs-Verhältnis optimal strukturiert.

Haaga Kehrmaschine

Damit Du kleine Flächen reinigen kannst, wurde von Haaga die Serie 200 entworfen. Wie wir in unserem Kehrmaschine Test feststellen konnten, kehren diese Geräte sehr schnell und vor allem gründlich alles auf. Wenn wir schon bei dem Wort gründlich sind dann spielt es natürlich eine große Rolle wo man das Laub unterbringt, in der Mülltonne oder in dem Kompost? Hier erfährst Du welches Laub man auf dem Kompost entsorgen kann.

Die Vorteile im Überblick

  • Nimmt trockenes und nasses Laub auf
  • Für die Lagerung ist wenig Platz notwendig
  • Schmutz fällt nicht heraus
  • Betrieb läuft ohne Störung ab
  • kein Riemen ist erforderlich
  • Die Kehrmaschine ist leicht
  • Tolles Arbeiten ohne Kraftanstrengung möglich

Natürlich haben wir auch die anderen Serien von Haaga getestet, wobei in unserem Kehrmaschine Test durchweg ein positives Feedback vergeben werden konnte. So sind laut Test die Serie 400 und 600 eher etwas für größere Objekte geeignet. Alle Serien sind leicht in ihrem Gewicht und lassen sich auch sehr leicht bedienen.

Haaga Kehrmaschine Test

Laut Kehrmaschinen im Test kannst Du mit diesen Serien sowohl nass als auch trocken kehren. Im Auffangbehälter wird außer Schmutz und Laub auch Papier, Getränkedosen und Sand aufgefangen. Die Haaga Kehrmaschine wird über einen Akku Betrieb gesteuert.

Haaga Kehrmaschine Test

Das Spezielle Luftleitsystem welches mit einem Staubfilter und einem Dichtungssystem ausgestattet wurde, sorgt laut Kehrmaschine Test für ein staubfreies Kehren. Was besonders Allergiker zu schätzen wissen. Du kannst bei den Geräten den Bürstendruck regulieren und im Winter das Schneeschild und die Winterbereifung anbringen.


Die Güde Kehrmaschine im Test

In unserem Kehrmaschine Test haben wir die unterschiedlichen Güde Kehrmaschine Modelle in Augenschein genommen. Darunter ist uns besonders das Modell GKM 700 positiv aufgefallen. Beim online Kauf musst Du ja besonders darauf achten, dass nicht nur die Lieferung problemlos stattfindet, sonder dass auch alle Teile im Packet enthalten sind. So ist uns im Kehrmaschine Test aufgefallen, dass die Montage nur wenige Handgriffe benötigt. Der Korpus der Maschine aus Kunststoff erarbeitet und damit seiner Preisklasse gerechtfertigt ist.

Güde GKM 700 Kehrmaschine Test

Im Kehrmaschine Test zeigte sich, dass die Güde Modelle einiges zu bieten haben in Punkto Reinigungsleistung. So nehmen diese nicht nur normalen Dreck wie Laub und Verschmutzungen auf. Mit diesem Gerät sind auch Glasscherben und kleine Steine kein Problem mehr. Was besonders auf Partys gut ankommt, wenn mal ein Glas ausversehen herunterfällt und auf dem Boden zerbricht. Damit ist ganz eindeutig auch die Gefahr sich an den Scherben zu verletzen gemindert.

Güde GKM 700 Handgriff

Als Test Handkehrmaschine fällt demnach die Marke Güde sehr positiv auf. Die Modelle sind in den verschiedenen Größen erhältlich und demnach sowohl für den privaten Gebrauch als auch im Betrieb zu nutzen.

Sie sind wendig, leicht zu bedienen und Platzsparend zu lagern. Der Kehrmaschine Test zeigt, diese Geräte schaffen neben dem normalen Schmutz wie Staub und Laub, auch Glasscherben, Sand und Steine damit aufzukehren. Somit ist der Hersteller Güde mit seinen Modellen der Linie GKM 700 eine solide Konstruktion, welche Du auch für deine Wohnanlage nutzen könntest.


Kärcher Kehrmaschine im Test

Die Kärcher Kehrmaschine Modelle bestechen laut Kehrmaschine Test nicht nur durch seine hochqualitative Verarbeitung, sondern auch durch die praktische Handhabung. So kann ein Kehrgerät von Kärcher einfach zusammengeklappt werden, wenn Du den heißen Feger mal nicht brauchst. Er ist somit auch ein Leichtgewicht und kann ohne große Kraftanstrengung bedient werden. Bei Kärcher gibt es zudem viele Ersatzteile für die einzelnen Modelle jederzeit nachzubestellen. Was ebenfalls ein wichtiges Kriterium für Dich ist, beim Kauf eines solchen Gerätes. Denn was nützt es Dir, ein preiswerteres Modell zu haben, welches zwar lange laufen wird, doch später, falls mal etwas kaputt geht, weggeschmissen werden kann. Darum raten wir Dir im Kehrmaschine Test immer darauf zu achten, ob die Ersatzteile immer zur Verfügung stehen. Dieses Kriterium ist in den Garantieangaben abzulesen.

Kärcher Kehrmaschine Test

Kehrsaugmaschinen für saubere Böden

Eine Kärcher Kehrmaschine, so zeigt es sich im Kehrmaschine Test, ist immer auf dem neuesten Stand der Technik aufgebaut. Zu den Modellen gehören sowohl die praktischen Handkehrmaschinen, welche Du auch für den Privatgebrauch verwenden kannst, als auch größere Industriegeräte, welche für große Objekte zum Einsatz kommen. Alle diese Modelle verfügen über besondere Details, welche die Kehr- und Saugtechnik optimieren.

Kärcher Kehrmaschine Seitenbürsten

Wie unser Kehrmaschine Test beweist, bleibst Du mit einem Kärcher Modell immer flexibel. Kannst den Innen- und Außenbereich flink reinigen und bekommst ein perfektes Ergebnis. All diese Faktoren bringen im Zusammenspiel ein außergewöhnliches Produkt hervor, welches Du unbedingt erwerben solltest.


Die Vorteile von Kehrmaschine Test im Überblick

  • Sie sind sehr leicht zu bedienen
  • Kein Kraftaufwand nötig
  • Flexibel und komfortabel einsatzbereit
  • Technik auf dem neuesten Stand
  • Als Handkehrmaschine oder Industriegerät erhältlich
  • Schubbügel sind höhenverstellbar

Mit einer Kehrsaugmaschine von Kärcher erlangst Du optimale Sauberkeit, was die extra langen Borsten an der Seite der Kehrmaschine erreichen. Da Du mit diesen Borsten auch alle Kanten gründlich reinigen kannst. Doch nicht nur diese Fähigkeit überzeugte uns in Kehrmaschine Test, vielmehr ist es die unkomplizierte Handhabung des Gerätes. Es ist leicht und kompakt. Damit auch wendig.

Die Kehrsaugmaschine kann dank der Schubbügel, welche sich umklappen lassen, platzsparend verstaut werden. Auch die Entnahme des Kehrgutbehälters ist unkompliziert. Um diesen zu entleeren hebst Du ihn einfach hoch und entleerst ihn. Ohne dabei mit dem Schmutz in Berührung zu kommen. Zudem wurden sie so konstruktiert, dass sie ganz von selbst stehen. Du siehst, beim Kehrmaschine Test besticht jedes Kehrgerätdurch die unkomplizierte Handhabung, dem tollen Design und einem sauberen Ergebnis.


Die Nachteile von Kehrmaschine Test im Überblick

  • Eignen sich eher für große Flächen
  • Der Akku muss immer vollständig geladen sein
  • Das Aufladen des Akkus ist nach jedem Gebrauch erforderlich
  • Benzin Kehrmaschinen verbrauchen viel Benzin
  • Handkehrmaschinen sind oft schwerer zu schieben

Kehrmaschinen im Test haben durchweg positive Eigenschaften hervorgebracht, dennoch haben auch sie kleine Mängel, welche je nach Einsatzgebiet überwiegen oder aber auch hinweggesehen werden können. Wenn Du eine Handkehrmaschine verwendest, welche über ein Tellerbesensystem verfügt, und manuell bedient werden muss.

Mag dies zunächst einmal positiv erscheinen, da Du doch damit auch deine kleine Wohnanlage von Laub und Schmutz befreien kannst. Doch ein großer Nachteil von diesem Modell ist, sein Gewicht. Es mag zwar kompakt erscheinen, doch schon alleine das Gerät wiegt etwas und füllst Du es mit dem Schmutz wird es noch schwerer. Was bei einer größeren Fläche dennoch ins Kreuz gehen kann.

Akkubetriebene Kehrgeräte sind für größere Bereiche optimal, da hier der Aufwand geringer ist. Dennoch, wie unser Kehrmaschine Test zeigt, hält so ein Akku meist nur für einen Gebrauch und muss danach direkt wieder aufgeladen werden. Mit der Zeit nutzt sich das Akku-Aufladegerät aus und die Leistung sinkt rapide ab.

Benzin Kehrmaschinen verbrauchen eine Menge Benzin, außerdem riechen sie oft danach. Auch ein Tropfen oder Auslaufen ist laut Kehrmaschine Test bei falscher Handhabung vorausgesetzt. Wobei ein Benzin Antrieb im Gegensatz zum Akku effizienter ist. Schafft dieser doch eine sehr große Fläche. Du siehst, je nachdem was Dir wichtig erscheint beim Kauf eines Kehrgeräts, solltest Du sowohl die Vor- als auch Nachteile des Kehrmaschine Test berücksichtigen.

Obwohl die Vorteile des Kehrmaschine Test überwiegen, sind kleine Mängel in Handhabung oder Qualität und Verarbeitung ein wichtiger Bestandteil des Gerätes. Kommt es doch darauf an, möglichst einfach und ohne viel Zeit oder Kraft aufbringen zu müssen, den Schmutz beseitigen zu können.


Mehr Informationen zu Kehrmaschinen

Die verschiedenen Hersteller von Kehrgeräten haben im Kehrmaschine Test gezeigt, dass sie durchaus das halten was sie versprechen. Je Modell sind die Geräte günstiger oder teurer im Preis. Wenn Du aber bedenkst, nie mehr mühevoll das Laub oder den Schmutz kehren zu müssen und später noch aufzusammeln, dann lohnt sich so eine Investition auf jeden Fall.

Denn erstens ist das Kehren mit Besen und Co. zeitaufreibender und die Blätter sind schwerer zu bändigen bei Wind. Der Rücken und die Beine schmerzen und die Arbeit macht einfach keinen Spaß. Mit einem Kehrgerät ist dies nun viel einfacher. Denn wie wir Dir im Kehrmaschine Test berichtet haben, gibt es bei den Geräten von Kärcher und Co.

Modelle mit einem Filter, der beim Kehren den Staub auffängt. Was besonders für Allergiker vorteilhaft ist. Du siehst, nicht nur ein Kehrmaschine Test ist beim Kauf wertvoll, viel wertvoller sind die Geräte selbst. Greife darauf unbedingt zurück.


Mechanische Kehrmaschinen – Ratgeber und Kaufberatung

Die Reinigung der Terrasse, des Vorplatzes an der Garage oder von anderen großen Flächen mit einem Besen kostet viel Kraft. Deshalb gibt es aktuelle Alternativen zum herkömmlichen Straßenbesen. Die mechanisch betriebenen Kehrmaschinen werden mit der Hand gesteuert und fahren damit nicht von ganz alleine. Im Folgenden erfährst du mehr über hochwertige Modelle zur Reinigung größerer Flächen ohne viel Kraftaufwand.

Was ist eine mechanische Kehrmaschine?

Eine mechanische Kehrmaschine wird über den Boden gefahren und reinigt die jeweilige Fläche mit Bürsten im unteren Bereich. Dabei wird die Maschine per Hand und nicht durch einen Akku oder Motor betrieben. Die Kehrmaschine gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen für das jeweilige Einsatzgebiet. Im Kehrmaschinen Test findest du Modelle für jedes Budget. Grundsätzlich gilt bei den mechanischen Kehrmaschinen, dass schwere Geräte über eine bessere Kehrleistung verfügen. Desto schwerer die Kehrmaschine ist, desto besser kann sie auch den Untergrund reinigen. Allerdings sind sehr schwere Maschinen nicht ganz so handlich wie die leichteren Modelle. Es ist damit wichtig mit dem Kehrmaschinen Ratgeber ein gut zu bedienendes und trotzdem leistungsfähiges Gerät zu finden.

Einsatzgebiete für die Kehrmaschine

Da die mechanische Kehrmaschine von Hand betrieben wird, eignet sie sich nur bedingt für sehr große Flächen wie beispielsweise Lagerhallen. Vielmehr ist die Maschine ideal für eine gründliche Reinigung überschaubarer Flächen. Du möchtest die Terrasse, den Abstellplatz oder die Zufahrtsstraße nicht mehr mit dem Besen mühsam fegen?

Dann ist eine mechanisch betriebene Kehrmaschine genau die richtige Option für dich. Leicht zu bedienen und im Verhältnis je nach Modell auch recht kostengünstig ist die Kehrmaschine durchaus nicht nur im gewerblichen Bereich einsetzbar. Oft ist es Privatpersonen gar nicht bewusst, dass für ein relativ kleines Geld schon gute Modelle erhältlich sind. Der Kehrmaschinen Ratgeber zeigt den Beginn der günstigsten Modelle schon ab rund 100 Euro. Nach oben gibt es bis gut 1.000 Euro eigentlich keine Grenze. Doch es finden sich genug Modelle mit einer guten Kehrleistung, die durchaus in ein nicht ganz so großes Budget passen.

Vorteile mechanisch betriebener Kehrmaschinen

Zu den wichtigsten Vorteilen der mechanischen Kehrmaschinen zählt die erhöhte Geschwindigkeit im Vergleich zu einem Besen. Im Gegensatz zu den mit einem Akku oder mit einem Benzinmotor betriebenen Modellen ist eine mechanisch betriebene Kehrmaschine sicherlich etwas schwerer zu handhaben. Dafür fallen keine weiteren Kosten für die Aufladung des Akkus oder das Benzin an. Eine mechanische Kehrmaschine ist damit die umweltfreundlichste Lösung der verschiedenen Modelle im Kehrmaschinen Test. Ideal ist eine solche Kehrmaschine daher für mittelgroße Flächen wie eine Terrasse oder den Abstellplatz des Autos. Die Reinigung der Flächen von Schmutz, Staub oder Laub funktioniert sehr zuverlässig und vor allem sehr schnell. Interessant ist sicherlich auch eine gemeinsame Nutzung, beispielsweise im Nachbarsverbund.

Die sonst immer sichtbaren Geräte der Stadt bekommen dann in Zukunft bestimmt Konkurrenz. Das oft sehr anstrengende Fegen der Straße oder anderer größerer Flächen kann mit einer mechanischen Kehrmaschine gekonnt umgangen werden. Informiere dich jetzt über die verschiedenen Modelle im Kehrmaschinen Test – die mechanische Kehrmaschine gilt auch als Einstiegsmodell für eine verbesserte Kehrleistung im privaten oder eventuell auch im gewerblichen Bereich.


Kehrmaschinen mit Akku – Ratgeber und Kaufberatung

Für die Reinigung größerer Flächen mit der Hand sind viel Zeit und Kraft erforderlich. Einfacher geht es mit Akkukehrmaschinen. Die mit einem Akku betriebenen Kehrmaschinen eignen sich besonders gut für die Reinigung größerer Flächen. Leistungsfähige Modelle findest du im Akku Kehrmaschinen Test.

Was ist eine Akkukehrmaschine?

Im Akku Kehrmaschinen Ratgeber findest du verschiedene Modelle für jeden Gebrauch. Mit einer Akkukehrmaschine können größere Flächen wie der Innenhof, der Garagenvorplatz oder eine Lagerhalle bequem gereinigt werden. Mechanisch betriebene Maschinen erfordern viel Kraft. Der Akku der Kehrmaschinen lässt sich immer wieder aufladen und ermöglicht eine langfristige Nutzung. Wenn es darum geht, eine Akkukehrmaschine zu kaufen, ist es wichtig zu überlegen, in welchem Bereich die Maschine zum Einsatz kommen soll.

Vorteile von Kehrmaschinen mit Akku

Einer der wichtigsten Vorteile der Kehrmaschinen mit Akku ist die verbesserte Kehrleistung gegenüber mechanischen Modellen. Die Flächen werden schneller und kraftsparender von Schmutz befreit. Gerade bei größeren Flächen wie bei einer täglich verschmutzten Lagerhalle ist es daher sehr hilfreich, nicht immer mit dem Besen die Flächen zu reinigen. So bleibt auch mehr Zeit für andere wichtige Arbeiten. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten gehören ebenfalls zu den Vorteilen der Geräte im Akku Kehrmaschinen Ratgeber. Ein Gebrauch ist nicht nur im Arbeitsleben denkbar, auch im privaten und häuslichen Umfeld kommen die mit Akku betriebenen Kehrmaschinen immer wieder zum Einsatz.

Bevor du eine Akkukehrmaschine kaufen möchtest ist es wichtig zu überlegen, ob die Kehrmaschine vor allem in großen Lagerhallen oder eher auf dem Innenhof verwendet wird. Im Akku Kehrmaschinen Test finden sich verschiedene Typen der Geräte – im professionellen Bereich sollte die Kehrmaschine ja noch etwas leistungsfähiger sein. Durch einen umfassenden Vergleich kannst du eine hochwertige Akkukehrmaschine kaufen. Dadurch brauchst du in Zukunft nicht mehr mit viel Kraft zu fegen oder zu kehren.


Was sind Kehrmaschinen überhaupt?

Kehrmaschinen sind im Grunde genommen effizientere Besen, welche das schnelle und einfache Reinigen von größeren Flächen ermöglichen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Kehrmaschinen, welche sich in der Funktionsweise und im Anwendungsbereich unterscheiden. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten, welche wir in unserem Kehrmaschinen Test untersucht haben.

Handkehrmaschine

Handkehrmaschinen sind die am weitesten verbreitetsten Kehrmaschinen. Dies ist auch kein Wunder. Sie sind relativ günstig in der Anschaffung, sind relativ Wartungsarm und verursachen nach dem Kauf keine weiteren Kosten. Solche Kehrmaschinen werden durch einfache Muskelkraft betrieben und sind, durch den einfachen Gebrauch und der geringen Kosten, ideal für den Heimgebrauch geeignet.

Kehrmaschine Test

Sie sind perfekt geeignet, um einfache Verschmutzungen von der Hofeinfahrt oder auch von dem Gehweg zu entfernen. Bei den Verschmutzungen kann es sich sowohl um einfachen Dreck als auch um Laub oder ähnliches handeln. Solche Verschmutzungen sind für Handkehrmaschinen kein Problem.

Akkukehrmaschinen

Akkukehrmaschinen eignen sich für den gelegentlichen Einsatz im Haushalt. Akku betriebene Kehrmaschinen haben den Vorteil, dass keine große Muskelkraft für die Benutzung erforderlich ist. Die Bürsten und Walzen in einem solchen Gerät werden von einem kleinen Motor betrieben. Da die Akkus solcher Kehrmaschinen jedoch nicht allzu lange halten, eignen sich diese nur für den gelegentlichen Gebrauch. Eine Reinigung von sehr großen Flächen ist deshalb ohne Unterbrechungen mit einer solchen Maschine nicht möglich.

Mit Akkukehrmaschinen lassen sich, wie mit einer Handkehrmaschine, einfache Verschmutzungen ideal reinigen. Egal ob einfacher Dreck oder Laub, für Akkukehrmaschinen ist dies kein Problem. Während unserem Kehrmaschinen Test, haben wir jedoch festgestellt, dass solche Kehrmaschinen aufgrund der relativ kleinen Akkus eher unpraktisch sind, da somit das Reinigen oft unterbrochen werden muss.

Benzinkehrmaschinen

Die letzte Kehrmaschinenart, in unserem Kehrmaschinen Test, ist die Benzinkehrmaschine. Diese sind für den professionellen Gebrauch ideal geeignet. Sie sind für die Reinigung von sehr großen Flächen, wie z.B. Lagerhallen oder große Büroräume geeignet. Betrieben wird eine Benzinkehrmaschine, wie der Name schon vermuten lässt von einem Motor. Solche Motoren bieten eine enorm hohe Leistung und somit auch eine enorm große Reinigungskraft. Vor Benzinkehrmaschinen ist kein Dreck sicher, somit kann man nach der Reinigung mit einem solchen Gerät einen lupenreinen Boden erwarten. Der Nachteil an diesen Kehrmaschinen ist jedoch der Preis, dieser ist nämlich in der Regel sehr hoch, weswegen Benzinkehrmaschinen auch nur für den professionellen Gebrauch geeignet sind.


Verschiedene Walzensysteme

Kehrmaschinen arbeiten mit Walzen bzw. Bürsten. Diese rotieren während der Benutzung in der Regel und befördern den Dreck und Schmutz, durch Rotation, in einen dafür vorgesehenen Behälter. Hierbei gibt es erneut verschiedene Ausführungen. Im Zuge unseres Kehrmaschinen Test, wollen wir ihnen einige verschiedenen Ausführungen kurz vorstellen.

Einzelwalzen- Kehrmaschinen

Fast alle ursprünglichen Handkehrmaschinen arbeiten mit diesem Prinzip. Bei solchen Modellen wird mithilfe einer Rundbürste und einer schaufelartigen Gummilippe der Schmutz in einen dafür vorgesehen Behälter transportiert.

Kehrmaschine Kehrwalze

Doppelwalzen-Kehrmaschinen

Bei diesem Modell arbeiten zwei Rundbürsten. Diese drehen sich während der Benutzung und schleudern durch die Rotation den Schmutz in einen Behälter. Bei diesem Modell kommt keine Gummilippe zum Einsatz, wodurch eine solche Kehrmaschine auch größere Verschmutzungen aufnehmen kann.

Tellerbesen-Kehrmaschine

Bei diesen Modellen arbeiten zwei Tellerförmige Bürsten. Diese Bürsten rotieren, während der Benutzung, ebenfalls und schieben durch die Rotation den Dreck in den Auffangbehälter. Der Vorteil an diesen ist, dass durch das Tellerprinzip auch sehr grober Dreck und Laub aufgekehrt werden kann. Außerdem stehen diese Bürsten leicht über dem Auffangbehälter hinaus, wodurch randnahes Kehren beidseitig möglich wird.

Turbo-Kehrmaschinen

Solche Modelle vereinen die vorherig genannten Prinzipien miteinander. Dadurch erhält dieses Prinzip die Vorteile beider anderen und ist somit am effizientesten. Auch hier arbeiten Tellerbürsten, welche den Dreck zu einer Kehrwalze weiterleiten, welche den Dreck letztendlich in den Auffangbehälter leitet. Durch dieses Prinzip sind diese Modelle äußerst effizient und praktisch.

Wie man sehen kann, ist die Auswahl riesig. Es gibt einige verschiedene Arten von Kehrmaschinen, sowie verschiedenste Funktionsweisen, welche alle ihre eigenen Vor- und Nachteile bieten. Außerdem gibt es oft eine Menge Zubehör, wodurch die Kehrmaschinen universal einsetzbar werden, z. B. gibt es Schneeschilde, Schneeketten oder auch extra Auffangbehälter. Beim Kauf sollte man sich also genauestens informieren und sich seinen Vorstellungen entsprechend für ein geeignetes Modell entscheiden.


Wozu braucht man eine Kehrmaschine?

Nach all diesen Informationen über verschiedene Modelle und Funktionsweisen werden Sie sich vielleicht fragen, wozu Sie denn nun eine Kehrmaschine brauchen. Diese Frage sind wir in unserem Kehrmaschinen Test nachgegangen und haben schlüssige Antworten für Sie gefunden.

Wie bereits erwähnt ist eine Kehrmaschine ein effizienterer Besen. – und da haben wir auch schon den Grund.

Sämtliche Arbeiten, die Sie mit einem Besen erledigen können, können Sie auch mit einem Kehrbesen erledigen. Sei es nun im Herbst, herunterfallendes Laub, welches die Einfahrt oder den Fußweg vor dem Haus bedeckt oder der Dreck welcher sich nach dem Winter, nach dem Abtauen des Schnees gesammelt hat.

Wenn Sie solche Arbeiten mit einem ganz normalen, herkömmlichen Besen erledigen, werden Sie wahrscheinlich ziemlich lange brauchen. Doch genau dies ist mit einer Kehrmaschine nicht der Fall. Mit einer Kehrmaschine können Sie blitzschnell über die verdreckten Stellen hinüberfahren und schon ist der Dreck entfernt. Wir konnten während unserem Kehrmaschinen Test eine Zeitersparnis von ca. 60 – 70 % feststellen.

Wir versuchen Ihnen dies noch an einem Beispiel zu veranschaulichen. Angenommen Sie haben eine große Einfahrt, welche komplett mit Laub verdeckt ist. Wenn Sie dieses Laub nun mit einem herkömmlichen Besen zusammenfegen und einzeln mit einer Schubkarre abtransportieren, benötigen Sie evtl. 2 Stunden.

Wenn Sie jedoch genau dieselbe Arbeit mit einer Kehrmaschine erledigen, benötigen Sie gerade einmal ca. 40 Minuten. Sie sehen also, dass man durch die Arbeit mit einer Kehrmaschine viel schneller und somit effizienter arbeitet.

Durch unseren Kehrmaschinen Test haben wir also herausgefunden, dass man eine Kehrmaschine zum effizienteren Reinigen von großen Flächen benötigt, damit man nicht auf einen herkömmlichen Besen angewiesen ist.


Was ist beim Kauf zu beachten?

Durch unseren Kehrbesen Test haben wir verschiedenste Kaufkriterien, also Sachen auf die Sie beim Kauf achten sollten, herausgefunden. Wir zählen diese zunächst erstmal auf und erläutern sie anschließend.

Zu beachten sind:

  • Anwendungsbereich
  • Lieferumfang
  • Flächenleistung
  • Kehrbreite
  • Größe des Auffangbehälters
  • Arbeitskomfort

Anwendungsbereich

Am wichtigsten ist es den Anwendungsbereich zu beachten. In unserem Kehrmaschinen Test haben wir verschiedenste Arten von Kehrmaschinen getestet. Darunter Handkehrmaschinen, Akkukehrmaschinen und Benzinkehrmaschinen. All diese verschiedenen Arten sind für verschiedene Anwendungsbereiche konzipiert. So ist eine Handkehrmaschine eher für den einfachen Heim und Gartengebrauch geeignet, wobei Akku- und Benzinkehrmaschinen auch wegen dem Preis eher für den professionellen Gebrauch geeignet sind.

Somit müssen Sie sich also klar darüber sein ob Sie die Kehrmaschine eher für den privaten Gebrauch nutzen möchten, dann würden wir Ihnen, wegen unserem Kehrmaschinen Test, empfehlen auf eine Handkehrmaschine zurückzugreifen. Wenn Sie die Kehrmaschine jedoch für die professionelle Reinigung von großen Flächen nutzen wollen, würden wir Ihnen eher zu einer Benzinkehrmaschine raten.

Lieferumfang/ Zubehör

Beim Kauf einer Kehrmaschine sollten Sie ebenfalls auf den Lieferumfang bzw. auf das enthaltende Zubehör achten. Auch dies hängt wieder unmittelbar mit dem Anwendungsbereich zusammen. Für verschiedenste Anwendungsbereiche benötigen Sie teilweise bestimmtes Zubehör. Wollen Sie z. B. mit einer Kehrmaschine Schneefegen, dann benötigen Sie auch entsprechende Schneeketten und eine Scheuschild. Auf solchen Einzelheiten sollten Sie beim Kauf achten, damit Sie für Ihre individuellen Ansprüche die beste Kehrmaschine finden.

Flächenleistung

Das nächste Kaufkriterium ist die Flächenleistung. Je nachdem wie groß Ihre zu reinigende Fläche ist, so sollten Sie entweder auf eine Handkehrmaschine oder auf eine Benzinkehrmaschine zurückgreifen. Somit hängt auch dies wieder vom Anwendungsbereich ab. Wollen Sie also nur kleine Flächen reinigen so reicht eine Handkehrmaschinevollkommen aus. Wollen Sie jedoch große Flächen, wie z. B. eine Lagerhalle, reinigen, so sollten Sie eher zu einer Benzinkehrmaschine greifen, da Sie mit einer solchen schneller und effizienter arbeiten können. Dadurch können Sie eine Menge Zeit sparen.

Kehrmaschine Bürstenwalze

Kehrbreite

Je nachdem wie breit Ihre zu reinigende Fläche ist, sollten Sie auf die Kehrbreite achten. Durch unseren Kehrmaschinen Test, haben wir festgestellt, dass eine zu geringe Kehrbreite enorm nervig und ineffizient ist. Dies ist soweit auch recht logisch, da man mit einer geringeren Kehrbreite natürlich auch länger für eine bestimmte Fläche benötigt. Somit sollten Sie auch hierauf achten. Wir empfehlen Ihnen, durch unseren Kehrmaschinen Test eine Kehrbreite zwischen 70- 100 cm. Dies ist weder zu gering noch zu groß, wodurch eine bequeme und effiziente Reinigung möglich wird.

Kehrmaschine Seitenkehrbesen

Größe des Auffangbehälters

Natürlich ist auch die Größe des Auffangbehälters wichtig. Diese sollte nämlich nicht zu klein sein, sonst müsste Sie nämlich zu oft die Reinigung unterbrechen, um den Behälter zu leeren. Wenn der Behälter nämlich voll ist, kann er logischer Weise auch keinen Dreck mehr aufnehmen. Deshalb muss er geleert werden. Damit das nicht all zu oft, während des Reinigens, passiert sollten Sie auf eine Mindestgröße achten. Durch unseren Kehrmaschinen Test, halten wir alles was größer als 15 Liter ist für groß genug. Somit sollten Sie darauf achten, dass der Auffangbehälter mindestens 15 Liter groß ist.

Arbeitskomfort

Natürlich ist auch der Arbeitskomfort enorm wichtig und sollte beim Kauf definitiv beachtet werden. Durch unseren Kehrmaschinen Test wissen wir, dass nur mit entsprechenden Arbeitskomfort auch große Flächen gereinigt werden können. Ist dies nicht gegeben, so kann die Reinigung einer größeren Fläche enorm anstrengend werden.

Wenn Sie unsere Testberichte aufmerksam lesen, finden Sie jedoch Modelle, bei denen Der Arbeitskomfort sehr angenehm ist, wodurch auch Arbeiten über mehrere Stunden möglich werden.

Wie Sie sehen hängen die meisten Kaufkriterien vom Anwendungsbereich ab. Sie sollten sich also bereits vor dem Kauf sicher sein, ob Sie die Kehrmaschine eher für den Heim- oder für den professionellen Gebrauch benötigen. Wenn Sie dies wissen und alle restlichen Kaufkriterien, welche wir in unserem Kehrmaschinen Test herausgesucht haben, beachten, sollten Sie die ideale Kehrmaschine für sich finden.

Was kostet eine Kehrmaschine?

Wie viel eine Kehrmaschine kostet ist ganz unterschiedlich. Während eine übliche Handkehrmaschine bereits für ca. 100 € erhältlich ist, kann eine Benzinkehrmaschine schnell einige hundert Euro kosten. Es gibt sogar teilweise Modelle, welche über 1000€ kosten. Diese sind dann letztendlich natürlich eher für den professionellen Gebrauch geeignet.

Sie sehen also die Preise variieren stark und sind von den verschiedenen Ausführungen abhängig.

Vorteile einer Kehrmaschine

Welche Vorteile bringt eine Kehrmaschine gegenüber eines herkömmlichen Besens? Dieser Frage sind wir in unserem Kehrmaschinen Test auf den Grund gegangen und haben folgende Punkte herausgefunden.

  • Zeitersparnis: Wie bereits erwähnt reinigt eine Kehrmaschine eine Fläche ca. 60- 70 % schneller als ein herkömmlicher Besen.
  • Einfach Reinigung: Eine Reinigung mit einer Kehrmaschine ist bei weitem nicht so anstrengend wie mit einem herkömmlichen Besen.
  • Lange Haltbarkeit: Durch die einfache Mechanik einer Kehrmaschine, können Verschleißteile schnell und einfach ausgetauscht werden, wodurch die Kehrmaschine sehr lange haltbar ist.
  • Komfort: Eine gute Kehrmaschine ist in der Benutzung wesentlich angenehmer als ein Besen. Beim Benutzen einer Kehrmaschine muss man sich nämlich nicht bücken o.ä. wodurch gegenüber einem Besen eine lange Arbeitszeit möglich wird.

Fazit zu dem Kehrmaschinen Test

Unser Kehrmaschine Test soll Dir aufzeigen, wann es sich lohnt eine Handkehrmaschine zu erwerben, und wann es sinnvoll wäre darauf zu verzichten. Welche Extras wirklich was taugen und wann es sinnlos erscheint. Bei einem Kauf musst Du zunächst wissen, wofür Du das Gerät haben möchtest.

Wie wir Dir im Kehrmaschine Test aufgezeigt haben, gibt es verschiedene Typen von Kehrgeräten. Zum einen unterscheiden sie sich von der Größe und von dem Antrieb. So gibt es Geräte, welche kompakt sind, diese schaffen nur kleinere Flächen ohne große Anstrengung. Dauert es länger, dann zeigt die Kehrmaschine im Test, dass das Gerät mit der Zeit schwerer wird. Ein Kehrsaugmaschine mit Benzin- oder Akku Betrieb, ist für größere Flächen, sprich Parkanlagen, Gebäude wie Industrie oder Lagerhallen vorteilhafter.

Diese Industriemaschinen sind viel gewichtiger und größer, da sie auch mehr Schmutz auffangen müssen. Demnach ist es eher davon abzuraten, diese für den Hausgebrauch zu verwenden. Wobei es auch Handkehrgeräte mit Akku gibt.

Diese haben dadurch oftmals noch einen Aufsatztür einen Schneeschieber. Dieser beseitigt den Schnee in nur kurzer Zeit vollständig. Wenn Du demnach oft Schneedienst hast, dann solltest Du dir so einen Kehrer besorgen. Laut Kehrmaschine Test besitzt so ein Gerät auch Winterreifen, schlimm wäre es ja, wenn Du beim Schippen ausrutschen würdest und der ganze aufgesammelte Schnee plus Gerät auf dir läge.


Top 10: Kehrmaschine

AngebotBestseller Nr. 1
Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin (Max. Flächenleistung: 2400m²/h, 2 Seitenbesen, Kehrbehälter: 20 l, Arbeitsbreite: 680 mm, platzsparende Verstauung, höhenverstellbarer Schubbügel)
  • Trittfläche zum einfachen Zusammenklappen des Schubbügels, für platzsparendes Verstauen
  • Verschlusskappe für Seitenbesen ermöglicht werkzeuglose Seitenbesenanbringung in...
  • Der Kehrgutbehälter hat 20 Liter Volumen, ist einfach entnehmbar und so konstruiert, dass...
Bestseller Nr. 2
Güde Kehrmaschine GKM 700 manuell, 700 mm Kehrbreite, 14 l Schmutzbehälter, 2000 m² Flächenleistung/Stunde
  • Antrieb: manuell
  • max. Kehrbreite m. Seitenbesen: 700 mm
  • Arbeitsgeschwindigkeit: 4 km/h
AngebotBestseller Nr. 3
Kärcher Kehrmaschine S 6 Twin (Max. Flächenleistung: 2500 m²/h, Seitenbesen, Kehrbehälter: 38 l, Arbeitsbreite: 860 mm, ergonomisch Schubbügel, selbststehender Kehrbehälter)
  • Die Kärcher Kehrmaschine S 6 Twin kehrt bis zu 3000 m²/h und verfügt über einen extra...
  • Zwei Seitenbesen mit einstellbarem Anpressdruck, um unterschiedliche Schmutzarten...
  • Der ergonomische Schubbügel ist stufenlos (in Höhe und Länge) einstellbar und somit gut...
Bestseller Nr. 4
Kärcher Kehrmaschine S 4 Twin 2-in-1, gelb/schwarz
  • Werkzeuglose Seitenbesenanbringung für schnellen Aufbau und Einsatz.
  • Kehrmaschine ohne Bücken komplett umklappen – für die platzsparende Aufbewahrung.
  • Rückenschonendes Kehren dank individueller Höhenverstellung.
Bestseller Nr. 5
Einhell Akku-Kehrmaschine TE-SW 18/610 Li-Solo Power X-Change (18 V, Li-Ion, 20 L Schmutzbehälter, 61 cm Arbeitsbreite, Parkposition, verstellbarer Lenker, abnehmbare Lippe, Ein-und Ausschalter)
  • Die Einhell Akku-Kehrmaschine TE-SW 18/610 Li-Solo ist als Mitglied der flexiblen Power...
  • Die Einfahrt, den Hof oder den Fußgängerweg zu kehren, kann mühevoll sein – muss es...
  • Die Akku-Kehrmaschine benötigt einen 18 Volt-Akku zum Betrieb. Besonders das...
Bestseller Nr. 6
Ryobi Akku-Kehrmaschine (18 V, Kehrbreite 53 cm, Kickschalter, Auffangbehälter 17 l, ohne Akku) R18SW3
  • Akku-Kehrmaschine mit zwei Schnellspinnbürsten, welche den Schmutz nach innen fegen
  • Der höhenverstellbare Lenker und die integrierten Scheinwerfer ermöglichen ein...
  • Das Gerät hat eine Kehrbreite von 53 cm und ein Fassungsvermögen von 17 Liter für ein...
Bestseller Nr. 7
Handkehrmaschine Kehrbesen Kehrgerät Seitenbesen Tellerbesenkehrmaschine Kehrmaschine Strassenkehrmaschine Manuell 700mm Arbeitsbreite
  • Handkehrmaschine mit 70 cm Arbeitsbreite
  • 2 Kehrwalzen und 2 gegenläufige Zufuhrbürsten
  • 20 Liter Auffangbehälter
Bestseller Nr. 8
BRAST Benzin Kehrmaschine Laubsammler Schneeschieber 4,8kW(6,5PS) 80cm Breite Elektrostart Schnellwechsel-System 3 in 1 Gerät Schneeräumer
  • Die BRAST 3in1 Kehrmaschine BRB-KM-3100 wartet mit einigen Besonderheiten auf: Im...
  • Sie verfügt mit Kehrbürste, Schneeschild und Schmutz-Auffangbehälter über 3 Aufsätze,...
  • Im Winter ist die Bürste bei leichtem Schneefall optimal zum Schneeräumen geeignet, bei...
Bestseller Nr. 9
Scheppach Kehrmaschine SC2200PE (6,5 PS, Kehrbreite 100cm, 70 L Auffangbehälter, Elektro-Start, 3 Vorwärts & 1 Rückwärtsgang, Schneefräse) inkl. Auffangbehälter und 105 cm Schneeschild
  • KEHREN, FANGEN, SCHNEERÄUMEN: Die Scheppach Benzin Kehrmaschine SC2200PE inklusive...
  • Durch den Elektro-Start und den zuschaltbaren Radantrieb mit 3 Vorwärts- und 1...
  • Außerdem verfügt die Kehrmaschine über einen Komforthandgriff, eine Winkelverstellung,...
Bestseller Nr. 10
Cleancraft Handkehrmaschine HKM 700 mit zwei Seitenbesen, Arbeitsbreite 70 cm, Kehrgutbehälter 20 l, höhenverstellbar, 7304007
  • Praktische Handkehrmaschine mit zwei Seitenbesen für kleines Kehrgut
  • Durch die höhenverstellbaren Besen kann die Maschine bei vielen Bodenverhältnissen...
  • Der Schmutzfangbehälter hat ein Volumen von 20 Liter und kann zum Entleeren mit einem...

Letzte Aktualisierung am 30.11.2020 um 13:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar