Eierkocher im Test und Vergleich


EierkocherDer Eierkocher – ein nützliches Küchenutensil oder doch nur Geldverschwendung für etwas, das man eigentlich gar nicht braucht? Überzeugender Komfort oder doch nur Bequemlichkeit für all diejenigen, die sich mit dem Kochen und der Küche so gar nicht anfreunden können? Energieersparnis oder Stromfresser?

Die Liste der ungeklärten Fragen ist lang und mit jeder neuen Erfindung kommen genau solche Fragen bei den Verbrauchern auf, die fairerweise thematisiert und ernst genommen werden sollten. Ein Eierkocher Test schafft Abhilfe! Wir haben uns auf die Erfindung des Eierkochers spezialisiert und möchten Ihnen mit unseren Erklärungen sowie mit bestehenden Eierkocher Tests helfen.

Arendo Eierkocher Test

Der Eierkocher ist seit seiner Erfindung zu einem durchaus beliebten Küchenhelfer geworden und erfüllt heute in vielen Haushalten eine nützliche Funktion. Mit seiner zunehmenden Beliebtheit steigt aber auch die Anzahl an Modellen. So stellen eine Vielzahl von Herstellern solche Geräte her, wie z.B. Cloer, Bosch, Severin, WMF, Krups um nur einige zu erwähnen. Das macht die Auswahl des passenden Gerätes umso schwieriger.

Damit Sie beim Kauf Ihres neuen Eierkochers nicht alleine da stehen, geben wir Ihnen anhand zahlreicher Eierkocher Testberichten einen umfassenden Überblick über die besten Geräte, die sich derzeit auf dem Markt befinden.

Wir sagen Ihnen auch, worauf Sie beim Kauf eines Eierkochers achten sollten; denn nur wenn das Gerät die nötigen Voraussetzungen erfüllt, können Sie die volle Zufriedenheit erlangen. Wir empfehlen deshalb die Testsieger aus einem Eierkocher Test, da sie nachweislich bereits viele Kunden beeindruckt haben.


Die 5 besten Eierkocher im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Emerio EB-115560.2, NEUHEIT, kocht alle drei Garstufen [weich|mittel|hart] in nur einem Kochvorgang mit perfektem Ergebnis, Sprachausgabe, einzigartig in Technik und Design, weiß, BPA frei, 400 Watt
Preis-Tipp
Steba EK 4 Eierkocher / 3 Eier / Klarsichthaube / Eiertray mit Tragegriff
Krups F 234 70 Eierkocher Ovomat Trio weiß
WMF Stelio Eierkocher, für 1-7 Eier, 350 W, mit Härtegradeinstellung, Eierhalter, Messbecher mit Eipick, edelstahl matt
Arendo - Eierkocher Edelstahl mit Warmhaltefunktion - Kipp-Funktionsschalter mit Indikationsleuchte - frei wählbarer Härtegrad - rostfreier gebürsteter Edelstahl
Modell
Emerio EB-115560.2
Steba EK 4
Krups F 234 70 Ovomat Trio
WMF Stelio
Arendo 301293
Leistung
400 Watt
350 Watt
300 Watt
380 Watt
400 Watt
Maße
19 x 17 x 15 cm
23 x 13 x 7 cm
22,8 x 13,9 x 7,7 cm
18,2 x 18,2 x 15,6 cm
22 x 12 x 13,5 cm
Kapazität
6 Eier
3 Eier
3 Eier
7 Eier
6 Eier
Material
Kunststoff
Kunst­stoff
Kunst­stoff
Edelstahl
Edelstahl, Kunststoff
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
Keine Angabe
60 dB
71 dB
Keine Angabe
Keine Angabe
Gewicht
989 g
499 g
680 g
721 g
671 g
Prime-Vorteil
Preis
21,01 €
17,67 €
17,99 €
33,05 €
33,37 €
Sieger
Vorschaubild
Emerio EB-115560.2, NEUHEIT, kocht alle drei Garstufen [weich|mittel|hart] in nur einem Kochvorgang mit perfektem Ergebnis, Sprachausgabe, einzigartig in Technik und Design, weiß, BPA frei, 400 Watt
Modell
Emerio EB-115560.2
Leistung
400 Watt
Maße
19 x 17 x 15 cm
Kapazität
6 Eier
Material
Kunststoff
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
Keine Angabe
Gewicht
989 g
Prime-Vorteil
Preis
21,01 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Steba EK 4 Eierkocher / 3 Eier / Klarsichthaube / Eiertray mit Tragegriff
Modell
Steba EK 4
Leistung
350 Watt
Maße
23 x 13 x 7 cm
Kapazität
3 Eier
Material
Kunst­stoff
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
60 dB
Gewicht
499 g
Prime-Vorteil
Preis
17,67 €
Angebot
Vorschaubild
Krups F 234 70 Eierkocher Ovomat Trio weiß
Modell
Krups F 234 70 Ovomat Trio
Leistung
300 Watt
Maße
22,8 x 13,9 x 7,7 cm
Kapazität
3 Eier
Material
Kunst­stoff
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
71 dB
Gewicht
680 g
Prime-Vorteil
Preis
17,99 €
Angebot
Vorschaubild
WMF Stelio Eierkocher, für 1-7 Eier, 350 W, mit Härtegradeinstellung, Eierhalter, Messbecher mit Eipick, edelstahl matt
Modell
WMF Stelio
Leistung
380 Watt
Maße
18,2 x 18,2 x 15,6 cm
Kapazität
7 Eier
Material
Edelstahl
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
Keine Angabe
Gewicht
721 g
Prime-Vorteil
Preis
33,05 €
Angebot
Vorschaubild
Arendo - Eierkocher Edelstahl mit Warmhaltefunktion - Kipp-Funktionsschalter mit Indikationsleuchte - frei wählbarer Härtegrad - rostfreier gebürsteter Edelstahl
Modell
Arendo 301293
Leistung
400 Watt
Maße
22 x 12 x 13,5 cm
Kapazität
6 Eier
Material
Edelstahl, Kunststoff
Kontrollleuchte
Signalton
Lautstärke
Keine Angabe
Gewicht
671 g
Prime-Vorteil
Preis
33,37 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 19:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Eierkocher Test


Warum einen Eierkocher verwenden – Die Vorteile

Besonders zum Frühstück essen wir gerne einfache und schnelle Gerichte. Wer mag es schon am Morgen vor der Arbeit, Stunden hinter dem Herd zu stehen? Gerichte mit Eiern sind aufgrund ihrer vergleichsweisen schnellen und einfachen Zubereitung sehr beliebt und nimmt man noch eine Beilage dazu, so hat man ein perfekt gesundes und ausgewogenes Frühstück.

Eierkocher
Eierkocher

Das gekochte Ei ist ebenfalls gerne auf dem Teller gesehen und wird von vielen bevorzugt. Die Zubereitung erfordert jedoch Wachsamkeit, viel Wasser und einen Topf. So kommen wir auch zu der eigentlichen Frage: Warum ein Eierkocher? Ganz einfach, der Eierkocher schlägt die herkömmliche Zubereitungsart in allen Aspekten. Anhand zahlreicher Eierkocher Tests kann man die einzelnen Vorteile genau erkennen.

Vorteile auf einen Blick

  • Sie müssen sich nicht in der Nähe des Gerätes aufhalten und werden per Ton in Kenntnis gesetzt sobald das Ei fertig ist.
  • Man benötigt viel weniger Wasser als mit einem Topf.
  • Der Topf kann nebenbei für andere Zwecke dienen.
  • Der Eierkocher verbraucht weniger Energie als ein Herd.
  • Sie haben eine bessere Kontrolle über das Wunschergebnis.
  • Der Eierkocher kann flexibel überall aufgestellt werden und hat je nach Modell verschiedene Funktionen.
  • Die Eier platzen im Eierkocher seltener.

Trotz der oben genannten Vorteile trifft man immer wieder auf Zweifel. Einige Nutzer beschweren sich beispielsweise darüber, dass das Ei nicht immer gelingt und greifen daher doch lieber auf die Topf-Variante zurück. Auch die Energieersparnis gleicht sich im Verhältnis zum Investitionspreis erst nach der 600+ Benutzung aus.

An dieser Stelle müssen wir aber erwähnen

Ein Eierkocher verbraucht viel weniger Wasser und bei richtiger Benutzung gelingt Ihnen jedes Ei. Sie können das Gerät an jede beliebige Steckdose anschließen, während der Topf immer auf dem Herd stehen muss. Sie können selber entscheiden und bestimmen wie das Ei am Ende sein soll. Lediglich bei der Energieersparnis stimmen wir zu. Fakt ist aber auch: Sie zahlen nicht nur für die Energie und das Einsparen von Wasser, sondern auch für den Komfort, den ein Eierkocher Ihnen bietet.

Aus diesem Grund sehen wir den Eierkocher als sehr sinnvolle Investition an! Wenn Sie Probleme haben, mit dem Eierkocher richtig umzugehen, sollten Sie sich unsere Anleitung weiter unten ansehen. Ansonsten schauen Sie sich einfach einen Eierkocher Test an.


Was ist ein Eierkocher?

Das 21. Jahrhundert, ein Zeitalter, das geprägt ist von technischem Fortschritt, scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten und Perspektiven sowie rasantem Wachstum und neuen Entdeckungen – ein Jahrhundert mit dem Ziel, unser Leben einfacher und besser zu machen.

Steba EK 4 Eierkocher Test

Auch der Eierkocher wurde mit diesem Ziel entwickelt, wurde schnell beliebt und findet heute in vielen Haushalten seinen Platz.

Ein Eierkocher ist im Grunde nichts Anderes als ein klassisches elektrisches Küchengerät, mit dem Sie besser, d.h. einfacher, komfortabler und energieeffizienter, Eier kochen können. Aufgebaut ist dieses Konstrukt aus drei Komponenten: Heizgerät, Eieraufsatz und einem Deckel.


Was ist der beste Eierkocher im Test?

Auf die Frage, was der beste Eierkocher sei, kann man grundsätzlich keine klare Antwort geben; denn hier spielen viele individuelle Kriterien eine entscheidende Rolle. Möchte man ein günstigeres Modell, so muss man Abstriche in der Verarbeitung in Kauf nehmen. Für wen der Preis aber oberste Priorität darstellt, der wird auch den günstigeren Eierkocher als den besten ansehen. Das beste Modell kann man am besten mit einem Eierkocher Test auswählen.

Emerio Eierkocher als Testsieger

Damit Sie das Modell finden, das sich individuell nach Ihren Wünschen richtet, haben wir einen Vergleich zwischen verschiedenen Eierkochern aufgestellt. Dabei haben wir unsere Geräte sorgfältig ausgewählt, sodass jeder den für ihn besten Eierkocher bei uns finden kann. Schauen Sie sich deshalb unseren Kaufratgeber an und entscheiden Sie, welche Funktionen Ihr Eierkocher mitbringen sollte. Sie können aber auch einfach in einem bestehenden Eierkocher Test das passende Modell finden.


Eierkocher Hersteller

Severin

Eierkocher von Severin

Das Unternehmen Severin stellt seit mehr als 60 Jahren elektronische Haushaltsgeräte her. Die Produktpalette umfasst mehr als 200 verschiedene Haushaltsgeräte. Einige Produkte von Severin wurden mit Auszeichnungen als Testsieger geehrt. Qualitätsprodukte mit Siegel ” Made in Germany ” dafür steht Severin. Die Geräte von Severin sind einfach in der Anwendung wie die Eierkocher des Händlers. Die Firma Severin steht für Qualität von deutscher Wertarbeit.

Eierkoche von Severin im Detail

Die Eierkocher von Severin (wie zum Beispiel das Modell 3156) können das Frühstücksei perfekt zubereiten. Ein Kochen von Eiern ist auf den punktgenau mit den Geräten möglich. Die Leistung der Eierkocher von Severin liegt bei 400 Watt. Moderne neue Designs in rechteckiger Form sind für 1 bis zu 6 Eier ausgelegt. Der Härtegrad ist weich, mittel, und Hart.

Der Regler der Eierkocher von Severin lässt sich auch in jeder Position zwischen den regulären Härtegraden schieben. Die Heizplatten der Eierkocher von Severin sind Antihaft beschichtet. Spuren von Wasserflecken lassen sich schnell nach dem Gebrauch mit einem Tuch entfernen. Die Geräte haben einen Überhitzungsschutz, dass ein oder Ausschalten ist mit einer roten Kontrollleuchte gut zu sehen. Nach dem Erreichen des ausgesuchten Härtegrades erklingt ein angenehmer Signalton. Ein kühlbleibender Handgriff macht das Herausnehmen von dem Eierträger leicht.

Besonderheiten bei Severin

Die Kabelaufwicklungen der Eierkocher von Severin sind mit Kabelklemmen unter den Geräten gut verstaubar. Trendstarke Farben wie lila oder rot oder einen Farbmix machen sich in jeder Küche gut. Ein besonders Aussehen in der Optik hat der Eierkocher von Severin in einem Schwarzen mit gebürsteten Edelstahldeckel. Bis zu 7 Eier passen in den Eierkocher mit dem eleganten trendstarken Materialmix. Alle Eierkocher von Severin haben einen Messbecher mit Eierpicker dran. Eierkocher von Severin haben eine geprüfte Sicherheit und sind einfach in der Anwendung. Severin hat im Service für die Kunden einen Ersatzteil Shop sollte etwas wie der Messbecher kaputtgehen oder ein anderes austauschbares Teil können Kunden es im Shop nachbestellen.


Krups

Eierkocher von Krups

Das Unternehmen Krups ist ein innovativer und moderner Anbieter für Küchengeräte. Hier werden gehobene Ansprüche erfüllt und Design mit enormer Funktionalität harmonisch kombiniert. Eierkocher von Krups gibt es in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Mit modischen Designs und neuester Technologie lassen sich die Frühstückseier für die Familie in einem Produkt der Firma Krups besonders schmackhaft und in gewünschter Härte zubereiten.

Krups Ovomat Trio Eierkocher Test

Eierkocher von Kurps im Detail

Mit gehobener Qualität und einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen Eierkocher von Krups und erfüllen die Ansprüche an Design und Produkteigenschaften gleichermaßen. Mit einer Abdeckung aus durchsichtigem Plastik, den stabilen Einsätzen und einer perfekten Passgenauigkeit für Eier in unterschiedlichen Größen überzeugen alle Modelle als perfekte Eierkocher von Krups.

Wer die Vorteile von Krups erlebt hat, wird keinen anderen Eierkocher mehr nutzen und in vollem Umfang überzeugt sein. Mit einer genauen Gradierung der Eierbecher im Einsatz ist ein optimales und nach den eigenen Wünschen erfolgtes Eierkochen problemlos möglich. Anhand der Gradierung lässt sich die benötigte Kochzeit detailliert einstellen und die Eier sind nach der angegebenen Zeit in der gewünschten Härte fertig. Alle Eierkocher von Krups überzeugen durch eine hohe Effizienz und einen besonders niedrigen Stromverbrauch.

Technische Feinheiten bei Krups

Mit einer integrierten Warmhaltefunktion können die Eier über einen bestimmten Zeitraum im Eierkocher von Krups verbleiben und sind frisch und warm beim Frühstück. Da die Warmhaltefunktion aber für härtere Eier sorgt, sollte dies beim Kochen eingerechnet und die Eier lieber ein wenig weicher als gewünscht zubereitet werden. Dieser moderne Eierkocher von Krups verursacht beim Kochen keinerlei Geruch und verhindert eine hohe Luftfeuchte in der Küche. Gegenüber billigen Eierkochern bietet er zahlreiche Vorteile und sorgt für schmackhafte Eier in der gewünschten Konsistenz. Ist der Kochvorgang beendet gibt der Eierkocher von Krups ein Signal und ermöglicht somit das zeitnahe Herausnehmen der Eier. Das stabile Plastik bei der Verarbeitung des Gerätes und besonders beim Einsatz für die zu kochenden Eier überzeugt und verhindert, dass der Eierkocher bei häufigem Gebrauch kaputt geht.

Auswahl von Eierkochern der Marke Krups

Hochwertige Eierkocher von Krups (wie das Modell 233) sind ihr Geld wert und bieten nicht nur ein modisches Design in der Küche, sondern überzeugen in hohem Maße durch enorme Funktionalität, optimale Eigenschaften für die gewünschte Konsistenz beim Eierkochen, sowie eine besonders lange Haltbarkeit durch den Einsatz stabiler Materialien. Hier entscheidet man sich für ein Gerät mit langer Lebensdauer und profitiert von einer hohen Sicherheit und zahlreichen Vorzügen eines Markenherstellers.

Der besonders leise Kochvorgang der Eier ist überzeugend und in Verbindung mit schmackhaften, sowie in der gewünschten Härte gekochten Eiern bietet er dem Nutzer zahlreiche Vorteile. Die Eierkocher von Krups sind in etwa mit den Eierkochern von Severin vergleichbar.


Bomann

Die Eierkocher von Bomann

Das Unternehmen CTC Clatronic International GmbH hat sich unter dem Handelsnamen Bomann mit der Produktion und dem Verkauf von Haushaltsgeräten etabliert. Die-größtenteils in Asien- produzierten Groß- und Kleinelektrogeräte bieten dem preisbewussten Verbraucher die Möglichkeit im Discounter, in Supermärkten oder auch im Versandhandel ihren Haushalt damit kostengünstig auszustatten.

Zum umfangreichen Sortiement gehören unter anderem die Eierkocher von Bomann. Momentan gibt es 5 Varianten eines Eierkochers von Bomann zu erwerben, den EK 515 CB, EK 546 CB, CB 572, CB 562 und den EK 506 CB.

Den EK 515 CB zeichnet eine gut lesbare Skala, eine praktische Kabelaufwicklung, das lange Netzkabel von 70 cm und ein gut hörbarer Rufton bei fertig gekochten Eiern aus. Für 7 Eier geeignet kocht er – bei genauer Befolgung der Anleitung – die Eier auf den Punkt. Nach Gebrauch ist – außer dem Abwischen der Feuchtigkeit – keine besondere Reinigung nötig.

Fassungsvermögen von 7 Eiern

Der CB 562 ist ebenfalls für bis zu 7 Eiern ausgelegt. Die Griffe für den Deckel und der seitliche Griff zur direkten Entnahme nach dem Kochen machen dieses Gerät leicht bedienbar. Eine Kontrollleuchte und ein ebenfalls gut hörbarer Rufton gehören mit zur Ausstattung. Dieser Eierkocher von Bomann hat 3 mögliche Härtegrade- weich, mittel und hart, jeweils mit einer gut lesbaren Skala für 1-7 Eier. Im Eierhalter befindet sich zusätzlich ein Eierstecher. Der einzige Nachteil dieses Gerätes – es besitzt keinen Ein- und Ausschalter und wird somit durch den Stromstecker in Betrieb genommen.

Der Eierkocher 546 CB

Zum EK 546 CB kann man sagen, dass er vom Design her erst einmal zum Vorbeigehen animiert. Genauer betrachtet bietet dieser Eierkocher von Bomann aber alles, was das Kochen von Eiern praktisch und einfach macht. Ausgestattet mit Kontrollleuchte, Ein- und Ausschalter, Kabelaufwicklung, Signalton und Eierstecher bietet er alles Notwendige zu einem guten Preis/ Leistungsverhältnis.

