Schongarer bzw. Slow Cooker im Test und Vergleich


Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Niedrigtemperaturgarer oder Schongarer kaufen. Produktvergleiche, Bewertungen einzelner GerĂ€te und direkte Bestellmöglichkeiten der gĂŒnstigsten Anbieter. Darum ist diese Website ein guter Wegweiser durch die Welt der Niedrigtemperaturgarer. Um jedem die Wahl des passenden Schongarers zu erleichtern.

Schongarer
Schongarer

Allem voran ist die Anschaffung eines dieser GerĂ€te zu empfehlen. Da in der Zubereitung ein Großteil der Vitamine erhalten bleiben. Gesunde ErnĂ€hrung ist zur Zeit der Massenfertigung und Genmanipulation wichtiger denn je.

Finden Sie den idealen Schongarer mit unserem Produktfilter. Oder vergleichen Sie Ihre Auswahl mit unserem Vergleichsgenerator. Dazu erstellen Sie ganz einfach Ihren eigenen Produktvergleich mit den von Ihnen ausgesuchten Niedrigtemperaturgarern.

Weitere passende Tests: Dampfgarer, Reiskocher

Der Niedrigtemperaturgarer

Das Prinzip ist eigentlich recht simpel. Ein Niedrigtemperaturgarer ist eine spezielle Art von elektrischen Kochtopf. Darin werden verschiedenste Zutaten ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum schonend gegart. Ein Schongarer vereinfacht deutlich die Zubereitung von Speisen. Damit bleiben wertvolle NĂ€hrstoffe und Vitamine erhalten. Die Schongarmethode wird nicht nur fĂŒr GemĂŒse angewendet. Sondern auch besonders gern fĂŒr die Zubereitung von Fleisch.

Slowcooker Basics: Die 9 Slowcooker-Gebote
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Durch das lange und schonende Garen bleiben die FleischsĂ€fte erhalten. Selbst zĂ€hes Fleisch verwandelt sich in extrem zartes und schmackhaftes Essen (hier geht es zu den RezeptbĂŒchern). Die Schongarmethode erfreut sich immer grĂ¶ĂŸerer Beliebtheit. Dies liegt zum einen daran, dass die Menschen zunehmend auf eine bewusste und gesunde ErnĂ€hrung achten. HierfĂŒr ist ein Slow Cooker natĂŒrlich besonders gut geeignet. Der Niedrigtemperaturgarer ist auch als Schongarer, Slow Cooker, Crock-Pot (wie die US-amerikanische Marke), Sous-vide oder Vakuumgarer bekannt.

Wie funktioniert ein Niedrigtemperaturgarer?

Niedrigtemperaturgarer bestehen aus einem Heizelement und einem inneren Topf. FĂŒr den Betrieb ist kein Herd oder Backofen notwendig. Ein Schongarer ist nĂ€mlich immer mit einem eigenen Heizelement ausgestattet. Man benötigt lediglich eine Steckdose fĂŒr die Stromzufuhr.

Der Niedrigtemperaturgarer ermöglicht eine bestimmte Temperatur zu halten. Dadurch werden die Speisen kontrolliert mit einer konstanten Temperatur gegart. Schon frĂŒher hat man diese Methode angewandt, jedoch ohne einen speziellen Schongarer. Darum benötigte man hierfĂŒr viel Erfahrung und FingerspitzengefĂŒhl. Slow Cooker bieten in der Regel immer verschiedene Temperaturstufen oder Programme an. Den Siedepunkt ĂŒberschreiten sie jedoch nicht. Schließlich heißt es ja auch „Niedrigtemperatur„garen.

Vorteile und die Anwendungsbereiche eines Schongarers

Schongarer ĂŒberzeugen mit einigen Vorteilen. Kurzum, das schonende Zubereiten mit ihnen ist besonders einfach, da sie keine Aufmerksamkeit benötigen. Einmal mit den gewĂŒnschten Zutaten befĂŒllt, können Sie Ihren Schongarer einfach stehen lassen und mĂŒssen sich ĂŒber nichts weiter Gedanken machen. Folglich sind diese GerĂ€te ideal fĂŒr lange KochvorgĂ€nge. Da Schongarer ohne Aufsicht in Betrieb genommen werden können, kann man wĂ€hrend des Garens auch das Haus verlassen.

Es ist also kein Problem den Topf morgens anzustellen und abends das fertige Essen zu genießen. Hohe Energiekosten sind mit diesen GerĂ€ten ebenfalls nicht zu befĂŒrchten. Der Energieverbrauch ist nĂ€mlich grundsĂ€tzlich sehr gering, sobald die erzielte Temperatur erreicht ist. Im Durchschnitt sind nur etwa 0,7 kWh nötig, um einen Auflauf im Slow Cooker zu garen. Im Vergleich: fĂŒr dieselbe Leistung benötigt ein konventioneller Backofen 2,0 kWh.

Die verschiedenen Arten von Niedrigtemperaturgarern
Unterschiede gibt es lediglich bei der GrĂ¶ĂŸe und den Funktionen. Kleine Modelle mit etwa 3,5 Liter Volumen bieten sich fĂŒr einen 2-Personen-Haushalt an. Achten Sie grundsĂ€tzlich darauf, dass der Schongarer bis zur HĂ€lfte befĂŒllt ist. Hinsichtlich der Funktionen gibt es Slow Cooker, die den Nutzer zusĂ€tzlich entlasten. DafĂŒr gibt es zum Beispiel die Funktion zum automatischen Abschalten nach einer bestimmten Zeit.

Dadurch gelingt das Kochen ohne Aufsicht noch besser. Zudem können spezielle Gerichte genau nach Zeitvorgabe zubereitet werden.

Warum ist das Schongaren so wichtig?

Heute ist es wichtiger als je zuvor auf eine ausgewogene ErnĂ€hrung zu achten. Studien haben ergeben, dass man heute die 10-fache Menge an Obst und GemĂŒse essen mĂŒsste als noch vor 50 Jahren. Es sind nĂ€mlich viel weniger Vitamine in unserer Nahrung enthalten als in der Vergangenheit. Obst und GemĂŒse verliert nachweislich an wertvollen NĂ€hrstoffen. Das liegt zum einem am NĂ€hrboden. Aber auch durch die Genmanipulation und die unreife Ernte. Inzwischen tritt bei immer mehr Menschen ein wachsendes Defizit an Vitaminen auf.

Genau aus diesem Grund ist es so wichtig die verbliebenen Vitamine durch eine schonende Zubereitung zu erhalten. Durch einen Niedrigtemperaturgarer wird das sehr leicht erreicht.

Wieso brauche ich einen Slowcooker?

Wer an Arbeitstagen oder nach großen AusflĂŒgen keine Lust hat zu Kochen und dennoch ein leckeres Essen haben möchte, kann dies mit dem Slowcooker erreichen. Die Mahlzeit wird morgens vorbereitet und in den Slowcooker getan und Abends, wenn man nach Hause kommt, kann man direkt ein leckeres Gericht aus dem Slowcooker essen. Nach Belieben kann man kurz vor dem Essen noch Beilagen machen, wie z.B. Reis, Nudeln oder Salat, je nach Gericht.

Wir machen das des Öfteren so, dass wir abends schon alles vorbereiten und schneiden. So können wir morgens, bevor wir das Haus verlassen, alles in den Slowcooker tun und diesen einschalten. Abends machen wir uns noch z.B. Reis dazu und haben ein leckeres Essen, ohne noch lange am Herd zu stehen.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Modellen?

Es gibt zwischen den verschieden Slowcooker teilweise sehr große Preisunterschiede und auf den ersten Blick lĂ€sst sich oft nicht feststellen worin genau die Unterschiede liegen. Zum einen hĂ€ngt der Preis natĂŒrlich von der GrĂ¶ĂŸe ab (mehr Infos im nĂ€chsten Abschnitt). Der wichtigste Unterschied ist allerdings, dass nicht alle Slowcooker einen Timer haben, das heißt dass sie so lange weiterkochen bis man sie ausschaltet. Der Vorteil an Slowcookern mit Timer ist das es nicht schlimm ist, wenn man doch mal spĂ€ter nach Hause kommt, da der Slowcooker nach Ablauf der eingestellten Zeit automatisch auf die Warmhalte-Stufe schaltet. Außerdem gibt es natĂŒrlich noch kleine Unterschiede in der Materialwahl (z.B. Glasdeckel) und teilweise auch in der Verarbeitung, die man berĂŒcksichtigen sollte.

Welche GrĂ¶ĂŸe ist fĂŒr mich am besten?

Slowcooker gibt es in den verschiedensten GrĂ¶ĂŸen, die gĂ€ngigsten GrĂ¶ĂŸen sind 3.5 Liter und 6.5 Liter, allerdings gibt es auch immer mehr Slowcooker in „ZwischengrĂ¶ĂŸen“ z.B. 1.5 Liter oder 5.7 Liter. Die geeignete GrĂ¶ĂŸe hĂ€ngt hauptsĂ€chlich davon ab fĂŒr wie viele Personen man regelmĂ€ĂŸig kocht und ob man gerne mehr kocht, um es einzufrieren oder am nĂ€chsten Tag zu essen (Gerichte aus dem Slowcooker eignen sich dafĂŒr meistens sehr gut!).

Wer nur fĂŒr 1-2 Personen kocht und auch nichts aufbewahren will sollte am besten einen möglichst kleinen Slowcooker wĂ€hlen (1.5 Liter, evtl. 3.5 Liter), denn der Slowcooker sollte immer bis zu einer gewissen Höhe gefĂŒllt sein um ideale Ergebnisse zu erzielen. Das Problem mit den ganz kleinen (1.5 Liter) Modellen ist allerdings das grĂ¶ĂŸere Dinge wie Braten oder Pulled Pork darin nicht machbar sind.

FĂŒr 2-4 Personen ist die 3.5 Liter GrĂ¶ĂŸe gut geeignet, da man darin entweder eine Mahlzeit (fĂŒr 4 Personen) und mehrere Mahlzeiten fĂŒr weniger Personen zubereiten kann. Wenn man den Slowcooker auch fĂŒr Familienfeiern oder Partys nutzen möchte bietet sich ein großer 6.5 Liter Slowcooker an der es gleichzeitig auch ermöglicht fĂŒr eine kleine Familie „auf Vorrat“ zu kochen.

Zusammenfassend lĂ€sst sich sagen, dass vor allem ihre Kochgewohnheiten entscheidend dafĂŒr sind welches Modell sie zufrieden stellen wird, denn sowohl ein zu kleiner als auch ein zu großer Slowcooker kann einem den Spaß an der Benutzung schnell verderben.

Top 10: Schongarer

AngebotBestseller Nr. 3
AngebotBestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 8
AngebotBestseller Nr. 9

Letzte Aktualisierung am 21.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar