Beamer Test und Vergleich


BeamerBeamer und Projektoren werden heutzutage überall für unzählige verschiedene Zwecke eingesetzt. Und das macht es auch so schwer den perfekten Beamer zu finden. Willst Du deine Vorträge aufwerten in dem Du dein Publikum mit einer tollen Präsentation beeindruckst oder soll der nächste gemeinsame Film oder Fußball Abend zu einem noch tolleren Erlebnis werden?

Mit diesem Beamer Test wollen wir dir helfen die richtige Entscheidung zu treffen damit Du am Ende mit deinem Kauf zufrieden bist! HD-Beamer Vergleich ist ein Verbraucherportal, das bedeutet, wir wollen dir mittels Beamer Tests, Bewertungen und Vergleichen der Produkte die Kaufentscheidung erleichtern.

Beamer Test

Du hast mit unseren Produktfiltern ganz einfach die Möglichkeit deine Top Produkte miteinander zu vergleichen. Außerdem haben wir im Rahmen unseres Beamer Tests für dich zahlreiche Informationstexte rund um die Benutzung und die wichtigsten Eigenschaften von Beamer verfasst.

Passende Tests: Universalfernbedienung, OLED TV, TV Wandhalterung, Soundsystem, Fernseher, TV-Stick


Die 5 besten Beamer im Vergleich

Vorschaubild
Sieger
Epson EH-TW7400 4K Enhancement UHD 3LCD-Beamer (3.840x2160p, HDR, 3D, 2.400 Lumen, Kontrast 200.000:1, Motori. Lens-Shift) Weiß
Preis-Tipp
Epson EB-U05 3LCD-Projektor (WUXGA, 3400 Lumen, 15.000:1 Kontrast)
Optoma UHD300X 4K DLP Projektor (UHD, 3840 x 2160p, 2200 Lumen , 250.000:1 Kontrast, HDR10, Zoom 1,3x)
Epson EH-TW7000 4k Pro-UHD 3LCD-Beamer (Kontrastverhältnis 40.000:1, Weiß- und Farbhelligkeit 3000 Lumen, ohne Lautsprecher)
BenQ TH535 Full HD Home Entertainment-Projektor (mit 3.500 ANSI Lumen, flexibler Aufstellung und 2 HDMI-Anschlüssen)
Modell
Epson EH-TW7400
Epson EB-U05
Optoma UHD300X
Epson EH-TW7000
BenQ TH535
Beamertyp
LCD-Beamer
LCD-Beamer
DLP-Beamer
LCD-Beamer
DLP-Beamer
Auflösung
3.840 x 2.160 (inter­po­liert)
1.920 x 1.200 Pixel
3.840 x 2.160 (inter­po­liert)
3.840 x 2.160 Pixel UHD – 4K
1.920 x 1.080 Pixel
Helligkeit
2400 Lumen
3400 Lumen
2200 Lumen
3000 Lumen
3500 Lumen
Kontrast
200000 : 1
15000 : 1
250000 : 1
40000 : 1
15000 : 1
Lebensdauer der Lampe
3000 Stunden
6000 h
4000 h
6000 h
4500 h
Lautstärke
31 dB
37 dB
25 dB
32 dB
32 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 2x USB, VGA, LAN, WLAN
2x HDMI, 1x USB, VGA, Audio-Klinke
2x HDMI, 2x USB, VGA, LAN, Audio-Klinke
2x HDMI, 2x USB, VGA, WLAN, Audio-Klinke
2x HDMI, 1x USB, VGA, Audio-Klinke
Gewicht
11,2 kg
2,8 kg
5,2 kg
8,7 kg
2,4 kg
Maße
52 x 45 x 19 cm
30 x 25 x 9 cm
39 x 28 x 12 cm
41 x 31 x 16 cm
33 x 22 x 10 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
1.867,99 €
432,58 €
908,10 €
986,83 €
564,40 €
Sieger
Vorschaubild
Epson EH-TW7400 4K Enhancement UHD 3LCD-Beamer (3.840x2160p, HDR, 3D, 2.400 Lumen, Kontrast 200.000:1, Motori. Lens-Shift) Weiß
Modell
Epson EH-TW7400
Beamertyp
LCD-Beamer
Auflösung
3.840 x 2.160 (inter­po­liert)
Helligkeit
2400 Lumen
Kontrast
200000 : 1
Lebensdauer der Lampe
3000 Stunden
Lautstärke
31 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 2x USB, VGA, LAN, WLAN
Gewicht
11,2 kg
Maße
52 x 45 x 19 cm
Prime-Vorteil
Preis
1.867,99 €
Angebot
Preis-Tipp
Vorschaubild
Epson EB-U05 3LCD-Projektor (WUXGA, 3400 Lumen, 15.000:1 Kontrast)
Modell
Epson EB-U05
Beamertyp
LCD-Beamer
Auflösung
1.920 x 1.200 Pixel
Helligkeit
3400 Lumen
Kontrast
15000 : 1
Lebensdauer der Lampe
6000 h
Lautstärke
37 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 1x USB, VGA, Audio-Klinke
Gewicht
2,8 kg
Maße
30 x 25 x 9 cm
Prime-Vorteil
Preis
432,58 €
Angebot
Vorschaubild
Optoma UHD300X 4K DLP Projektor (UHD, 3840 x 2160p, 2200 Lumen , 250.000:1 Kontrast, HDR10, Zoom 1,3x)
Modell
Optoma UHD300X
Beamertyp
DLP-Beamer
Auflösung
3.840 x 2.160 (inter­po­liert)
Helligkeit
2200 Lumen
Kontrast
250000 : 1
Lebensdauer der Lampe
4000 h
Lautstärke
25 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 2x USB, VGA, LAN, Audio-Klinke
Gewicht
5,2 kg
Maße
39 x 28 x 12 cm
Prime-Vorteil
-
Preis
908,10 €
Angebot
Vorschaubild
Epson EH-TW7000 4k Pro-UHD 3LCD-Beamer (Kontrastverhältnis 40.000:1, Weiß- und Farbhelligkeit 3000 Lumen, ohne Lautsprecher)
Modell
Epson EH-TW7000
Beamertyp
LCD-Beamer
Auflösung
3.840 x 2.160 Pixel UHD – 4K
Helligkeit
3000 Lumen
Kontrast
40000 : 1
Lebensdauer der Lampe
6000 h
Lautstärke
32 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 2x USB, VGA, WLAN, Audio-Klinke
Gewicht
8,7 kg
Maße
41 x 31 x 16 cm
Prime-Vorteil
Preis
986,83 €
Angebot
Vorschaubild
BenQ TH535 Full HD Home Entertainment-Projektor (mit 3.500 ANSI Lumen, flexibler Aufstellung und 2 HDMI-Anschlüssen)
Modell
BenQ TH535
Beamertyp
DLP-Beamer
Auflösung
1.920 x 1.080 Pixel
Helligkeit
3500 Lumen
Kontrast
15000 : 1
Lebensdauer der Lampe
4500 h
Lautstärke
32 dB
3D-Funktion
Anschlüsse
2x HDMI, 1x USB, VGA, Audio-Klinke
Gewicht
2,4 kg
Maße
33 x 22 x 10 cm
Prime-Vorteil
Preis
564,40 €
Angebot

Letzte Aktualisierung am 7.08.2020 um 01:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Video zum Beamer Test


Vorzüge eines Beamers

Nicht ohne Grund werden Beamer für den privaten Gebrauch immer beliebter. Dank neuesten Technologien können Beamer heutzutage viel mehr als einfache Grafiken und Präsentationen an die Wände projizieren. Wieso Du dich lieber für einen Beamer als für einen oft viel teureren Fernseher entscheiden solltest, wollen Wir dir im folgenden Artikel näherbringen.

Beamer an der Decke

Neueste Beamer können auch für wenig Geld in Sachen Bildqualität und Leistung eine echte Konkurrenz für herkömmliche TVs darstellen. Die neuesten Modelle, die Wir in unserem Beamer Test bewerten, überzeugen nicht nur durch ihre Leistung, sondern sind mit Extras wie 3D oder kabelloser Übertragung eine echte Bereicherung für dein Wohnzimmer. So kannst du ganz einfach mobile Geräte wie beispielsweise dein Smartphone mit dem Beamer verbinden, um Bilder oder Videos mit deinen Freunden zu teilen. Auch Präsentationen lasse sich ganz einfach darstellen, da viele Beamer Schnittstellen für viele gängige Text Formate (ppt o.ä.) bieten.

Beamer
Beamer

Mini- oder auch LED-Beamer zeigen, dass bestehenden Vorurteile gegen Beamer keine Aussagekraft mehr haben. Mini-Beamer sind dank ihrer Größe und ihres Gewichts perfekt für den Alltag geeignet und flexibel einsetzbar. Und mit den neuesten LED-Beamern kannst Du nicht nur eine Menge Strom sparen und somit dir und deiner Umwelt etwas Gutes tun, sondern auch ein gestochen scharfes Bild mit tollen Kontrasten genießen.

Nun überleg dir bitte nur mal kurz wie viel Du für einen Fernseher bezahlen würdest dessen Bilddiagonale auch nur ansatzweise an die Größe einer Beamer Projektion ran kommt. Falls Du nun eventuell auf den Geschmack gekommen bist wollen wir dir gerne mit unserem Beamer Test dabei helfen, den richtigen Beamer für dich zu finden! Wir bieten dir die Möglichkeit verschiedene Geräte auf einen Blick zu vergleichen und wollen alle deine offenen Fragen klären.


In 3-Schritten zum erfolgreichen Kauf mit unserem Beamer Test!

Im Folgenden stellen wir Dir unseren eigens entworfenen 3. Schritte-Plan vor mit dem du garantiert den besten Beamer für dich ganz persönlich findest! Falls Du schon eine genaue Vorstellung hast können wir dir unsere umfangreichen Produktvergleiche und Beamer Tests ans Herz legen.

Schritt 1: Für was willst du deinen Beamer nutzen?

Erstmal solltest Du dir darüber Gedanken machen wofür Du den Beamer benutzen willst. Das ist ziemlich wichtig, da Beamer die speziell auf verschiedenen Verwendungen optimiert sind, oft in unterschiedlichen Kriterien überzeugen. Eigenschaften wie die Lichtstärke oder die Größe und das Gewicht spielen dabei eine größere oder kleinere Rolle. Dazu teilen Wir die Geräte in 3 Hauptgruppen auf natürlich kann man innerhalb der Hauptkategorien abhängig von den unterschiedlichen Beamern unterscheiden!

Heimkino Beamer – ganz großes Kino!

Mit dem richtigen Projektor kannst Du dir das perfekte Kinoerlebnis in deinem Zuhause ermöglichen. Beamer die dafür ausgelegt sind, haben meistens eine sehr starke Leistungsfähigkeit, sind groß und schwer. Deshalb werden diese Beamer am besten fest an der Wand oder der Decke festinstalliert. Falls Du Probleme beim Installieren deines Projektors hast schau mal unter Beamerhalterung vorbei. Vielleicht findest Du ja die passende Lösung für dein Problem.

BenQ Beamer

Viele Modelle bieten nicht nur ein gestochen scharfes Bild, sondern sind zu dem auch oft 3D fähig. Mit dem Beamer Test vergleichen Wir für dich die besten Geräte, um dir das perfekte Kinoerlebnis zuhause zu ermöglichen!

Mini Beamer – Klein aber fein!

Sie sind perfekt für den Alltag und somit auch komplett flexibel einsetzbar. Du kannst mit einem Mini Beamer genauso gut einen Film schauen oder auch einen Vortrag mit einer Präsentation halten. Jedoch können diese Geräte durchaus so leistungsstark wie andere Modelle sein.

Willst du nur schnell ein paar Fotos, Videos oder Grafiken von deinem Smartphone an die Wand bringen dann sind diese Geräte genau das Richtige für dich! Perfekt für die Tasche geeignet werden solche Beamer auch Pocket-Beamer oder Pico-Beamer genannt.

Durch die Größe des Geräts definiert sich nicht nur das sehr geringe Gewicht sondern auch der Preis und so können sie auch Mini-Beamer im Wert von unter 100 Euro erwerben.
Als Beamer Test nehmen wir für dich auch Produkte dieser Kategorie genauestens unter die Lupe!

Präsentations Beamer – effektiv und überzeugend!

Ein Vortrag ist immer dann viel eindrücklicher, wenn der Referent seine Aussagen auch mit Grafiken, Bildern und Videos belegen und darstellen kann.
Eine perfekte Präsentation ohne Beamereinsatz, bei der wirklich was beim Zuhörer hängen bleibt, gibt es nicht! Modelle dieser Kategorie sind extra dafür ausgerichtet ihnen bei ihrem Vortrag
tatkräftig unter die Arme zu greifen.

Epson Beamer Test

Dabei spielt die Lichtstärke (in Lumen) eine besonders wichtige Rolle. Ist es in dem Raum zu hell und ihr Beamer nicht besonders lichtstark sind ihre Bilder und Grafiken schwer zu erkennen und somit unbrauchbar. Das wollen wir mit Beamer Test vermeiden. Achte deswegen hier bei deinem Kauf besonders auf die Lichtstärke! Wir stellen dir später noch eine Möglichkeit vor, wie Du die Lichtstärke errechnen kannst, die dein Projektor haben sollte!

Weil Probleme mit der Technik bei einem Vortrag sehr nervig sind vergleichen und prüfen wir in unserem Beamer Test die Produkte für dich auf Herz und Nieren!


Schritt 2: Welche Eigenschaften sind dir besonders wichtig?

Auflösung

In der heutigen Zeit entwickelt sich die Auflösung und Darstellung des Bildes rasant schnell.
Kinokameras nehmen in 5k,6k oder 8k. Ganz hoch im Trend liegt aber 4k (2880p).

Eine höhere Auflösung als das herkömmliche HD (720p) oder das auch schon gestochen scharfe Full HD (1080p) macht für den Kunden Sinn, der etwas mehr Geld ausgeben will um das Kinoerlebnis zuhause perfekt zu machen.

BenQ Beamer Anschlüsse

Eine höhere Auflösung heißt ein detailreicheres Bild und somit ermöglicht es dem Zuschauer sich noch besser in dem Film zu verlieren. Ein gutes Bild hängt aber auch von anderen Faktoren wie zum Beispiel dem Kontrast oder der Farbdarstellung ab.

Leute, die in Ihren Vorträgen hochauflösende Grafiken, Bilder und Videos zeigen wollen können ihre Präsentation durch einen Beamer mit besserer Auflösung enorm aufwerten. Aber auch mit einen FullHD oder auch HD fähigen Projektor kann man gute Präsentationen erstellen, um das Publikum zu beeindrucken.

Doch Achtung in einem perfekten Heimkino spielt nicht nur die Qualität des Bildes eine wichtige Rolle, auch wichtig ist ein guter Sound! Beamer Test vergleicht für dich die besten 4k, FullHD und HD Beamer damit du die beste Kaufbergung erlangst.

Lichtstärke

Die Lichtstärke wird bei Beamern In Lumen angegeben, der Lumen Wert definiert wie viel Licht der Beamer auf eine bestimmte Fläche projizieren kann. Dabei spielt die Umgebungshelligkeit auch eine wichtige Rolle. So sollte Beamer für Präsentationen einen höheren Lumen-Wert haben, da sie meistens im Gegensatz zu Heimkino Beamern in hellen Räumen eingesetzt werden.

Epson Beamer Steuerelemente

Aufgepasst: Um nach dem Kauf keine Enttäuschung zu erleben zeigen wir dir hier wie du ganz einfach errechnen kannst wie viel Lumen dein Beamer haben sollte. Dazu musst du wissen wie groß die Fläche (Leinwand) ist auf die der Beamer projizieren soll. Und wie hell der Raum ist indem du den Beamer hauptsächlich benutzen willst.

Nun teilst Du den Lumen-Wert des Beamers durch die Größe deiner Projizions-Fläche.

Beispiel:

  • Lumen-Wert des Beamer: 2000 Lumen
  • Größe der Projizions-Fläche: 4m²

2000Lumen/4m²= 250 Lumen/m²

Wenn du deinen Wert errechnet hast, kannst du hier nachschauen ob der Lumen-Wert des Projektors für deine Zwecke ausreicht oder ob du einen lichtstärkeren Beamer benötigst.

  • bis 100 Lumen/m² = generell nicht zu empfehlen
  • 100 bis 250 Lumen/m² = nur in gut abgedunkelten Räumen empfohlen
  • 250 bis 500 Lumen/m² = auch bei geringer Abdunkelung sehr gute Ergebnisse
  • über 500 Lumen/m² = auch in hellen Räumen und draußen ein gutes Bild

Und schon hast du den perfekten Beamer, ganz auf deine Verwendung angepasst!

Kontrast

Der Kontrast ist ebenso wie die Lichtstärke ein sehr wichtiges Kriterium, um das Bild eines Beamers zu bewerten. Dabei gibt man den Kontrast immer in einem Verhältnis (wie z.B. 1000:1) an. Dieses Kontrastverhältnis stellt den Helligkeitsunterschied zwischen der Farbe Weiß und Schwarz da. Je größer der Unterschied, umso größer ist der Umfang der Farben, die der Projektor darstellen kann. Das Bild ist dadurch viel farbenfroher und lebendiger. Farben sind stärker und eindrücklicher hingegen bei einem niedrigeren Kontrastverhältnis eher matt und ausgeblichen.

Um dem Bild mehr Kontrast zu verleihen solltest du außerdem darauf achten, dass deine Leinwand einen schmalen schwarzen Rand an den Kanten besitzt. Dieser Rand wertet die Farben des gesamten Bildes auf!

Der Kontrast ist deshalb so wichtig, da er den Eindruck des gesamten Bilds ausmacht. Der Kontrast ist eigentlich noch wichtiger als eine super hohe Auflösung, da das Bild mit hoher Auflösung aber niedrigem Kontrast einfach keinen Spaß macht. Also solltest Du beim Beamer Kauf auch besonders darauf achten und gegebenenfalls auch etwas mehr Geld dafür ausgeben.  Vor allem fürs eigene Heimkino empfehlen Wir einen Projektor mit möglichst hohem Kontrastverhältnis, weil sonst die Farben eines Filmes nicht wirklich zur Geltung kommen und so das Gefühl und die Stimmung des Films kaputt machen.

Größe & Gewicht

Ein sehr oft unterschätzter Punkt! Wenn Du deinen Beamer flexibel einsetzten, das heißt einfach in der Tasche oder im Rucksack transportieren willst, solltest du beim Kauf auf die Größe und auch auf das Gewicht achten. Ein Mini-Beamer ist extra so gebaut, dass du ihn einfach in der Tasche transportieren kannst, aber musst Du leider dabei auch oft Abstriche bei der Leistungsstärke des Projektors machen.

BenQ Beamer Bedienelemente

Es ist immer empfehlenswert auch bei normalen Beamern nach den kleinsten und handlichsten Modellen Ausschau zu halten vielleicht findest du ja so den perfekten Beamer für deine Zwecke.

Aber Heimkino-Fans aufgepasst! Gerade das Gewicht und natürlich auch die Größe spielen eine große Rolle bei der richtigen Halterung für deinen Video Projektor. Falls Du noch Fragen zu Deckenhalterung oder Wandhalterung hast solltest du mal unter Heimkino Tipps & Tricks vorbeischauen. Wir von Beamer Test haben mehrere interessante Artikel verfasst, um dir bei deinen Problemen zu helfen.

Energieverbrauch

In Zeiten von Erneuerbaren Energien und Umweltschutz solltest Du dir auch beim Kauf eines Beamers Gedanken über den Energieverbrauch machen. Denn auch bei Beamern kann der Energieverbrauch eine große Rolle spielen, dass aus dem Schnäppchen Kauf am Ende nicht noch ein finanzielles Desaster wird.

Der Verbrauch der Speziallampen, die in den Beamern verbaut werden ist meistens genauso hoch wie die Auflösung der Bilder die sie an die Wand zaubern.
Und Achtung Ausgeschaltet heißt oft nicht wirklich ausgeschaltet, manche Beamer verbrauchen auch im Stand-by Modus noch Unmengen an Strom.

Wenn du wirklich Strom sparen willst solltest du dir einen LED-Beamer mal genauer anschauen. Sie liefern oft bessere Ergebnisse als herkömmliche LCD-Beamer und sind im Energiesparen unschlagbar.

Da uns dieses Thema besonders wichtig ist findest du hier einen eigens von uns verfassten Artikel zum Thema LED-Beamer und außerdem findest auf unserer Seite auch mehrere Produktbewertungen zu LED-Projektoren. Auf Beamer Test wird dir bei den Produktvergleichen außerdem auch angezeigt wie hoch der Energieverbrauch ist.

Sound der eingebauten Lautsprecher

Für viele Leute spielt dieser Punkt wahrscheinlich sowieso keine Rolle, da sie sich entweder ein extra Sound-System dazu kaufen wollen oder schon etwas ähnliches besitzen. Und das ist tatsächlich der Weg, den wir dir auch empfehlen. Aber Warum? Ganz einfach: Die meisten Beamer haben zwar integrierte Lautsprecher aber die Qualität des Tones ist oft Alles andere als Gut. Das liegt daran, dass die Beamer meistens darauf ausgelegt sind ein gutes Bild an die Wand zu projizieren und deswegen allein schon das Gehäuse nicht für einen guten Klang gebaut ist.

Willst Du wirklich Zuhause Filme wie im Kino erleben kommst du nicht drumherum dir Gedanken über eine Musikanlage o.ä. zu machen. Wäre doch auch schade, wenn Du einen Haufen Geld in den Beamer investierst und am Ende ein total gutes Bild aber einen miserablen Ton hast.
In unserem Beamer Test weisen wir dich bei den Produktbewertungen aber auch immer wieder auf die Qualität der verbauten Lautsprecher hin.


Schritt 3: Wie viel Geld möchtest Du ausgeben?

Am Ende jedes Kaufes steht immer der Preis und so solltest Du dir vor Abschluss eines Kaufes immer lieber zweimal überlegen ob der Preis wirklich gerechtfertigt ist. Hierbei hilft der Beamer Test dir, wir vergleichen für Dich alle Preise auf einen Blick und das damit verbundene Preis/Leistungsverhältnis.

Beamer Fernbedienung

Allgemein können wir dir empfehlen lieber ein paar Euro mehr zu investieren um wirklich auf lange Zeit gesehen ohne Probleme mit dem gekauften Produkt zu leben. Was nützt dir der billigste Preis, wenn Du am Ende zum Beispiel viel Geld für eine Reparatur ausgeben musst. Falls Du jedoch Laie bist und über deinen ersten Beamer nachdenkst macht es Sinn sich erstmal Gedanken über einen einfacheres, günstigeres Modell zu machen.

Vergewissere dich ob Du das beste Produkt mit dem besten Preis für Dich persönlich gefunden hast und schließe mittels der Hilfe des jeweiligen Beamer Test mit einem guten Gefühl den Kauf ab!


Beamer – das Kino für zu Hause

Statt ins Kino zu gehen, macht man es sich einfach Zuhause bequem – in immer mehr Familien ist das Heimkino fester Bestandteil der Freizeitgestaltung. Bevor es allerdings soweit ist und man sich nach Feierabend oder am Wochenende zurücklehnen kann, muss der heimische Kinosaal geplant werden. Dabei geht es nicht nur um die gemütliche Couch oder den „Kinosessel“.

Gerade über die Hardware entscheidet sich oft, ob das Heimkino sein Versprechen halten kann – oder man Geld für teures Spielzeug ausgegeben hat. Wesentlicher Bestandteil ist heute der Beamer. Dessen Auswahl erfordert vor allen Dingen eines – Zeit und Geduld.

Der Grund: Nicht jeder Beamer ist automatisch fürs Heimkino geeignet. Einige Beamer spielen ihre Stärken eher bei Präsentationen im Büro aus oder überzeugen für die Diashow. Woran erkennt man einen guten Beamer? Welche Eigenschaften muss die Hardware für Filme und Videos mitbringen? Und was ist beim Zubehör unbedingt zu beachten? Fragen, die sich am besten im Zusammenhang mit einem Beamer Test beantworten lassen.


Beamer ist nicht gleich Beamer

Singles oder Familien, welche an die Anschaffung eines Beamers denken, suchen nach dem besten Gerät fürs Geld. Generell muss klar sein, dass Beamer nicht gleich Beamer ist. Je nach Methode der Bilddarstellung unterscheiden sich die Ergebnisse und Stärken der einzelnen Geräte teilweise erheblich.

LCD Beamer

Heute gängig sind das DLP- oder LCD-Verfahren. Beide arbeiten zwar mit einer Beamerlampe als Lichtquelle, der Bildaufbau basiert aber auf grundlegend anderen technischen Prinzipien. Des Weiteren spielt die Beamerlampe eine Rolle. Wer den Projektor für Videos nutzen will, sollte der Auflösung und dem Seitenverhältnis der Projektion genauso viel Aufmerksamkeit wie dem Lichtstrom und Kontrast schenken. Ist etwa der Lichtstrom nicht ausreichend, leuchtet der Projektor nur eine begrenzte Leinwandgröße aus.

Denn: Nicht jeder Beamer überzeugt in diesen Bereichen. Hinzu kommen weitere Aspekte. Beispiel: LCD Beamer sind temperaturempfindlich, was eine Kühlung erforderlich macht, die zu störenden Hintergrundgeräuschen führt.


Die Anschlüsse: Masse ist Trumpf

Wer zu Hause einen Beamer nutzen will, hat ganz verschiedene Anwendungen im Hinterkopf. Der Projektor soll Bilder vom Laptop genauso darstellen wie Sportereignisse oder Kinoklassiker. Und vielleicht will man mit dem Beamer auch eine Runde gegen den Nachwuchs an der Konsole antreten. Diese Vielzahl an Aufgaben kann ein Projektor nur dann meistern, wenn er mit einem entsprechenden Umfang an Schnittstellen bzw. Anschlüssen ausgestattet ist.

LCD Beamer Anschlüsse

Neben der digitalen Signalübertragung via HDMI oder DVI sollte ein VGA-Anschluss vorhanden sein. Und auch der USB-Anschluss kann nicht schaden. Parallel bieten viele der neuen Geräte auch Schnittstellen für Audiosignale oder ermöglichen den Anschluss ans TV-Gerät – etwa über die S-Video-Schnittstelle.

Epson Beamer Anschlüsse

Zubehör und Leinwand – Must-have fürs Heimkino

Um das volle Potenzial eines Beamers auszuschöpfen, braucht es das richtige Zubehör. Wichtig sollte eine Fernbedienung sein, die den vollen Zugriff auf alle Funktionen des Geräts erlaubt. Tipp: Wer den Beamer im Heimkino nutzen will, sollte auf beleuchtete Tasten achten. Sofern keine separate Hifi-Anlage vorhanden ist, muss der Beamer mit internen Lautsprechern ausgestattet sein.

Natürlich sollte auch die Montage eine Rolle spielen. Nicht alle Geräte sind fürs Anbringen an die Decke geeignet. Und auch dem Thema Leinwand ist Aufmerksamkeit zu schenken. Wo es der Platz erlaubt, bietet sich eine gerahmte Leinwand an, da hier die Spannung störende Wellen im Material vermeiden hilft.


Was kommt nach dem Beamer Test?

Mit dem Beamer Test findet man den Projektor, der allen Aufgaben perfekt gewachsen ist. Dennoch kann man den Beamer noch nicht in vollen Zügen genießen. Damit die Bildqualität stimmt, sind Beamer und Leinwand im richtigen Abstand zueinander zu positionieren. Und auch der Betrachter sollte die optimale Position finden.

Beamer Steuerelemente

Im letzten Schritt nach dem Aufstellen bleibt noch die Ausrichtung und Kalibrierung des Beamers. Hiermit wird das Bild perfekt auf die Leinwand abgestimmt – etwa wenn Verzerrungseffekte auftreten, das Video unscharf ist oder die Farben unnatürlich wirken. Passen alle Einstellungen, wird der Beamer zur Alternative zum Kinosaal.


LED Beamer

LED Beamer können heutzutage nicht nur wegen ihrem geringen Stromverbrauch punkten. Dank neuster Technik haben LED’s eine viel höhere Lebensdauer (bis zu 50.000h) und überzeugen auch durch tolle Farben und eine gute Performance.  Doch wie funktioniert die Lampe von einem LED Beamer genau und warum sind sie so effizient? Wir wollen alle deine offenen Fragen klären!
Wie bereits schon erwähnt werden LED Beamer wegen ihrem geringen Stromverbrauch immer beliebter. Aber auch andere gute Eigenschaften könnten dich überzeugen zu einem LED-Beamer zu greifen. Nun wollen wir dir die Vorteile und Nachteile von LED Beamern aufzeigen!


Vorteile

  • stromsparend (dadurch geringere Kosten und umweltschonend)
  • kein Flackern im Bild („Regenbogeneffekt„)
    • Dieses Flackern tritt vor allem bei herkömmlichen DLP-Beamern auf und ist sehr störend.
  • natürliche Farbdarstellung durch ein extrem weites Farbspektrum
    • Filme, Videos oder auch Konsolenspiele wirken viel lebendiger und farbenfroher.
  • sehr lange Lebensdauer von bis zu 50.000h (spart Geld/nachhaltig)
  • keine starke Erhitzung bei fortgeschrittener Benutzung
    • Kein starkes Kühlungssystem von Nöten, das sehr laut ist. (spart Geld und Gewicht)
  • leichter und kompakter dadurch mehr Flexibilität und Mobilität

Nachteile

  • oft sehr teuer in der Anschaffung
  • häufig nicht so lichtstark wie LCD- DLP-Beamer
    • Dadurch Probleme bei der Benutzung in hellen Räumen.
  • Projektionsfläche nicht so groß (Einschränkung)

Wie Du siehst überwiegen die Vorteile jedoch gibt es auch ein paar wichtige Punkte die gegen einen LED-Beamer sprechen. Wenn du einen Beamer suchst mit dem Du Präsentationen und Vorträge halten willst solltest Du die eher Gedanken über eine LCD- oder DLP-Beamer machen. LED-Beamer sind häufig nicht lichtstark genug um Grafiken, Bilder und Videos in hellen Räumen gut, erkennbar an der Wand darzustellen und das könnte deinen Vortrag kaputt machen.

Wenn Du jedoch auf der Suche nach einem Projektor bist, mit dem du zuhause richtig Spaß haben willst, können Wir dir empfehlen die Gedanken über einen LED Beamer zu machen!


Aufbau einer LED

Damit Du verstehst wie eine LED funktioniert und warum Du dich für einen LED Beamer entscheiden solltest musst Du verstehen auswelchen Bestandteilen eine LED (Leuchtdiode) besteht. Der Aufbau einer LED ist sehr einfach es gibt im Wesentlichen vier wichtige Bestandteile. Die zwei Basisbauteile sind die Anode und die Kathode. Auf der Kathode befindet sich der LED Chip, das Herzstück einer LED. Mit einem Golddraht ist dieser Chip mit der Anode verbunden. Auf der Oberseite des Chips befindet sich ein Reflektor. Umschlossen werden diese Bestandteile von einer Kunststofflinse und so geschützt.


Wie funktioniert eine LED?

Der Stromfluss zwischen der Anode und der Kathode wir durch den Bonddraht (bzw. Golddraht) gewährleistet. Neben diesem Draht befindet sich auf dem Kopf der Kathode der wichtigste Bestandteil der LED. Der Chip der sich in einer Reflektorwanne befindet. Diese Reflektorwanne sorgt für eine hohe Lichtausbeute und verstärkt die Wirkung der LED.

Der Chip ist ein Halbleiterkristall aus zwei verschiedenen Materialien. Diese beiden Materialien unterteilt man auch in zwei Schichten, nämlich in die n- und p-Schicht. Diese beiden Schichten haben einen unterschiedlichen Ladungszustand. n-Schicht=negativ geladen & p-Schicht=positiv geladen.
Die n-Schicht besitzt einen Überschuss an Elektronen. Die p-Schicht hat dabei einen Elektronenmangel in dieser Schicht befinden sich die sogenannten „Elektronenlöcher“.  Zwischen diesen beiden Schichten gleicht sich die Ladung aus und ist so neutral. Es findet kein Stromfluss statt.

Wird nun jedoch eine Spannung angelegt beginnt der Stromfluss in der Richtung: n-Schicht –> p-Schicht. Die Elektronen kombinieren sich nun mit der sich in der p-Schicht befindenden positive Ladung. Die „Elektronenlöcher“ fangen die Elektronen sozusagen ein. Bei diesem Vorgang entladen sich die Elektronen und geben Lichtblitze ab, die dann für die Helligkeit verantwortlich sind. Je nach Spannungsstärke können diese unterschiedlich stark werden und somit kann die LED stärker oder schwächer leuchten.


Beamer als Heimkino

Beamer sind nicht nur bei einer Präsentation im Büro sehr beliebt, sondern auch im privaten Bereich werden Beamer immer häufiger verwendet. Die Geräte sind selten sehr günstig zu bekommen und kaum einer kann sich solch ein Objekt nebenbei leisten. Bei einem Blick ins Internet wird man schnell feststellen, dass es eine große Auswahl an bei den verschiedensten Anbietern gibt und hierbei sind die Preise noch verschieden. Angebracht ist da auf jeden Fall ein Beamer Vergleich.


Welche Vorteile hat ein Beamer Vergleich?

Beim Beamer Vergleich finden sich zahlreiche Möglichkeiten, die gewünschte Preisklasse und auch die Art des Beamers einzugeben. Schon werden sehr viele Geräte vorgestellt und das in einer Übersicht. Deutlich sind dabei auch die Anbieter zu erkennen und schon kann das günstigste Gerät gefunden werden. Vor allem auch ältere intakte Geräte können gefunden werden. Dabei muss man die Produkte bei einem Beamer Vergleich nicht gleich kaufen.

Man kann Beamer auch nur für einen bestimmten Anlass ausleihen. Neuheiten mit der integrierten LED-Technik sind mitunter noch sehr preisintensiv und zudem werden die Geräte nicht allzu oft genutzt, daher ist die Leihvariante, vor allem im privaten Bereich, auch eine gute Alternative. Im Büro sieht es da schon ein wenig anders aus. Hier wird ein Beamer sehr oft benutzt. In Kombination mit einem PC können Daten oder auch Filme abgespielt werden. Hier ist es meist lohnenswerter, sich solch ein Gerät zu kaufen. In jedem Fall ist ein Beamer Vergleich sehr sinnvoll.


Lohnt sich ein Beamer Vergleich?

Bei einem Beamer Vergleich wird man die unterschiedlichsten Geräte finden und dies auch zu unterschiedlichen Preisen. Aus diesem Grund ist es lohnenswert, solch einen Vergleich vorzunehmen. Zudem schont man den eigenen Geldbeutel und man kann sich bereits vor dem Kauf über die Vorteile und Nachteile des Geräts informieren. Ein Beamer Vergleich im Internet ist kostenlos und bringt schnell einen ersten Überblick.


Die häufigsten Fragen zum Beamer

Wie kann der Beamer an den Laptop angeschlossen werden?

Prinzipiell lässt sich zwischen Beamer und Laptop auf verschiedenen Wegen eine Verbindung herstellen. Der über Jahre hinweg gängige Standard war die Übertragung von Bildinformationen über ein sogenanntes VGA-Kabel. Letzteres gehört auch heute häufig noch zum Lieferumfang für den Beamer. Dieses wird einfach in die entsprechende VGA-Ein-/VGA-Ausgangsbuchse eingesteckt.

Das Problem: Umfasst eine Präsentation auch Audiosignale und ist der interne Lautsprecher des Laptops zu schwach, um diese in ausreichender Qualität abzuspielen, muss eine weitere Verbindung geschaffen werden – über ein entsprechendes Audiokabel.

Moderne Geräte – sowohl seitens des Laptops als auch beim Beamer – sind inzwischen mit einer weiteren Schnittstelle für die digitale Informationsübertragung ausgestattet. Die Rede ist vom HDMI- oder dem DVI-Anschluss. Ist das entsprechende Kabel vorhanden, lassen sich Beamer und Laptop auch auf diesem Weg problemlos miteinander verbinden. Wichtig: Nach dem Anschluss ist zu prüfen, ob zwischen Laptop und Beamer eine Synchronisation stattfinden kann.

Wie kann der Beamer an einen TV angeschlossen werden?

Hinsichtlich der Verbindung zwischen Beamer und Fernsehgerät sind verschiedene Optionen denkbar. Realisiert wird die Verbindung am schnellsten bei modernen TV-Geräten und Beamern über ein HDMI-Kabel. Der Vorteil: Dank digitaler Informationstechnik werden per HDMI nicht nur die Videoinformationen übertragen, auch Audiosignale lassen sich so übermitteln.

Sofern es sich um ein älteres Modell handelt, ist der Anschluss über einen SCART-Anschluss vorzuziehen. Das Problem: Nicht jeder Beamer verfügt über einen entsprechenden Eingang. Es ist daher mitunter notwendig, einen SCART-Adapter auf S-Video zu verwenden. Dieser lässt sich in der Regel über den Fachhandel beziehen.

Wie Beamer kalibrieren?

Ein Beamer soll Farben so darstellen, wie sie im Alltag wahrgenommen werden. Leider ist dies nicht immer der Fall. Aufgrund verschiedener Einflussfaktoren stimmen Schärfe, Kontrast, Farbe und Sättigung nicht immer mit dem gewünschten Ergebnis überein. Beamer lassen in den entsprechenden Bereichen Veränderungen der Einstellungen zu.

Die Kalibrierung kann entweder ein Profi kostenpflichtig erledigen oder man nimmt Anpassungen an einem Testbild entsprechend der Bedienungsanleitung am Gerät (beispielsweise über die einzelnen Menüpunkte in der Softwaresteuerung) selbst vor. Hier kann es sich auszahlen, zu entsprechenden Softwarehilfen zu greifen, um das Kalibrieren zügig hinter sich zu bringen. Kalibriert werden in der Regel Helligkeit, Schärfe, Kontrast, Farbton und Farbsättigung.

Wie Beamer an Receiver anschließen?

Der Anschluss eine Beamers an den Receiver zum Anzeigen des TV-Signals lässt sich bei den meisten aktuellen Modellgenerationen einfach über den HDMI-Anschluss realisieren. Dazu werden die beiden Geräte miteinander verbunden, der Beamer nach Inbetriebnahme eingestellt und das TV-Signal über die Fernbedienung ausgewählt.

Diese Vorgehensweise lässt sich meist sowohl auf den Kabel- als auch Satellitenreceiver anwenden. Sofern es sich um ein älteres Modell handelt, wird die Verbindung häufig über ein VGA-Kabel hergestellt. Zu beachten ist, auf welchem Weg die Audiosignale ausgegeben werden – also ob dies über interne Lautsprecher des Beamers erfolgen soll bzw. über die Hifi-Anlage.

Hinweis: Im Vorfeld ist zu prüfen, inwiefern die Schnittstellen bei Beamer und Receiver zueinander passen. Gegebenenfalls sind im Fachhandel entsprechende Adapterlösungen zu erwerben.

Wie kann man den Beamer ausrichten?

Beim Beamer ist die optimale Darstellung oft ein Problem. Wird das Bild nicht mittig oder verzerrt dargestellt, stehen verschiedene Lösungsansätze zur Wahl. Beispielsweise lässt sich durch im Gehäuse sitzende Füße die vertikale Position ändern. Sofern das Bild in der Horizontalen bewegt werden muss, kann mit der Option Lensshift gearbeitet werden. Wirkt das Bild verzerrt, wäre an die Trapezkorrektur zu denken.

Parallel kann sich eine positive Veränderung auch durch einen größeren oder kleineren Abstand zwischen Beamer und Leinwand ergeben – oder durch die Arbeit mit der Zoom-Funktion des Beamers.

Wie funktioniert ein Beamer?

Der Beamer basiert im Prinzip auf einer Kombination aus Lichtquelle, Videoprozessor, darstellenden Elementen und der Linse, durch welche die Bilder auf die Darstellungsfläche projiziert werden. In den ersten Modellgenerationen vor allem als Röhrenprojektor entwickelt, arbeiten moderne Beamer in der Regel nach dem DLP- oder LCD-Verfahren.

Letzteres arbeitet mit LCD Chips, durch welche Licht der drei Grundfarben fällt und die ähnlich einer Diaprojektion funktionieren. DLP Beamer funktionieren anders. Hier wird weißes Licht durch einen Farbfilter geworfen. Von hier aus trifft es auf einen Chip, der durch ein Spiegelsystem letztlich für die Darstellung des Bildes sorgt. Jedes der beiden aktuellen Standardverfahren hat für die Darstellung von Videos und Bildern Nach- bzw. Vorteile.

Wie schließe ich einen Beamer an?

Grundsätzlich ist in diesem Zusammenhang zwischen verschiedenen Situationen zu unterscheiden. Sichergestellt werden muss prinzipiell die Stromversorgung über das mitgelieferte Netzkabel. Hinsichtlich der anderen Anschlüsse ist entscheidend, welches „Eingabegerät“ verwendet wird – also ob ein TV-Gerät, Laptop oder Receiver das Bildsignal liefern soll.

Moderne Beamer werden in den meisten Fällen über das HDMI- oder VGA-Kabel angeschlossen. Bei älteren Modellen geben die vorhandenen Schnittstellen die Anschlussmöglichkeit vor. Sofern der Beamer auch Audiosignale ausgeben soll, ist je nach Anschlusstyp eine zusätzliche Verkabelung der Geräte miteinander vorzunehmen.

Wie weit muss ein Beamer von der Wand entfernt sein?

Diese Aussage ist nicht ohne Weiteres zu beantworten, da hier verschiedene Faktoren eine Rolle spielen. Neben spezifischen Eigenschaften des Beamers ist das Seitenverhältnis der Darstellung (z. B. 16:9 oder 4:3) genauso entscheidend wie die Frage, welche Projektionsfläche der Beamer abdecken soll. Dabei gilt die Faustregel, dass eine größere Darstellungsdiagonale einen größeren Abstand zur Wand erforderlich macht.

Ebenfalls zu berücksichtigen ist aber auch die Raumgröße. Hintergrund: Der Abstand des Betrachters sollte in etwa der doppelten Bildbreite entsprechen. Damit werden gerade kleinere Räume für den Beamer zu einer Herausforderung, da hier sowohl der Abstand des Betrachters und des Geräts zu berücksichtigen ist.

Wie lange hält ein Beamer?

Die Lebensdauer eines technischen Geräts lässt sich im Vorfeld nur sehr schwer einschätzen, da unterschiedliche Aspekte Einfluss haben. Beim Beamer ist unter anderem die Methode der Bilddarstellung ein Faktor. Beispiel: Beim LCD-Verfahren sind die Bildkristalle einerseits anfällig gegenüber höheren Temperaturen. Auf der anderen Seite kann es nach mehreren tausend Betriebsstunden zu Beeinträchtigungen der Darstellungsqualität kommen.

Und letzten Endes ist auch die Lebensdauer der Beamerlampen begrenzt. In einigen Fällen sind Ausfälle bereits nach 2.000 bis 3.000 Betriebsstunden möglich. Deutlich höher ist die Lebensdauer beim LED-Beamer.

Was ist beim Beamer Kauf zu beachten?

Beim Kauf eines neuen Beamers spielen ganz unterschiedliche Aspekte eine Rolle. Zu beantworten ist beispielsweise der Aufgabenbereich. Sind eher Grafiken und Texte darzustellen oder will man ein Heimkino aufbauen. Generell haben die einzelnen Darstellungsverfahren unterschiedliche Vorzüge. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie häufig der Beamer genutzt werden soll.

Gerade die Beamerlampen können zur Schwachstelle und teurem Ersatzteil werden. Wer das Gerät häufig braucht, muss hier auf Qualität setzen. Ebenfalls wichtig sind die Anschlüsse, da ältere Receiver oder TV-Geräte nicht unbedingt zum neuen HDMI-Anschluss kompatibel sein müssen. Generell hat man sich vor dem Kauf zu fragen, welche Eigenschaften die größte Aufmerksamkeit genießen. Und muss anschließend Features wie:

  • Auflösung
  • Betriebslautstärke
  • Anschlüsse
  • interne Lautsprecher und
  • Leuchtstärke

beurteilen.

Beamer – was ist besser DLP oder LCD?

DLP- und LCD-Beamer haben jeweils eigene Vor- und Nachteile. Daher ist es schwierig, eines der beiden bildgebenden Verfahren klar zu favorisieren. So bestechen LCD-Beamer beispielsweise durch den Preisfaktor und die scharfe Abgrenzung der Pixel. Zudem ermöglicht die LCD-Technik eine kompakte Bauweise.

Auf der anderen Seite ist der LCD-Beamer temperaturempfindlich und es droht nach einiger Zeit ein Memory-Effekt. Beim DLP-Verfahren ist die Temperaturanfälligkeit weniger stark ausgeprägt und die Geräte punkten durch einen besseren Kontrast. Nachteilig kann sich der Regenbogeneffekt durch das Farbrad auswirken und die fehlende Farbtreue.

Beamer – was für eine Leinwand?

Um exzellent Videos und Bilder darstellen zu können, braucht der Beamer die passende Leinwand. Neben der Größe spielen hier auch das Material und Art der Aufstellung eine Rolle. Rahmenleinwände überzeugen durch die perfekte Spannung, haben gegenüber der Rollo- oder Stativleinwand aber Nachteile im Handling.

Die Größe hängt vom Darstellungsverhältnis des Beamers und dem Abstand zwischen Betrachter und Projektionsfläche ab. Bezüglich des Materials ist ein Gain-Faktor von 1 bis 1,2 für Darstellungen im Innenraum die passende Wahl.

Wann muss man die Beamer Lampe wechseln?

Da Lampen im Beamer keine unbegrenzte Laufzeit haben, lassen sich nach einiger Zeit Veränderungen im Bild erkennen. Verschwimmende Kontraste oder Gelbstich sind ein Anzeichen dafür, dass die Lampe in ihrer Leistung deutlich nachlässt und ausgetauscht werden muss. Ein weiteres Indiz ist eine sehr hohe Anzahl von Betriebsstunden.

Wer sich unsicher hinsichtlich der Leistung der Beamerlampe ist, kann über eine Messung des Lichtstroms die aktuelle Lumen-Werte bestimmen und mit den Soll-Angaben des Datenblatts zum Beamer vergleichen.

Seit wann gibt es 4k Beamer?

Einige Hersteller haben 2014 die ersten Geräte dieser neuen Beamergeneration vorgestellt. Allerdings waren diese Geräte Anfangs sehr teuer, dadurch waren die 4K Beamer nicht so verbreitet.

In Zukunft dürfte Trend aber wahrscheinlich eher in die Breite gehen, was möglicherweise auch Auswirkungen auf den Preis haben wird.

Wie lange halten Beamerlampen?

Die Lebensdauer der Lampen im Beamer ist unterschiedlich. Je nach Qualität ist heute von einer Betriebsstundenanzahl zwischen 2.000 bis 6.000 Betriebsstunden auszugehen. Die in LED-Beamern verbaute Technik kann mit deutlich besseren Ergebnissen punkten, hier ist eine teils fünfstellige Anzahl von Betriebsstunden möglich.


Top 10: 4k Beamer

AngebotBestseller Nr. 1
Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Beamer (4K, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI, 10 Watt Lautsprecher, 1.2x optischer Zoom, HDR) weiß
  • DLP Beamer; Anwendungsbereich: Heimkino, Spiel&Spaß
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K UHD)
  • Kontrast/Lumen: 3500 Lumen, 12000:1 Kontrast
AngebotBestseller Nr. 2
Epson EH-TW7000 4k Pro-UHD 3LCD-Beamer (Kontrastverhältnis 40.000:1, Weiß- und Farbhelligkeit 3000 Lumen, ohne Lautsprecher)
  • Durch die beeindruckende Bilddiagonale von 12,7 m erreichen Sie auch zu Hause das typische...
  • Hohe Helligkeit und intensive Farben durch Weiß-/Farbhelligkeit von 3.000 Lumen, das hohe...
  • Plug-and-Play, schließen Sie einfach ein Streaming-Gerät an die Rückseite des...
Bestseller Nr. 3
Beamer, APEMAN Native 1080P Full HD Projektor, 300'' LED Display Unterstützt 4K Video, ±25° Fern Elektronische Korrektur, kompatibel mit HDMI/USB/Smartphone/Laptop/TV Stick/PS4/Xbox, Für Heimkino
  • 🔥 【1920*1080P Native Auflösung】 Mit der nativen Full HD1080P-Auflösung und dem...
  • 🔥【Digitale Trapezkorrektur】 Ausgestattet mit einer erweiterten horizontalen und...
  • 🔥【300 "Bildschirm Heimkino】 300 "maximaler Bildschirm und...
AngebotBestseller Nr. 4
Viewsonic X10-4K UHD Heimkino LED Beamer (4K, 2.400 Lumen, Rec. 709, HDR, 2x HDMI, USB, USB-C, WLAN Konnektivität, Bluetooth, SD-Kartenleser, 2x 8 Watt Lautsprecher) anthrazit-metallic
  • LED Beamer; Anwendungsbereich: Heimkino, Spiel&Spaß
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K UHD)
  • Kontrast/Lumen: 2400 Lumen, 300000:1 Kontrast
AngebotBestseller Nr. 5
Epson EH-TW7400 4K Enhancement UHD 3LCD-Beamer (3.840x2160p, HDR, 3D, 2.400 Lumen, Kontrast 200.000:1, Motori. Lens-Shift) Weiß
  • Ultimative Bildqualität: Der EH-TW7400 bietet die ausgereifte Epson Frame Interpolation,...
  • Flüsterleise: Mit gerade mal 20dB(A) im Eco Modus. Flüsterleise ist der passende Begriff...
  • Einfache Installation
AngebotBestseller Nr. 6
LG Beamer HU80KS bis 381 cm (150 Zoll) CineBeam Laser 4K UHD Projektor (2500 Lumen, HDR10, smarte Funktionen, Laser 20000) schwarz
  • 4K Laser Projektor (8,3 Mio Pixel) in extravagantem prämiertem Design - nicht nur zur...
  • Hohe Helligkeit von max. 2500 Lumen und hoher Kontrast von 150.000:1 sowie HDR10...
  • 1.2x optischer Zoom zur flexiblen Platzierung im Raum, automatische vertikale...
AngebotBestseller Nr. 7
BenQ W2700 Heimkino DLP-Projektor (4K UHD, HDR, 95% DCI-P3, 2000 ANSI Lumen, 30.000:1 Kontrast)
  • Typ: DLP Beamer; Anwendungsbereich: Heimkino
  • Auflösung: 3840 x 2160 Pixel (4K UHD); Kontrast/Lumen: 2000 ANSI Lumen, 30.000:1 Kontrast
  • Features/Anschlüsse: Cinematic Color (95% DCI-P3), HDR Pro (HLG + HDR10), Motion Enhancer...
AngebotBestseller Nr. 8
Videoprojektor,YABER Beamer 6800 Lumen,Native 1080P Beamer,Beamer Heimkino Full HD , mit ±50°4D Trapezkorrektur Unterstützt 4k & Zoom,LCD LED Projektor Kompatibel mit Telefon,PC,TV Box,PS4
  • 【Innovative 4D-Trapezkorrektur und Zoomfunktion】 Unser HD-Projektor ist der erste...
  • 【1080P Native Resolution (1920 * 1080), Unterstützung von 4k-Video】Der Projektor mit...
  • 【HIFI-Stereoklang und neuestes fortschrittliches Kühlsystem】Der Y30-LED-Projektor...
Bestseller Nr. 9
BenQ TK800M DLP Projektor (4K UHD, HDR, 96% Rec. 709, 3840 x 2160 Pixel, 3000 ANSI Lumen, 10.000:1 Kontrast)
  • Art: DLP Beamer; Anwendungsbereich: Heimkino und Outdoor
  • Auflösung: 3840x 2160 Pixel (4K UHD); Kontrast oder Lumen: 3000 ANSI Lumen, 10.000:1...
  • Features: Anschlüsse: Cinematic Color (96 Prozent REC. 709), HLDPlusHDR10, Upscaling von...
Bestseller Nr. 10
XGIMI H2, 4K 1080P Intelligenter Beamer 1350ANSI lm Heimvideosystem WiFi Bluetooth/Harman /Kardon Speakers, Autofokus, Android 6.1 Videoprojektor, Außenprojektor 30,000 Hours LED Lamp Life
  • 【AUSSERORDENTLICHE BEOBACHTUNGSERFAHRUNG】: Intelligenter Beamer TRUE 1080p bietet eine...
  • 【BESONDERE HELLIGKEIT】: Genießen Sie unglaubliche beamer full hd 1350 ANSI-Lumen...
  • 【POWERFULL CINEMATIC SOUND】: In Zusammenarbeit mit Harman Kardon bietet der H2...

Letzte Aktualisierung am 7.08.2020 um 01:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

PRODUKT KONFIGURATOR

SCHRITT 1: Wie soll die Preisklasse des Produkts sein?



Schreibe einen Kommentar