Die Geräte EK 506 CB und CB 572 sind 2 sehr formschöne Geräte und ähneln sich im Design. Ihre Ausstattung ist den schon beschriebenen Geräten ähnlich, einschließlich des leider nicht vorhandenen Ein- und Ausschalter. Im Preis/ Leistungsverhältnis sind sie trotzdem zu empfehlen.

Unser Fazit

Alle Eierkocher von Bomann sind praktisch in der Handhabung, leicht zu reinigen und erzielen ein durchaus zufriedenstellendes Ergebnis. Die Eierkocher von Bomann sind in etwas vergleichbar mit den Eierkochern der Firma Steba.


Steba

Eierkocher von Steba

1919 wurde das Unternehmen Steba in Bamberg gegründet, bevor es dann 1972 in den Ort Strullendorf in der Gemeinde Bamberg verlegt wurde. Dort hat Traditionsunternehmen Steba seitdem seinen Firmensitz und ist in der dritten Generation in Familienbesitz. Mit seinen inzwischen 80 Mitarbeitern hat sich das Traditionsunternehmen, ganz dem Motto, Made in Germany, als Qualitätssiegel für gute und deutsche Wertarbeit verschrieben. Während man dort bis vor zwanzig Jahren ausschließlich für andere Firmen produzierte, unter deren Namen die Geräte auf den Markt kamen, hat sich das Unternehmen inzwischen zu einem eigenen Markenprodukt entwickelt, das mit mehr als 400.000 Geräten und einem zweistelligen Millionenumsatz seine eigenen, man möchte fast sagen Fans, auf dem Markt der Haushaltsgeräte hart erarbeitet hat.

Qualitativ hochwertige Produkte von Steba

Die Produktpalette umfasst eigentlich alle gängigen Haushaltsgeräte, wobei es dabei nicht verwunderlich ist, dass sich jedes Gerät von Grills über Backöfen bis hin zu Raclettes, Handmixern, Entsaftern und Eierkochern zu Hochqualitätsprodukte mit den besten Testergebnissen bei Marktforschern entwickelt hat. So sind auch die Eierkocher von Steba keine normaler 08/15 Eierkocher. Die Eierkocher von Steba sind ganz besonderer Eierkocher.

Mit dem STEBA Eierkocher gelingen Frühstückseier immer so auf den Punkt, wie es gewünscht ist und aus diesem Grunde gönnen sich Kenner einen Eierkocher von Steba. Während der Design-Eierkocher K2 und der Eierkocher K3 plus aus einem gebürsteten Stahlgehäuse bestehen, ist der Eierkocher K4 aus einer haftbeschichteten Kochschale hergestellt. Die Geräte können von 3 über 6 bis hin zu 7 Eier aufnehmen und mit dem eingebauten Timer bei Designer Eierkocher K2 und beim Eierkocher EK3 plus, oder dem Endsignal beim K4 gelingen die Eier auf den Punkt mit einem Eierkocher von Steba.

Unser Fazit zu den Eierkochern von Steba

Wenn man sich etwas wirklich Gutes tun will, legt man sich einen Eierkocher von Steba zu und ab dann, kann sich ein jeder auf das perfekte Frühstücksei am Morgen freuen. Schlicht und einfach gesagt, ein Eierkocher von Steba erhöht die Lebensqualität enorm.


Wie funktioniert ein Eierkocher?

Sowohl die Funktionsweise als auch die Benutzung eines elektrischen Eierkochers sind sehr einfach.

Arendo Eierkocher Heizplatte

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Eierkochern. Bei der einen Variante verwenden Sie die immer gleiche Menge an Wasser und bestimmen durch die elektrische Härtegradeinstellung wie das Ei gekocht werden soll. Bei der anderen und etwas sparsameren Alternative verwenden Sie eine Wassermenge, die von der Anzahl der Eier abhängig ist. Je mehr Eier Sie kochen wollen, desto weniger Wasser brauchen Sie. Ein Messbecher zur genauen Menge an Wasser ist selbstverständlich beigelegt.

Das Wasser wird von einem integrierten Heizgerät erhitzt und anschließend verdampft. Dieser Vorgang ermöglicht eine sparsamere und schnellere Garung der Eier.

So funktioniert ein Eierkocher im Detail!

Eierkocher gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, Preisen und Formen. Daher sind auch Eierkocher Tests und Vergleiche nötig, um den Überblick zu behalten.

Einen Eierkocher zu verwenden ist nicht schwer, doch was ist eigentlich ein Eierkocher? Nun, ein Eierkocher ist ein Gerät, welches dazu dient, die gewünschten Eier auf eine Temperatur zu bringen, meistens funktioniert das nicht besonders leise, geht aber schnell und dann kann auch der Genuss schon losgehen. Bei einem Eierkocher hat der Eiliebhaber die Chance, dass alle Eier gleichzeitig warm werden können und nicht extra noch Wasser aufgesetzt werden muss. Für alle, die das noch nie ausprobierten sei gesagt, dass vorher am besten in die Schale vom Ei ein kleines Loch gemacht werden sollte, damit diese im Eifer des Gefechts nicht platzen.

Ganz ohne Wasser geht es dann doch nicht

Ganz ohne Wasser geht es dann doch nicht, es handelt sich bei einem Eierkocher nämlich um ein Gerät, welches Wasser erhitzt und dies im kleinen Rahmen. Die Eier werden praktisch wie in einem Wasserkocher gekocht und damit keine Hitze verloren geht, wird darauf geachtet, dass alles schön verschlossen ist. Die rundliche Form von diesem Küchengerät lässt auch auf die Form der Eier schließen. weil somit eine leichtere Handhabung möglich wird. Die Bedienung funktioniert in der Regel durch einen Drehschalter, mit welcher die Länge der Kochzeit bestimmt werden kann. Somit kann auch das Ei perfekt gekocht werden, selbst wenn es nicht in einem Wasserbad schwimmen sollte.

Wichtig ist auch noch zu wissen, dass das Wasser im Eierkocher verdampfen muss. Je weniger Wasser also verwendet wird, desto eher ist das Ei auch fertig. Wer solch einen Eierkocher verwendet, sollte am besten gleich mal alle fünf Eier machen, weil ein Ei verbraucht im Schnitt mehr Wasser, als alle fünf Eier zusammen. Wer diese Tipps beachtet, kann eigentlich mit der Bedienung von einem Eierkocher nicht mehr viel falsch machen. Solch ein Eierkocher kann richtig heiß werden, schließlich muss das Wasser ja verdampfen, Temperaturen bis zu 100 Grad sind daher möglich. Jeder, der solch einen Eierkocher verwendet, sollte also mit Vorsicht diesen bedienen, um möglichen Verbrennungen vorbeugen zu können.


Eierkocher: Funktionsweise und worauf Sie achten sollten

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Eierkocher um ein elektrisches Haushaltsgerät, mit dem man Eier kochen kann.

Er ist mit einem Heizgerät ausgestattet, über dem der Eihalter angebracht ist. Nach dem Einfüllen einer bestimmten Menge Wasser wird dieses verdampft, wodurch die Eier gegart werden.

Damit der Wasserdampf nicht entweicht, besitzt der Eierkocher eine Haube, die auf das Gestell gesetzt wird. Diese verfügt i.d.R. über ein kleines Loch, welches für ein minimales Entweichen des Wasserdampfes sorgt.

Es gibt grundsätzlich 2 Arten von Eierkochern

  • Eierkocher mit elektronischer Härtegradeinstellung (immer gleiche Wassermenge)
  • Eierkocher bei denen die Wassermenge abhängig von Anzahl der Eier ist (mit Messbecher)

Während die erstere Funktionsweise etwas komfortabler ist, spart man bei Letzteren (noch) mehr Strom und Wasser im Vergleich zum Eierkochen im Kochtopf.

Einen Vergleich aktueller Geräte finden Sie im Eierkocher Test.


Wie benutzt man einen Eierkocher richtig?

In unserer Eierkocher-Anleitung erfahren Sie wie Ihnen jedes Ei mit dem Eierkocher gelingt und auch wie ein elektrischer Eierkocher funktioniert. Es ist eigentlich ganz einfach, sorgt jedoch bei manchen Benutzern immer wieder für Verwirrung.

Gehen Sie wie folgt vor: Geben Sie die entsprechende Menge an Wasser in den Behälter des Eierkochers und legen Sie die Eier in den Eieraufsatz hinein. Anschließend kommt der Deckel darauf, auf dem sich ein Loch befindet, damit der überschüssige Dampf entweichen kann. Wenn Sie einen Eierkocher mit Härtegradeinstellung besitzen, müssen Sie lediglich den Schalter nach Ihren Wünschen umlegen und den Eierkocher einschalten, fertig!
Das Wasser wird durch das integrierte Heizgerät erhitzt und verdampft, wodurch die Eier im Vergleich zu der herkömmlichen Topf-Variante relativ schnell gekocht werden. Sobald die Eier fertig sind ertönt ein Signal.

Haben Sie einen Eierkocher, der von der Wassermenge abhängig ist, funktioniert das Ganze auf ähnliche Art und Weise. Zwar müssen Sie die gewünschte Menge an Wasser selber in den Behälter geben und das Gerät einschalten, ansonsten ändert sich bei der Vorgehensweise jedoch nichts.


Eierkocher Kaufberatung: Individualität ist am wichtigsten!

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Eierkochern, weshalb man schnell den Überblick verlieren kann. Außerdem gibt es eine Vielzahl an Herstellern, die es uns nicht einfacher machen. Zusätzlich erschweren verschiedene Variationen und Funktionen der Eierkocher die Suche.

Steba EK 4

Wichtigste Merkmale aus den Eierkocher Tests

Mit unserer Kaufberatung werden Sie aber sicherlich das passende Modell finden! Unseren Kaufratgeber teilen wir dabei in mehrere Abschnitte ein. So können Sie festlegen, welche Merkmale und Eigenschaften für Ihren neuen Eierkocher in Frage kommen.

Anzahl der Eier

Am wichtigsten ist es, sich vor dem Kauf bewusst zu werden, wie viele Eier Sie mit dem Eierkocher kochen möchten. Grundsätzlich gibt es Modelle mit einer Kapazität von einem bis sieben Eiern. Haben Sie eine großköpfige Familie?

Dann sollte Ihr neues Gerät im Idealfall sieben Eier gleichzeitig garen können. Leben Sie zurzeit alleine? Dann können Sie ein Modell mit einer geringeren Kapazität aussuchen.

Eierkocher mit elektrischer Härtegradeinstellung

Sie machen es sich gerne so einfach und unkompliziert wie möglich? Dann sollten Sie zu einem weniger komplexen Gerät greifen, einem Eierkocher mit elektrischer Härtegradeinstellung. Bei diesem Modell ist ein Drehschalter integriert, der die Kochzeit und somit das Resultat bestimmt.

Der einzige Nachteil ist, dass die Eier nach Abschluss schnell entfernt werden müssen, um ein Nachgaren zu vermeiden

Garzeit abhängig von der Wassermenge

Die andere und etwas komplexere Variante bestimmt die Garzeit über die Wassermenge. Der große Vorteil bei diesen Modellen ist, dass die Eier nach Verdampfung nicht weiter gegart und somit auch nicht sofort entfernt werden müssen.

Die Menge an Wasser wird dabei in Abhängigkeit von der Anzahl der Eier und dem gewünschten Garpunktbestimmt. Der Nachteil bei dieser Variante: die Wassermenge muss vorher ausgemessen werden, wofür jedoch vom Hersteller ein Messbecher zur Verfügung gestellt wird.

Zusatzfunktionen

Abgesehen von den zwei oben genannten Bedienmöglichkeiten haben manche Modelle noch mehr Funktionen. Auch wenn diese Zusatzfunktionen nicht ausschlaggebend sind, könnte der eine oder andere daran Gefallen finden. So geben z.B. die meisten Eierkocher am Ende der Garzeit einen Signalton, der allerdings nicht immer mit inbegriffen ist.

Zudem besitzen einige Modelle eine sogenannte Warmhaltefunktion. Dies ist natürlich nur für hart gekochte Eier von Bedeutung und ermöglicht, wie der Name schon sagt, eine längere Wärmeerhaltung. Zu guter Letzt kommt noch der Eierkocher mit Abschaltautomatik, die sich von selbst erklärt. Somit waren in dieser Auflistung die „wichtigsten“ Zusatzfunktionen von Eierkochern aufgeführt.


Vorteile eines Eierkochers

Zum guten Frühstück wünschen sich viele ein gekochtes Ei sowie einen guten Schluck Kaffee. Dass aber oftmals nur einer der beiden Dinge auf den Tisch kommt, liegt nicht selten an der Scheu vor dem Herd. Das Aufkochen von Wasser benötigt ewig viel Zeit und niemand weiß, wann das Ei nun die gewünschte Härte besitzt. Deshalb gibt es eine Erfindung, die das Leben ein wenig einfacher machen sollte – der Eierkocher. Nun könnte man denken, dass jeder, der ein gekochtes Ei haben will, auch wirklich eines bekommt. In Wirklichkeit aber fürchten viele den Eierkocher ebenso wie das Ei im Topf. Dabei bietet die Erfindung durchaus annehmbare Vorteile.

Eierkocher sind äußerst stromsparend Geräte

Wer sein Ei in einem Topf kocht, benötigt zehn bis zwanzig Mal sowie Wasser als bei einem Eierkocher. Kein Wunder, warum allein das Aufkochen der durchsichtigen Flüssigkeit gut und gerne zehn Minuten benötigen kann. Nutzt man nun konsequent den Eierkocher (Verbrauch pro Stunde lediglich 250 bis 300 Watt), spart man bis zu 50% Strom bzw. bis zu 300 Euro im Jahr, je nachdem, wie viele Eier im Jahr verspeist werden. Natürlich sinkt auch der Wasserverbrauch, was ebenso dem Klima zugutekommt. Nebenbei bemerkt: Für fünf weich gekochte Eier benötigt man weniger Wasser als für ein einziges weich gekochtes Ei.

Rasch dank Punktgenauigkeit

Wie eben schon genannt, benötigt ein Eierkocher weniger Wasser. Dementsprechend verkürzt sich die Garzeit, insbesondere dann, wenn mehrere Eier gekocht werden. Somit eignet sich ein Eierkocher besonders für Familien.

Gewünschte Eigelb-Härte einstellbar

Bei einem Ei im Topf weiß man nie, wann es die gewünschte Härte erreicht. Zudem werden Unaufmerksamkeiten über mehrere Minuten hinweg bestraft. Dieses Problem besteht bei einem Eierkocher nicht. Entweder stellt man die gewünschte Härte mithilfe der Wassermenge ein oder man bestimmt die Dauer des Kochvorgangs. Zwar kann auch hier die gewünschte Härte nicht garantiert werden, aber man muss seine Aufmerksamkeit nicht kontinuierlich auf das Gerät richten.

Natürlich spricht nicht alles für einen Eierkocher. Wer nur hin und wieder ein gekochtes Ei auf den Tisch haben möchte, benötigt ein solches Gerät nicht. Eine Küche sollte immer nur mit den Geräten belastet werden, die auch tatsächlich häufig in Gebrauch kommen.


Eierkocher vs. Topf – Lohnt sich ein Eierkocher überhaupt

Unseren Eierkocher vs. Topf Vergleich teilen wir in 4 verschiedene Kategorien ein, um Ihnen einen umfassenden Einblick sowie ein klares Resümee bieten zu können. Es ist wichtig sich aller Vor- und Nachteile bewusst zu werden, damit Sie sich entscheiden können, ob Sie auch wirklich einen Eierkocher brauchen.

Der Vergleich

Im Folgenden werden wir auf den Strom- und Wasserverbrauch eingehen, um die Kostenersparnis zu verdeutlichen. Der Komfort spielt ebenfalls eine wichtige Rolle; denn dieser ist schließlich das Ziel eines elektrischen Küchengerätes.

Am Ende nehmen wir dann auch den Preis unter die Lupe. Ferner stellen wir noch ein umfangreiches Fazit zur Verfügung, wonach Sie sich richten können.

Stromverbrauch

Ein Eierkocher verbraucht, kurz und knapp, zwischen 50-80% weniger Strom als die herkömmliche Methode auf dem Herd. Während der Eierkocher mit einer Leistung von durchschnittlich 400 Watt arbeitet, kann man das beim Herd nicht genau sagen; die Leistung liegt jedoch in etwa bei 1200 Watt.

Viel wichtiger aber ist die Art und Weise des Kochens mit dem Herd. Mit der „ogi-Methode“ und einem Induktionsherd kommt man ziemlich nah an den Stromverbrauch eines Eierkochers. Da aber nicht jeder ein Induktionskochfeld besitzt und der Herd unter anderen Bedingungen viel mehr Strom verbraucht, ist der Eierkocher in puncto Stromverbrauch der klare Gewinner!

Wasserverbrauch

Auch bei dem Wasserverbrauch ist der Eierkocher um Einiges sparsamer. Je nach Härtegrad und Anzahl der Eier verbraucht der Eierkocher unterschiedliche Mengen an Wasser. Wenn Sie z.B. sieben halbgekochte Eier möchten, benötigt der Eierkocher hierfür gerade einmal 30 ml Wasser. Für ein hartgekochtes Ei ungefähr 60 ml Wasser.

Die Menge an benötigtem Wasser variiert je nach Eierkocher, jedoch sprechen wir von bis zu max. 10 ml. Der Topf hingegen verbraucht ca. 200 ml Wasser, also wesentlich mehr. Daher ist der Eierkocher dem Herd, wie erwartet, eindeutig überlegen.

Komfort

Hierbei gibt es nicht viel zu bewerten. Mit dem Eierkocher muss man keine Temperaturregelung vornehmen oder sich die ganze Zeit in der Nähe befinden. Auch braucht man sich keinen Kopf darüber zu machen, ob das Ei wirklich so gelingt wie erwünscht. Daher gewinnt der Eierkocher auch diesen Test ganz klar

Preis und Effizienz

Ein Herd oder zumindest ein Kochfeld benötigt einfach jede Küche, deshalb fließen die Anschaffungskosten selbstverständlich nicht mit in die Auswertung ein. Bei dem kleinen Küchenhelfer ist das aber anders. Dieser ist nur für das Eier-kochen da und mit einem Preis von ca. 15-40 € nicht das teuerste Gerät, aber auch nicht das wichtigste.

Daher gibt es in dieser Kategorie zwei Gewinner. Wenn Sie den Komfort eines Eierkochers als überflüssig empfinden und eher seltener gekochte Eier essen, könnten Sie den Platz für einen Eierkocher auch anders verwenden. Wenn Ihnen allerdings das Konzept des Eierkochers zuspricht oder Sie täglich mehrere gekochte Eier für die Familie benötigen, dann raten wir Ihnen eindeutig dazu, zu einem Eierkocher zu greifen.


Welche Zubereitung ist besser?

Vorteile eines Eierkochers: Sie sind praktisch, bequem zu handhaben und zudem energiesparender als die Zubereitung in einem Kochtopf. Sicherlich ist die Energieersparnis nicht viel höher – dennoch rechnet sich der verminderte Verbrauch nach und nach, sodass man mit einem guten Gefühl einige Cents sparen kann.

Abgesehen vom Strom spart man außerdem Wasser. Lediglich einige Milliliter sind nötig, um das perfekte Frühstücksei zuzubereiten. Stellt man stattdessen einen Kochtopf auf den Herd, muss dieser bis zum Rand mit Wasser aufgefüllt werden. Nach dem Kochen wird dieses zumeist verschwenderisch in den Ausguss geschüttet.

Ein weiterer Vorteil des Eierkochers: seine Schnelligkeit. Auf der Herdplatte muss sich zunächst diese erhitzen, bis dann schließlich der Topf und das Wasser zu kochen beginnen. Der Eierkocher hingegen erhitzt das Wasser direkt. In kürzester Zeit stehen die leckeren Eier dann auf dem Frühstückstisch.

Mit einem Eierkocher können Eier leichter in exakt der gewünschten Konsistenz zubereitet werden. Der gewünschte Härtegrad lässt sich genauestens einstellen.

Auf dem Herd lässt sich lediglich die ungefähre Kochzeit abschätzen. Letztlich hofft man jedes Mal, dass die Eier die gewünschte Härte haben – sicher sein kann man sich jedoch nicht. Im Grunde weisen Eierkocher daher kaum Nachteile auf.


Fazit

Der Eierkocher ist eine gut funktionierende, komfortable und sparsame Methode im Vergleich zu einem Herd. Eier reingelegt, Wasser aufgefüllt, eingeschaltet und nach ca. 10 Min. sind die Eier perfekt zubereitet. In der Zwischenzeit kann man etwas Anderes erledigen, da es nicht notwendig ist, die ganze Zeit am Herd bzw. vor dem Eierkocher zu stehen.

Auch wenn der Eierkocher sicherlich nicht die bedeutendste Erfindung unseres Jahrhunderts ist und man auch problemlos ohne auskommt, erfüllt dieser kleine Küchenhelfer eine entlastende Funktion im Haushalt und ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis her relativ günstig für 15-40 € zu erlangen.


Was kostet ein Eierkocher?

Der Preis stellt ebenfalls ein wichtiges Kriterium, welches in zahlreichen Eierkocher Testberichten eine Rolle spielt.

Steba EK 4 Unterseite

Sie haben sich nach einem Eierkocher Test entschieden ein neues Modell zu kaufen? Dann sollten Sie auch wissen, welche Kosten solche Geräte mit sich bringen. Die Preisklasse von guten Eierkochern liegt ca. zwischen 15€ und 40 €.

Eierkocher sind also kleine Küchenhelfer, die zu einem sehr günstigen Preis zu haben sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei den meisten Modellen sehr gut. Vor allem von den Geräten aus den Eierkocher Tests können wir das mit gutem Gewissen behaupten.

Wir empfehlen außerdem Amazon als Shop auszuwählen, da bei dem Online-Shopping-Riesen die meisten bereits einen Account besitzen und somit keine nervige Registrierung bevorsteht. Des Weiteren sind bei Amazon Top-Preise sowie eine schnelle und sichere Lieferung gewährleistet.


Wichtigste Fragen rund um Eierkocher

  1. Worauf sollte man bei Eierkochern achten?
  2. Welche Zubereitung ist besser: im Eierkocher oder im Kochtopf?
  3. Spare ich mit einem Eierkocher wirklich Wasser und Strom?
  4. Wie lange braucht ein Eierkocher?
  5. Bereiten Eierkocher harte, mittlere bzw. weiche Eier besser zu als ein Kochtopf?
  6. Wie entkalke ich Eierkocher?
  7. Was ist ein Mikrowellen Eierkocher?

Worauf sollte man beim Kauf von Eierkochern achten?

Vor dem Kauf eines Eierkochers sollte man sich Gedanken machen, auf welche Merkmale und Eigenschaften Sie Wert legen, um entsprechend das passende Modell mit der richtigen Funktionsweise für Ihren Haushalt zu erwerben. Das Gerät sollte selbstverständlich an die persönlichen Bedürfnisse angepasst sein – alleinlebende Personen und kleine Haushalte benötigen beispielsweise keinen Eierkocher mit einem Fassungsvermögen von sieben Eiern.

Steba EK 4 Datenblatt

Vielmehr eignen sich in solch einem Fall platzsparende Modelle, die eine geringere Menge bei weniger Stromverbrauch zubereitet. In Punkto Kapazität spielt auch die Gerätegröße eine entscheidende Rolle.

Beispielsweise von WMF gibt es Modelle für 2 oder aber auch 7 Eier und können so eher für kleine Haushalte oder auch Familien besser geeignet sein. Mehr erfahren Sie im WMF Eierkocher Vergleich.

Einfache Bedienbarkeit

Die einfache Bedienbarkeit sollte außerdem beachtet werden: Es ist daher wichtig, dass man mit dem gewünschten Modell gut zurechtkommt. Pragmatische Menschen, die unkompliziert veranlagt sind, möchten wahrscheinlich ihre Eier lediglich in den Kocher legen und den An-Schalter betätigen. Deshalb sollte der Garmechanismus des Eierkochers miteinbezogen werden.

Es können bei Eierkochern zwei Varianten unterschieden werden. Zunächst gibt es die Variante mit integriertem Drehschalter, der für die Bestimmung der Kochzeit verantwortlich ist. Die andere Variante von Eierkochern arbeitet ein wenig komplexer: Die Garzeit hängt von der eingefüllten Wasserenge ab.

Je mehr Eier man kochen möchte, desto weniger Wasser wird benötigt. Eierkocher mit einem derartigen Funktionsprinzip verfügen über einen speziellen Temperaturschalter. Dieser sorgt dafür, dass sich das Heizgerät abschaltet, wenn das eingefüllte Wasser vollständig verdampft ist.

Einige Modelle signalisieren das Garzeitende mit einem Signalton. Mit den letztgenannten Modellen werden größere und experimentierfreudige Haushalte bestimmt sehr zufrieden sein, weil sich durch die Eingabe unterschiedlicher Wassermengen die gewünschten Härtegrade optimal zubereiten lassen.

Soll es morgens ein weichgekochtes und abends ein hartgekochtes Ei (unterschiedliche Härtegrade) sein, wird ein Eierkocher mit dieser Garfunktion die bessere Wahl sein.

Ein bedeutender Aspekt ist außerdem die Reinigung. Nicht nur Eierreste, sondern auch Kalkreste sollten sich möglichst leicht entfernen lassen, um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten. Insbesondere Ein-Mann-Haushalte werden an solchen Geräten Freude haben, bei denen sich die Einzelteile in der Spülmaschine säubern lassen.

Falls Sie außerdem nach einem neuen Standmixer suchen, schauen Sie auf unserer Partnerseite.


Spare ich mit einem Eierkocher wirklich Wasser und Strom?

Mit einem Eierkocher kann man durchaus sowohl Strom als auch Wasser einsparen. Im Vergleich zu sämtlichen anderen Zubereitungsvorgängen erweist sich der Eierkocher insgesamt am Stromsparendsten. Der Energieverbrauch verläuft linear zur Gardauer und im Durchschnitt verbraucht man bei der Zubereitung von zwei Eiern etwa nur 77 Wattstunden.

Krups Ovomat Trio Eierkocher Lieferumfang

Vergleichsweise hoch sind die Werte bei anderen Methoden: Benötigt ein Guss- oder Glaskeramikfeld 301 bzw. 270 Wattstunden für die gleiche Menge, verbraucht ein Induktionsherd sogar etwa 307 Wattstunden. Mit einem Eierkocher können daher bis zu 75 Prozent des Stromverbrauches eingespart werden – ein deutlicher Pluspunkt.

Auch beim Wasserverbrauch überzeugen Eierkocher. Dieser ist im Vergleich zu anderen Garmethoden umso effizienter, je geringer die Garzeit ausfällt. Der Siedepunkt wird durch die Heizplatte des Eierkochers außerordentlich zügig erreicht.

In dieser Hinsicht spielt die Wassermenge eine bedeutende Rolle: Es wird eine geringere Menge benötigt, weil die Eier nicht im Wasserbad gekocht werden, sondern im Wasserdampf gar werden. Dabei gilt sogar: Je mehr Eier man in den Eierkocher platziert, desto geringer die benötigte Wassermenge. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Wasserdampf bei einer höheren Anzahl an einer größeren Oberfläche kondensieren kann.


Wie lange braucht ein Eierkocher?

Die Garzeit des Eierkochers hängt von dem gewünschten Härtegrad ab. Je nach Modell lässt sich die Garzeit über die Wassermenge oder einen Drehregler bestimmen. Wird der Grad der Eihärte bei der ersten Variante durch die Menge des Wassers eingestellt, wird bei anderen Modellen hingegen stets die gleiche Wassermenge eingefüllt.

Im Durchschnitt benötigt ein Eierkocher je nach Menge und Härtegrade zwischen fünf und zehn Minuten. Grundsätzlich gilt das Prinzip: Je weniger Wasser verdampft wird, desto kürzer fällt die Garzeit aus.


Bereiten Eierkocher harte, mittlere bzw. weiche Eier besser zu als ein Kochtopf?

Mit Eierkochern lassen sich die Eier verlässlich in der gewünschten Konsistenz zubereiten. Bei vielen Eierkocher-Modellen wird der Härtegrad vom Ei über die Wassermenge geregelt. Hierfür wird stets ein Messbecher mit entsprechender Skala mitgeliefert, an dem man die benötigte Wassermenge für weiche, mittelharte oder harte Eier ablesen kann.

WMF Stelio Eierkocher Heizplatte

Es sollte bedacht werden, dass bereits wenige Millimeter mehr oder weniger den Härtegrad entscheidend beeinflussen können. Wem dieses Prinzip zu störanfällig ist, kann Eierkocher auch mit einer manuellen Härtegradregulierung werben. Diese Modelle werden grundsätzlich mit einem randvollen Messbecher gefüllt. Dabei ist es unerheblich, wie viele Eier man kochen möchte.

Den bevorzugten Härtegrad stellt man stufenlos über einen hierfür vorgesehenen Regler ein. Mit einem Eierkocher erhält man also stets das Ei, welches man sich wünscht, auch wenn man bei dem ersten Modell in einigen Fällen ein wenig experimentieren muss.

Wer hingegen sein Ei im Kochtopf kocht, muss zwingend viele äußere Faktoren beachten. Hierzu zählen neben der Größe und dem Gewicht der Eier zudem der gewünschte Härtegrad, die Ausgangstemperatur des ungekochten Eies und die Aufwärmzeit bis zum Siedepunkt. Möchte man ein weiches Ei mit leicht flüssigem Eigelb, beträgt die Kochzeit ungefähr vier bis fünf Minuten.

Bei Wachseiern mit geronnenem, aber noch feuchtem Eigelb benötigt man etwa sechs bis sieben Minuten und bei einem hartgekochten Ei sollte die Garzeit acht Minuten betragen. Doch wer kennt es nicht: Auch wenn man stets die scheinbar gleiche Zeit bemisst, werden die Eier häufig dennoch nicht in der Härte gekocht, wie man es sich wünschen würde.


Wie entkalke ich Eierkocher?

Je nach Wasserhärte in der Region kann man es leider nicht verhindern, dass die Heizplatte hin und wieder verkalkt. Kalk stellt bei einem Eierkocher nicht nur unangenehmen Schmutz dar. Es handelt sich zudem um einen wahren Energieverschwender, denn durch die hartnäckigen Ablagerungen wird die Schnelligkeit des Kochvorgangs deutlich reduziert.

Krups Ovomat Trio Eierkocher Bedienungsanleitung

Auch wird der Garvorgang negativ beeinflusst und somit unpräziser. Daher ist es in vielerlei Hinsicht wichtig, den Kalk stets zu entfernen. Doch wie stellt man das am besten an?

Es gibt einige Haushaltstipps, mit denen sich selbst starker Kalk gut beseitigen lässt. Essig ist der wohl bekannteste: Je nach Grad der Verschmutzung wird dabei Essigessenz mit Wasser im Verhältnis 3:1 vermischt und anschließend in das Gerät gegeben. Ebenfalls zur Bekämpfung lästigen Kalkes eignet sich Zitronensäure. Entweder presst man eine Zitrone frisch aus oder nutzt einfach fertige Zitronensäure aus dem Supermarkt.

Beim Entkalken muss zwingend beachtet werden, dass die Kalkablagerungen niemals mit Scheuermitteln oder Scheuerhilfen beseitigt werden, weil hierdurch die Beschichtung zerstört wird. Nach dem Reinigungsvorgang muss zudem sichergestellt werden, dass die verwendete Entkalkerlösung wieder rückstandslos von der Heizplatte entfernt wird, bevor wieder Eier zubereitet werden.


Was ist ein Mikrowellen Eierkocher?

Wer ohne einen entsprechenden Eierkocher ein Ei in der Mikrowelle zubereiten möchte, wird eine unangenehme Überraschung erleben. Das Ei zerplatzt und hinterlässt nichts als Schmutz. Um dies zu verhindern, gibt es spezielle Geräte, die auch in der Mikrowelle ein Ei optimal zubereiten.

Diese Mikrowellen-Eierkocher arbeiten nach folgendem Prinzip: Der aus einer mikrowellenfesten Kunststoffverkleidung bestehende Kocher besitzt einen Behälter, den man mit Wasser füllen muss. Anschließend wird ein Aluminiumeinsatz sowie das Ei in einem Becher platziert. Nachdem der Deckel geschlossen wurde, gibt man den Eierkocher in die Mikrowelle.

Nun sorgt die Mikrowelle dafür, dass das Wasser auf Kochtemperatur gebracht wird, damit das Ei gegart werden kann. Bereits nach etwa drei bis acht Minuten kann man sein Frühstücksei genießen. Bei der Zubereitung kann der Härtegrad durch die Wattzahl oder die Zeit reguliert werden. Nutzt man eine Leistung von 400 Watt, erhält man im Durchschnitt nach ungefähr sechs bis sieben Minuten ein weichgekochtes Ei – entsprechend länger dauert die Zubereitung für ein hartes Ei. Hier finden Sie eine Auswahl an Mikrowellen Eierkochern.


Weiteres zu Eierkocher

Für viele Menschen gehören neben einem frischen Kaffee und einem leckeren Brötchen ein gekochtes Ei zum perfekten Frühstück. Durch dieses wird der morgendliche Start perfekt. Seit vielen Jahrhunderten werden Eier gekocht und verspeist. Hierbei wurde lange Zeit die klassische Methode verwendet, wobei Eier in heißes Wasser gegeben werden, bis sie zu einem bestimmten Zeitpunkt herausgenommen werden. Zwar ist diese Methode bewährt, jedoch nicht genau regelbar. Deshalb wurde vor Jahrzehnten der Eierkocher ins Leben gerufen. Es handelt sich um ein elektronisches Gerät, welches das Ei perfekt kocht.

WMF Stelio Eierkocher Test

Worauf ist zu achten?

Beim Kauf eines Eierkochers müssen Sie auf diverse Punkte achten. Im Vordergrund stehen Handhabung, Leistung, Reinigung und die Qualität des gekochten Eis. Auch das Design kann einen wichtigen Platz einnehmen, wobei es zum Großteil auf die oben genannten Eigenschaften ankommt. Besonders ein Test der verschiedenen Geräte ist hilfreich, wenn nach dem perfekten Kocher gesucht wird. Immerhin gibt es auf dem heutigen Markt eine gigantische Auswahl an Eierkochern, die in Anspruch genommen werden können. Besonders Laien können schnell den Überblick verlieren, wobei oftmals die Wahl anhand des Designs getroffen wird. Jedoch entspricht die Optik des Eierkochers nicht dem perfekt gekochtem Ei.

Strom und Wasser sparen

Die Vorteile sprechen für hochwertige Eierzubereiter. In der Regel werden 20-mal weniger Wasser benötigt, als beim Kochen im Topf. Zusätzlich muss das Wasser im Topf zuerst erhitzt werden, was gerne zehn Minuten in Anspruch nimmt. Bei einem Eierkocher ist dies nicht der Fall. Schon ab der ersten Minute wird das Ei gegart, wodurch Wasser und Strom gespart wird. Insofern können Sie sagen, dass ein vollbesetzter Eierkocher mit sieben Eiern weniger Wasser benötigt, als ein Topf mit einem einzigen Ei.

Entspannt Eier kochen

Einer der größten Vorteile von einem Eierzubereiter sind die genaue Einstellungsmöglichkeiten. Beim Kochen im Topf wissen Sie nicht, wann Sie das Ei herausnehmen sollen. Oftmals wird es zu weich oder zu hart. Bei einem Kocher ist dies nicht der Fall. Sie können die gewünschte Härte vorher einstellen, wobei der Kocher automatisch abschaltet, wenn die Härte erreicht wurde. Je nach Modell wird die Härte durch die Kochdauer oder die Wassermenge reguliert. Hierbei muss das Gerät nicht im Auge behalten werden, sondern Sie können sich Ihren weiteren Frühstücksvorbereitungen widmen.


Eierkocher ist nicht gleich Eierkocher

Das Frühstücksei gehört zu jedem gesunden und gemütlichem Frühstück dazu. Der eine mag es lieber weich, der andere bevorzugt es hart. Die klassische Eieruhr hat schon längst ausgedient und ist von modernen Eierkochern abgelöst worden. Doch nicht jedes Gerät hält was es verspricht. Im Eierkocher Test wurden zahlreiche Geräte auf die verschiedensten Eigenschaften hin, geprüft. Die Ergebnisse beziehen sich auf die Handhabung, die Reinigung, das Design, das Preis-Leistungs-Verhältnis und natürlich das Ergebnis der gekochten Eier.


Eierkocher – vielfältiges Design und unterschiedliche Funktionalitäten

Die ersten automatischen Eier-Kocher wurden in den 70er Jahren bekannt. Schlichtes Weiß, ein regulierbarer Knopf für die Bestimmung der Eikonsistenz und ein Betriebsbutton waren Standard. Heute sieht das anders aus. Schicke Modelle mit einzigartigem Design erwarten die Kunden, die sich geschmackvoll in jede Kücheneinrichtung integrieren lassen. Über bunte Farben, Verzierungen mit küchentypischen Motiven oder elegante Geräte in Chrom oder Edelstahl, den persönlichen Ansprüchen sind keine Grenzen gesetzt. Besonders in der Funktionalität unterscheidet sich das umfangreiche Angebot der Eier-Kocher. Manche Geräte verfügen über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die das Eierkochen zu einem Kinderspiel machen.


Eierkocher Test hilft bei der Auswahl die richtige Entscheidung zu treffen

Das Angebot an Eierkochern ist so umfangreich, dass oftmals der Überblick für das wesentliche verloren geht. Meist wird dann die endgültige Entscheidung nach der Wahl des Designs getroffen. Doch damit ist das perfekte Ei noch lange nicht gekocht. Entscheidend ist insbesondere der persönliche Anspruch. Hier geben die Testergebnisse detaillierte Auskunft darüber, was einzelne Geräte zu bieten haben. Auf diese Weise wird die Auswahl um ein Vielfaches erleichtert und die böse Überraschung nach dem ersten Gebrauch, bleibt erspart.


Moderne Eierkocher für die Mikrowelle im Test

Die Mikrowelle gehört zu den beliebtesten Haushaltsgeräte. Fast jeder besitzt sie und nutzt sie für die verschiedensten Zwecke. So bleibt es auch nicht aus, dass der Fortschritt selbst beim Eierkochen in der Mikrowelle keinen Halt macht. Dazu bedarf es eines Materials, welches speziell für die Mikrowellenstrahlung geeignet ist. Ein herkömmlicher Eier Kocher kann dementsprechend nicht für die Mikrowelle eingesetzt werden. Die Basis der Mikrowellen Eierkocher ist im Grunde genommen einfacher, als bei den elektrischen Geräten. Es bedarf keines geschlossenen Behältnisses, sondern nur einen Wasserbehälter und einen Einsatz, in dem die Eier positioniert werden können. Die Mikrowelleneierkocher sind beliebt. Sie nehmen wenig Platz weg, lassen sich schnell zusammensetzen und eine Reinigung ist simpel. Durch die einfache Gestaltung ist der Eierkocher für die Mikrowelle die günstigste Variante.

Mikrowellen Eierkocher – so funktioniert es

Wie auch von dem regulären Eierkochergerät gewohnt, wird bei dem Mikrowellen Eierkocher das Ei mit Wasserdampf gegart. Dazu wird allerdings eine wesentlich höhere Menge an Wasser benötigt. Im Gegensatz zum elektrischen Eier-Kocher, verdampft in der Mikrowelle ein großer Anteil an Wasser. Dementsprechend mehr Wasser sollte eingefüllt sein, damit das Prinzip funktioniert. Die Handhabung ist ansonsten gleich, wie beim elektrischen Eierkocher. Lediglich ein Zeitmesser beziehungsweise automatische Abstellfunktion, fehlt beim Mikrowellenmodell. Denn hier übernimmt diese die Zeit, die zuvor eingegeben werden muss und sich nicht von einem eventuell verdampften Wasserstand beeinflussen lässt. In der Regel benötigt das Ei in der Mikrowelle genauso viel Zeit zum Garen, wie bei einem normalen Modell.


Im Test – der Eierkocher in Edelstahl mit Eleganz

Stets einen Eier- Kocher im Schrank zu lagern und nur bei Bedarf herauszuholen, ist vielen schon zu umständlich. Dementsprechend hoch sind die Ansprüche an das Design. Es soll modern, aber dennoch zeitlos sein. Edelstahl gehört zu einem Material, welches stets in der Küche eingearbeitet ist, wie zum Beispiel als Spülbecken. Somit reiht sich der Eierkocher Edelstahl dem Ambiente spielend an und überzeugt durch eine elegante und stilvolle Note.
Das Material eignet sich generell nicht für die Mikrowelle. Die Modelle der Eierkocher aus Edelstahl zeigen im Eierkocher Test in der Funktionalität weniger Unterschiede zu herkömmlichen Eierkochern aus anderen Materialien, auf. Doch gilt dieser Eier-Kocher prinzipiell als robuster sowie strapazierfähiger und bewegt sich preislich je nach Ausführung, meist im mittleren bis oberen Segment.

Arendo Eierkocher Schalter

Eierkocher in Edelstahl und zahlreiche Vorteile

Nicht nur der stilvolle Ausdruck eines Eierkochers in Edelstahl ist ein positives Merkmal, sondern auch die Vorteile, die das Material generell mit sich bringt. Besonders in der Küche ist Feuchtigkeit ein Thema. Ob Spülmaschine oder beim Kochen, Wasserdampf ist stets ein Bestandteil in jeder Küche. Feuchtigkeit ist der Hauptgrund, dass Metalle oxidieren. So allerdings nicht bei Edelstahl. Der Eierkocher Edelstahl ist unempfindlich gegen äußere Lufteinflüsse. Auch nach der Reinigung muss nicht befürchtet werden, etwaige Stellen nicht vollständig getrocknet zu haben, denn diese perlen spielend an der Oberfläche ab und können dem Material nichts anhaben. Meistens ist der Eierkocher Edelstahl kombiniert mit hitze-unempfindlichen Kunststoffen, die aus den verschiedensten Farben bestehen können. So erhält er eine ganz besondere optische Note.


Perfekte Eier kochen

Um das perfekte Ei kochen zu können, spielen zahlreiche Faktoren eine große Rolle. Das Eierkochen ist eine Kunst für sich und bedarf großer Aufmerksamkeit. Schon der kleinste Fehler kann das Eierkochen mit Misserfolg krönen. Dafür sind Geräte entwickelt worden, die professionell zumindest das Eierkochen übernehmen. Dennoch sind einige Details schon vorher zu beachten, damit ein Eierkocher seine Funktion perfekt ins Spiel bringen kann, denn je nach Modell, reagiert es mit unterschiedlichen Ergebnissen, wenn Eier über unterschiedliche Eigenschaften verfügen. Dabei spielt nicht nur die Eiergröße eine Rolle, sondern um das perfekte Eier kochen zu können, sollten die Umstände immer gleichbleibend sein, wie der Eierkocher Test beweist.

Eierkochen leicht gemacht

In der Regel wird unterschieden zwischen einem Zeitmesser und der automatischen Abschaltung, die dann eintrifft, wenn der eingefüllte Wasserstand im Gerät verdampft ist. Die Menge des Wassers bestimmt dementsprechend die Dauer des Eierkochens, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. Je mehr Wasser dazugegeben wird, desto länger dauert der Vorgang und desto härter werden die Eier. Auf dem Eierkocher beigefügten Messbecher, ist genau die gewünschte Wassermenge entsprechend dem jeweiligen Konsistenzgrad angegeben.

Dennoch kann das Ergebnis verfälscht werden und unpräzise ausfallen, wenn zum Beispiel die Eier unterschiedliche Temperaturen besitzen, beziehungsweise zu kalt sind, wie im Eierkocher Test auffiel. Eier sollten zwar immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, aber zum Eierkochen empfiehlt es sich, diese auf Zimmertemperatur zu bringen, bevor sie gegart werden. Innerhalb eines Garvorganges durchlaufen alle Eier den gleichen Prozess. Eine einheitliche Größe sorgt für ein konstantes Ergebnis aller gleichzeitig gekochten Eier.


Design Eierkocher für den hohen Anspruch

Zahlreiche Markenhersteller setzen auf das perfekte Design bei einem Eierkocher. Das Gerät soll nicht nur praktisch sein und die gewünschten Ergebnisse problemlos liefern, sondern auch optisch etwas hermachen. In jeder modernen Küche darf dementsprechend der Designer Eierkocher nicht fehlen. Überwiegend macht es das kleine Detail aus, welches dieses Gerät für das Eierkochen als diesen ausmacht. Klare Linien des Gehäuses, exakt aufeinander abgestimmte Details und einzigartige Formen bestimmen das Ambiente des Eierkochers. Dennoch wird dabei nicht nur auf die Optik gesetzt. Der Design Eierkocher präsentiert sich je nach Hersteller mit hochwertiger Technik, die unter anderem eine lange Lebensdauer durch hohe Strapazierfähigkeit gewährleistet.

Der Design Eierkocher überzeugt im Eierkocher Test

Das Prinzip eines Eierkochers ist grundsätzlich das gleiche: die Eier werden durch Wasserdampf gegart. So auch beim Design Eierkocher. Doch zählt er zu den Luxusmodellen, die weitaus mehr zu bieten haben, denn nur eine stilvolle Optik macht noch kein gutes Ei aus. So besitzen die meisten Geräte dieser Kategorie hochwertige anti-haftbeschichtete Kochschalen und bieten zudem auch ein weitaus höheres Sortiment an Zubehör an. Auch in der Funktionalität bestechen die edlen Geräte durch mehr Raffinesse als herkömmliche Modelle.

Arendo Eierkocher Deckel

Wo drei bis fünf Härtegradeinstellungen möglich sind, besitzt der Design Eierkocher bis zu 17 Einstellungsmöglichkeiten. Eine Geruchsunterdrückung ist ein weiteres vorteilhaftes Detail, welches die meisten Eiergarer im Design-Look mit sich bringen. Mit diesem Gerätentypen sind insbesondere die Kunden gut bedient, die hohe Ansprüche an die Qualität stellen und weder auf einen stilvolles Ausdruck noch auf zahlreiche Einstellfunktionen verzichten möchten.


Tipp: Der Weg zum perfekten Frühstücksei

Wenn ein normales Ei gekocht werden soll, braucht dies im Wasserbad im Übrigen bis zu acht Minuten, je nachdem, wie hart das Ei bereits ist. Eine Variante ein Ei zu kochst ist in einem Topf. Hierbei ist darauf zu achten, dass genauso viel Wasser im Topf ist, dass das Ei auch komplett abgedeckt ist. Wenn die Eier fertig sind, hierfür nimmt der Eiliebhaber am besten eine Schaumkelle, um diese aus dem heißen Wasser zu fischen, um diese dann für ein paar Minuten abschrecken zu können.

Das darf nicht länger als eine halbe Minute dauern, sonst kühlen die Eier aus und lassen sich nicht mehr gut pellen, was unbedingt zu vermeiden ist. Ob nun ein Eierkocher, oder ein Topf zum Kochen der Eier verwendet wird, bleibt Jedem selbst überlassen, einerseits wird Strom für das Ei benötigt, während auf der anderen Seite noch Wasser gebraucht wird. So oder so muss Energie verbraucht werden. Das gewünscht Ergebnis, ob hart oder weich gekocht lässt sich natürlich am besten mit einem Eierkocher erzielen. Hier ist die Kochzeit und die Wassermenge bereits vorgegeben.

Die Alternativen: das Spiegelei oder Rührei

Wer keinen Eierkocher hat und jedes Mal im Topf das falsche Ergebnis (Härtegrad) erzielt kann umsteigen. Ein perfektes Frühstücksei zu machen, ist nicht schwer. Hierfür müssen Eiliebhaber ganz einfach pro Person zwei – drei Eier nehmen und anschließend eine beschichtete Pfanne erhitzen. Am besten wird nun ein Teelöffel Butter hinzugegeben, anschließend ein Holzwender bereitgelegt, damit später nichts anbrennt und man das Rührei oder auch Spiegelei entsprechend wenden kann.

Bei der Variante Rührei: Das Ei kann in einem tiefen Teller oder Tasse aufgeschlagen werden. Mit der Gabel muss nun nur noch das Ei verquirlt werden, damit alles glatt miteinander verbunden ist. Das Ei sollte niemals mit einem Schneebesen aufgeschlagen werden und darf nicht trocken werden.

Wenn die Pfanne schließlich mittelheiß ist, wird die Butter darin bewegt, sodass die ganze Fläche mit Butter beschmiert ist. Erst wenn die Butter zu Schäumen beginnt, wird das flüssige Ei in die Pfanne geschüttet. Die Pfanne sollte nun gut bedeckt vom Ei sein, ansonsten dauert es zu lange und ganz wichtig, anstocken lassen und zwar nicht einmal Fünfzehn Sekunden. Nun geht es ans rühren und das am besten in einer Acht, spiralig und immer dort, wo es noch flüssig ist. Das Ei darf an keiner Stelle zu viel stocken. Zum Schluss noch salzen und wenn das Ei Schollen bildet, ist es fertig, das Ei darf ruhig ein wenig feucht noch sein, das Ei einen Minute ziehen lassen und auf dem Teller servieren, so gelingt das perfekte Frühstücksei. Nach all der Prozedur:

Glücklich kann der sein der einen Eierkoche besitzt!

Warum eine Seite zum Thema Eierkocher und deren Testberichte?

Für ein gutes Sonntagsfrühstück ist für viel ein perfekt gekochtes Ei sehr wichtig. Unabhängig davon ob man das Ei weich, hart oder mittel kochen möchte kann man sich mit dem richtigen Eierkocher stets die gewünschte Härte perfekt zubereiten. Eierkocher gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Auf dieser Seite wollen wir verschiedene Eierkocher vorstellen und die Unterschiede herausarbeiten.


Weshalb soll man sich unbedingt einen Eierkocher zulegen?

Häufig wird sich die Frage gestellt, warum sollte man sich für eine simple Haushaltsarbeit noch ein Gerät mehr in die Küche stellen. Wie zum Beispiel einen Eierkocher? Es sollte hierbei bedacht werden, dass es auch gewisse Gründe gibt weshalb die Wissenschaft einen Eierkocher entworfen haben. Wenn man bedenkt, helfen sie beim sparen der Energie gewaltig.

Zeit und Aufwand wird eingespart – dem Eierkocher sei Dank.

Ein Ei ohne Eierkocher zu kochen dauert länger, da das Wasser als erstes zum Kochen gebracht werden muss. Dazu gibt man mindestens einen halben Liter Wasser in einen Topf, welcher dann auf dem Elektroherd oder Gasherd erwärmt werden muss.

Dies dauert in der Regel meist vier bis fünf Minuten, dazu noch einmal die Kochzeit für das Ei hinzu ist man bei fast zehn Minuten welches zur Zubereitung des Eis gebraucht wird. Hierbei ist man noch damit beschäftigt ständig auf die Uhr zu schauen um den gewissen Zeitpunkt nicht zu verpassen da sonst das Ei zu hart werden würde. Es sei denn man hat die gute, alte Eieruhr gestellt diese womöglich auch nicht mehr richtig funktioniert. So wird ebenfalls nicht das gewünschte Ei erreicht.

Arendo Eierkocher Verpackung

Ein Eierkocher hilft dabei dies alles einzusparen, über einen Messbecher, der dem Gerät beigelegt ist gibt man die angegebene Wassermenge in den Eierkocher hinein. Hier ist zu beachten wie möchte man sein Ei am liebsten haben und wie viele Eier. Es sei garantiert, wenn man ein weiches Ei möchte, so bekommt man dies auch. Die Eier werden mit Hilfe einer Spitze angestochen, dadurch wird das Platzen verhindert. Nun noch auf den Eierhalter gestellt und den Deckel darauf. Einschalten und nun warten bis laut der Signalton des Eierkocher ertönt.

Dank eines Eierkochers hat man auch die Möglichkeit vom ständigen Rührei und Spiegelei wegzukommen. Erweitern Sie also Ihr Küchenrepertoire um perfekt gekochte Eier.

Gute und immer gleichbleibende Ergebnisse

So kann hier bei diesen Kochvorgang nichts mehr schief gehen und das Ei ist Dank des Eierkocher so wie man es mag. Somit ist man zu der Erkenntnis gekommen, ein Eierkocher sollte einfach zu handhaben sein, ein Gerät, welches diesen Arbeitsgang enorm erleichtern soll das sehr viel Zeitersparnis, die Wassermenge wird enorm reduziert und ein Vergessen wird durch den Signalton ausgeschalten. Der Eierkocher sollte wie auch ein Wasserkocher in keinem Haushalt mehr fehlen. Nur so kann man kräftig an Energie und Wasser sparen.


Top 10: Eierkocher

Bestseller Nr. 1
Emerio EB-115560.2, NEUHEIT, kocht alle drei Garstufen [weich|mittel|hart] in nur einem Kochvorgang mit perfektem Ergebnis, Sprachausgabe, einzigartig in Technik und Design, weiß, BPA frei, 400 Watt
  • Voll-automatischer Eierkocher mit Licht- und Sprachanzeige
  • Mit 400 Watt für bis zu 6 Eier gleichzeitig geeignet
  • WELTNEUHEIT: Kocht alle drei Garstufen [weich-mittel-hart] in nur einem Kochvorgang
AngebotBestseller Nr. 2
SEVERIN Eierkocher, Inkl. Wasser-Messbecher mit Eierstecher, 6 Eier, Signalton, EK 3051, Weiß/Grau
  • Praktischer und pflegeleichter Eierkocher für bis zu 6 Eier, Inkl. Wasser-Messbecher mit...
  • Gutes Gelingen bei jeder Anwendung – Optimale Zeitregelung je nach Wunsch der...
  • Sichere Handhabung ohne Verbrennen durch Wasserdampf: Gehäuse aus hochwertigem...
AngebotBestseller Nr. 3
WMF Stelio Eierkocher, für 1-7 Eier, 350 W, mit Härtegradeinstellung, Eierhalter, Messbecher mit Eipick, edelstahl matt
  • Inhalt: 1x Eierkocher mit Kunststoff-Eierhalter aus Cromargan Edelstahl matt (17,5 x 20 x...
  • Der Eierkocher, mit herausnehmbarem Eierhalter, ermöglicht ein schnelles Kochen von 1-7...
  • Gleichzeitiges, punktgenaues Zubereiten der Eier durch die wählbaren Härtegrade (weich,...
AngebotBestseller Nr. 4
Clatronic EK 3321 Eierkocher mit Härtegradeinstellung (7 Eier), akustisches Endsignal, Messbecher mit Eipicker, 400 Watt, Inox
  • Eier kochen leicht gemacht — Der hochwertige Eierkocher EK 3321 ist der perfekte...
  • Spezifikationen — In einem Durchgang können Sie bis zu 7 Eier gleichzeitig kochen. Der...
  • Top Features — Das hochwertige Edelstahlgehäuse und die Edelstahl-Heizplatte sind...
AngebotBestseller Nr. 5
Bomann EK 5022 CB weiss Eierkocher
  • Zubereitung von bis zu 6 Eiern
  • Heizschale antihaftbeschichtet
  • Ein-/Ausschalter (beleuchtet)
Bestseller Nr. 6
Arendo - Eierkocher Edelstahl mit Warmhaltefunktion - Kipp-Funktionsschalter mit Indikationsleuchte - frei wählbarer Härtegrad - rostfreier gebürsteter Edelstahl - BPA-frei - in Cool Grey
  • Modellbezeichnung: Arendo Sixcook Edelstahl Eierkocher mit Warmhaltefunktion | Geprüfte...
  • Verwendung: Ob als optimales Frühstücksei für die ganze Familie oder einfach...
  • Elektrische Spannung: 220-240V AC 50/60 Hz | elektrische Leistung: 400W | Kapazität: 1-6...
AngebotBestseller Nr. 7
Arendo - Eierkocher Edelstahl für 1 bis 8 Eier - Egg Cooker - 500 W – Kontroll Leuchte – Drehregler für drei Härtegrade - spülmaschinengeeignet | Cool Grey
  • Der Arendo Eight-cook Edelstahl Eierkocher ist ideal für Familien: das Gerät kocht bis...
  • Die Bedienung wurde dermaßen vereinfacht, dass unabhängig vom Härtegrad immer nur 140...
  • Das Ende des Kochvorgangs wird von einem akustischen Signal angezeigt. Dank der...
Bestseller Nr. 8
Russell Hobbs Eierkocher, 1 bis 7 gekochte oder 3 gedämpfte Eier (inkl. Dampfgarer-Einsatz), automatische Abschaltung, Signalton, BPA-frei, inkl. Messbecher, Testsieger, Cook@Home 14048-56
  • Für max. sieben gekochte Eier oder drei gedämpfte Eier
  • Transparenter Deckel; Messbecher
  • Automatische Abschaltung nach zwei Stunden
AngebotBestseller Nr. 9
Cloer 6070 Elektronischer Eierkocher / für bis zu 7 Eier / Weiterkochfunktion / akustische Fertigmeldung / 3 Pochierschalen / 435 W / Edelstahl
  • Für bis zu 7 Eier
  • Drehregler zum Einstellen des Härtegrades: Soft, Medium, Hard
  • Weiterkochfunktion
AngebotBestseller Nr. 10
SEVERIN EK 3161 Eierkocher (Inkl. Wasser-Messbecher mit Eierstecher, 3 Eier, Signalton) weiß/grau
  • Praktischer und pflegeleichter Eierkocher für bis zu 3 Eier, Inkl. Wasser-Messbecher mit...
  • Gutes Gelingen bei jeder Anwendung – Elektronische Zeiteinstellung mit Drehregler je...
  • Sichere Handhabung ohne Verbrennen durch Wasserdampf: Gehäuse aus hochwertigem...

Letzte Aktualisierung am 15.07.2020 um 19:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar

Hilfe einblenden

Meistervergleich.de - Hilfe: