Kondenstrockner im Test und Vergleich


KondenstrocknerWenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, ob die Anschaffung eines Wäschetrockners für Dich geeignet bzw. von Vorteil ist oder nicht, dann solltest Du Dich genau mit diesen einmal beschäftigen. Der primäre Vorteil liegt natürlich in der zeitnahen Trocknung der Wäsche begründet.

Im Durchschnitt dauert eine Trocknung zwischen 40 und 90 Minuten, je nach Programmwahl. Auch den sich durch die Trocknung ergebende Tragekomfort der Wäsche solltest Du nicht unterschätzen. Flauschig und weich fühlt sich die Wäsche an, was von Verwendern als äußerst angenehm empfunden wird. Hinzu kommt, dass Du Dir bei einigen Wäsche- bzw. Kleidungsstücken die Aufgabe des Bügelns ersparst, was natürlich ebenfalls von Vorteil ist.

Kondenstrockner Test

Daneben werden durch die Wärme krankheitserregende Keime konsequent abgetötet. Gerade für Allergiker ist dies von enormer Bedeutung. Aber auch für Eltern mit Kindern und Personen, deren Immunsystem stark eingeschränkt ist, handelt es sich bei einem Trockner um eine absolut vorteilhafte Lösung.

Hervorzuheben ist hier, dass ebenfalls kein Weichspüler notwendig ist. Etwaige Hautreizungen, die dadurch in der Regel entstehen, können so sinnvoll eingedämmt bzw. ganz verhindert werden. Dies haben mehrere unterschiedliche Kondenstrockner Tests als positiv gewertet. Aber auch Deine Lebenssituation kannst Du in Deine Kaufentscheidung mit einfließen lassen. Egal, ob Du Single bist oder zusammen mit Deiner Frau oder deinem Mann in einer Großfamilie lebst.

Kondenstrockner Trommel

Passende Tests: Ablufttrockner, Wäschetrockner, Toplader Waschmaschine, Waschmaschine, Gardinenwaschmittel, MEDION Waschtrockner, Candy Wärmepumpentrockner, Philips GC026/00 Fusselrasierer


Die 5 besten Kondenstrockner im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Siemens WT46G401 iQ500 Kondenstrockner / B / 8kg / SoftDry Trommel / autoDry-Technologie / Outdoor-Programm / drumLight / Super40-Programm
Preis-Tipp
Hoover GHL C8DE-84 Kondenstrockner / 8 kg / AquaVision-Kondenswasserbehälter/Smarte Bedienung mit NFC-Technologie
Bosch WTG86400 Serie 6 Kondensations-Trockner / B / 561 kWh/Jahr / 8 kg / Weiß mit Glastür / AutoDry / EasyClean Filter / SensitiveDrying System
Bestseller
Siemens iQ300 WM14N140 Waschmaschine / 6,00 kg / A+++ / 137 kWh / 1.400 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / aquaStop
Beko DC 7130 N Kondenstrockner/7kg/B/Elektronische Feuchtemessung/Automatischer Knitterschutz/Reversierende Trommelbewegungen/15 Programme, Klappe
Modell
Siemens WT46G400 iQ500
HOOVER GHL C8DE-84
Bosch WTG86400 Serie 6
Siemens iQ300 WT46E103 iSensoric
Beko DC 7130 N
Fassungsvermögen
8 Kg
8 Kg
8 Kg
7 Kg
7 Kg
Geräuschemission
65 dB
69 dB
65 dB
66 dB
65 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
B
B
B
B
Jahresverbrauch
560 kWh
560 kWh
560 kWh
500 kWh
504 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
42 Kg
33 Kg
41 Kg
41 Kg
33 Kg
Maße
64 x 60 x 84 cm
60 x 60 x 85 cm
64 x 60 x 84 cm
63 x 60 x 84 cm
54 x 60 x 85 cm
Prime-Vorteil
-
-
-
-
Preis
Preis nicht verfügbar
349,00 €
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
367,00 €
Sieger
Vorschaubild
Siemens WT46G401 iQ500 Kondenstrockner / B / 8kg / SoftDry Trommel / autoDry-Technologie / Outdoor-Programm / drumLight / Super40-Programm
Modell
Siemens WT46G400 iQ500
Fassungsvermögen
8 Kg
Geräuschemission
65 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
Jahresverbrauch
560 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
42 Kg
Maße
64 x 60 x 84 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Hoover GHL C8DE-84 Kondenstrockner / 8 kg / AquaVision-Kondenswasserbehälter/Smarte Bedienung mit NFC-Technologie
Modell
HOOVER GHL C8DE-84
Fassungsvermögen
8 Kg
Geräuschemission
69 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
Jahresverbrauch
560 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
33 Kg
Maße
60 x 60 x 85 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
349,00 €
Angebot
Vorschaubild
Bosch WTG86400 Serie 6 Kondensations-Trockner / B / 561 kWh/Jahr / 8 kg / Weiß mit Glastür / AutoDry / EasyClean Filter / SensitiveDrying System
Modell
Bosch WTG86400 Serie 6
Fassungsvermögen
8 Kg
Geräuschemission
65 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
Jahresverbrauch
560 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
41 Kg
Maße
64 x 60 x 84 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Bestseller
Vorschaubild
Siemens iQ300 WM14N140 Waschmaschine / 6,00 kg / A+++ / 137 kWh / 1.400 U/min / Schnellwaschprogramm / Nachlegefunktion / aquaStop
Modell
Siemens iQ300 WT46E103 iSensoric
Fassungsvermögen
7 Kg
Geräuschemission
66 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
Jahresverbrauch
500 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
41 Kg
Maße
63 x 60 x 84 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Angebot
Vorschaubild
Beko DC 7130 N Kondenstrockner/7kg/B/Elektronische Feuchtemessung/Automatischer Knitterschutz/Reversierende Trommelbewegungen/15 Programme, Klappe
Modell
Beko DC 7130 N
Fassungsvermögen
7 Kg
Geräuschemission
65 dB
Frontlader
Durchsichtiges Bullauge
Energieeffizienzklasse
B
Jahresverbrauch
504 kWh
Sensortechnologie
Endzeitvorwahl
Kindersicherung
Akustisches Signal
Gewicht
33 Kg
Maße
54 x 60 x 85 cm
Prime-Vorteil
Preis
367,00 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 24.02.2021 um 10:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Kondenstrockner Test


Die Vorteilhaftigkeit eines Trockners ist bei Beiden stets gegeben

Der Single stellt morgens den Trockner vor dem Weg zur Arbeit an und kann abends die Wäsche getrocknet aus dem Trockner nehmen. Aber auch für Hausfrauen oder berufstätige Mütter ist ein Trockengerät durchaus eine Arbeitserleichterung, meinen einige gute Kondenstrockner Testberichte. Wenn Du den Alltag einer Familie kennst, weißt Du ganz genau, wie viel Wäsche tagtäglich anfällt.

Siemens WT46G400 iQ500

Dies gilt umso mehr für Leute mit Kleinkindern oder Tieren. Zeit für das Aufhängen von Wäsche auf eine Leine muss hier nicht investiert werden. Stattdessen kann die Zeit zusammen mit der Familie verbracht und genossen werden. Doch für welchen Trockner solltest Du Dich nun konkret entscheiden? Unser Kondenstrockner Test zeigt es Dir.

Grundsätzlich solltest Du einen Trockner als Investition ansehen und nicht als Konsumgut. Bei einem Wärmepumpentrockner sind die Anschaffungskosten deutlich höher als bei den anderen beiden Arten. Diese Kosten relativieren sich allerdings, unter Berücksichtigung, dass der Verbrauch an Energie durch einen Wärmepumpentrockner deutlich geringer ausgeprägt ist.

Somit machst Du hier nichts verkehrt. Dennoch erfreut sich der Kondenstrockner größter Beliebtheit. Das liegt einfach daran, dass er standortunabhängig aufgestellt werden kann und Du dadurch flexibel bist.

Kondenstrockner
Kondenstrockner

Hingegen ist der Ablufttrockner in der Anschaffung von geringen Kosten geprägt, aber die Notwendigkeit eines Auslasses für den Abluftschlauch schränkt die Flexibilität stark ein, empfinden wir vom Kondenstrockner Test. In Bezug auf die Größe gibt es laut einigen modernen Kondenstrockner Tests bei allen Modellen kaum Unterschiede.


Welche Trockner Arten gibt es?

Zunächst erhältst Du von uns anhand der Daten vieler ausführlicher Kondenstrockner Tests einen Überblick zu den unterschiedlichen Trockner Arten:

Kondenstrockner

Ein Kondenstrockner ist dadurch gekennzeichnet, dass die Luftfeuchte nicht aus der Räumlichkeit nach außen abgeleitet werden muss. Das System eines Kondenstrockners ist geschlossen. In einem chemischen sowie technischen Prozess wird im Geräteinneren die Feuchtigkeit aus der Luft herab gekühlt.

Dieser Vorgang ist auch als Kondensierung bekannt. Der sich in der Luft befindende Feuchtigkeitsgehalt wird verflüssigt und in ein Auffanggefäßabgeleitet. Mit einem Kondenstrockner bist Du beim Aufstellen nicht an einen bestimmten Standort gebunden. Begründet liegt das in der geschlossenen Konzeption.

Siemens WT46G400 iQ500 Rückseite

Ein Kondenstrockner sorgt in Bezug auf die Luft für eine leichte Erwärmung, was gerade in den Herbst oder Wintermonaten nicht gerade ein Nachteil darstellt, da Du so natürlich Heizkosten einsparen kannst. Lediglich den Auffangbehälter musst Du nach jeder Trocknung leeren. Gleiches gilt für das Flusensieb.

Ablufttrockner

Bei dem Ablufttrockner handelt es sich um ein klassisches Modell und folglich um die Standardkonstruktion im Bereich der Trockengeräte. Die sich in der Trommel befindende Wäsche wird durch Warmluft entsprechend getrocknet.

Auch der Ablufttrockner nimmt die Feuchtigkeit der warmen Luft auf. Allerdings sammelt er sie nicht in einen Behälter, sondern leitet sie über einen Schlauch ab.
Dieser ist zumeist an eine dafür vorgesehene Öffnung am Fenster oder an der Wand angeschlossen. So kannst Du die Feuchtigkeit ins Freie regelrecht ableiten. Dies ist essentiell, um Feuchtigkeitsschäden innerhalb des Raumes zu vermeiden.

Wärmepumpentrockner

Der Wärmepumpentrockner gehört zur dritten Trocknerart. Es handelt sich bei ihm um ein recht modernes Gerät. Den Prozess kannst Du Dir folgendermaßen vorstellen: Ausgestattet mit einer Wärmepumpe ist der Kreislauf des Trockengeräts stets geschlossen. Dabei wird die Luft durch eine Kühleinheit herunter gekühlt. Bei diesem Vorgang entsteht ebenfalls Kondenswasser, welches nochmalig erhitzt wird. Durch die Entstehende Warmluft wird die Feuchtigkeit sozusagen gebunden und die Wäsche getrocknet.

Die Energiegewinnung steht hier im Fokus des Konzepts und wird durch den Abkühlvorgang im Kälteaggregat gespeichert, so dass eine erneute Erwärmung erfolgen kann. Es handelt sich somit bei der Verwendung eines Wärmetrockners um eine recht effiziente Art und Weise, die Wäsche zu trocknen.


Wo sollte man einen Kondenstrockner kaufen?

Du hast dich nun für eine Trockner Art entschieden und alle wichtigen Details, auf die es beim Kauf ankommt gelesen? Dann stehst du nun vor der nächsten großen Entscheidung. Wo soll der Trockner gekauft werden?

Die Empfehlung unseres Kondenstrockner Tests ist ganz klar das Internet, da es in der heutigen Zeit einfach zu viele Vorteile mit sich bringt im Internet zu bestellen, um darauf zu verzichten. Dann stellt sich nur noch die Frage welcher Onlineshop und auch hier hat unser Kondenstrockner Test die passende Antwort: Amazon.

Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner Wasserbehälter

Ein guter Onlineshop zeichnet sich aus durch großes Vertrauen, schnelle Lieferungen und super Service. Genau das ist es, was Amazon zu dem macht was es heute ist. Dazu kommt noch die riesen Auswahl an Produkten und die Sicherheit, da du hier immerhin nicht irgendeinem fremden Onlineshop deine Daten hinterlässt.

Beinahe 80 Prozent haben sowieso bereits ein aktives Amazon Konto und diejenigen die noch keines haben können sich in nur wenigen Minuten eines anlegen. Das erfordert weder große Computerkenntnisse noch viel Zeit. Die meisten Kondenstrockner Tests empfehlen also ganz klar den Kauf über Amazon und genau deshalb stammen alle von uns getesteten Produkte von dort.


Worauf achten beim Kondenstrockner Kauf?

Bei der Wahl hin zu einem Wäschetrockner solltest Du einige Kriterien berücksichtigen. Unsere Tipps anhand vieler verschiedener Kondenstrockner Tests helfen dir. Hier gilt es in erster Linie, sich an der Effizienzklasse zu orientieren. Denn wie bei allen elektrischen Geräten solltest Du auch bei einem Wäschetrockner den Verbrauch stets im Blick behalten, damit die Stromkosten nicht explodieren.

Ferner solltest Du darauf Wert legen, wie lange der einzelne Trocknungsvorgang andauert bzw. wie viel Zeit er konkret beansprucht. Einige sehr detaillierte Kondenstrockner Tests zeigten, wie schnell die Wäsche trocknet, bis sie „schranktrocken“ ist. Über diese Einstellung verfügen die meisten Trockner. Daher handelt es sich um ein ganz gutes Vergleichskriterium, welches Dich bei Deiner Kaufentscheidung unterstützt.

Wenn der Prozess der Trocknung unnötig Zeit in Anspruch nimmt, kann dieses sich natürlich negativ auf den Energieverbrauch auswirken.

Nicht immer ist nur die Energieeffizienzklasse ausschlaggebend. Wenn beispielsweise ein Trockner über eine niedrige Energieeffizienzklasse verfügt, der eigentliche Trocknungsprozess aber länger dauert, kann sogar dieser Trockner einen deutlich höheren Energieverbrauch aufweisen.

Kondenstrockner Gehäuse

Im Vergleich dazu, kann laut den bestimmten Kondenstrockner Tests eine etwas schlechtere Energieeffizienzklasse in Kombination mit einem kurzen Trocknungsvorgang zu niedrigen Stromkosten beitragen.

Du siehst also, dass das Kriterium der Energieeffizienzklasse nicht immer so aussagekräftig ist, wie von vielen Verbrauchern angenommen. Daneben spielt die Größe eine Rolle. Bei Singles und Paaren ohne Kinder, so die Empfehlung unseres Kondenstrockner Test, sollte diese maximal 6 Kilogramm betragen.

Weiterhin gilt es die Lautstärke zu berücksichtigen, welche in Dezibel angegeben wird, wobei hier der Standort berücksichtigt werden muss. Sinnvolle Zusatzprogramme, wie einen Timer oder Countdown, aber auch Pflegeoptionen, wie z.B. der allseits beliebte Knitterschutz, sollten ebenfalls nicht fehlen.


Verbrauch eines Kondenstrockners?

Betrachtest Du nun den Verbrauch eines Kondenstrockners konkret in Zahlen, gilt laut den besten Kondenstrockner Tests Folgendes: Grob bleibt durch die genannten Kondenstrockner Tests festzuhalten, dass eine Kilowattstunde Stromkosten in Höhe von ungefähr 24 Cent verursacht. Diese Größe setzt Du nun in Beziehung zu den wöchentlichen Waschladungen, die Du vorhast zu trocknen.

Bei einem Kondenstrockner bedeutet das konkret bei einer Wäscheladung pro Woche, dass sich der Kilowattbedarf auf 3 Einheiten pro Woche und folglich ca. 156 Einheiten im Jahr beläuft. Hierbei entstehen Stromkosten in Höhe von ca. 37 Euro jährlich. Bei vier Ladungen pro Woche liegt der jährliche Bedarf an Kilowattstunden bei exakt bei 624 Einheiten.

Setzt Du nun 0,24 Euro pro verbrauchte Einheit an, liegen die Stromkosten bei ca. 150 Euro. Bei diesen beiden Rechenbeispielen handelt es sich um die Werte eines herkömmlichen Kondenstrockners. Möchtest Du nun sparen, empfiehlt sich der Vergleich mit einem Kondenstrockner, der weiter über eine Wärmepumpe verfügt.

Im Hinterkopf behalten wir durch die unterschiedlichen Kondenstrockner Tests, dass die Anschaffungskosten hier höher gelegen haben. Nun aber zum Verbrauch. Der Verbrauch liegt bei einem Wärmepumpentrockner bei 2 Kilowattstunden. Dies wirkt sich analog zum eben aufgeführten Rechenbeispiel deutlich auf die jährlichen Stromkosten aus.

Diese verringern sich bei einer Wäscheladung pro Woche auf jährlich ca. 25 Euro und bei vier Wäscheladungen pro Woche auf ungefähr 100 Euro. Du siehst also, dass Du Dich für einen Kondenstrockner mit Wärmepumpe entscheiden solltest, um gezielt sparen zu können. Das haben die vielen Kondenstrockner Testberichte der Testseiten gezeigt.


Wichtige Funktionen eines Kondenstrockners

Welche Funktionen sind wichtig bei einem modernen Kondenstrockner?

Moderne Kondenstrockner sind ebenfalls mit der bereits im Rechenbeispiel erläuterten Wärmepumpentechnologie ausgestattet, wobei hier ein nicht gerade geringer Anteil der Wärme in den Trocknungsprozess einbezogen wird.

Dies kann laut den Kondenstrockner Testseiten zu einer Energieeinsparung führen, die zwischen 50 und 60 Prozent liegt. Diese sind in der Anschaffung zwar höher gelegen; jedoch amortisieren sie sich relativ schnell, wie wir im Beispiel oben gesehen haben. Zukunftsträchtige Trockengerätedieser Art, so zeigen diese Kondenstrockner Tests, verfügen über eine Steuerung, welche die Feuchtigkeit stets mit einbezieht.

Siemens WT46G400 iQ500 Kondenstrockner Programmwahl

Die Trockeneinheit ist so intelligent, dass sie Dir ein optimales Trocknungsergebnis liefert. Begründet liegt das in den in der Trommel eingebauten Sensoren. Ist der ideale Trocknungsgraderreicht, beendet das Gerät den Vorgang. Dadurch erfolgt eine effiziente Trocknung.

Welche technischen Details unterscheiden ihn von anderen Trocknern?

Doch worin liegen nun die eigentlichen Unterschiede des Kondenstrockners in Bezug auf die Technik konkret begründet. Während der Ablufttrockner rein technisch gesehen eine Vorrichtung für den Abluftschlauch benötigt und für einen Unterdruck in den Räumlichkeiten sorgt, ist dies bei einem Kondenstrockner nicht der Fall. Hier sind nur der Auffangbehälter sowie das Flusensieb zu entleeren. Daher ist ein Kondenstrockner mit der neuesten Technologie stets zu präferieren.

Welche Trockner Marke kaufen?

In einigen Kondenstrockner Testberichten hat sich herausgestellt, dass die Marken Siemens und Bosch hier absolute Spitzenarbeit leisten. Es ist also keine Überraschung, dass unsere Testsieger genau von diesen beiden Marken stammen. In den wichtigen Testkriterien wie Preis-Leistung, Qualität und Kundenzufriedenheit waren diese beiden immer einen Schritt voraus und haben damit sehr gut abgeschnitten.

Mit Siemens ist hier ein sehr bekannter Deutscher Technologiekonzern im Einsatz, zu dessen Hauptgebieten Energie, Medizintechnik und Industrie zählt. Siemens steht für Top Qualität und jahrelange Erfahrung, weshalb es kein Wunder ist, dass der Testsieger unseres Kondenstrockner-Tests von dieser Marke ist.

Die Marke Bosch ist vor allem bei Abluft- und Wärmepumpentrocknern absolute Spitze. Ein ebenfalls Deutsches unternehmen, dass bereits 1886 durch Robert Bosch gegründet wurde. Besonders durch Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeug hat sich dieses heute riesengroße Unternehmen einen Namen gemacht. So wie Siemens ist auch Bosch eine unglaublich bekannte Marke, die für Top Qualität steht. Egal ob Siemens oder Bosch, mit diesen beiden Marken kann man eigentlich nichts falsch machen.


Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner?

Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Bevor wir klären ob ein Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner das richtige für Dich ist, stellt sich die Frage, was ein Wärmepumpentrockner ist.

Ein Wärmepumpentrockner verfügt über einen geschlossenen Luftkreislauf zum Trocknen der Wäsche und einen sogenannten Kältemittelkreislauf zum Erwärmen und zum Abkühlen dieser Trocknungsluft. Im Luftkreislauf des Wärmepumpentrockners wird warme, trockene Luft in die Trommel geleitet, welche die Feuchtigkeit aufnimmt.

Die warme Luft, kommt anschließend in den Verdampfer, kühlt ab und verliert die Nässe. Die kühle und trockene Luft kommt in den Verflüssiger, erwärmt sich und steht als warme und trockene Luft dem Trocknungsprozess wieder zur Verfügung.

Das Aufwärmen und das Abkühlen der Trocknungsluft wird nun über den Kältemittelkreislauf reguliert. Im Verdampfer befindet sich ein flüssiges Kältemittel, dass die feuchte und warme Luft aus der Trommel abkühlt und dabei verdampft.

Ein Kompressor saugt diesen Dampf an, das Kältemittel strömt wieder in den Verflüssiger, und trifft auf die Trocknungsluft. Dampf gibt Wärme an die kühlere Luft ab, das Kältemittel verflüssigt sich erneuert. Die einströmende Trocknungsluft kühlt ab, der Kreislauf beginnt von vorne.


Was ist der Unterschied?

Der Wärmepumpentrockner, der mit zwei Kreisläufen arbeitet, ist zur Zeit sehr beliebt. Bei ihm wird wie bei einem Kondenstrockner, der Wäsche die Feuchtigkeit durch Luftzufuhr entzogen. Bei der Frage Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner fällt die Antwort eindeutig zu Gunsten des Wärmepumpentrockners aus.

Dieser verbraucht gerade einmal halb so viel Strom wie ein herkömmlicher Kondenstrockner. Bei seinem geschlossenen System wird beinahe keine Wärme nach außen gestrahlt und außerdem kann keine Feuchtigkeit entweichen. Ob Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner, bei beiden gibt es zwei Luftströme. Bei dem ersten Modell wird die vorhandenen Luft immer neu genutzt.
Das führt zu der großen Energieeinsparung, denn bei dem Wärmepumpentrockner wird dank der Wärmepumpe im Gerät, mit der eingespeisten Energie sorgsamer umgegangen. Eine Maschine zum Wäsche trocknen gehört heute schon in jeden modernen Haushalt.

Ob Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner, beide Modelle lassen sich einfach und problemlos neben einer Waschmaschine aufstellen. Im Prinzip kann allerdings der Wärmepumpentrockner in allen Räumen eines Hauses oder der Wohnung aufgestellt werden, da er die Feuchtigkeit, welche er der Wäsche entzieht, nicht nach außen abgibt.

Es spricht so viel für das Gerät mit der Wärmepumpe, dass auch der leicht höhere Anschaffungspreis nicht davon abhalten sollte, bei diesem Modell zuzugreifen. Denn es verfügt über die beste Energiestufe A+++. Die Kosten für Strom in der Bundesrepublik und in Österreich steigen stetig. Es sollte überlegt werden, ob man den alten Wäschetrockner austauscht und sich ein Gerät mit einer energiesparenden Wärmepumpe zulegt.

Denn ein jeder weiß, ein Wäschetrockner mit einer geringen Energiestufe kann die Stromrechnung sehr schnell in die Höhe schnellen lassen. Trotzdem möchte man heutzutage nicht auf einen elektrischen Trockner verzichten.

Wird eine neue Maschine angeschafft, wird sicherlich nicht lange überlegt, ob man zu einem Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner greifen soll, denn mit dem Gerät mit der Wärmepumpe lassen sich die Energiekosten nachhaltig senken.


Wärmepumpentrockner kaufen – worauf achten?

Nachdem die Frage Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner geklärt ist, kann man sich überlegen, worauf man beim Kauf eines Gerätes mit einer Wärmepumpe achten soll. Natürlich wird man sich am Bedarf orientieren. In einem Single Haushalt wird das Gerät über ein geringeres Fassungsvermögen verfügen, als bei einer Familie mit zwei bis drei Kindern.

Der Wärmepumpentrockner für einen Haushalt mit einer bis zwei Personen sollte sich mit bis zu 6 Kilogramm feuchter Wäsche beladen lassen. Für drei bis vier Personen ist eine Aufnahme von sieben bis acht Kilogramm ideal. Für einen größeren Haushalt darf die Aufnahme mindestens neun Kilogramm betragen.

Bei den größeren Geräten handelt es sich ausschließlich um Frontlader, bei der Singleausführung sind Top-und Frontlader im Handel erhältlich. Beim Neukauf sollte nicht allein auf den günstigen Preis geachtet werden, denn die Entscheidung, ob in einen Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner investiert wird, ist nicht schwer zu treffen.

Die Maschine mit der Wärmepumpe sollte unbedingt über eine Kindersicherung verfügen. Zudem sind Programme, welche empfindliche Textilien schonen, unverzichtbar. Besonders geachtet wird natürlich auf die Energieeffizienzklasse.
Der Hauptgrund warum sich bei der Anschaffung die Frage Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner nicht stellen wird. Denn bei einem Gerät mit einer Wärmepumpe kann auf das Energielabel A+++ zugegriffen werden. Der etwas höhere Kaufpreis wird sich durch die Energieersparnis in kurzer Zeit hereinholen lassen.

Selbstverständlich sollte darauf geachtet werden, dass für das Gerät eine Basisgarantie von 24 Monaten besteht. Dazu sollte ein Reparaturschutz von zwei plus zwei Jahren gegeben sein. Die Geräte von verschiedenen Markenherstellern haben außerdem einen niedrigeren Geräuschpegel, sodass der Trockner zu jeder Tageszeit in Betrieb genommen werden.


Kondenstrockner reinigen – Allgemeines

Heute soll der Haushalt einfach und schnell von der Hand gehen. Deshalb sind Haushaltsgeräte das A

und O. Damit diese auch täglich ihren Dienst erweisen, muss die Pflege und Wartung sichergestellt sein.

Frische flauschige Wäsche gehört zum Standard. Damit das auch so bleibt, steht das Kondenstrockner reinigen an. Kein großer Aufwand, aber wirkungsvoll für die Langlebigkeit und den Kuschelfaktor. Das gewährt eine schnelle Trocknung und hohe Energieeffizienz. Denn sein Einsatz ist oft täglich gefragt.
Ob bei Regenwetter, in Winter, oder wenn es mal schnell gehen muss. Für viele von uns gehört er zum Alltag. Gerade da ist das Kondenstrockner reinigen so wichtig. Beste Ergebnisse durch perfekte Pflege.

Wie Kondenstrockner reinigen (was ist zu beachten)?

Nach jedem Trockenvorgang bilden sich Flusen im Sieb. Ein normaler Vorgang, bei dem sich kleinste Gewebeteile aus den Textilien lösen. Das Flusensieb befindet sich meist in der Innentürseite des Trockners. Darauf solltest Du stets einen Blick werfen.

Denn es sei zu beachten, ist das Flusensieb voll, kann ein technischer Defekt auftreten. Dabei gelangen die Partikel mit dem Gebläsebetrieb in den Heizkanal. Das kann richtig teuer in der Reparatur werden. Am bestens die Flusen mit einer Bürste oder der nassen Hand entfernen.

So kann man den Kondenstrockner reinigen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Die Reinigung des Wärmetauschers dagegen, muss nur einmal im Quartal stattfinden. Einfach mit einem feuchten Schwamm oder Tuch abwischen und vor dem nächsten Einsatz trocknen lassen.

Auch auf den Wassertank solltest Du immer Dein Augenmerk legen. Denn ist dieser voll, schaltet der Trockner je nach Modell ab. Die Wäsche bleibt feucht und das manchmal unbemerkt über mehrere Stunden. Den Kondenstrockner reinigen ist somit mit ein paar Handgriffen und ohne großen Zeitaufwand schnell erledigt. Sozusagen ein Rundumschutz an Sicherheit und Pflege.

Warum Trockner reinigen?

Zu einen hat es den Vorteil immer schranktrockene Wäsche zu haben. Zum anderen ist der Stromverbrauch niedriger und die Lebensdauer des Gerätes höher. Denn eine längere Trockenzeit erhört die Energiekosten um ein Vielfaches.

Einen Kondenstrockner reinigen macht nicht nur Sinn, es erfüllt in jedem Fall auch seinen Zweck. So bist Du auf der sicheren Seite und hast den Trockner als zuverlässigen Helfer in deinem Haushalt. Textilien wie Kleidung, Bettwäsche, Badetücher, ja auch kleine Teppiche, verlieren an Gewebe.

Der Trockner kann nur effektiv arbeiten, wenn alle Parameter der Reinigung erfüllt werden. Auch kann es passieren, dass sich Rückstände in der zu trocknenden Wäsche wiederfinden. Das kann leider zu einem erneuten Waschgang führen. Also vor Gebrauch, gerade den Trockner in der Trommel inspizieren. Gegebenenfalls mit einem feuchten Tuch auswischen.

Nur in einem einwandfreien Zustand wird die Wäsche schön kuschelig und flauschig. Andernfalls können Gerüche und auch Flecken entstehen. Denn die Wäsche ist wie man so schön sagt dann klamm. Ist ein Trockner nicht richtig gewartet kann das auch folglich zu einer Überhitzung führen. Die Wäsche ist dann heiß und feucht. Ein Trocknen findet dann nicht mehr statt.

Wann sollte man einen Trockner reinigen?

Die Situation einen Kondenstrockner reinigen zu müssen, fällt sehr schnell auf. Er braucht länger beim Trocknen, die Temperatur ist zu niedrig und eben die Wäsche zu feucht. Dann solltest Du schnell handeln. Am besten gleich mal den Wassertank leeren und das Flusensieb gründlich säubern.

Damit alle Staubpartikel auch verschwinden, ist ein Staubsauger sehr hilfreich. Das Flusensieb ist somit hygienisch rein. Ist es wieder an der Zeit den Wärmetauscher zu inspizieren? Denn auch er ist für eine gleichbleibende Trocknung und Wärme verantwortlich.

Den Kondenstrockner reinigen bedeutet zudem Kalkablagerungen zu vermeiden. Gerade die Feuchtigkeitssensoren sind davon betroffen. Die Restfeuchte der Wäsche führt nämlich zu Kalk. Je nach Gerätehersteller sind die Feuchtigkeitssensoren an den Trommelrippen zu finden.
Mit einem Kalklöser oder Essig und einem feuchten Tuch, ist das Problem schnell wieder behoben. Es treten keine Fehler mehr auf und die Feuchtigkeitssensoren sorgen für die optimale Wärmebilanz. Am besten ist nach jedem Einsatz kurz nachzusehen, ob das Flusensieb und der Wassertank voll sind. Das erspart Zeit und Geld.

Den Kondenstrockner reinigen viele Hausfrauen auch außen. So ist das Gehäuse immer tiptop und die Drehschalter und Knöpfe von Schmutz und Staub befreit. Da bietet sich ein Pinsel für schwer zugängliche Stellen geradezu an. Ober auch der Staubsauger mit Düse kann hier zum Einsatz kommen. Schon ist die absolute Staubfreiheit angesagt.

Wie oft sollte man einen Trockner reinigen?

Das hängt natürlich vom Gebrauch ab. Bei regelmäßiger Anwendung sollte der

  • Wassertank
  • Flusensieb
  • Wärmetauscher
  • Feuchtigkeitssensoren

nach Herstellerangaben und Bedienungsanleitung gereinigt werden.
Das bedeutet eben den Wassertank und das Flusensieb nach jeder Anwendung inspizieren und wenn nötig entleeren. Es dient dem sicheren Geräteschutz, der Energieeffizienz und einer sauberen flauschigen Wäsche.

Denn die Kosten einer Reparatur sind nicht zu unterschätzen. Ersatzteile, Arbeitszeit und Anfahrt kosten teilweise mehr, als ein Trockner im Sonderangebot. Die sorgfältige Pflege verhindert nicht nur eine Instandsetzung, sondern auch die Lebensdauer wird dadurch um einiges erhöht. Den Kondenstrockner zu reinigen, sollte zum Ritual werden und ein kurzer Blick zeigt Dir schon, was zu tun ist.

Denn auch hier sind Staub und Schmutz der größte Feind des Trockners. Einfachheitshalber notiere Dir den Stand der Reinigung vom Wärmetauscher und den Feuchtigkeitssensoren. Ebenfalls ziehen die Lamellen der Wärmepumpe Schmutz und Staubpartikel magisch an. Eine regelmäßige Inspektion verhindert ein schnelles Ableben des Gerätes. Auch wenn alle Trockner einen Überhitzungsschutz aufweisen, kann es bei unregelmäßiger Pflege zur Brandgefahr kommen.


Weitere Kondenstrockner Infos

Immer weniger Haushalte verzichten auf Wäschetrockner. Kein Wunder, denn diese praktischen Geräte trocknen die Wäsche schnell und zuverlässig. In letzter Zeit sind vor allem wieder Kondenstrockner gefragt. Deshalb haben wir diese Kondenstrockner Test Seite erstellt – sie bietet einen einfachen und schnellen Überblick über die besten und günstigsten Kondenstrockner die derzeit auf dem Markt verfügbar sind.

Aber was sind Kondenstrockner eigentlich genau und wie unterscheiden sie sich von anderen Trocknern (wie zum Beispiel Wärmepumpentrocknern und Ablufttrocknern)?

Kondenstrockner gelten generell als die flexibelste Trocknerart. Wer einfache und günstige Lösungen mag, für den sind Kondenstrockner genau das richtige. Alle großen und bekannten Marken wie Miele, Siemens, Bosch, Bauknecht, AEG, sowie der günstige Hersteller Beko haben verschiedene Kondenstrockner in ihrem Sortiment.

Am besten kann man Kondenstrockner erklären, wenn man sie direkt mit anderen Trocknertypen vergleich. Wir haben deshalb eine kürze Liste erstellt, die die Unterschiede zwischen Ablufttrocknern, Wärmepumpentrocknern, Kondenstrocknern und Waschtrocknern erklärt:

Info zu Ablufttrockner

  • Bei Ablufttrocknern (die technisch als etwas veraltet gelten) wird die feuchte Luft über einen Abluftschlauch oder über ein Abluftrohr direkt ins Freie geleitet. Diese Trockner benötigen daher einen Mauerdurchbruch oder eine Fensteröffnung nach draußen. Ein Ablufttrockner kann deshalb nicht (!) in komplett geschlossenen Räumen genutzt werden. Ablufttrockner nutzen die Raumluft zum Trocknen – Sie müssen also für genügend Frischluft sorgen. Diese Geräte sind gegenüber Kondenstrocknern nur etwas günstiger im Gesamtenergieverbrauch, gelten aber bei Experten als technisch überholt und sehr unflexible Lösung.

Info zu Wärmepumpentrockner

  • Bei Wärmepumpentrocknern bleibt die Luft – im Gegensatz zu Ablufttrocknern – innerhalb eines geschlossenen Kreislaufs im Trockner. Der heiße Teil der Wärmepumpe heizt dabei die Zuluft immer wieder auf und spart so sehr viel Strom. Damit gilt der Wärmepumpentrockner als energiesparendste Trocknertechnologie (die Energieeffizienzklasse A+++ ist hier oft Standard). Dem gegenüber steht jedoch, dass Trockenzeiten meist etwas länger dauern, dass der Trockner keine Wärme abgibt (denn dies ist gerade in Winterzeiten ein positiver Nebeneffekt von Kondenstrocknern), und dass diese Trockner am teuersten sind.

Info zu Kondenstrockner

  • Kondenstrockner sind die wohl flexibelste Alternative: Sie benötigen keinen Abluftschlauch, sind günstig in Anschaffungspreis, sind robust gebaut und sind schnell im Trocknungsprozess. Negativ ist jedoch anzumerken, dass sie mehr Energie als Wärmepumpentrockner benötigen. Hierbei muss aber berücksichtigt werden, dass Kondenstrockner auch Wärme in den Raum abgeben, was vor allem in den Wintermonaten Heizkosten einspart. Außerdem ist bei dieser Technologie die Trocknungsdauer um einiges kürzer – auch dadurch wird Energie eingespart. Kondenstrocker haben in der Regel eine Energieeffizienzklasse B vorzuweisen. Ein großer Pluspunkt ist der generell niedrige Anschaffungspreis von Kondenstrocknern und die Tatsache, dass Kondenstrockner keinen Abluftschlauch oder Abflussschlauch benötigen – sie können in jedem Raum benutzt werden, in dem eine Steckdose vorhanden ist. Auf Wusch können die meisten Geräte auch direkt ans Abwasser angeschlossen werden.

Info zu Waschtrockner

  • Ein Waschtrockner ist eine Kombination aus Waschmaschine und Trockner. Diese Technologie rentiert sich im Prinzip ausschließlich, wenn Sie nicht genug Platz für zwei Geräte haben. Waschtrockner gelten als problemanfällig und energiehungrig. Zur Kühlung der Trockenwärme nutzen Waschtrockner Wasser – das macht sich im Verbrauch bemerkbar. Insgesamt sollten Sie mit einkalkulieren, dass ein Waschtrockner meist mehr Strom und Wasser benötigt als zwei getrennte Geräte. Ein weiterer Negativpunkt ist, dass Waschtrockner im Trocknermodus nur mit der Hälfte der gewaschenen Wäsche beladen werden können. Pro Waschgang werden also zwei Trocknungen benötigt. Das ist bei allen anderen Trocknertechnologien nicht der Fall.

Kommen wir zum Trocknertechnologie Showdown

Was sind die besten Trocknerarten? Nun ja, so leicht ist die Antwort leider nicht, aber um Ihnen die Entscheidung etwas leichter zu machen, vergleichen wir die Vor- und Nachteile von Waschtrocknern, Ablufttrocknern, Kondenstrocknern und Wärmepumpentrocknern. Die „beste“ Technologie gibt es zwar sicher nicht, aber es ist ganz klar, dass bei einigen Trocknerarten die Nachteile zu sehr überwiegen.

  • Ein Waschtrockner bringt die schlechteste Leistung zu einem hohen Energiepreis – deshalb ist diese kompakte Lösung nur ratsam, wenn es in Ihrem Haus/Ihrer Wohnung wirklich an Platz mangelt.
  • Ablufttrockner gelten als technisch überholt. Die Trocknung dauert recht lange und vor allem der zwingend erforderliche Abluftschlauch ist oftmals sehr nervig anzubringen.

Das heißt, dass nun nur noch die Kondenstrockner und Wärmepumpentrockner im Rennen um die „beste“ Technologie sind. Welche der beiden Technologien für Sie schlussendlich wirklich am besten ist, hängt von ihrer Ausgangsituation ab:

  • Kondenstrockner und die mit ihm verwandten Wärmepumpentrockner sind derzeit die technologisch fortschrittlichsten Trocknerarten. Kondenstrockner punkten mit einem günstigen Anschaffungspreis, der schneller Trocknung, einer langen Lebensdauer, und der flexiblen Handhabung.
  • Wärmpumpentrockner brauchen für die Trocknung mehr Zeit, trocknen dafür aber schonender und energiesparender. Negativ ist bei ihnen anzumerken, dass sie oft einen sehr hohen Anschaffungspreis haben.

Was ist nun die beste Technologie? Das muss jeder Kunde für sich entscheiden. Da wir flexible Lösungen bevorzugen, gehen wird auf dieser Webseite auf Kondenstrockner ein.


Kondenstrockner Vorteile

  • Flexibel: Kondenstrockner benötigen keine speziellen Anschlüsse oder Abluftschläuche. Eine Steckdose genügt. Wenn Sie das gesammelte Kondenswasser nicht ab und zu selbst entleeren möchten (es wird automatisch in einem Kondenswasserbehälter gesammelt, der leicht entnommen und entleert werden kann), können sie die meisten Geräte problemlos mit einem Abwasserschlauch ans Abwasser anschließen. Bei fast allen Kondenstrocknern wird dieser Schlauch mitgeliefert.
  • Preis: Kondenstrockner sind im Anschaffungspreis sehr günstig und schon zu einem Bruchteil des Preises eines Wärmepumpentrockners zu haben.
  • Robust: Kondentrockner gelten in Expertenkreisen als sehr robuste Technologie die weniger störanfällig als andere Trocknerarten ist. Gerade da Trockner oft eine Langzeitanschaffung sind, ist dieser Punkt nicht zu unterschätzen.
  • Abwärme: Kondenstrockner geben Wärme (und keine Feuchte) ab. Diesen Effekt können Sie positiv nutzen, um mit der Abwärme Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu erwärmen.
  • Schnelle Trocknung: In unseren Kondenstrockner Tests konnten wir immer wieder feststellen, wie schnell diese Geräte trocknen. Die Trocknungsdauer ist erheblich geringer als bei Wärmepumpentrocknern.

Kondenstrockner Nachteile

  • Reinigung: Wenn der Trockner nicht an das Abwasser abgeschlossen wird, müssen sie ab und zu einen leicht zugänglichen Kondenswasserbehälter entleeren. Außerdem muss das Flusensieb (auch Fusselsieb genannt) regelmäßig gereinigt werden.
  • Energie: Kondenstrockner benötigen mehr Strom als Wärmepumpentrockner. Der schnellere Trocknungsprozess und die verwendbare Abwärme kompensieren diese hohen Energiekosten zumindest teilweise. Wie bereits angesprochen schaffen es Kondenstrockner normalerweise in die Energieeffizienzklasse B.

Empfehlenswerte Kondenstrockner

Beko DCU 7330 Kondenstrockner

Der Beko DCU 7330 Kondenstrockner hat die Maße (Höhe x Breite x Tiefe) von 85 x 59,5 x 54 cm und ist mit 36 Kg relativ leicht. Als erstes fiel uns im Beko DCU 7330 Test gleich die überaus einfache Bedienung dieses Trockners auf; die Bedienungsanleitung ist wirklich gut verständlich formuliert. Das große, bedienerfreundliche Display lässt sich in der Helligkeit einstellen, um unter 13 möglichen Programmen, darunter 2 Express Programme, bzw. Zusatzfunktionen wie beispielsweise „Jeans“, „Sport“ oder „Baby Protect“ kinderleicht auszuwählen.

Beko DC 7330 Kondenstrockner Bedienfeld

Überrascht waren wir davon, dass die Wäsche oft eher fertig getrocknet war, als die Programme veranschlagt hatten, und „schranktrocken“ hier wirklich seinen Namen verdient hat; die elektronische Feuchtemessung macht’s möglich. Ihr solltet aber darauf achten, in der Beschaffenheit und Größe möglichst ähnliche Wäschestücke in einer Ladung zu trocken, sonst gibt es doch noch das ein oder andere feuchte Teil.

Beko DC 7330 Kondenstrockner Test

Und es empfiehlt sich, immer die höchste Trocknungsstufe einzustellen und nicht zu viel Wäsche auf einmal in die Trommel zu geben, auch wenn im Beko DCU 7330 Test 7 Kilo als Beladungskapazität angibt. Obwohl der Trockner nur mit der Energieeffizienzklasse B eingestuft ist, waren wir von der kürzeren „Erledigung“ der Programme begeistert, schließlich spart das zusätzliche Energie. Apropos Energie sparen: Der Trockner gibt ordentlich Wärme ab und kann schon mal die Heizung im Bad ersetzen. Wo das nicht so nützlich ist, ist dieser Fakt aber eher als Manko zu sehen.

Beko DC 7330 Kondenstrockner Wasserbehälter

Leise mit kleinen Problemen im Baby Protect-Programm

Kleinere Probleme gab es im Test mit dem Baby-Programm: Zwecks Schonung der Babywäsche ist die Hitze hier geringer, und das kann dann schon mal in einer ungewollten Restfeuchte resultieren. Auch bei der Höchst-Einstellung von 1.600 Umdrehungen/min könnte es sein, dass eure Wäsche starke Knitter bekommt und behält. Hier kann es helfen, eine etwas niedrigere Einstellung zu wählen und dafür den Trockner gegebenenfalls zweimal laufen zu lassen oder die 3-stufige Feineinstellung des Trocknungsgrads anders einzustellen.

Beko DC 7330 Kondenstrockner Trommel

Auch nicht ganz unwichtig zu erwähnen: Ihr braucht den Beko DCU 7330 nicht in den Keller zu verbannen, um Eure Ruhe zu haben. Das Gerät läuft verhältnismäßig leise, kann also auch prima in der Wohnung aufgestellt und genutzt werden, ohne dass Ihr zum Beispiel bei offener Zimmertür den Fernseher lauter stellen müsstet. Falls Euch der „Trocknung-fertig“-Signalton nervt, dieser lässt sich auch ausschalten. Eine Trocknerinnenbeleuchtung, Kindersicherung, 24h-Startzeitvorwahl und Programmablaufanzeige runden das Wäschetrockner-Angebot ab.

Beko DC 7330 Kondenstrockner Programmwahl

Ebenfalls begeistert hat uns im Beko DCU 7330 Test die einfache Wartung des Trockners: Es gibt eine Anzeige für „Tank leeren“, „Sieb reinigen“ und „Tür offen“. Der Wassertank kann einfach geleert werden, und der Filter ist schnell entnommen und gereinigt. Das Gerät kann entweder freistehend oder als Kombi in einer Wasch-Trocken-Säule verwendet werden. Letzteres ist allerdings nichts für die Kleineren unter Euch; steht der Beko DCU 7330 auf der Waschmaschine, könnte es hier Probleme geben, das Display abzulesen.

Technische Daten (Auszug)

Beko DC 7330 Kondenstrockner Datenblatt
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3,92 kWh (784 kWh/Jahr)
  • Trockendauer: 109 min
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 65 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 13
  • Unterbaufähig: ja
  • Display: ja
  • Abmessungen (HxBxT): 85 x 59,5 x 54 cm
  • Gewicht: 36 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

Beko DC 7330 Kondenstrockner Flusenfilter

Der Beko DCU 7330 Test ergab für uns ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis. Für den günstigen Preis von ca. 330 Euro bekommt man wirklich jede Menge Features: einfache Bedienung, leise Laufleistung, große Programmauswahl, einfache Wartung und gute Trocknung. Auch wenn der Energieverbrauch gegenüber einem Wärmepumpentrockner höher liegt, arbeitet das Gerät noch sehr effizient. Wir würden es aber nicht unbedingt Familien empfehlen, die einen Trockner das ganze Jahr mitunter täglich nutzen. Alle anderen werden wie wir von dieser Performance sehr angetan sein und sicherlich ihre Freude daran haben.


AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner

Wir haben für euch den AEG Electrolux Lavatherm 55840 Test durchgeführt und sind von diesem Gerät einfach nur begeistert. Der Grund: das Preis-Leistungsverhältnis ist besonders gut und man bekommt wirklich viel für sein Geld geboten. Erhältlich ist dieses Modell bereits ab einem Preis von ca. 350 Euro – viel kann man für diesen Schnäppchenpreis wohl nicht erwarten, wird man denken. Doch weit gefehlt: der AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner überzeugt im Test nicht nur durch seine sehr leise Arbeitsweise, auch das Trockenergebnis der Wäsche kann sich durchaus sehen lassen.

AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner Test

Egal ob schrank- oder bügeltrocken; das gewünschte Ergebnis überzeugt in allen Programmen. Beachten sollte man natürlich, den Wäschetrockner nicht zu überladen und die zulässige Füllmenge nicht zu überschreiten. Bei Baumwolle sind dies beim AEG Electrolux Lavatherm 55840 etwa 7 Kilogramm. Auch die Trockendauer ist mit durchschnittlich 90 Minuten akzeptabel und unterscheidet sich nicht übermäßig von anderen Geräten. Für Kurzentschlossene gibt es aber auch ein schnelles 30-Minuten-Programm. Zudem haben wir im AEG Electrolux Lavatherm 55840 Test erfahren, dass das Gerät auch über eine Startzeitvorwahl von entweder drei, sechs oder neun Stunden verfügt – für alle Berufstätigen ist dies sicher von Vorteil.

Einige Abstriche dagegen muss man bei der Energieeffizienzklasse machen – das Gerät erzielt “nur” die Klasse B. Um Kosten einzusparen, wurde auf hochwertige Wärmepumpentechnik komplett verzichtet. Im Baumwollprogramm beispielsweise verbraucht das Gerät jedoch nur 2,91 kWh, was im Vergleich zu anderen Modellen durchaus sparsam ist. Wer den Wäschetrockner nicht jeden Tag benutzt, kann mit dieser Leistung durchaus zufrieden sein.

Kondenswasser im Behälter oder mittels Ablaufschlauch ableiten

Beim Modell AEG Electrolux Lavatherm 55840 handelt es sich um einen Kondenstrockner, dessen Bedienung kinderleicht ist. Das Kondenswasser wird in einem 4,15 l Kondenswasserbehälter gesammelt, welcher bequem entleert werden kann. Es kann aber auch direkt über einen Ablaufschlauch abgeleitet werden. Die Wäschetrommel selbst besteht aus rostfreiem Edelstahl – somit kann man von einer langen Lebensdauer des Gerätes ausgehen. Diverse Kundenmeinungen und Testberichte bestätigen dies nahezu ausnahmslos.

Auf allzu viel Zusatzprogramme wurde beim AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner verzichtet. Die acht Programme, über welche der AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner verfügt, sind jedoch vollends ausreichend. So gibt es nicht nur spezielle Programme für Bettwäsche und Jeans, auch eine Schontaste für besonders empfindliche Textilien befindet sich am Gerät. Hierdurch dird die Wäsche mit reduzierter Temperatur getrocknet.

Marken Wäschetrockner zum günstigen Preis
Zusammenfassend kann man sagen, dass der AEG Electrolux Lavatherm 55840 Test durchaus überzeugt hat und man getrost eine Kaufempfehlung für dieses Produkt aussprechen kann. Vor allem für kleine Haushalte, die ihren Wäschetrockner nur wenige Male in der Woche nutzen, ist dieses Modell bedingungslos zu empfehlen. Großfamilien wiederum sollten sich wohl eher für ein energieeffizienteres Gerät entscheiden. Erwähnenswert ist zudem die einfache Bedienung und Handhabung. Bei Programmende ertönt ein Piepton – nun muss nur noch das Flusensieb gereinigt, das Kondenswasser entfernt werden und schon ist das Gerät bereit für die nächste Ladung Wäsche.

Technische Daten (Auszug)

AEG Electrolux Lavatherm 55840 Kondenstrockner Datenblatt
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 2,91 kWh (582 kWh/Jhr)
  • Trockendauer: 87 min
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 62 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 8
  • Reversierende Trommel: ja
  • Unterbaufähig: ja
  • 1-Knopf-Programmeinstellung mit LED-Rückmeldung: ja
  • Display: nein
  • Abmessungen (HxBxT): 85 x 60 x 60 cm
  • Gewicht: 40 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

Bei diesem Gerät überwiegen eindeutig die Vorteile: Die Wäsche kommt bei jedem Programm wahlweise schrank-, bügel- oder extratrocken aus der Maschine und auch der günstige Preis des Markengeräts überzeugt vollends. Lediglich der doch merkliche Stromverbrauch könnte manche Käufer abschrecken.


AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner

Die kalte, nasse Jahreszeit ist da, deshalb sind Wäschetrockner derzeit wieder besonders gefragt. Diesmal geht es wieder um „Aus Erfahrung gut“, wir haben den AEG Lavatherm 65270 Test gemacht.

AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner Test

Alte Technik ohne Kinderkrankheiten

Der AEG Lavatherm 65270 Wäschetrockner basiert nicht auf dem Wärmepumpen Prinzip neuer Kondenstrockner. Kinderkrankheiten, wie das Ausfallen von Programmen oder das frühe Ableben des Wäschetrockners bleiben aus. Auch ist die Technik aus dem Haus AEG so gut, dass keinerlei Probleme mit den Gerüchen der getrockneten Wäsche, geschweige denn mit den Trocknungsgraden bestehen. Allerdings gibt es einen ganz großen Nachteil des AEG Lavatherm 65270: seine Energieeffizienz. Mit Stufe B gehört der AEG Lavatherm 65270 nicht unbedingt zu den sparsamsten Modellen wie es die Wärmepumpentrockner sind. Solche Energieeinstufungen von Haushaltsgeräten, die bei mehreren Familienmitgliedern im täglichen Einsatz sind, sollten eigentlich der Vergangenheit angehören. Schließlich ist das Wäschetrocknen in einem Wäschetrockner an sich aus der Sicht des Umweltgedanken sehr bedenklich. Wer aber nicht über genügend Platz verfügt, die Wäsche während der kalten und nassen Jahreszeiten im Haus ausreichend gut zu trocknen, der braucht einen Wäschetrockner.

AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner Trommel

Ein kleines LC-Display und Programmablaufanzeige erleichtern die Bedienung dieses Wäschetrockners. Zudem kann der Verbraucher die Startzeit vorwählen und ihm wird der Status für Wärmetauscher, Sieb und Behälter angezeigt. Durch die Reversierautomatik wird die Drehrichtung der Trommel immer wieder geändert, wordurch eine gleichmäßige und schonende Trocknung erreicht wird.

Partner mit Nebenwirkungen

Möchte man sich aber auf ein Gerät verlassen, dann schneidet der AEG Lavatherm 65270 im Test zu 100% überzeugend ab. Alle Kunden des AEG Lavatherm 65270 bestätigen die zuverlässige Leistung des Wäschetrockners. Die 8 Programme sorgen für ein gewünschtes Trocknungsergebnis. Mischgewebe ist ebenso leistungsstark trockenbar, wie reine Baumwolle. Zusätzlich sorgen die zwei Zeitprogramme von 30 oder 60 Minuten Trocknungszeit dafür, dass das Trocknen der Wäsche immer flexibel ist. Besonders erfreulich ist für die meisten Verbraucher der leise Lauf der Maschine (64 dB). Allerdings finden beinahe ebenso viele den Luftstrom der Maschine als störend und würden den AEG Lavatherm 65270 nicht in der Küche aufstellen, da auch die Wärmeentwicklung während des Betriebs nicht unerheblich war.

AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner Bedienfeld

Die Kehrseite der Medaille

Das Flusensieb ist beim AEG Lavatherm 65270 mangelhaft angebracht. Das Flusensieb liegt ganz offensichtlich zu nah an der Öffnung des Frontladers. Wer da nicht vor der Wäscheentnahme die Flusen entfernt, hat sie unweigerlich an der frischen Wäsche kleben. Zu bemängeln ist die Trocknungsleistung nur bei voller Ladung. Wird das Fassungsvermögen von 7 kg voll ausgeschöpft, so überzeugt das Trocknungsergebnis leider nicht mehr. Im Übrigen konnte das Trockenergebnis im Test voll überzeugen.

AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner Programmwahl

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3,92 kWh (266 kWh/Jahr)
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 64 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 8
  • Reversierende Trommel: ja
  • Knitterschutz: ja
  • Display: ja
  • Abmessungen (HxBxT): 85 x 60 x 58 cm
  • Gewicht: 43 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

AEG Lavatherm 65270 Kondenstrockner Rückseite

Der ca. 370 Euro teure AEG Lavatherm 65270 schneidet im Großen und Ganzen erfreulich gut ab. Besonders hervorzuheben ist das leise Arbeiten des Gerätes. Wird der Lavatherm nicht vollständig beladen, so steht einer guten Trocknungsleistung nichts im Wege. Auch bilden sich während des Trocknungsvorganges keine lästigen Gerüche. Dennoch muss dem positiven Gesamteindruck an einigen Stellen der Lack abgenommen werden. Die Energieeffizienz des Gerätes war ein klarer Minuspunkt im Test. Auch mussten die Leistungen bei voller Beladung des Trockners bemängelt werden. Daher kann der AEG Lavatherm 65270 Trockner eher für einen kleinen bis mittleren Haushalt empfohlen werden.


Beko DC 7130 Kondenstrockner

Der Kondenstrockner von Beko hat viele Vorteile aufzuweisen. Nur ganz wenige Nachteile konnten bei dem Gerät gefunden werden. Wir zeigen euch nun im Folgenden wo die positiven, aber auch wo die negativen Eigenschaften des Gerätes liegen und hoffen euch so bei der Kaufentscheidung behilflich sein zu können.

Beko DC 7130 Test

Der Wäschetrockner ist sehr zuverlässig und trocknet die Wäsche sehr gut. Je nachdem wie voll die Maschine geladen wird, braucht es unterschiedlich lange Zeit. Da der Trockner im niedrigeren Preisrahmen bei ca. 300 € liegt ist aber an der kompletten Trocknungszeit nichts auszusetzen. Neben der Temperatur kann an der Maschine viel eingestellt werden. So können die Sachen richtig getrocknet werden und ein Einlaufen der Kleidung kann verhindert werden. Die Trocknungszeit musst immer individuell angepasst werden! Durch die automatische Uhr schaltet der Trockner aber ab, wenn das jeweilige Programm durchgelaufen ist. In der Regel ist die Wäsche dann auch zufriedenstellend trocken.

Beko DC 7130 Programmwahl

Weitere Punkte, die bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten!

Wenn der Trockner ordnungsgemäß befüllt wird und nicht zu vollgestopft wird, dann entfällt sogar häufig das Bügeln. Die Sachen werden in dem Trockner so schonend getrocknet, dass kaum Falten entstehen. Bei zahlreichen Textilien ist es dann möglich diese so in den Schrank zu legen, so dass das Bügeln komplett entfallen kann. Das spart natürlich wieder jede Menge Zeit! Der Trockner ist hörbar – aber nicht zu laut. Für einen Trockner dieser Preisklasse in jedem Fall im guten Bereich. 15 Programme von Auffrischen, Hemden, Jeans, Pflegeleicht bis hin zu 5 Zeitprogrammen bietet der Kondenstrockner mehr als erwartet in diesem Bereich. Insbesondere das Express 35 min Programm müssen wir in diesem Zusammenhang lobend erwähnen.

Beko DC 7130 Bedienfeld

Durch das große Fassungsvermögen von 7 kg ist auch eine große Ladung schnell zu trocknen. Mehr sollte in keinem Fall in die Trommel gegeben werden – da die Sachen sonst deutlich länger zum Trocknen brauchen und außerdem durch die Schwere auch die Trocknerinnenteile zerstört werden können.

Die Nachteile des Wäschetrockners

Negativ schlägt natürlich die Energieeffizienz B zu Buche. Durchschnittliche 3,92 kWh pro Trockengang kann auf lange Sicht gesehen teuer werden. Zudem darf man bei der Beko DC 7130 kein Display, eine Trommelinnenbeleuchtung, eine Zeitvorwahl oder Restzeitanzeige erwarten.

Letztlich ist noch die Schublade für das Kondenswasser ein kleiner Nachteil des Trockners. Diese muss regelmäßig geleert werden, wie es auch bei anderen Kondenstrocknern der Fall ist. Die Klappe dazu befindet sich jedoch sehr weit unten und es ist ein wenig „Fummelarbeit“. Alles in allem hat man den Dreh aber schon recht schnell raus! Außerdem weist der Wäschetrockner am Anfang einen dezenten Geruch auf, welcher jedoch mit der Zeit verschwindet!

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3.92 kWh (784 kWh/Jahr)
  • Trockendauer: 109 min
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 65 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 15
  • Reversierende Trommel: ja
  • Knitterschutz: ja
  • 1-Knopf-Programmeinstellung: ja
  • Display: nein
  • Unterbaufähig: ja
  • Abmessungen (HxBxT): 85 x 59,5 x 54 cm
  • Gewicht: 35 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

Beko DC 7130 Trommel

Mit dem Beko DC 7130 Kondenstrockner wird die Wäsche wird gut getrocknet und kommt oftmals sogar komplett knitterfrei aus der Maschine. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Programmen, so dass für jede Wäsche das passende gefunden werden kann. Die Nachteile liegen im Energieverbrauch, der fehlenden komfortablen Einstellungen, einem leichten Anfangsgeruch und in einer etwas ungünstig angebrachten Klappe zur Reinigung. Alles in allem macht man bei dem Wäschetrockner jedoch ein guter Griff, wenn der Preis das Hauptkriterium für den Kauf bildet.


Samsung SDC35702 Kondenstrockner

Der Elektronikhersteller Samsung hat mit dem Modell SDC 355702 einen praktischen Wäschetrockner auf den Markt gebracht, der mit einigen Highlights und zahlreichen Trockenprogrammen aufwarten kann. Wir zeigen Euch nun die wichtigsten Eigenschaften bzw. die Vor-und Nachteile des Geräts.

Samsung SDC35702 Test

Features: Das bietet der Wäschetrockner Samsung SDC35702

Beim Samsung SDC35702 handelt es sich um einen klassischen Kondenstrockner, der ein Fassungsvermögen von 7 Kilo besitzt. Mit einer Höhe von 85cm, einer Breite von 60cm und einer Tiefe von 60cm entsprechen die Maße des Trockners dem Standard. Dies gilt auch für das Gewicht, welches sich auf 44 Kilogramm beläuft. Der Frontlader besitzt ein Bullauge und eine Innenbeleuchtung. Zur Ausstattung gehören auch eine Kondenswasser-Ablaufgarnitur und eine Kindersicherung. Gerade für Haushalte mit Kindern ist dies natürlich unverzichtbar. Insgesamt gibt es mit 12 verschiedenen Trockenprogrammen reichlich Auswahl, wie Ihr eure Wäsche trocknen wollt.

Samsung SDC35702 Bedienfeld

Hierzu gehören unter anderem drei unterschiedliche Baumwollprogramme und diverse andere für spezielle Materialien, die besondere Pflege brauchen. Dazu zählt auch Sportbekleidung, die generell schnell getrocknet werden sollte. Darüber hinaus finden Nutzer beim Trockner von Samsung 4 Zusatzprogramme. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, ein eigenes Programm zu erstellen. Ein echtes Highlight ist sicherlich die sogenannte Diamond Drum. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Trommel mit tiefen und vor allem diamantförmigen Vertiefungen versehen ist. Es zeigt sich, dass hierdurch Kleidung vor eventuellen Beschädigungen besser geschützt wird und die Trockenleistung insgesamt effizienter ist. Wie es sich für einen soliden Trockner gehört, verfügt das Gerät auch über eine Antiknitterfunktion.

Vorteile und Kritik am Wäschetrockner

Ein echter Pluspunkt ist sicherlich die Innenbeleuchtung des Trockners. Diese garantiert, dass wirklich jedes Wäschestück gefunden wird. Darüber hinaus hat die Diamond Drum Technologie erhebliche Vorteile. Dies gilt auch für den Wasserstandsanzeiger, die von außen leicht abgelesen werden kann. Dadurch müsst ihr nicht mehr extra den Behälter für das Kondenswasser öffnen. Eine bessere Kontrolle und eine nicht unerhebliche Zeitersparnis sind damit garantiert. Richtig praktisch ist sicherlich die große Einfüllöffnung, die um rund 20 Prozent größer ist, als bei vergleichbaren Modellen. Dadurch könnt Ihr auch voluminöse Dinge (z.B. Decken) schnell und einfach von der Nässe befreien. Auch die Bedienung ist dank LED-Punktdisplay und Ein-Knopf-Programmwahl schnell und einfach durchzuführen. Die Restzeitanzeige macht es dem Benutzer einfach einen Überblick zu haben.

Der Trockner liegt vom Preis her im günstigen Mittelfeld. Schließlich ist das Gerät für weit unter 500 Euro zu haben. Allerdings gibt es auch bei diesem Wäschetrockner, was die Energieeffizienzklasse angeht, eine eher kritische Bewertung. 3.92 kWh Strom bedeuten in diesem Fall Energieeffizienzklasse B. Bei einer Lautstärke von rund 64 dB kann das Modell gegenüber anderen Trocknern aber wieder punkten. Da gibt es weitaus lautere Geräte.

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3.92 kWh (265 kWh/Jahr)
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 64 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 12
  • Knitterschutz: ja
  • Display: Punkt-LED
  • Abmessungen (HxBxT): 85 x 60 x 60 cm
  • Gewicht: 44 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test:

Beim Samsung SDC35702 handelt es sich um einen grundsoliden Trockner, der mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis aufwartet. Darüber hinaus präsentiert das Gerät diverse Trockenprogramme und mit dem Diamond Drum eine Besonderheit. Knitterfreie, kuschelige und vor allem unbeschädigte Klamotten sind bei einem guten Trockenergebnis garantiert. Allerdings ist auch hier die Energieeffizienzklasse B bemängelt werden. Gerade in dieser Leistungskategorie gibt es zahlreiche Modelle, die bereits über die Klasse A verfügen und die Vorgaben sogar noch toppen können.


Siemens WT46E305 Kondenstrockner

Siemens, als einer der führenden Hersteller im Bereich der Haushaltselektronik, hat mit dem Siemens WT46E305 Kondenstrockner bereits so manche Hausfrau glücklich gemacht. Überzeugen können hier vor allem die diversen Zusatzprogramme wie Wolle oder Outdoor und auch ein 20-Minuten-Kurzprogramm fehlt bei diesem Gerät nicht. Zudem ist der Siemens WT46E305 unterbaufähig und verfügt über eine Innenbeleuchtung der Trommel. Weiterhin überzeugten im Siemens WT46E305 Kondenstrockner Test die vollelektronische Einknopf-Bedienung und die große Auswahl an verschiedenen Programmen. Die Control-Tasten sind übersichtlich gestaltet. Leider fehlt aber ein spezielles Programm für Bettwäsche. Die Wäscheteile müssen einzeln getrocknet werden, da sie – so verschiedene Kundenmeinungen – sonst verfilzen würden. Der Knitterschutz, mit welchem das Gerät ausgestattet ist, ist wiederum durchaus praktisch.

Leiser Wäschetrockner für die Wohnung

Besonders lobenswert fiel im Siemens WT46E305 Test auf, dass der Wäschetrockner sehr leise arbeitet. Wegen des niedrigen Geräuschpegels kann der Siemens WT46E305 Kondenstrockner auch getrost in der Wohnung und nicht im Keller aufgestellt werden, ohne dass sich die Nachbarn gestört fühlen. Der Trockner mit 7 kg Fassungsvermögen lässt zudem in Sachen Bedienung keinerlei Wünsche offen. Die einzelnen Knöpfe erklären sich beinahe von selbst, so dass die Bedienungsanleitung von den meisten Kunden gar nicht benötigt wird. Bei den touchControl-Tasten genügt ein sanftes Berühren, um die gewünschte Funktion zu wählen, die durch ein akustisches Signal bestätigt wird.

Einzigartig ist das softDry-Trommelsystem, das für permanenten Luftstrom und eine konstante Temperatur sorgt. Die Trommel reversiert nicht, wie bei anderen Kondenswäschetrocknern, sondern sie verwirbelt mit den geschwungenen Mitnehmer die warme Luft und verteilt die Wäsche so sanfter und effizienter.

Je nachdem, wie viel Wäsche man im Trockner trocknen möchte, stehen ganz unterschiedliche Programme zur Verfügung. Besonders positiv schnitt der 120 Minuten Knitterschutz beim Siemens WT46E305 Kondenstrockner Test ab. Dieser nämlich bewirkt, dass die Wäsche auch dann faltenfrei bleibt, wenn man sie nicht sofort nach dem Trockenvorgang aus dem Gerät nimmt.

Kondenstrockner für Großfamilien ungeeignet

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei etwa 600 Euro, jedoch kann man das Modell mittlerweile für knapp über 400 Euro erwerben. Auffällig war, dass trotz des für einen Kondenstrockner gehobenen Preises der Stromverbrauch nicht niedriger ist, als bei ähnlichen Modellen. Dieses Modell mit der Energieeffizienzklasse B ausgestattet – wer den Trockner aber nur unregelmäßig benutzt, muss sich davon sicher nicht abschrecken lassen.

Wie die meisten anderen Wäschetrockner auch, ist der Siemens WT46E305 Kondenstrockner in Weiß erhältlich und passt somit schlicht und neutral in jede Küche beziehungsweise in jeden Keller. Erwähnenswert ist zudem das Bullauge mit Glastür – dank diesem hat man, anders als bei vielen anderen Modellen, einen freien Blick auf die Wäsche. Trommelinnenbeleuchtung, LC-Display für Restzeitanzeige und LED-Anzeige für den Trockenzustand und eventuelle Wartungshinweise runden das Siemens Trockner Angebot ab.

Ist der Siemens WT46E305 Kondenstrockner denn nun aber ein echter Geheimtipp und eine Kaufempfehlung oder sollte man doch eher die Finger von diesem lassen und sich für ein anderes Modell entscheiden? Unser Test ergab, dass der Siemens WT46E305 Wäschetrockner für den Single- oder 2-Personen Haushalt durchaus eine gute Kaufentscheidung sein kann, da er über alle gängigen Funktionen verfügt, die ein Wäschetrockner besitzen sollte und zudem besonders leise arbeitet. Großfamilien jedoch, welche den Trockner täglich nutzen wollen, werden unter Umständen von dem doch recht hohen Stromverbrauch verschreckt.

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse B
  • Energieverbrauch 3,92 kWh (264 kWh)
  • Trockendauer 104 min
  • Fassungsvermögen 7 kg
  • Lautstärke 64 dB
  • Typ Kondenstrockner
  • Zusatzprogramme 5
  • softDry-Trommelsystem ja
  • Unterbaufähig ja
  • 1-Knopf-Programmeinstellung ja
  • LC-Display für Restzeitanzeige ja
  • Verlängerter Knitterschutz 120 min
  • Abmessungen (HxBxT) 84,2 x 59,8 x 62,5 cm
  • Gewicht 42 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

Der Siemens WT46E305 Kondenstrockner bewegt sich im mittleren Preisniveau. Positiv ist der verhältnismäßig niedrige Geräuschpegel und das zur Wäsche sanfte softDry-Trommelsystem zu nennen.
Bei der Trockenleistung muss man beim Siemens WT46E305 keine Abstriche machen – seine Arbeit erledigt dieser mit Bravour.


Bosch WTE 86305 Kondenstrockner

Bosch ist nicht nur im Werkzeug-Bereich ein bekannter Name. Auch bei Haushaltsgeräten steht Bosch bei vielen Verbrauchern für qualitativ hochwertige Produkte. Der Trockner WTE 86305 von Bosch liegt im Preis daher auch deutlich höher als Konkurrenzgeräte, hat dafür aber auch gute Qualität zu bieten. Das Modell hat die Maße (Höhe x Breite x Tiefe) 84,2 x 59,8 x 62,5 cm mit einem Leergewicht von 45 kg. Auch beim Bosch WTE 86305 Test empfanden wir die Laufzeit der Trockenvorgänge als deutlich kürzer als beim Start angezeigt wurde. Ebenso wie bei anderen Kondenstrocknern haben wir hier einen Trockner mit Energieeffizienzstufe B (bei 3,9 KWh). Sein maximales Fassungsvermögen beträgt sieben Kilogramm und er wartet mit netten Kleinigkeiten wie etwa eine Trommelinnenbeleuchtung oder einer Restlaufzeitanzeige auf.

Bosch WTE 86305 Bedienfeld

Zuverlässige und leise Trocknung

Mit Hilfe des Features „DuoTronic“ kann die Wäsche besonders schonend exakt so getrocknet werden, wie Ihr sie haben wollt – zum Beispiel bügel-, schrank- oder extratrocken. Auch der Bosch WTE 86305 trocknete im Test insgesamt sehr zuverlässig und relativ leise. Die Bedienung der immerhin fünf Spezial-Programme „Wolle finish“, „Mix“, „Sportswear“, „20min warm“ und „Super 40″ erfolgt im Großen und Ganzen sehr einfach per Ein-Knopf-Bedienung und die Anleitung für das Gerät ist gut verständlich. Das „Wolle finish“ Spezial-Programm ist für alle waschmaschinenfesten Wolltextilien gedacht. Hier wird die Kleidung bei reduzierter Heizleistung für mehrere Minuten aufgelockert und so besonders flauschig.

Bosch WTE 86305 Test

Bei Programmende ertönt ein Signal. Wer dieses überhört, der profitiert bei diesem unterbaufähigen Kondenstrockner vom Knitterschutz, der die Wäsche nach Programmende automatisch durch leichte Trommelbewegungen bis zu 120 min aufgelockert. Während dieser Zeit kann die Wäsche natürlich jederzeit entnommen werden.

Die LED-Anzeige gibt Auskunft über den Trockenzustand und gibt Wartungshinweise wie „Kondenswasserbehälterleerung“ oder „Flusensiebreinigung“. Zudem kann man dem Trockenvorgang durch eine große Glastür beobachten. Den oben angeordneten Wasserbehälter könnt Ihr leicht entnehmen und entleeren.

Nicht ohne Schwächen

Als Mankos im Bosch WTE 86305 Test fanden wir die folgenden Punkte:
Das nachträgliche Anwählen des Knitterschutzes lässt sich nach dem Start leider nicht mehr zuschalten.
Auch wenn wir die Reinigung des Fusselsiebs als einfach empfinden, ist es doch manchmal etwas viel, das vor jedem Entnehmen (!) der Wäsche zu praktizieren. Macht man das aber nicht, hat man den Staub, der sich unterhalb der Einfüllöffnung sammelt, schnell an der Wäsche hängen oder auf dem Boden verteilt, was auch nicht gerade Freude aufkommen lässt.

Im Test gab der Bosch WTE 86305 beim Betrieb recht viel Wärme nach außen ab. Dies spart im Winter aber immerhin die Heizung im Raum; was im Sommer jedoch eher nachteilig ist.

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3,9 kWh (264 kWh/Jahr)
  • Trockendauer: 104 min
  • Fassungsvermögen: 7 kg
  • Lautstärke: 64 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 7
  • Display: ja
  • Unterbaufähig: ja
  • Knitterschutz: ja
  • Abmessungen (HxBxT): 84,2 x 59,8 x 62,5 cm
  • Gewicht: 45 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test:

Bosch WTE 86305 Datenblatt

Die Trocknerleistung des Bosch WTE 86305 war zufriedenstellend und im Test erhielten wir zuverlässig das gewünschte Resultat. Dennoch muss man für dieses Markengerät mehr ausgeben als für vergleichbare Kondenstrockner. Auch die 5 Spezial-Trockenprogramme konnten das ansonsten fehlende Feintuning nicht ausgleichen. Insgesamt ist der Bosch WTE 86305 um ein qualitativ hochwertiges Gerät mit einigen Schwächen in den Details.


Bauknecht TK Care 61B Di Kondenstrockner

Der Bauknecht TK Care 61B Di ist ein praktischer, einfach zu bedienender und robuster Wäschetrockner, der zudem noch mit einem attraktiven Preis aufwarten kann. Wir haben für euch im Bauknecht TK Care 61B Di Text das Modell auf Herz und Nieren überprüft und präsentieren euch an dieser Stelle die wichtigsten Fakten, Eigenschaften, Vor- und auch Nachteile.

Bauknecht TK Care 61B Di Test

Fakten und praktische Eigenschaften des Trockners von Bauknecht

Bei dem Wäschetrockner von Bauknecht handelt es sich um einen Kondensationstrockner, der mit einem Fassungsvermögen von 6 Kilo ausgestattet ist. Das Gerät ist 85,5 cm hoch, 60 cm breit und 62 cm (inklusive Wandabstand) tief. Die Lautstärke beläuft sich nach Herstellerangaben auf 74 dB, was überdurchschnittlich laut ist und auch im Test negativ auffiel.

Bauknecht TK Care 61B Di Programmwahl

Das Gerät ist nicht unterbaufähig. Zur Ausstattung gehören insgesamt 9 Trockenprogramme. Hierzu zählen unter anderem Schonprogramm, drei verschiedene pflegeleicht Stufen und ein Zusatzprogramm Warmluft. Darüber hinaus gibt es insgesamt vier Programme für Koch- und Buntwäsche. Generell verfügt die Maschine über ein Green Intelligence System, welches schonende und umweltfreundliche Trockenvorgänge garantieren soll. Die Anzeigen sind übersichtlich gestaltet. Dazu zählen unter anderem die Anzeige Wasserbehälter entleeren und Flusensieb reinigen. Ebenfalls vorhanden ist eine Startzeitvorwahl, ein Kaltluftmodus, Knitterschutz für zwölf Stunden und eine Trockengrad-Feineinstellung mit drei Stufen. Der Kondenswasserablauf ist über einen Schlauch möglich.

Vor- und Nachteile des Bauknecht TK Care 61B Di auf einen Blick

Ein echter Vorteil des Wäschetrockners von Bauknecht ist sicherlich der Preis. Mit rund 300 Euro gehört das Gerät nämlich eher zu den preisgünstigen Modellen. Gleichzeitig ist der Trockner kompakt und äußerst robust. Die optimierte Blende mit 1-Knopf-Programmeinstellung ist übersichtlich gestaltet und sorgt für eine unkomplizierte Bedienung. Darüber hinaus verfügt das Gerät über eine reversierende Trommel, die Verknotungen bei der Wäsche verhindern soll. Außerdem wird dadurch der Inhalt gleichmäßiger getrocknet, sodass Energie eingespart werden kann. Ein echter Pluspunkt ist zudem die große Türöffnung, sodass ihr die Wäsche schnell und einfach rein- bzw. raus befördern könnt. Darüber hinaus ist der Trockner mit einem Supersanft-Programmausgestattet, sodass auch empfindliche Materialien in dem Gerät getrocknet werden können. Eine Kindersicherung erweist sich insbesondere in Haushalten mit kleinen Kindern als sehr sinnvoll.

Bauknecht TK Care 61B Di Bedienfeld

Allerdings weist das Modell auch einige Nachteile auf, die an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben dürfen. Da wäre z.B. die Lautstärke, die mit 74 dB recht hoch ist. Gleichzeitig verfügt der Bauknecht Trockner lediglich über die Energieeffizienzklasse B. Vergleichbare Modelle weisen zudem weit mehr Programme auf und auch die Trockenleistung war nicht immer zufriedenstellend – schranktrocken bedeutet hier nicht immer das was man allgemein darunter versteht. Auch ist die Füllmenge mit 6 Kilo eher im unteren Bereich anzusiedeln.

Technische Daten (Auszug)

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Energieverbrauch: 3.36 (277 kWh/Jahr)
  • Trockendauer (Baumwolle schranktrocken): 147 min
  • Fassungsvermögen: 6 kg
  • Lautstärke: 74 dB
  • Typ: Kondenstrockner
  • Trockenprogramme: 4
  • Reversierende Trommel: ja
  • Knitterschutz: ja
  • Display: ja
  • Unterbaufähig: nein
  • Abmessungen (HxBxT): 85,5 x 60 x 62 cm
  • Gewicht: 40 kg

Fazit bei unserem Wäschetrockner Test

Bauknecht TK Care 61B Di Programmübersicht

Der Bauknecht TK Care 61B Di ist ein recht preiswerter Wäschetrockner, der alle notwendigen Funktionen besitzt. Allerdings fallen insbesondere die Betriebsgeräusche negativ ins Gewicht. Wem es aber nur auf einen preisgünstigen und zudem einfach zu bedienenden Trockner ankommt, der kann mit dem Gerät von Bauknecht wenig falsch machen.


Top 10: Kondenstrockner

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
Siemens WT46G402 iQ500 iSensoric Kondensationstrockner / 9 kg / B / autoDry / Outdoor / speedPack
  • Autodry Funktion
  • Speedpack für schnelle Trocknungszeiten
  • Outdoor Programm
Bestseller Nr. 3
Gorenje DE 8B Kondenstrockner/ 8kg/ weiß/Energieeffizienzklasse B/AirRefresh/Energiesparmodus
  • Art der Beladung: Frontlader
  • Farbe: Weiß. Trocknungskapazität: 8 kg
  • Energieeffizienzklasse B
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Sharp KD-GCB7S7PW9-DE Kondenstrockner / B / 7 kg / BubbleDrum - Schontrommel / LED-Display mit Startzeitvorwahl bis 23 Std. / 15 Programme inkl. 12 Min. Schnellprogramm / Knitterschutz
  • Shirts 12’ - Mit dem Programm Shirts 12‘ können 2 bis 3 Hemden in 12 Minuten...
  • Schnell 29`- Mit dem Programm Schnell 29‘ können 6 bis 8 Hemden in 29 Minuten...
  • WaveCabinet - spezielle Baufrom des Gehäuses erhöht die Stabilität des Kondensators und...
Bestseller Nr. 6
Hoover GHL C8DE-84 Kondenstrockner / 8 kg / AquaVision-Kondenswasserbehälter/Smarte Bedienung mit NFC-Technologie
  • AquaVision-Kondenswasserbehälter mit optischer Füllanzeige direkt im Bullauge
  • Smarte Bedienung mit moderner NFC-Technologie
  • Deutsche Klartextbedienblende
Bestseller Nr. 7
Hoover GHL C10DE-84 Kondenstrockner / 10 kg / AquaVision-Kondenswasserbehälter/Smarte Bedienung mit NFC-Technologie
  • AquaVision-Kondenswasserbehälter mit optischer Füllanzeige direkt im Bullauge
  • Smarte Bedienung mit moderner NFC-Technologie
  • Deutsche Klartextbedienblende
Bestseller Nr. 8
Hoover GHL C9DE-84 Kondenstrockner / 9 kg / AquaVision-Kondenswasserbehälter/Smarte Bedienung mit NFC-Technologie
  • AquaVision-Kondenswasserbehälter mit optischer Füllanzeige direkt im Bullauge
  • Smarte Bedienung mit moderner NFC-Technologie
  • Deutsche Klartextbedienblende
AngebotBestseller Nr. 9
AngebotBestseller Nr. 10
AEG T8DBA3 Wärmepumpentrockner / AbsoluteCare: Wolle-Seide-Outdoor trocknen / 8 kg / Energiesparend / Mengenautomatik / Knitterschutz / Schontrommel
  • Jetzt können Sie alles was Sie waschen auch im Trockner trocknen. Angefangen bei den...
  • Der Trockner mit dem AbsoluteCare System trägt sogar das Woolmark Blue Zertifikat für...
  • Outdoor-Bekleidung wird gerade so viel Wärme ausgesetzt, wie erforderlich ist, um ihre...

Letzte Aktualisierung am 26.02.2021 um 08:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar